PORZER-FUSSBALL-TICKER +++ Ausgabe 20 +++ 03.04.2012 +++ PORZER-FUSSBALL-TICKER

Premier de Bezirksliga:

RSV Urbach schlägt sich beim 2:4 in Lindlar selbst ***** SpVg. Porz unterliegt auch dem SC West Köln mit 1:2!

* * * * * * *

Premier A-League:

Prometheus Porz nach 1:0 vs. Stammheim jetzt Tabellenführer ***** RSV Urbach II verliert bei Spho Köln mit 3:2!

* * * * * * *

Premier B-League:

SV Westhoven-Ensen mit sicherem 3:1 über SV Gremberg ***** Germania Zündorf erleidet bitteres 0:1 in L.A. ***** RSV Rath-Heumar nach 2:1 in Deutz weiter im Meisterschafts-Soll!

* * * * * * *

Premier C-League:

SpVg. Wahn/Grengel mit 0:4-Pleite vs. SSV Vingst 05 II ***** SpVg. Porz II unterliegt FC VRBAS mit 0:2 ***** TuS Langel mit letztem Aufgebot 2:1 vs. Union Köln ***** SV Westhoven-Ensen II 4:5-Torpleite vs. SV Gremberg II ***** Germania Zündorf II erkämpft 0:0 in Buchforst!

* * * * * * *

PORZER-FUSSBALL-TICKER +++ Ausgabe 20 +++ 03.04.2012 +++ PORZER-FUSSBALL-TICKER +++

Unser Ergebnisdienst


BEZIRKSLIGA
20. Spieltag, 01.04.2012


In der Premier de Bezirksliga unterlag der RSV Urbach (34) mit 2:4 beim Tabellendritten TuS Lindlar (41). Die Überraschung des Tages gelang Aufsteiger SV Refrath (24), die beim Tabellenführer SV Heiligenhaus (43) mit 3:1 erfolgreich waren. Anschluss gefunden hat auch der Tabellendritte Bergfried Leverkusen (39), die mit einem weiteren "Dreier" den Negativstart korrigieren konnten. Die SpVg. Porz (4) blieb auch gegen den SC West Köln mit 1:2 punktlos. Der Abstand auf den Nichtabstiegsplatz hat sich auf 21 Punkte mit Einberechnung der schlechten Tordifferenz bei noch 10 ausstehenden Matches erhöht. Auf den weiteren Abstiegsplätzen bleiben der SSV Ostheim (13) und Baris Spor Hackenberg (19) hängen.




............4 : 2............

Unmögliche 4:2-Schlappe! RSV Urbach spielt den Tabellendritten aus Lindlar an die Wand und wird für Fahrlässigkeit drastisch bestraft!

Franke und Geis trafen in der ausverkauften TuS-Arena – Coach Schmitz versteht die Fußballwelt nicht mehr – Nächste Woche beim Tabellenzweiten TuS Lindlar zu Gast!

Mit der 2:4-Niederlage beim Tabellendritten TuS Lindlar verpasste der RSV Urbach am gestrigen Sonntag die große Möglichkeit vielleicht doch noch am Thron des 3. Tabellenplatz zu rütteln. Dabei schlug sich der RSV regelrecht selbst, der an eigenem Unvermögen nicht mehr zu überbieten war. So war dann auch die Reaktion von Coach Mattes Schmitz nach Spielende klar: “ Mein Puls ist immer noch auf 200. Der Spielverlauf wurde auf den Kopf gestellt.“

Nach der frühen 0:1-Führung durch einen satten Schuss von Thorsten Franke in der 3. Min. nahmen die Gäste regelrecht Fahrt auf und spielten den Tabellenzweiten auf heimischem Terrain regelrecht an die Wand. Satte sechs 100%-ige Möglichkeiten ließ die Schmitz-Elf mehr als fahrlässig liegen. Die Hausherren kamen überhaupt nicht ins Spiel, fielen nur im ersten Abschnitt durch wüste Fouls auf, dass die Auswechslung von Hagen (20.) und Brendel (30.) zur Folge hatte.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff foulte Herkendell auf der rechten Defensivseite einen TuS-Akteur. Der fragwürdige Freistoß schlug zum Entsetzen aller überraschend ins Tor von Gierens ein – 1:1! Für den Aufstiegsaspiranten ein sehr glücklicher Ausgleichstreffer, der den TuS aber im Spiel hielt. Die Verantwortlichen des RSV attestierten dem Team eine gute Leistung bis auf die eklatante Abschlussschwäche.

Die Spielverteilung setzte sich auch im zweiten Abschnitt fort. Erneut wurde auf dem Arbeitsnachweis der Gäste klarste Einschusschancen verzeichnet, für den TuS stand dann auch dreimal das Aluminium zur Seite. RSV-Recke Düster leistete sich nach 53 Minuten einen vermeidbaren Rempler, der wieder zu einer Freistoßmöglichkeit für den Gastgeber führte. Und wieder schlug das Spielgerät im RSV-Kasten ein, die die Fußballwelt nicht mehr verstanden – 2:1!

Der RSV ließ von seiner Spielweise nicht ab und kam erneut zu Chancen, doch das Tor schien wie vernagelt zu sein. Der TuS bekam jetzt etwas mehr Spielraum, den er im Stile einer Spitzenmannschaft auch eiskalt ausnutzte. So ließ er nach 65 Minuten das 3:1 folgen und setze mit dem Treffer zum 4:1 nur 5 Minuten später noch einen drauf. Der RSV konnte dem Umstand nichts mehr entgegensetzten, kam in der 88. Min. nur noch zum 4:2-Kosmetiktreffer durch Geis.

Kurzkommentar RSV-Coach Mattes Schmitz: „Das solch ein Spiel nicht gewonnen wird habe ich in meinem ganzen Fußball-Leben noch nie erlebt. Bei solch vielen klaren Chancen darf der Schuss nie und nimmer nach hinten los gehen. Heute hat ganz klar die Offensive das Spiel verloren. Ich bin fassungslos und arbeite die Geschehnisse auf.“

So spielte der RSV:
Gierens, Kreusch, Hagen (20. Min. Düster) Harwighorst, Herkendell, Geis, Franke, Brendel(30. Min. Sopcyk) Bernado, Blanco (60. Min. Bors), Martinez


Für die Red. Porz-Online.de berichtete exclusiv: RSV Urbach




............ 1 : 2 ............

1 : 2-Schlappe! Hat sich die SpVg. Porz nach der West-Niederlage endgültig aufgegeben?

Konkurrenz punktet und Bozkurt-Elf schaut zu – Abstand auf Nichtabstiegsplatz auf 21 Punkte bei noch 10 Spielen angewachsen – Nächste Woche beim SV Frielingsdorf!

