Das Duale Bildungssystem ist der neue Exportschlager aus Deutschland.

Nicht nur die Tochter des US Präsidenten, sondern auch viele Bildungspolitiker aus dem Ausland interessieren sich für unsere Berufsbildung. Von gesteigertem Interesse scheint dabei zu sein, wie die Zusammenarbeit der Schule mit den Betrieben und Innungen funktioniert. Um Fragen dazu auch in einem persönlichen Austausch zu klären, besuchte Anfang November eine 25köpfige Delegation aus Nantong, China, das Berufskolleg in Köln-Porz.

Nantong ist mit mehr als 7 Millionen Einwohnern dabei zwar deutlich größer als Köln, das System der dualen Ausbildung scheint jedoch auch für die chinesische Bildung sehr attraktiv.

 

25köpfige Delegation aus Nantong, China

Der stellvertretende Schuldirektor, Dr. Tim Strater (Bildmitte), präsentierte kurz das Bildungssystem und führte anschließend durch die Schule.
Die Delegationsteilnehmer nahmen dabei sehr dankbar viele Anregungen auf.