Das ultimative Trainer-Interview 2011/12

PORZER-FUSSBALL-TICKER +++ SONDERAUSGABE Interview 2012 +++ RSV Urbach +++ PORZER-FUSSBALL-TICKER +++

Das ultimative Trainer-Interview 2011/12


Trotz Winterpause bleibt der Fussballticker Porz-Online.de auch in der fußballosen Zeit am Ball. Dazu haben wir alle Trainer der Porzer Mannschaften angeschrieben und sie herzlich in unsere Redaktion eingeladen. Neben dem üblichen Fachsimpeln soll hier vor allem ein Rückblick über die Vorrunde der Saison 2011/2012 in Erfahrung gebracht werden. In loser Folge werden wir in den nächsten Tagen und Wochen die Statements und Meinungen der verantwortlichen Übungsleiter hier veröffentlichen. Den Anfang macht der Trainer des RSV Urbach I, Mr. Mattes Schmitz.

heute live on stage: Mattes Schmitz (RSV Urbach)

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de:” Lieber Matthias Schmitz, oder besser als "Mattes" bekannt, Herzlich Willkommen in den Räumen der Fussballticker-Redaktion. Mattes, hier in den Redaktionsräumen gibt es unter Fußballern nur das „Du“, von daher musst Du dich jetzt hier ein wenig unterordnen… Heute darfst Du einmal auf dem Chefredakteur-Sessel Platz nehmen und ich habe Dir auch schon ein leckeres Kölsch kredenzt. Toll das Du unserer Anfrage gefolgt bist und Dir hier etwas Zeit für ein kleines Interview rund um den RSV Urbach genommen hast. “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Na das ist doch selbstverständlich. Ich hatte sowieso nichts besseres vor und hab mich vor dem Eintritt hier in die Redaktion noch gut bewaffnet… ;-) Danke für so ein frischgezapftes Kölsch…Prost!“

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “Mattes, nach Beendigung der Vorrunde liegt eure Mannschaft mit 25 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz. Dabei sah es vor einigen Wochen noch so aus, als ob die Mannschaft sich den Zutritt nach ganz oben erspielen könnte. Wie lautet Dein Zwischenresümee für die erste Saisonhälfte? “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Ich denke dass wir in der Hinrunde mit Ausnahme des Starts und der letzten zwei Spiele mit einer neu formierten Mannschaft ganz ordentlich gespielt haben. 8 Spiele ohne Niederlage muss man erst mal bestehen. Dass die Meisterschaft meistens in der Rückrunde entschieden wird, erfahren wir von Jahr zu Jahr. Mit Franc Samson konnten wir leider insgesamt 8 Spiele nicht planen, da er durch eine Rote Karte und Urlaub fehlte. Er ist im Abwehrverbund enorm wichtig und durch sein Fehlen mussten wir öfters improvisieren.“

Der RSV Urbach ist seit dieser Saison die stärkste Macht im Porzer Fussball und lief dem Erzrivalen der SpVg. Porz den Rang ab. Im Sommer begeht der Club sein 100-jähriges Bestehen.

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “Was in ihrem Team besonders auffällt ist die Tatsache, dass die Mannschaft insbesondere in der Offensive, zu viele Chancen links liegen lässt und so meist knappe Ergebnisse zustande kommen. Wie siehst Du das? “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Tja, ich sehe ich spreche hier mit einem Fachmann… (…lacht…) Das sehe ich auch so, aber einen Sahin Eryigit alleine durch Soner Berk zu ersetzen ist nicht einfach. Junge Spieler versuchen es und machen halt mehr Fehler in der Verwertung, jedoch geben wir die Hoffnung nicht auf das dies bald der Vergangenheit angehört. Die linke Seite, auf der Thorsten Franke spielt, war durch einige Verletzungen von „Totti“ immer wieder neu besetzt, sodass es hier an Kommunikationsschwierigkeiten haperte. Die Laufwege waren nicht immer so wie wir es von Totti kennen.“

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “Wie würdest Du grundsätzlich das Team in den Mannschaftsteilen analysieren bzw. beschreiben. Wo hat die Mannschaft Stärken, wo hat sie Defizite, wo ist Nachholbedarf angesagt? “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Im Abwehrbereich stehen wir mit Andy Kreusch und Franc Samson überragend. In der Viererkette ergänzen die Außen mit Bastian Hagen und Roberto Herkendell das Ganze. Die 6er-Position, die variabel mit Markus Geis und Thorsten Harwighorst gespielt wird, kommt immer besser ins Spiel. Lassen wir hier mal die beiden letzten Spiele außer Acht. Im Mittelfeld spielen mit Daniel Blanco und Ladji Koulibaly starke offensive Spieler, die immer für Überraschungen gut sind. Schwach sind wir bis dato genau wie in der letzten Saison am verwerten unserer klaren Chancen. Daran müssen und werden wir arbeiten. “

