Der Baubeginn des P+R-Parkhauses am Bahnhof Wahn steht unmittelbar bevor.spd

Auf Nachfrage des örtlichen Ratsmitgliedes Christian Joisten teilten die Kölner-Verkehrs-Betriebe (KVB) mit, dass soeben die Baugenehmigung für die Errichtung des Parkhauses erteilt wurde.

Die KVB hat bereits alle Vorbereitungen getroffen, so dass nun die endgültige Beauftragung der Bauunternehmen erfolgen konnte. Die Baumaßnahmen sollen planmäßig Mitte Oktober beginnen.

Da mit einer Bauzeit von 14 Monaten gerechnet wird, kann das Parkhaus nach derzeitigem Planungsstand bis Ende 2018 fertiggestellt werden.. 

„Es freut mich sehr, dass dieses für Wahn so wichtige Parkhaus nun endlich gebaut wird“, kommentiert Christian Joisten die aktuelle Information. „Gerade für die vielen Pendler aus den Ortschaften rund um Wahn macht dieses Parkhaus den Öffentlichen Personennahverkehr deutlich attraktiver. Dies könnte zu einem verstärkten Umstieg vom Auto in die S-Bahn führen, so dass es zu einer weiteren Entlastung der Straßen kommt. Aber auch die Anwohner rund um den Bahnhof Wahn werden von dem Parkhaus profitieren, da ich von einer deutlichen Abnahme illegal abgestellter Fahrzeige in den Wohnstraßen ausgehe“ so Joisten weiter.

Gemäß dem Ratsbeschluss aus dem Jahre 2013 sollen insgesamt 300 Parkplätze auf drei Ebenen entstehen. Mit Fertigstellung des Parkhauses soll zudem auch ein Bewirtschaftungskonzept eingeführt werden, um eine Zweckentfremdung des P+R-Parkhauses durch Flughafennutzer zu verhindern.

e-max.it: your social media marketing partner