Porz-Online.de - Lokalzeit

Veedel: Köln Porz Langel

kg loestige langelerTrockener Rosensonntagzug,
gelungene After-Zoch-Party,
passendes Motto 2020

Mit Worten des Dankes begann Tom Pfeiffer, Präsident der KG, das gemeinsame Fischessen der Löstigen Langeler, dass am 08.03.2019 imVereinslokal der Alten Schmiede stattfand. Der erste Dank ging an Andreas Nothelfer, der sich mit seinem Team des Strandbades jahrelang für das Fischessen der K.G. verantwortlich zeigte. Tom Pfeiffer dazu: „Deinen Entschluss das Strandbad zu schließen, kann die KG sehr gut nachvollziehen, dennoch macht es uns traurig wenn ein Kapitel Langeler Geschichte vorerst zu macht“

Der nächste Dank ging an Martina Doufrain und Ihrem Schmiede-Team das der KG, nicht nur über die Jecken Tagen, immer eine Heimat bietet. Vor dem Essen blickte Zugleiter Marco Geister auf den Langeler Rosensonntagszug zurück, „auch in diesem Jahr hat die Zugleiterlaterne der K.G. den Weg gut beleuchtet, nun hat sie ihren Dienst getan“ und übergab sie für den wohlverdienten Sommerschlaf an Tom Pfeiffer zurück.

383 Zugteilnehmer waren mit viel Spaß und Freunde beim Zug dabei“ so Marco Geister „und zogen in knapp zwei Stunden durch die Langeler Straßen. Auch in diesem Jahr wurden keine Pflaster & Co gebraucht.“ Ein besonderer Dank ging an den scheidenden Dorfsheriff Conny Hoffmann. Marco Geister dazu „die K.G. wünscht einen wohlverdienten Ruhestand und wir hoffen ihn auch im nächsten Jahr, wenn auch dann in zivil, am Langeler Zug zu sehen“

Geschichte(n) von Langel Chronik eines Stadtteils

Auf 240 Seiten hat ein engagiertes Team von Heimatforschern (Benno Krix/Gerd Matthiae) Journalisten (Manfred Loosen/Volkmar Schultz/Jürgen Schumann) eine Fortführung der Langeler Geschichten zusammengetragen. Bei der Präsentation des Buches übergab Klaudia Odenthal, Ortsringvorsitzende und das Redaktionsteam den anwesenden Sponsoren und Autoren ihr persönliches Exemplar und ein „Honorar“ an die Mitwirkenden. Mit den Worten jede Arbeit „jede Arbeit hat ihren Lohn“ übergab der Ortsring in Ermangelung finanzieller Ressourcen den betreffenden Personen „ein Appel un en Ei“.

Leider war der „Hochwasserpapst von Köln“ Reinhard Vogt während der Veranstaltung nicht in Langel, sondern in Bayern wegen Hochwasserschutzmaßnahmen unterwegs. Er sicherte in einem Schreiben, dass an diesem Abend verlesen wurde, den Langelern zu, diesen Teil in einer separaten Veranstaltung seinen Artikel zu lesen und evtl. Fragen zu beantworten. Friedhelm Lietz äußerte spontan: "Das werde ich bei dieser Veranstaltung auch machen, denn schließlich ist die Kanalisierung auch ein Teil des Hochwasserschutzes."

Foto zeigt die Personen in der Alten Schmiede vlnr.: Stadoll, Vogt, Lietz  Nach der Veranstaltung

Foto zeigt die Personen in der Alten Schmiede vlnr.: Stadoll, Vogt, Lietz

kg loestige langelerAm 20. Januar 2019 findet ab 11:00 Uhr in der Gaststätte „Zur Alten Schmiede“ wieder der traditionelle Fastelovendsmaat der KG Rut-Wiess Löstige Langeler statt.

Kostüme, Hüte, Schals und andere Accessoires, aber auch Orden u.v.m. warten darauf als Neu- und Second-Hand-Ware an die Frau oder den Mann gebracht zu werden.

Wer im Keller oder auf dem Dachboden noch Kostüme findet, die nicht mehr passen oder nicht mehr gefallen, kann diese gerne in der „Alten Schmiede“ abgeben. Der Erlös des Verkaufes ist für die Jugendarbeit der „KG Rut-Wiess Löstige Langeler“ gedacht.

Und bitte denkt daran „Das Beste ist immer zuerst weg", es lohnt sich also, schon frühzeitig dort zu sein!
Abgabetermine für Kostüme in der „Alten Schmiede“ sind freitags von 18:00-22:00 Uhr.

Martina Doufrain und ihr Schmiede Team sorgen dafür, dass es genug zu Essen und zu Trinken gibt.