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “Im vergangenen Jahr habt ihr eine enttäuschende Saison in der Bezirksliga verzeichnen müssen. Diesmal scheint es bis auf die letzten beiden Ligaspiele ein wenig besser zu laufen. Hast Du mit Deiner Crew bzw. der Club denn Pläne ob man in den kommenden Jahren vielleicht wieder von einem Aufstieg sprechen kann? “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Wer sagt er möchte nicht oben mitspielen oder sogar aufsteigen, der lügt. Dies muss nicht nur das Ziel eines Trainers sein sondern noch mehr das Ziel des Teams. Geplant ist allerdings vor der Saison lediglich ein besseres Abschneiden als in der Saison 2010/11. “

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “Aha, ich seh schon, Herr Schmitz ist mit dem Redaktionssessel direkt zum Bierfässchen vorgerückt. Ja richtig, der Sessel lässt sich auch nach hinten in die Liegeposition einstellen… dann steht das Kölsch auf dem Bauch … feiiiiiin… und dann hat man die besten Einfälle zu den gefürchteten Headlines (Überschriften) im Fussballticker…. “

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “Du hast in Deiner Elf viele Individualisten. Wen kannst Du denn für die Vorrunde besonders heraus heben? Wer hat Dich da am stärksten beeindruckt? “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Da möchte ich keinen Einzelnen nennen sondern eher das Kollektiv. An der Torschützen-Liste sieht man, dass jeder in der Lage ist Akzente zu setzen, hier entscheidet dann oft die Tagesform. Ich kann lediglich Marcel Gierens im Tor erwähnen, wenn auch er in den letzten 2 Spielen einen Durchhänger hatte. Er kompensiert bis dato den Weggang von Thorsten Szattkowsky hervorragend. Auch unsere jungen Kevin Rountas und Daniel Martinez wussten im ersten Bezirksliga-Jahr zu überzeugen.“

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “ Wird denn zur Rückrunde noch nachgelegt? Holt ihr noch weiterte Spieler, gehen welche weg? “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Da sich Soner Berk voraussichtlich Richtung SpVg. Porz verabschieden möchte, ist die Überlegung da, jedoch muss da alles passen.“

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “Mattes, die feste Verankerung im Kölner Fußball bringt es nun mal mit sich, dass die meisten RSV-Fans alle eingefleischte FC-Fans sind. Ich denke da insbesondere auch an den Frank Large, Dieter Sanden, Lutz Kornwebel usw. Könnte ich nicht über Dich in diese Riege etwas Bayer 04-Blut reinbringen. Können wir da vielleicht einen Deal machen, das Du für mich ein wenig im Untergrund arbeitest? “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Werner, was hat Dich geritten das Du so mit dem Pillenverein verbunden bist. Mir wird gerade ein wenig schlecht... Du solltest dein Engagement überdenken und zum FC übertreten. Sei froh, dass das hier kaum einer weiß.… (…lacht…). Und jetzt willst Du ausgerechnet mich als Mittelsmann oder V-Mann vor diesen Karren spannen? Ich kann Dir da keine Hoffnung machen, ich sehe auch keinen Wackelkandidaten, das sind alles Männer mit einem großens FC-Herz… aber gut, ich lass Dich nicht hängen… wir machen folgendes:… (… folgender Text musste aus datenschutzrechtlichen Gründen gestrichen werden…). “

