Porz-Online.de - Lokalzeit

Veedel: Köln Porz Zündorf

Die Groov-Paten laden alle Mitglieder und Freunde der Groov herzlich zum zweiten Pflegetag  auf dem Freizeitgelände und am Rheinufer ein. Image

 Samstag, dem 09.04.2015, ab 10 Uhr.

Wie immer müssen die  Spielplätze und die Grünflächen  gereinigt werden, ebenso der Bereich des neuen FitnessParcours, der gut besucht wird und auch unter dem Winter gelitten hat. Die Randbepflanzung muss aufgehackt und gehäufelt werden, damit sie sich im Frühling gut entwickeln kann.Die Kübelpflanzen  auf der Brücke und das Rosenbeet auf dem Weg zum Fähranleger bedürfen der ständigen  Pflege, auch mancher Neupflanzung.

Last , but not least, sollten überall die letzten Zeugen des Winters und des hohen Wassers beseitigt werden.

Treffpunkt ist das Teehaus am Ende der Gütergasse in Zündorf.
Hier werden auch die Arbeiten aufgeteilt und die Arbeitsgeräte in Empfang genommen.

Einbahnstraßenregelung in der Westfeldgasse bleibt

Überrascht waren die Zündorferinnen und Zündorfer, als die Verwaltung Ende September einen Teil der Westfeldgasse in eine Einbahnstraße verwandelt hat. Besonders wenig Verständnis wurde dafür aufgebracht, dass die neue Regelung ohne Vorankündigung erfolgte und darüber hinaus kaum ausgeschildert wurde.

„Daraufhin haben einen Antrag in die Bezirksvertretung eingebracht, um diese Verkehrsregelung direkt wieder zurückzunehmen.“ erläutert Lutz Tempel, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und selbst Zündorfer Bürger. Ersetzt werden sollte die jetzige Situation durch geringe bauliche Maß-nahmen wie z. B. Abpollerungen der angrenzenden Gehwegbereiche. Die Verwaltung hatte diese zuvor selbst positiv beurteilt. „Bestärkt wurden wir darüber hinaus, da der Bürgerverein Zündorf speziell zu dieser Problematik eine Unterschriftenaktion gestartet hatte, bei der sich 104 Bürger gegen und lediglich 4 für die Einbahnstraßenregelung entschieden hatten“.

Porzer SPD fordert Rücknahme der Einbahnstraßenregelung in der Westfeldgasse in Zündorf

Vollkommen überrascht waren die Zündorferinnen und Zündorfer, als die Verwaltung Ende September einen Teil der Westfeldgasse in eine Einbahnstraße verwandelt hat. Besonders wenig Verständnis wurde dafür aufgebracht, dass die neue Regelung ohne Vorankündigung erfolgte und darüber hinaus kaum ausgeschildert wurde. So wurde die Sperrung für viele Autofahrer zu einem Ärgernis, das aber nach Wunsch der SPD nicht lange existieren wird.

Wir haben einen Antrag in die nächste Sitzung der Bezirksvertretung eingebracht, um diese neue Verkehrsregelung direkt wieder zurückzunehmen.“ erläutert Lutz Tempel, stellvertretender Fraktionsvorsitzender. „Wir haben überhaupt kein Verständnis für diese Lösung, zumal es bessere Vorschläge gibt, um die Sicherheit zu erhöhen“.

Lutz Tempel schildert, dass die Bezirksvertretung vor etwa einem Jahr einen Prüfauftrag beschlossen hat, der die Verwaltung beauftragt hat, nach einer optimalen Lösung zu suchen und gleichzeitig weitere Umwegfahrten zu vermeiden. „Das ist aber nicht geschehen. Stattdessen hat die Verwaltung nun einfach Fakten geschaffen, die dem Bürgerwillen aber widersprechen.