Nach der neuerlichen 1:2-Heimniederlage gegen den alten Traditionsclub SC West Köln scheint man sich langsam bei der SpVg. Porz mit dem Abstieg vertraut zu machen. Durch die Erfolge der Konkurrenz hat die Bozkurt-Elf jetzt rechnerisch 21 Punkte Rückstand, dabei ist das miserable Torverhältnis einberechnet. Bei noch 10 ausstehenden Ligaspielen ist das ein Unterfangen was nicht mehr zu kitten ist. So können die Verantwortlichen bereits jetzt mit den ersten Planungen für die Premier A-League beginnen. Wer immer noch an etwas anderes glaubt, dem sei hier gesagt, dass ihm sicher nicht mehr zu helfen ist. (WK)


+++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++




Ergebnisse

Fr. 30.03.2012
19:30 Wahlscheider SV  -  SV Frielingsdorf 2 : 0  
 
So. 01.04.2012
15:00 TuS Lindlar  -  RSV Urbach 4 : 2  
15:00 TuS Homburg-Bröltal  -  SSV Ostheim 10 : 1  
15:00 DSK Köln  -  BS Hackenberg 2 : 3  
15:00 Heiligenhaus  -  SV Refrath 1 : 3  
15:00 SpVg. Porz  -  SC West Köln 1 : 2  
15:00 TuS Marialinden  -  CfB Ford Niehl 4 : 1  
15:15 SC Rondorf  -  SV Bergf. Leverkusen 0 : 2  


Tabellen

Aktuelle     Heim     Auswärts     Kreuztabelle
    S G U V  Tore TD Pkt. Kader
1.  Heiligenhaus   20   13   4   3 55 : 27  28   43  
2.  SV Bergf. Leverkusen   20   13   2   5 50 : 34  16   41  
3.  TuS Lindlar   20   12   3   5 44 : 30  14   39  
4.  RSV Urbach   20   10   4   6 43 : 34  9   34  
5.  SC West Köln   20   8   5   7 54 : 36  18   29  
6.  TuS Homburg-Bröltal   20   8   5   7 47 : 29  18   29  
7.  SC Rondorf   20   8   5   7 34 : 35  -1   29  
8.  SV Frielingsdorf   20   8   4   8 40 : 33  7   28  
9.  CfB Ford Niehl   20   8   4   8 37 : 33  4   28  
10.  Wahlscheider SV   20   7   7   6 31 : 35  -4   28  
11.  DSK Köln   20   7   6   7 30 : 21  9   27  
12.  TuS Marialinden   20   7   4   9 37 : 44  -7   25  
13.  BS Hackenberg   20   7   4   9 28 : 39  -11   25  
14.  SV Refrath   20   7   3   10 54 : 45  9   24  
15.  SSV Ostheim   20   2   7   11 24 : 57  -33   13  
16.  SpVg. Porz   20   1   1   18 16 : 92  -76   4  


Vorschauzeitraum 05.04.2012 - 11.04.2012

Do. 05.04.2012
19:30 SV Bergf. Leverkusen  -  Wahlscheider SV
 
Sa. 07.04.2012
16:00 SV Frielingsdorf  -  SpVg. Porz
 
Mo. 09.04.2012
13:15 RSV Urbach  -  SC Rondorf
15:00 SC West Köln  -  TuS Marialinden
15:00 BS Hackenberg  -  TuS Lindlar
15:00 SV Refrath  -  TuS Homburg-Bröltal
15:00 CfB Ford Niehl  -  Heiligenhaus
15:15 SSV Ostheim  -  DSK Köln



PREMIER A-LEAGUE
20. Spieltag, 01.04.2012


In der Premier A-League erklomm der GSV Prometheus Porz (39) mit einem dünnen 1:0-Sieg über TuS Stammheim den Platz an der Sonne. Die Mannschaft profitierte dabei aber vom 1:1-Remis des alten Tabellenführers SV Schlebusch (37). Die Borussia aus Hohenlind-Lindenthal (36) konnte die letztwöchige Schlappe bei den Griechen mit einem 3:1-Erfolg über den SV Deutz 05 II revidieren. Die Erfolgsserie des RSV Urbach II (25) wurde hingegen an der Sporthochschule mit 2:3 jäh gestoppt. Im Keller belegen der SSV Vingst, TuS Stammheim, Casa Espana und Mülheim-Nord weiterhin die Abstiegsplätze.




............1 : 0............

Nossa, Nossa, 1:0! Lethargischer GSV Prometheus Porz ringt mit schwacher Leistung TuS Stammheim nieder! Mannschaft nutzt SVS-Patzer und klettert auf den Champions-Platz!

„Fußballgott“ Dirk Seipp sichert Tabellenführung mit Tor des Tages – Griechen hatten sehr viel Mühe, kamen nicht in Tritt und eine Aluminium-Flatrate – Coach Mule wieder mit zündender und entscheidender Umstellungsidee!

Dann eben jetzt! Mit einem schwachen 1:0 (1:0) über Abstiegsaspirant TuS Stammheim sicherte sich der GSV Prometheus Porz gestern die alleinige Tabellenführung in der Premier A-League. Er profitierte dabei aber vom Remis des SV Schlebusch II, die auf eigener Anlage nicht über ein 1:1 gegen den SV Weiler-Volkhoven hinauskamen. Damit verschaffte sich die Mannschaft von Trainer Angelo Mule passend zum Osterfest eine gute Ausgangsposition für die restlichen 10 Matches.

In den ersten 20 Minuten fand der GSV überhaupt nicht ins Spiel. Die Stammheimer bestimmten die Partie und hatten auch nach 15 Minuten die erste gute Möglichkeit, Götsch und Tonat verhinderten jedoch den Rückstand. Erst nach 20 Minuten besserte sich das Spiel etwas, Tamme setzte den ersten ernsteren Torschuss per Freistoß über das Tor. 10 Minuten später war es der zu jeder Zeit hellwache Götsch, der einen Schuss der Gäste gut parierte. Die anschließende Ecke knallte über Umwegen an die Latte.

Dies schien die Griechen wieder wach zu rütteln. Prometheus stellte nun auf zwei Stürmer um, Barowski kam in die Partie und knüpfte nahtlos an seiner überzeugenden Leistung der letzten Wochen an. Knauf fasste sich bald darauf ein Herz, traf aus gut 25 m an die Latte. Kurz vor der Halbzeitpause folgte der beste Angriff der Partie: Nach Flanke von Becker legte Tamme ab und der nach vorn beorderte Dirk Seipp schloss überlegt zum umjubelten 1:0 ab.

Die zweite Halbzeit begann dann etwas besser, da die Hausherren nun deutlich engagierter und druckvoller zu Werke gingen. Die Angriffe wurden jedoch nicht clever genug zu Ende gespielt. Erst in der 60. Minute setzte sich erneut Dirk Seipp klasse im Strafraum durch, musste jedoch in Rücklage abschließen, der Gästekeeper konnte den Ball noch so gerade über die Latte lenken. Nach einem feinen Zusammenspiel verzog Tonat kurz darauf aus aussichtsreicher Position.

Auch der TuS gab sich nicht auf, übernahm in der Schlussphase nochmals die Initiative. In der 80. Minute landete ein Kopfball nach Flanke von rechts zum Glück für die Griechen am Innenpfosten. Die letzte Chance besaß aber der GSV. Nach einem schnell eingeleiteten Konter spielte man das 3:2-Überzahlspiel aber nicht clever genug aus, Vasilev schoss von rechts knapp neben das Tor.

“Dirk Seipp Fußballgott“ hallte es durch die Stresemann-Katakomben nach dem Match. Kein Wunder, der Allrounder schoss mit seinem Tor des Tages die Griechen an die Spitze und vergab noch ein ganz dickes Ding im zweiten Abschnitt.