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “Viele Zuschauer sind der Meinung das Du alleine für den sportlichen Bereich verantwortlich bist. Dabei hast Du mit Günter Flechtner, Peter Gilges, Frank Large usw. einige Mitarbeiter im Trainer-Stab, die auch für Dich unersetzlich sind. Stell und doch mal die "alten Recken" vor? “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Mit Günter Flechtner gehe ich gemeinsam schon einige Jahre Seite an Seite. Ob beim SV Deutz 05 oder dem SSV Vingst 05, all diese Wege gingen wir zusammen. Selbst in aktiven Jahren kickten wir im gleichen Team was in Köln schon einzigartig ist. Wir kennen uns geschätzte 50 Jahre !!!!!! Da bleibt auch mal kein Auge trocken und Meinungen werden rege diskutiert. Am Ende waren wir uns meistens einig. Peter Gilges kenne ich hier aus Urbach und er ist ein Vollblut-Torwarttrainer. Er hat Höhen und Tiefen hier in Urbach erlebt, jedoch gibt er immer alles. Absolut positiver Typ mit manchmal zu harter Kritik an den Jungs !!!! (… und eine gefürchtete Borussen-Zecke…die Red.) Frank Large kenne ich auch schon länger und unsere Freundschaft ist regelrecht gewachsen. Er selbst hat lange in der Jugend und im Seniorenbereich gearbeitet, in der ich ihn als absoluten Sportsmann der immer ehrlich und korrekt ist, kennen gelernt habe. Gemeinsame Kölner Trainer-Treffs haben wir gestaltet und organisiert. Als Sportlicher Leiter und Koordinations-Trainer der auch noch unsere U 23 leiten soll, haben wir hier den richtigen Mann. Michael Barwinski nach seinem Rücktritt zu ersetzen war sehr schwierig, da er auch ein Vollblut-Arbeiter ist, jedoch denke ich haben wir hier nicht nur kurzfristig einen mehr als guten Ersatz gefunden. “

In dieser Saison soll am Ende ein Spitzenplatz herausspringen. Der RSV fing sich zum Vorrunden-Abschluss zwei bittere Niederlagen ein, womit der Anschluss nach oben ein wenig in die Ferne geriet. Gleich zum Rückrundenstart soll das wieder ausgemerzt werden.

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “Was in der Vorrunde bei der Berichterstattung für den Fussballticker auffiel, war der Umstand, dass es manchmal zu Unstimmigkeiten in Bezug auf die II. Mannschaft kam. Manchmal saßen 16-18 Spieler auf der Ersatzbank der I. Mannschaft, wo die II. Mannschaft schon leichte Personalnöte verspürte. Wie ist das bei Euch zwischen I. und II. so im groben geregelt? “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Auch hier sage ich noch mal ganz deutlich: Wir sind eine Familie auch wenn einige sich darüber kaputt lachen. Diejenigen die am lautesten gelacht haben, haben Stand: heute, ihre Abmeldung in den Kasten geworfen. Aller Anfang ist schwer und ich glaube nicht erst seit heute daran das es immer besser werden wird. Interne Absprachen etc. gehören hier nicht hin. Sorry. “

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “Was??? … Wie bitte??? Ob die Schokolade am Redaktions-Weihnachtsbaum echt ist…??? Natürlich, was denkst Du denn? Bitte???... Ja, ja, Du kannst alles vom Weihnachtsbaum mitnehmen… da links steht der überfüllte Schokoladenpapier-Mülleimer… feiiiiiin … “

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “Mattes, als Fußballer-Urgestein kennst Du auch die momentanen Ereignisse um den Konkurrenten SpVg. Porz. Was denkst Du über die vergangenen Geschehnisse um und im Verein und wie siehst Du den neuen Weg mit der neuen Trainer-Crew um Ümit Bozkurt? “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Die Porzer haben in der Vergangenheit viele Fehler gemacht. Wer hier was schuld ist, kann ich aus der (nahen) Ferne nicht beurteilen. Ob der Weg mit etlichen Neuen, die ja auch erst mal in der Wechselperiode II freigemacht werden müssen, funktioniert bleibt abzuwarten. Ich stelle mir nur die Frage was passiert mit den Spielern die bis dato gespielt haben. Hinzu kommt ein 14 Punkte-Rückstand plus das schlechte Torverhältnis zum rettenden Platz. Ümit Bozkurt schätze ich als guten Kollegen der vieles bewegen kann. Hält er alle bei Laune und kalkuliert auch einen Abstieg in die Kreisliga ein, traue ich der SpVg. in Zukunft vieles zu. …“

