10. Februar 2017 Beginn 18.30 Uhr - Einlaß ab 18.00 Uhr, Jakob-Engels-Halle, Eingang Hintergasse

BAUEN-BAUEN-BAUEN so der Konsens aus der Kölner Stadtverwaltung

Wie soll es mit uns Langelern weitergehen * wir bleiben auf der Strecke und unsere Umwelt direkt mit?!?!?!

Wir beklagen unzureichende technische und soziale lnfrastruktur. Aus diesem Grund möchten wir Sie - gemeinsam mit der Vernetzung der Bürgervereine Porz und Poll- informieren über:

  • Verkehr im rrh. Kölner Süden
  • unsäglicher Zustand des Loorweges wegen fehlender Rad- und Fußwege aber auch anderer Langeler Straßen
  • Anforderungen an die Verlängerung der Linie 7 - zumindest bis Lülsdorf
  • Wohnungsbauprogramm 2015 mit zusätzlichen Wohneinheiten
    • ca. 340 in Langel
    • ca. 2.250 in Zündorf (Zündorf II)
    • ca. 1.000 im angrenzenden Rhein-Sieg-Kreis
  • Langeler Auenwald - Naturschutzgebiet / Pflege- und Entwicklungsplan
  • Hochwasser/ Starkregen - sehr hohes Gefährdungspotential
    Ausschluss von Elementarschäden durch die Versicherer, wer versichert dann überhaupt noch?
  • wirtschaftliche Weiterentwicklung von EVONIK, BASELL und SHELL in Zusammenarbeit mit der duisport.ag

und mit lhnen diskutieren, Schon heute sind Sie herzlich eingeladen - Familien, Freunde, Bekannte und Nachbam sind willkommen.

e-max.it: your social media marketing partner