Kurzkommentar GSV-Coach Angelo Mule: „Ich denke wir sollten uns kurz freuen das wir gewonnen haben und uns ganz schnell den Mund abputzen. Gegen Deutz am Ostermontag müssen wir uns allerdings um 200% steigern.“

So spielte der GSV:
Götsch - Busse, Becker, D.Seipp, Tonat - Tamme (Brünemann), Spanidis, Knauf, Stojanovic (Stahl), Jung (Barowski) - Vasilev


Für die Red. Porz-Online.de berichtete exclusiv: Florian Drab & Werner Kilian




............3 : 2............

RSV Urbach II gleicht in der 88. Minute bei Spoho aus und fängt sich in der 90. Minute den 3:2-Todesstoß!

Dennis Fey wiegte das Team mit Doppelpack in Sicherheit – Mannschaft wollte "Dreier", erntete teures Lehrgeld – Weiter auf Rang 10 und jetzt kommt Flittard!

Mit der 3:2 (0:0)-Niederlage bei Mitaufsteiger Vorwärts Spoho wurde der gute Rückrundenstart des RSV Urbach II erst einmal gestoppt. Die Mannschaft von Trainer Michael Cwikowski und Horst Fielen bleibt zwar dem unteren Mittelfeld erhalten, sollte aber in den kommenden Spielen auf der Hut sein, um sich das Erarbeitete nicht wieder strittig zu machen.

Nach einigen vergebenen Chancen in der torlosen 1. Halbzeit erhöhte Urbach im 2. Durchgang die Schlagzahl und ging durch Dennis Fey (56.) mit 0:1 in Führung. Die erstaunlich abwartende Elf der Sporthochschule drehte nun auf und kam durch zwei Konter (61./76.) zur erstmaligen 2:1-Führung, ehe Dennis Fey (88.) endlich eine der vielen Möglichkeiten zum erneuten 2:2-Ausgleich nutzen konnte. Urbach wollte nun den Sieg, machte hinten auf und verlor durch einen abermaligen Konter in der Schlussminute auf dem Nordfeld drei Punkte (3:2/90.).


Für die Red. Porz-Online.de berichtete exclusiv: Dieter Sanden





Ergebnisse

So. 01.04.2012
13:00 Schlebusch SV II  -  Weiler-Volkhoven I 1 : 1  
13:00 Lindenthal-Hohenlind II  -  Deutz 05 II 3 : 1  
15:00 Casa Espana I  -  Vingst 05 I 3 : 2  
15:00 Flittard I  -  Poll I 1 : 1  
15:00 Vorwärts Spoho I  -  Urbach II 3 : 2  
15:00 TFC Köln I  -  Dünnwald I 0 : 0  
15:00 Rheinkassel-Langel I  -  Mülheim Nord I 10 : 1  
15:00 Prometheus I  -  Stammheim I 1 : 0  


Tabellen

Aktuelle     Heim     Auswärts     Kreuztabelle
    S G U V  Tore TD Pkt. Kader
1.  Prometheus I   20   11   6   3 39 : 22  17   39  
2.  Lindenthal-Hohenlind II   20   11   4   5 50 : 32  18   37  
3.  Schlebusch SV II   20   10   7   3 43 : 27  16   37  
4.  Weiler-Volkhoven I   20   9   4   7 33 : 28  5   31  
5.  Vorwärts Spoho I   20   8   6   6 40 : 36  4   30  
6.  Deutz 05 II   20   7   7   6 31 : 29  2   28  
7.  Flittard I   20   8   3   9 47 : 32  15   27  
8.  TFC Köln I   20   7   6   7 36 : 38  -2   27  
9.  Rheinkassel-Langel I   19   7   4   8 41 : 32  9   25  
10.  Urbach II   20   7   4   9 42 : 54  -12   25  
11.  Poll I   20   6   6   8 20 : 23  -3   24  
12.  Dünnwald I   20   7   3   10 27 : 41  -14   24  
13.  Casa Espana I   20   5   7   8 31 : 42  -11   22  
14.  Vingst 05 I   19   6   3   10 46 : 53  -7   21  
15.  Stammheim I   20   5   6   9 31 : 39  -8   21  
16.  Mülheim Nord I   20   5   4   11 35 : 64  -29   19  


Vorschauzeitraum 05.04.2012 - 11.04.2012

Mo. 09.04.2012
13:00 Deutz 05 II  -  Prometheus I
15:00 Weiler-Volkhoven I  -  Lindenthal-Hohenlind II
15:00 Vingst 05 I  -  Schlebusch SV II
15:00 Stammheim I  -  Rheinkassel-Langel I
15:00 Mülheim Nord I  -  TFC Köln I
15:00 Dünnwald I  -  Vorwärts Spoho I
15:00 Urbach II  -  Flittard I
15:00 Poll I  -  Casa Espana I


BEST GOALGETTER
2011/2012 IN TOWN

(Stand: 03.04.2012)

Herzlich Willkommen in der Torjäger-Abteilung des Fussballticker Porz-Online. Aufgrund der tollen Erfolge in den vergangenen Jahren hat unser eifriger und treuer Spender es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, für den besten Porzer Torschützen 2011/2012 einen Preis in Form des Torjägerschuh-Pokal, einer Urkunde und 150,-- EUR für die Mannschaftskasse auszuloben. Und das ist noch nicht alles. So sind weitere Preise in der großen Gewinntrommel (siehe unten). Jungs, da lohnt es sich Sonntag für Sonntag richtig ins Zeug zu legen.

Die letztjährige Goalgetter-Trophy 2011 gewann Sahin Eryigit vom RSV Urbach, der mit 18 Liga-Treffern in der Bezirksliga am Platz der Sonne blieb. Ermittelt wurde die Wertung nach einem bestimmten Quotientenschlüssel, der mehr Gerechtigkeit bei der Bewertung der Torjäger garantierte. Diese Art der Torbewertung der einzelnen Spielklassen hat sich bewährt und wird fortgeführt. So dürfte jedem klar sein, dass es bspw. in der Verbandsliga schwieriger ist ein Tor zu erzielen als in der Kreisliga D. Aus diesem Grunde ist nach der „normalen Torschützenliste“ anschließend die für den Fussballticker entscheidende Punktliste abgedruckt.

WE PRESENT:
G O A L G E T T E R 2010/2011



The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE ***

The Biggest Goal-Scorerlist 2011/2012 in Town:

POSITIONPLAYERTEAMGOALS 11/12
1. (1)
Männi Hoffmann
SV Westhoven-Ensen I
20
2. (2)
Patrick Wallasch
TuS Langel
17
3. (3)
Thomas Jacobs
RSV Urbach II
14
4. (4)
Sascha Prusnat
TuS Langel
12
5. (5)
Fabian Schulze
SV Westhoven-Ensen I
11
Sean Kelly
RSV Rath-Heumar
11
7. (7)
Markus Hintzen
FC Germania Zündorf
10
8. (8)
Thorsten Seipp
GSV Prometheus Porz
9
Sinan Ük
FC Germania Zündorf
9
10. (10)
Maurice Brömmel
RSV Rath-Heumar
8
11. (11)
Felix Tamme
GSV Prometheus Porz
7
Timo Kremer
SV Westhoven-Ensen II
7
Daniel Wallasch
7
Andre Völkner
RSV Rath-Heumar
7
15. (23)
Christian Wexeler
SV Westhoven-Ensen I
6
Branimir Brkan
FC Germania Zündorf II
6
Lukas Karthäuser
RSV Rath-Heumar
6
David Knauf
GSV Prometheus Porz
6
Kastriot Rudi
SV Westhoven-Ensen I
6
Soner Berk
RSV Urbach
6
Pascal Imgrund
RSV Rath-Heumar
6


..