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “Du kannst genau wie Kollege Günter Flechtner ja schon auf viele Übungs- und Trainerjahre verweisen. Beschreibe uns doch mal Deine große Fußballer-Laufbahn mit den unzähligen Erfolgen? Wo hast Du gespielt? Wo warst Du Trainer? War der Günter schon immer Dein Begleiter? “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Mein Fußball spielen erlernte ich damals im Top-Verein VfB 05 Köln. Ab dem zweiten in der A-Jugend wechselte ich dann zur Fortuna Köln. 1982 wechselte ich dann zur Borussia Kalk in die Landesliga. Danach spielte ich 2 Jahre in Bayer Dormagen in der Verbandsliga. Danach wechselte ich mit etlichen Größen, unter anderem Franz Wunderlich, Theo Herren, Flemming Lund, Manny Lefkes, Jörg Meerfeld zur Viktoria Köln in die Oberliga. Trainer war hier Willibert Kremer und Wolfgang Jerat. Danach ging mein Weg wieder zur Borussia Kalk, mit denen ich bis zur Verbandsliga aufstieg. Danach spielte ich im „hohen Alter“ noch mal 3 Jahre bei der SpVg. Porz und stieg unter Rudi Wabra noch mal in die Landesliga auf. Danach war ich 8 Jahre in Deutz 05, wobei ich die ersten 3 Jahre als Spielertrainer tätig war. Nach der Trennung half ich für den leider viel zu früh verstorbenen Jörg Weber beim SV Gremberg-Humboldt ein halbes Jahr aus. Danach übernahm ich den SSV Vingst 05 als Tabellenletzter mit 14 Punkten Rückstand in der Kreisliga A. Wir schafften das Wunder Klassenerhalt und ich arbeitete 4 Jahre bis hin in die Bezirksliga. Als dann die Anfrage vom RSV Urbach kam übernahm ich hier die Ära Dieter Hennes. Günter Flechtner war mein Begleiter ab der dritten Saison beim SV Deutz 05. “

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “Für viele Deiner Trainerkollegen gibt’s mit dem herannahenden Winter schon ein paar graue Härchen mehr. Der Grund liegt in der Vorbereitung für die zweite Serie, wo viele Mannschaften in Hallen ausweichen müssen und so viel Matchpraxis verloren geht. Du findest hier in Urbach eigentlich ideale Voraussetzungen vor. Was denkst Du darüber? “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Ideal sind die Voraussetzungen nur wenn es nicht schneit oder gar friert. Der Kunstrasen lässt vieles zu, jedoch auch da müssen wir dann streiken. Letztes Jahr haben wir den Fehler gemacht und alles platt gewalzt durch Trainingseinheiten. Nachteil war hier ganz klar der fest gestampfte Schnee/Eisboden, der sehr lange brauchte ehe er auftaute. Auch wir mussten viele Läufe machen.“

Mit der SpVg. Porz und dem SV Westhoven-Ensen gehört der RSV Urbach zu den wenigen Clubs im Porzer Raum die über eine ansprechende Kunstrasenplatzanlage verfügen.

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “Im kommenden Jahr feiert der Club sein 100-jähriges Bestehen. Eigentlich würde Eurer Mannschaft da ein Aufstieg gut stehen, oder? Wie sieht eure Zielrichtung für die Rückrunde aus, was ist aus Deiner Sicht da noch machbar? Wie sieht die Rückrunden-Vorbereitung speziell aus? “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Wir starten am 15.01.2012 mit unserer Vorbereitung. Mit 3 Trainingseinheiten in der Woche und 7 geplanten Freundschaftsspielen wollen wir nach und nach wieder zur Match- und Wettkampfpraxis kommen. Natürlich verfolgen wir weiterhin das Spitzen-Trio, um im 100-jährigen Jubiläumsjahr das bestmögliche herauszuholen. Ob es am Ende reichen wird bleibt abzuwarten. Für mich werden Meisterschaften in der Rückrunde entschieden und daran werden wir arbeiten. “

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “Mit dem SV Heiligenhaus, Bergfried Leverkusen und dem TuS Lindlar haben sich drei Teams in der Spitzengruppe etwas abgesetzt. Wer wird denn nach Deiner Meinung am Ende die Nase vorn haben oder hast Du noch einen ganz anderen Club auf dem Papier? “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Ja, der RSV Urbach!!! (…lacht…) Wir haben bewiesen das wir noch nicht am Ende sind mit unserer Leistungssteigerung. Wir werden versuchen sie konstanter zu gestalten und dann mal sehen wohin der Weg des RSV geht. Wichtig ist, dass das Team keinen Druck von oben bekommt sondern frei aufspielen kann. “

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “Also das nenn ich ja jetzt eine Überraschung, da zaubert der Übungsleiter Schmitz das nächste Fässchen Kölsch aus dem Ärmel. Du scheinst ja hellseherische Fähigkeiten zu besitzen… Na dann, Prost Mattes! “