Die aktuelle Fussballticker-GOALGETTER-Wertung 2011/2012

POSITIONPLAYERTEAMGOALS 11/12LEAGUE & #POINTS
1. (1)
Männi Hoffmann
SV Westhoven-Ensen
21
B-League x 1,251
26.27
2. (2)
Thomas Jacobs
RSV Urbach II
14
A-League x 1,600
22.41
3. (3)
Patrick Wallasch
TuS Langel
17
C-League x 1,143
19.43
4. (4)
Thorsten Seipp
GSV Prometheus Porz
9
A-League x 1,600
14.41
5. (5)
Fabian Schulze
SV Westhoven-Ensen
11
B-League x 1,251
13.76
Sean Kelly
RSV Rath-Heumar
11
B-League x 1,251
13.76
7. (7)
Sascha Prusnat
TuS Langel
12
C-League x 1,143
13.72
8. (8)
Markus Hintzen
FC Germania Zündorf
10
B-League x 1,251
12.51
9. (9)
Soner Berk
RSV Urbach
6
Bezirksliga x 1,904
11.42
10. (10)
Sinan Ük
FC Germania Zündorf
9
B-League x 1,251
11.26
11. (11)
Felix Tamme
GSV Prometheus Porz
7
A-League x 1,600
11.21
12. (12)
Maurice Brömmel
RSV Rath-Heumar
8
B-League x 1,251
10.01
13. (13)
David Knauf
GSV Prometheus Porz
6
A-League x 1,600
9.61
14. (14)
Daniel Blanco
RSV Urbach
5
Bezirksliga x 1,904
9.52
Ladji Koulibaly
RSV Urbach
5
Bezirksliga x 1,904
9.52
16. (16)
Daniel Wallasch
TuS Langel
7
C-League x 1,143
8.00
Timo Kremer
SV Westhoven-Ensen II
7
C-League x 1,143
8.00
18. (24)
Christian Wexeler
SV Westhoven-Ensen
6
B-League x 1,251
7.51
Branimir Brkan
FC Germania Zündorf
6
B-League x 1,251
7.51
Lars Karthäuser
RSV Rath-Heumar
6
B-League x 1,251
7.51
Kastriot Rudi
SV Westhoven-Ensen
6
B-League x 1,251
7.51
Thomas Imgrund
RSV Rath-Heumar II
6
B-League x 1,251
7.51




The Hall of Porzer Goalgetter Fame

….SEASON.…..……….PLAYER……………….TEAM……….……….LEAGUE……….….G O A L S…..WINNERPOINTS..
2004/2005
Mr. Sascha Schmitz
TuS Langel
Premier B-League
42
……52.54..….
2005/2006
Mr. Thomas Kraus
RSV Urbach II
Premier C-League
41
……46.86..….
2006/2007
Mr. Thorsten Seipp
GSV Prometheus Porz
Premier A-League
33
……52.80..….
2007/2008
Mr. Sahin Eryigit
RSV Urbach
Premier de Bezirksliga
19
……36.18..….
2008/2009
Mr. Sahin Eryigit
RSV Urbach
Premier de Bezirksliga
24
……45.70..….
2009/2010
Fabian Schulze
SV Westhoven-Ensen
Premier B-League
37
……46.29..….
2010/2011
Mr. Sahin Eryigit
RSV Urbach
Premier de Bezirksliga
18
……34.27..….
2011/2012
Mr. ………………
… (Team) …
… (League) …
…..
……..….




* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

BEST GOALKEEPER
2011/2012 IN TOWN

(Stand: 03.04.2012)

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de dem besten Porzer Torwart einen tollen Preis. Neben einer tollen Urkunde erhält der beste Goalkeeper einen Prämienscheck in Höhe von 150,-- EUR für die Mannschaftskasse. Also wenn das kein Ansporn für die guten Porzer Keeper im Lande ist. Neuer Champion 2011 wurde Danny Waidelich vom RSV Urbach II, der Neu-Kollege Christoph Reiners vom FC Germania Zündorf die begehrte „Goalkeeper-Trophy 2011“ abluchste.

Natürlich kann sich auch die glorreiche Abwehr mit dem tollen Preis rühmen, denn was ist schon ein grandioser Keeper mit einer grottenschlechten Defensive. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Wir sind gespannt, welcher Porzer Keeper am Ende die Nase vorn hat.

Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Gegentore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben.


WE PRESENT:
Best Goalkeeper 2011/2012


The best Goalkeeper & Defensive in Town ´11/12 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´11/12 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalkeeper & Defensive in Town ´11/12 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´11/12 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalkeeper & Defensive in Town ´11/12 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´11/12 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalkeeper & Defensive in Town ´11/12 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´11/12 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalkeeper & Defensive in Town ´11/12 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´11/12 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalkeeper & Defensive in Town ´11/12 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´11/12 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalkeeper & Defensive in Town ´11/12 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´11/12 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalkeeper & Defensive in Town ´11/12 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´11/12 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalkeeper & Defensive in Town ´11/12 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´11/12 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE ***

The Biggest Goalkeeper-List 2011/2012 in Town:

POSITIONGOALKEEPERTEAMGOALS 11/12Goals in Matches
1. (2)
Christian Hahn
RSV Rath-Heumar
1.00
20 Tore/20 Spiele
2. (3)
Daniel Götsch
GSV Prometheus Porz
1.10
22 Tore/20 Spiele
Dirk Kalkhammer
RSV Rath-Heumar II
1.10
11 Tore/10 Spiele
4. (4)
Guido Holzem
TuS Langel
1.21
23 Tore/19 Spiele
5. (5)
Richard Wilke
GSV Prometheus Porz II
1.58
19 Tore/12 Spiele
6. (6)
Marcel Gierens
RSV Urbach
1.70
34 Tore/20 Spiele
7. (7)
Jörg Lauer
FC Germania Zündorf
1.85
37 Tore/20 Spiele
8. (9)
Guido Prediger
SV Westhoven-Ensen
2.10
42 Tore/20 Spiele
9. (8)
Matthias Noack
SV Westhoven-Ensen II
2.26
43 Tore/19 Spiele
10. (10)
N.N.
SpVg. Porz II
2.61
49 Tore/19 Spiele
11. (11)
Christoph Reiners
RSV Urbach II
2.70
54 Tore/20 Spiele
12. (12)
Jörg Wyborny
FC Germania Zündorf II
2.72
49 Tore/18 Spiele
13. (13)
Martin Kükelhahn-Seiffert
SpVg. Wahn-Grengel
3.63
69 Tore/19 Spiele
14. (14)
Sebastian Smolka
SpVg. Porz
4.60
92 Tore/20 Spiele



The Hall of Porzer Goalkeeper Fame

……….SEASON…..…..……….GOALKEEPER……………….TEAM……….……….LEAGUE……….……….G O A L S………
2005/2006
Mr. Sebastian Hamper
RSV Urbach II
Premier C-League
…
2006/2007
Mr. Christoph Reiners
FC Germania Zündorf
Premier C-League
…
2007/2008
Mr. Christoph Reiners
FC Germania Zündorf
Premier C-League
…
2008/2009
Mr. Christoph Reiners
FC Germania Zündorf
Premier C-League
…
2009/2010
Mr. Christoph Reiners
FC Germania Zündorf
Premier C-League
…
2010/2011
Mr. Danny Waidelich
RSV Urbach II
Premier B-League
…
2011/2012
Mr. ……………..
… (Team) …
… (League) …
…




* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

BEST GOAL-GUNNER-TEAM 2011/2012 IN TOWN

(Stand: 03.04.2012)

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de der torgeilsten Mannschaft einen tollen Preis für die meisten Tore aller Porzer Fussballclubs. Damit soll das belohnt werden, was die eifrigen Zuschauer und Kuttenträger am meisten sehen wollen: TORE, TORE, TORE. Neben einer tollen Urkunde erhält die torgeilste Mannschaft einen Prämienscheck in Höhe von 150,-- EUR für die Mannschaftskasse.

Natürlich können sich auch die Spieler mit dem tollen Preis rühmen, die den Torkillern den tödlichen Pass zum Tor gegeben haben. Denn ohne Zuträger und eine starke offensive Mittelfeldreihe verhungert der Sturm wie ein laues Lüftchen. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Wir sind gespannt, welche Porzer Elf am Ende die meisten Treffer auf dem Konto vorweisen kann.

Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Tore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben. In der letzten Saison konnte die SpVg. Porz II mit 90 Treffern in 26 Spielen in der neuen Klasse den Titel aus dem vergangenen Jahr erfolgreich verteidigen und ist somit ein würdiger Gewinner der begehrten „Goalgunner-Trophy 2011“.

WE PRESENT:
Best Goal-Gunners 2011/2012



Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE ***

The Best Goal-Gunners-Team 2011/2012 in Town:

POSITIONTEAMPREMIER LEAGUERESULT 11/12Goals vs. Matches
1. (1)
SV Westhoven-Ensen I
Premier-A-League
3.20
64 Tore/20 Spiele
2. (2)
TuS Langel
Premier-C-League
2.74
52 Tore/19 Spiele
3. (4)
RSV Rath-Heumar I
Premier-B-League
2.40
48 Tore/20 Spiele
4. (6)
SV Westhoven-Ensen II
Premier-C-League
2.32
44 Tore/19 Spiele
5. (3)
RSV Rath-Heumar II
Premier-D-League
2.30
23 Tore/10 Spiele
6. (5)
FC Germania Zündorf I
Premier-B-League
2.20
44 Tore/20 Spiele
7. (7)
RSV Urbach I
Premier de Bezirksliga
2.15
43 Tore/20 Spiele
8. (8)
RSV Urbach II
Premier-A-League
2.10
42 Tore/20 Spiele
9. (9)
SpVg. Porz II
Premier-C-League
1.95
37 Tore/19 Spiele
GSV Prometheus Porz I
Premier-A-League
1.95
39 Tore/20 Spiele
11. (11)
GSV Prometheus Porz II
Premier-D-League
1.83
22 Tore/12 Spiele
12. (12)
SpVg. Wahn/Grengel I
Premier-C-League
1.05
20 Tore/19 Spiele
13. (13)
FC Germania Zündorf II
Premier-C-League
0.80
14 Tore/18 Spiele
14. (14)
SpVg. Porz I
Premier de Landesliga
0.78
16 Tore/20 Spiele



The Hall of Porzer Goalgunners Fame

….SEASON....…….T E A M…………….LEAGUE…….……….MATCHES……….…G O A L S…..WINNER-POINTS..
2005/2006
RSV Urbach II
Premier C-League
# 26
113
……4.35..….
2006/2007
SV Westhoven-Ensen II
Premier D-League
# 22
62
……2.82..….
2007/2008
ESV Gremberghoven
Premier D-League
# 22
54
……2.45..….
2008/2009
SV Westhoven-Ensen II
Premier D-League
# 20
97
……4.85..….
2009/2010
SpVg. Porz II
Premier D-League
# 24
141
……5.88..….
2010/2011
SpVg. Porz II
Premier C-League
# 26
90
……3.46..….
2011/2012
… (Team) …
… (League) …
…..
…..
…….




* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


PREMIER B-LEAGUE
20. Spieltag, 01.04.2012

In der Premier B-League konnte Herbstmeister RSV Rath-Heumar (48 Pkt.) nach einem 1:0 im Nachholspiel vs. RC Rondorf II mit einem 2:1-Auswärtssieg weiter sein Punktekonto aufstocken. Das Lokalderby zwischen dem FC Rheindorf (45) und TuS Rheindorf wurde abgesagt, da … Germania Zündorf (35) blieb trotz Auswärtsniederlage in L.A. auf Rang 4, wird aber jetzt fett vom SV Westhoven-Ensen (34) bedrängt. Die Abstiegsplätze bleiben von Germania Mülheim (8), Auweiler-Esch (15) und Botan Köln (18) belegt.


............1 : 0............

Pfui SSV Leverkusen-Alkenrath! L.A. trat Fairness mit Füßen und hamsterte sich so billigen 1:0-Erfolg über Germania Zündorf unsportlich ein!

Eigener L.A.-Spieler lag verletzt am Boden und wurde vom eigenen Team ignoriert – Bitterer Beigeschmack, da beide Teams sich bereits auf Fair-Play verständigt hatten – Coach Neumann will noch hoch auf Rang 3!

Bereits zum dritten Mal in dieser Saison mussten die Germanen aus Zündorf ins ungeliebte Leverkusen. Nach den Niederlagen in Hitdorf (2:3) und Bürrig (0:1) wollte man nun aber etwas Zählbares mitnehmen. Trainer Neumann musste auf Grund der angespannten Personalsituation erheblich umbauen, so dass die Langzeitverletzten Hintzen und Lamsfuß ihr Comeback geben mussten und Gianni Gucciardo sein Startelf-Debüt feierte.

Die Germanen taten sich anfangs schwer mit dem kleinen, engen Spielfeld. Alkenrath kam durch lange Bälle oft in Strafraumnähe, hatte aber bis auf einen Distanzschuss in Minute 2, der knapp neben dem Pfosten landete, kaum sehenswerte Szenen. Den Gästen aus Zündorf gelang nahezu nichts. Einzig eine Volley-Kombination zwischen Hinze und Hintzen konnte Letzterer via Fallrückzieher auf das gegnerische Tor bringen. Dass die Partie bis zur Halbzeit torlos blieb, war folgerichtig.

In der Pause forderte Trainer Wolfgang Neumann, dass man schneller nach vorne kommen sollen, am besten mit dem 1. Kontakt. Leider verstand die Mannschaft den Trainer wohl mehr als falsch, denn lange, planlose Bälle nach vorne waren mit Sicherheit nicht das Mittel, was der Übungsleiter gemeint hatte. Alkenrath machte es nicht viel besser, hatte aber im Gegensatz zu den Zündorfer echte Torchancen, die durch Schlussmann Jörg Lauer und die Latte vereitelt werden konnte.

Dann die 75. Spielminute: zum wiederholten Male liegt ein Alkenrather Spieler auf dem Boden. Die Mannschaften verständigen sich, den Ball ins Aus zu befördern - nicht jedoch der ballführende Leverkusener, der den Ball aus 16 Meter gefühlvoll ins Tor schlenzt. Ein schönes Tor mit bitterem Beigeschmack. Die Gäste waren fortan demoralisiert und konnten die Alkenrather Führung bis zum Schluss nicht mehr gefährden.