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “Ein Wort zu den Schiedsrichtern. Aus unserer Mediensicht kann man sich oft nicht des Eindrucks erwehren, dass manche Spielleiter die ordnungsgemäße Spielleitung auf Teufel komm raus zu 120% durchsetzen wollen. Damit ist dann oft das fehlende Fingerspitzengefühl gemeint, die Verteilungsflut von Gelben Karten, das ständige Unterbrechen bei kleinen Tacklings was dem Spielfluss nicht gut tut, das manchmal unnahbare Verhalten und Auftreten mancher Referees. Wie siehst Du das aus deiner Sicht, zu mal ja in der Bezirksliga fast durchgehend mit Gespann gepfiffen wird? Stehen die Jungs oft zu sehr unter „Beobachtungs-Druck“? “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Dass die Bezirksliga als Trittstufe für die Spielleiter benutzt, wird finde ich grauenvoll. An den Seiten sind sehr oft total „überforderte Kinder“. Fingerspitzengefühl, das mussten wir schon mehrmals erfahren, kennen oder haben die nicht. Wir sind diesem System leider mal ausgesetzt und wenn dem so ist das sich immer wieder alles ausgleicht, dann bin ich zufrieden !!!! Vielmehr ärgert mich, dass wir die klaren Chancen die wir haben nicht ausnutzen, denn dann kann der Leiter pfeifen was er will (…schmunzelt…). “

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “ Mattes, Du hast jetzt die ganze Zeit den Chefsessel in Beschlag genommen. Er scheint Dir zu gefallen.... Zu guter letzt: Der Fussballticker Porz-Online.de besteht in 2012 genau 10 Jahre. Sicherlich ein Grund zum feiern. “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Was? Wie bitte? Schon 10 Jahre? Respekt Herr Kilian…“

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “ Vorletzte Frage: Wie gefällt Dir unsere Fußball-Berichterstattung im Fussballticker, unsere Kommentare, die Aufmachung des Ticker, das gnadenlose und direkte Ansprechen von Themen, hast Du Anregungen was wir verändern sollten, auf wen wir im kommenden Jahr vielleicht mehr eindreschen sollten... ??? “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “Also ich finde Werner Kilian & Co. machen eine Riesen-Job und für mich ist der Fussballticker immer wieder klasse zu lesen. Wer den Humor und die Spitzen da nicht versteht, ist selber schuld. “

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “ Letzte Frage: In den 10-jährigen Feierplanungen des Fussballticker wurde auch schon mal an eine Auswahlmannschaft des „Fussballticker All-Star-Team“ gedacht. Du kannst Dir sicherlich vorstellen, dass da nur die Größten aller Fußballgrößen mitspielen werden. Kannst Du Dir vorstellen dieser mit absoluten Spitzenspielern besetzten Auswahl anzugehören? Ich bräuchte da noch einen der die Bälle hinterm Tor zurück bringt und auch noch einen der hinten alles wegfletscht, könnte ich da vielleicht den „Fletch“ einspannen? “

RSV-Coach Mattes Schmitz: “…(lacht… kriegt sich nicht mehr ein…) Also wenn du vor Ort ein Sauerstoffzelt hast, wird der Fletch (Flech) nicht nein sagen !!!!! Ansonsten musst du mit mir zufrieden sein, denn ich putze unter anderem auch !!!!!! Kostet natürlich ein paar Bierchen !!! …“

* * * * * * * * * *

Redaktion Fussballticker Porz-Online.de: “ Matthias "Mattes" Schmitz, dann bedanke ich mich recht herzlich bei Dir für die Zeit. Ich denke wir packen uns jetzt das Fässchen unterm Arm und dann führe ich Dich mal zur Redaktions-Theke, wo schon so mancher Trainer- und Spielervertrag beschlossen und verkündet wurde.... Danke Mattes! “

* * * * * * * * * *

In der nächsten Ausgabe berichten wir über einen Club der im nächsten Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert. Der alte Traditionsclub will auf absehbare Zeit wieder in die höchste kölsche Kreisliga. Wie das von statten gehen soll wird uns ein sympathischer Jungtrainer berichten.

* * * * * * * * * *

www.Porz-Online.de
Aktuelle Fußball-Berichterstattung aller Porzer Fußballvereine
Redaktion Porz-Online.de -Fußballticker-
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Verantwortlich i.S.d. Red.: Werner Kilian