Germania-Keeper Jörg Lauer war wie viele andere Mannschaftskollegen stinksauer auf den SSV Leverkusen-Alkenrath. Und das zu Recht. Obwohl ein eigener L.A-Spieler verletzt auf dem Boden lag, sich beide Teams auf eine Unterbrechung verständigt hatten, schossen die Mitspieler den Ball nicht ins Aus, sondern agierten weiter und bugsierten das Leder ins Tor der Germanen. Damit dürfte den Leverkusenern der Pokal für die hässlichste unsportlichste Aktion der Saison 2011/2012 bereits sicher sein. Auf diese Art und Weise kann man schnell sein aufpoliertes Image verlieren. Der SSV hat dazu gestern den ersten Schritt getan (WK).

So spielte die Germania :
Lauer - Werner - T. Menne - Schweigatz (C) (ab 65' Neumann) - Menne - Gell - B. Brkan - Gucciardo (ab 76' Schmidt) - Lamsfuß (ab 76' Ük) - A. Menne - Hinze - Hintzen

Kurzkommentar Germania-Trainer Wolfgang Neumann: „Eine magere Darbietung der Mannschaft. Dass man bei einem Spiel, in dem es um nichts mehr geht, nicht den Mut hat, frei aufzuspielen, ist sehr schade. Die Mannschaft hat das Potential um die Saison als Tabellendritter zu beenden. Das wird unser Ziel sein.“


Für die Red. Porz-Online.de berichtete exclusiv: Branimir Brkan *** (Für die Headline verantwortlich: Werner Kilian) ***




............1 : 2............

2 : 1! RSV Rath-Heumar behält beim SV Deutz 05 II die Ruhe und punktet sich weiter zum Aufstieg!

Am Dienstag bereits 1:0-Erfolg im Nachholspiel vs. SC Rondorf II – Equipe ist reif für den Schritt nach oben - Am nächsten Wochenende Klassiker gegen die Borussen aus Kalk!

Der RSV Rath-Heumar festigte mit einem 2:1-Auswärtssieg beim SV Deutz 05 III ihre derzeitige Machtposition an der Spitze. In der Woche blieb das Vacek/Imgrund-Team auch im Nachholspiel gegen den SC Rondorf II erfolgreich. Der RSV begann vs. Rondorf mit sehr viel Druck und erspielte sich durch schnelle und sichere Kombinationen eine Reihe von sehr guten Möglichkeiten. Diese wurden aber von Arendt, Karthäuser, Nett, Imgrund sowie den beiden A-Jugendlichen Thimme und Fischer nicht genutzt.

Ein Treffer von Paul Nett (22. Min.) wurde vom insgesamt sehr unsicher wirkenden Unparteiischen wegen angeblicher Abseitsstellung zurückgepfiffen. Unter anderem zeigte der Schiedsrichter deutliche Regelunsicherheiten, als er mehrmals Foulspiele mit indirekten Freistößen ahndete. Auch eine gezeigte gelbe Karte gegen Rondorf nahm er zurück, als er bemerkte, dass dies die zweite Verwarnung war und dies somit einen Feldverweis durch die Ampelkarte bedeutet hätte. Nach 35 Minuten ließ der Druck des Tabellenzweiten nach und die Rondorfen kamen zu einer ersten Halbchance.

In der 2.Hz. verflachte die Partie etwas und die Gäste kamen zu zwei guten Chancen. Ein Fernschuss senkte sich knapp über das Tor und einmal musste der Pfosten für Torhüter Hahn retten. Auch auf der Gegenseite traf Markus Becher nur den Pfosten der Gäste. Hatten die Schwarz-Weißen in den ersten 45 Minuten deutliche Vorteile, gestaltete sich der zweite Abschnitt ausgeglichen. Letztlich sorgte ein Fehler des ansonsten guten Gästetorwarts dafür, dass die drei Punkte an der Gröppersgasse bleiben. Einen hart getretenen Freistoß von Stephan Arendt konnte der Keeper nicht festhalten und ließ ihn durch die Hände hinter die Linie rutschen.

Zunächst plätscherte das Spiel dahin. Erst in der 13. Minute kam der RSV zur ersten Torchance. Michel Kumar schoß allerdings knapp übers Tor. In der 18. Minute erzielte Pascal Imgrund nach einem Eckball von Sean Kelly per Kopf das 0:1. Anschließend hatten die Rather deutlich Feldvorteile und kamen zu einigen Chancen. Die größte Möglichkeit vergab Pascal Imgrund nach einer Ecke von Stephan Arendt (24. Min.). In der 26. Minute kamen die Gastgeber zur 1. Chance und danach etwas besser ins Spiel ohne allerdings wirklich gefährlich zu werden.

Die Rather dagegen nutzen ihre nächste Chance zum 0:2. Nach einer Flanke von Michel Kumar, legte Kelly auf Stephan Arendt ab, der einschoss (37. Min.). Kurz vor der Pause scheiterte Lukasz Chowaniec noch mit einem direkten Freistoß. Nach der Pause verwaltete der Aufstiegsaspirant das Spiel und es ergaben sich demnach kaum Torraumszenen. Erst in der 60. Minute kam Gremberg zu seiner 2. Chance im Spiel.

Als dann ein Gremberger Spieler in der 63. Minute wegen einer Tätlichkeit Rot sah, war die Partie gelaufen. Danach wurde es etwas hektischer und der RSV-Keeper Hahn parierte in der 75.Minute noch mal einen Schuss glänzend. Praktisch im Gegenzug schloss Michael Gärtner eine schöne Kombination über Michel Kumar und Nicolai Inden zum 0:3-Endstand ab. Im Anschluss hatte der RSV noch einige weitere Chancen um dem nie gefährdeten Sieg noch höher zu gestalten. Zu erwähnen ist die sehr gute Schiedsrichterleistung.

INFO: Leider erreichten uns vom Deutzer-Spiel keine Informationen !!!

So spielte der RSV:
Hahn - von Jarzebowski, Chowaniec, Wittenburg, Leitzen (C) - Nett (84. Wirtz), Kupicha (57. Gärtner), Imgrund, Kelly (71. Inden) - Arendt, Kumar.

Kurzkommentar RSV-Co-Trainer Thomas Imgrund: „Ein solider Auftritt unseres Teams, allerdings muss am Dienstag gegen Rondorf sicherlich deutlich mehr investiert werden, um den Vorsprung auf den 3. Platz zu vergrößern.“


Für die Red. Porz-Online.de berichtete exclusiv: Wolfgang Heinrichs




............3 : 1............

Klares 3:1! SV Westhoven-Ensen lässt sich vom SV Gremberg-Humboldt nicht beeindrucken und zieht ihren Stiefel durch!

Männi Hoffmann und Chris Wexeler treffen für die Thiele-Elf – SVG-Taktik war zu durchschaubar – Nächste Woche Gast beim Aufstiegsaspiranten FC Rheindorf!

Der SV Westhoven-Ensen gewann in einer einseitigen Partie mit 3:1 gegen den SV Gremberg-Humboldt. Dabei vergab die Thiele-Elf vor allem im ersten Abschnitt eine Unmenge von klaren Einschusschancen. Nach der 1:0 Gastgeberführung führte ein Standard des SVG zum 1:1-Ausgleichstreffer noch vor der Halbzeit.

Im zweiten Abschnitt spielten dann nur noch der Gastgeber, die Gäste hielten zwar kämpferisch ordentlich dagegen, blieben aber mit ihren Vorhaben mit langen Bällen und Konterfußball erfolglos. Zwei sehenswerte Treffer von Chris Wexeler und Männi Hoffmann entschieden dann die Partie zugunsten der Hausherren.


Für die Red. Porz-Online.de berichtete exclusiv: Marcel Kaaf





Ergebnisse

So. 01.04.2012
11:30 Leverkusen-Alkenrath I  -  Zündorf I 1 : 0  
15:00 Kalk Borussia I  -  Bürrig Roland I 4 : 0  
15:00 Deutz 05 III  -  Rath-Heumar I 1 : 2  
15:00 Rheindorf TuS I  -  Rheindorf FC I abgesagt  
15:00 Mülheim Germania I  -  Fortuna Köln II 1 : 4  
15:00 Botan I  -  Auweiler-Esch II 2 : 3  
15:00 Hitdorf I  -  Rondorf III 3 : 1  
15:00 Westhoven-Ensen I  -  Gremberg-Humboldt I 3 : 1  


Tabellen

Aktuelle     Heim     Auswärts     Kreuztabelle
    S G U V  Tore TD Pkt. Kader
1.  Rath-Heumar I   20   15   3   2 48 : 20  28   48  
2.  Rheindorf FC I   19   14   3   2 71 : 18  53   45  
3.  Leverkusen-Alkenrath I   20   12   5   3 49 : 32  17   41  
4.  Zündorf I   20   11   2   7 44 : 37  7   35  
5.  Westhoven-Ensen I   20   11   1   8 64 : 42  22   34  
6.  Kalk Borussia I   20   10   4   6 44 : 32  12   34  
7.  Hitdorf I   20   10   1   9 55 : 38  17   31  
8.  Rondorf III   20   8   5   7 35 : 31  4   29  
9.  Bürrig Roland I   20   8   4   8 31 : 34  -3   28  
10.  Deutz 05 III   20   7   3   10 34 : 38  -4   24  
11.  Fortuna Köln II   20   6   5   9 45 : 48  -3   23  
12.  Rheindorf TuS I   19   6   2   11 30 : 52  -22   20  
13.  Gremberg-Humboldt I   20   6   1   13 26 : 52  -26   19  
14.  Botan I   20   5   3   12 38 : 60  -22   18  
15.  Auweiler-Esch II   20   3   6   11 29 : 52  -23   15  
16.  Mülheim Germania I   20   2   2   16 27 : 84  -57   8  


Vorschauzeitraum 05.04.2012 - 11.04.2012

Mo. 09.04.2012
13:00 Fortuna Köln II  -  Botan I
13:00 Auweiler-Esch II  -  Rheindorf TuS I
13:00 Rondorf III  -  Mülheim Germania I
13:00 Rheindorf FC I  -  Westhoven-Ensen I
15:00 Gremberg-Humboldt I  -  Deutz 05 III
15:00 Rath-Heumar I  -  Kalk Borussia I
15:00 Bürrig Roland I  -  Leverkusen-Alkenrath I
15:00 Zündorf I  -  Hitdorf I



PREMIER C-LEAGUE *** Stage 7
20. Spieltag, 01.04.2012


In der Premier C-League gelang dem TuS Langel (40) ein knapper 2:1-Erfolg über Union Köln, womit die Equipe weiter Tabellenvierter bleibt. Der FC VRBAS (47) und RS Neubrück (47) ließen beide nichts anbrennen, am nächsten Ostermontag kommt es zum direkten Aufeinandertreffen. Der SSV Vingst 05 II (45) bleibt in Lauerstellung und kann als einziges Team noch da oben zwischen funken. Der SV Westhoven-Ensen II (29) verlor torreich vs. SV Gremberg-Humboldt II und bleibt damit im Liga-Mittelfeld. Die SpVg. Porz II (20) unterlag Meisterschaftsfavorit FC VRBAS, dürfte aber mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Trotz Punktgewinn in Buchforst belegt die Germania II aus Zündorf (10) zusammen mit der SpVg. Wahn-Grengel (8) die beiden Abstiegsplätze.



............0 : 0............

Harterkämpftes 0:0! FC Germania Zündorf II erringt mit runderneuerter Elf wichtigen Punktgewinn beim FC Buchforst!

Coach Holz warf A-Jugendliche Julian Hörger, Daniel Holz, Daniel Kampmann und Dominik Schmitz ins kalte Wasser – „Oldie“ Marc Mudrack wieder an Bord – Über Ostern soll nächster "Dreier" vs. SV Bergfried Leverkusen III folgen!

Nach wochenlanger Flaute, die mit einigen deftigen Niederlagen gekrönt wurden, gab die II. Mannschaft des FC Germania Zündorf beim FC Buchforst endlich wieder ein Lebenszeichen von sich. Mit Julian Hörger, Daniel Holz, Daniel Kampmann und Dominik Schmitz standen beim hochverdienten 0:0- Unentschieden 4 A-Jugendliche in dem gebeutelten Seniorenteam. Erfreulich war auch die Rückkehr des langzeitverletzten Akteur der 1. Mannschaft Marc Mudrack, der erstmals wieder gegen den Ball treten konnte.

Geschäftsführer Manfred Kühnel bemängelte nur die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor. Einen möglichen Sieg verhinderte zudem der Unparteiische mit seinen unglücklichen Entscheidungen zum Leidwesen der Germania. Sehr zu loben sei die hervorragend eingestellte Hintermannschaft, die kaum eine nennenswerte Torchance der Gastgeber zuließ.

Kurzkommentar Germania-Coach Robert Holz: „Mit diesem Teilerfolg wird nun das Saisonziel Klassenerhalt in Angriff genommen und weitere Punkte sollen im Heimspiel am Ostermontag gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten SV Bergfried Leverkusen III erobert werden.“

So spielte die Germania II:
Daniel Kampmann, Thomas Schindler, Erdinc Öcal, Markus Demirci, Daniel Holz, Julian Hörger, Dominik Schmitz, Christopher Pekron, Volkan Gökalp, Dennis Türke, Marc Mudrack, Süleymann Tatli, Thomas Todemann und Yusuf Bozkurt.


Für die Red. Porz-Online.de berichtete exclusiv: Willi Dornbusch




............2 : 1............

Knappes 2:1! TuS Langel rettet sich mit letztem Aufgebot einen schwer erkämpftem Arbeitssieg vs. Union Köln!

Patrick Wallasch und Oli Dündar segnen das Langeler Wembley – Lido-Elf musste am Schluss arg bangen – Equipe genießt spielfreies Oster-Wochenende!

Mit Union Köln stellte sich ein spielstarkes Team am Langeler Lido vor, gegen das im Hinspiel nur mit Mühe ein Punktgewinn gelungen war. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Freddy Berger und der auslandseinsatzbedingten langfristigen Abwesenheit von Sascha Prusnat standen dem Trainergespann nur 12 gesunde Spieler zur Verfügung. Hinzu kam mit Simon Stepina ein Langzeitverletzter, der nach achtmonatiger Spielpause erstmals wieder auf der Bank Platz nahm.

Die Gäste machten von Beginn an mächtig Druck. Als sich Langel einigermaßen befreit hatte, verletzte sich in der 10. Minute ein Gästespieler ohne Fremdeinwirkung, als er auf dem unebenen Platz umknickte. Ein erster Warnschuss von Daniel Wallasch strich über die Latte des gegnerischen Tores. Danach erspielte sich Union Feldvorteile, ohne jedoch das Langeler Tor wirklich gefährden zu können.

Einen der wenigen Langeler Konter schloss Daniel Wallasch in der 30. Minute aus über 20 Metern mit einem starken Schuss in Richtung rechtes oberes Toreck ab, als ein Abwehrspieler der Gäste den Ball in bester Torwartmanier in Höhe des Elfmeterpunkts deutlich erkennbar mit der Hand abblockte. Die auf unabsichtliches Handspiel reklamierenden Gäste konnten von Glück sagen, dass es der Schiedsrichter neben dem fälligen Strafstoss bei einer gelben Karte beließ. Patrick Wallasch verwandelte mit einem platzierten flachen Schuss in die linke Torecke sicher zur 1:0 Führung der Gastgeber.

Nach einigen guten Spielszenen des TuS Langel erspielte sich Union unmittelbar vor dem Pausenpfiff die Riesenchance auf den Ausgleich. Nach einem mustergültigen Pass in die Schnittstelle der Langeler Innenverteidigung tauchten plötzlich zwei Union-Spieler frei vor dem Langeler Gehäuse auf. Vorbei am herausstürzenden Langeler Keeper Guido Holzem landete der Schuss aus 16 Metern jedoch haarscharf neben dem linken Pfosten, so dass es bei einer etwas glücklichen Pausenführung der Hausherren blieb.

In der Halbzeit musste dann zu allem Überfluss mit Patrick Wallasch auch noch der Langeler Goalgetter verletzungsbedingt die Segel streichen. Für ihn kam nach überstandener Verletzung Jan Namyslo zum Einsatz. Die zweite Spielhälfte begann mit einem Paukenschlag. Einen Eckball von der rechten Seite zirkelte Daniel Wallasch in der 48. Minute über die gesamte am ersten Pfosten postierte Spielertraube hinweg auf den am zweiten Pfosten sträflich ungedeckten Oli Dündar. Mit einem aus acht Metern sauber in den rechten Torwinkel platzierten Kopfball ließ er dem gegnerischen Keeper nicht den Hauch einer Chance.

Wer gedacht hatte, dies sei die Entscheidung, wurde eines Besseren belehrt. Die weiterhin sehr lauffreudigen Gäste erhöhten ab der 70. Minute massiv den Druck auf den Langeler Kasten, ohne jedoch wirklich zwingende Torchancen herauszuspielen. Beim TuS lief nach den Auswechslungen kaum mehr etwas zusammen, zumal einigen Spielern die fehlende Spielpraxis sowie ein starker Kräfteverschleiß anzumerken war.

In der 85. Minute gelang den Gästen dann doch noch der 2:1-Anschlusstreffer per Kopfball. Nun wurde es noch mal richtig hektisch. Union drängte mit Macht auf den Ausgleich, so dass sich Konterchancen für den TuS Langel ergaben. In der 90. Minute stürmte Daniel Wallasch zielstrebig auf das gegnerische Tor zu, als ein bereits überlaufener Gegenspieler bei dem Versuch ihn zu stoppen mit dem Fuß nur sein Brustbein traf. Der bis dahin weitestgehend auf Gelbe Karten verzichtende Schiedsrichter zeigte glatt Rot, eine recht harte Entscheidung. Ungeachtet der wütenden Proteste der Gästespieler ließ der Spielleiter den fälligen Freistoß nicht mehr ausführen und pfiff die Partie pünktlich ab.

Kurzkommentar TuS-Trainer-Duo Schmidt/Psillakis: „Mit ihren ballsicheren Stafetten bis an den 16er haben es uns die Gäste heute richtig schwer gemacht. Dank der beiden Tore zum richtigen Zeitpunkt ist es uns glücklicherweise gelungen, den Dreier trotz unserer Personalprobleme über die Zeit zu retten. “

So spielte der TuS:
Guido Holzem (Tor), Tom Zimmermann, Philipp Hinze, Alan Altrock, Sascha Weng, André Kirklies, Markus Lesser, Oli Dündar, Patrick Wallasch (46. Jan Namyslo), Daniel Wallasch, Yannik Weng (57. Simon Stepina)


Für die Red. Porz-Online.de berichtete exclusiv: Johannes Hinze




............4 : 5............

SV Westhoven-Ensen II konnte beim torreichen 4:5 vs. SV Gremberg-Humboldt II zweimalige Führung nicht nutzen!

Treffer von David Neumann (2), Lars Jansen und Manuel Homberg reichen am Ende nicht – Coach Fielen hadert mit großem SVW-Lazarett – Keeper Puchelski hamsterte sich Sonderlob ein!

Wie seit Wochen ging der SV Westhoven-Ensen II mit erheblichen Personalproblemen in das Spiel gegen den SV Gremberg-Humboldt. Man hatte sich trotzdem viel vorgenommen und wollte die 3 Punkte in Westhoven behalten. Die Gäste kamen besser ins Spiel und spielten in den ersten 25 Minuten richtig gut nach vorne. In dieser Phase konnte sich Westhoven bei Keeper Kevin Puchelski bedanken, dass erst in der 25. Minute das 0:1 für die Gäste gab. Puchelski vereitelte bis dahin 4-5 sehr gute Torchancen der Gäste. Nach der Führung kam der Gastgeber etwas besser ins Spiel, weil man stetig den Druck erhöhte und so zwangsläufig zu Chancen kam. In dieser Phase hätte ein Gremberger Spieler mit Rot vom Platz gemusst, da dieser mit einem Tritt in die Beine von Ali Dursun abseits des Balles eine klare Tätigkeit beging. Leider sah die sehr unsichere Schiedsrichterin dieses Vergehen nicht.

David Neumann erzielte nach sehr schöner Vorarbeit von Ali Dursun dann den 1:1-Ausgleich. 5 Minuten später erzielte Lars Jansen nach einer Ecke den 2:1-Führungstreffer. Leider schafften es die Hausherren nicht diese Führung mit in die Halbzeit zu nehmen. Die Unsicherheit der Schiedsrichterin führte zur nächsten klaren Fehlentscheidung. Ein unberechtigter Elfmeter für Gremberg führte zum 2:2-Ausgleich. Beim Abspiel stand der Stürmer aber im Abseits und wurde auch nicht elfmeterreif gefoult.

Kurz nach der Halbzeit übernahm der SVW II wieder das Geschehen. Wiederum war es David Neumann, der in der 55. Minute die 3:2-Führung markieren konnte. Jetzt drängte die Fielen-Elf auf die Entscheidung. Leider unterliefen in dieser Phase den Westhovener zu viele Unkonzentriertheiten und Fehlpässe, so dass Gremberg wieder zum 3:3-Ausgleich kam.

In der 70. Minute zeigte die Schiedsrichterin zur Verwunderung aller (auch der Gremberger) wiederum auf den Elfmeterpunkt. Der Gremberger Spieler schoss diesen aber in die Wolken. Der Gastgeber mobilisierte im Schlussabschnitt nochmals die letzten Kräfte, fing sich aber in der 80. Minute das 3:4 für den SVG. 3 Minuten vor Toreschluss setzen sie dann mit dem Treffer zum 3:5 den Entscheidungspunkt. Der 4:5-Anschlusstrefer von Manuel Homberg in Minute 90 kam zu spät.

Kurzkommentar SVW II-Trainer Ralf Fielen: „Im Moment haben wir echt die Seuche. Wir haben leider zu viele verletzte Spieler, so dass wir gegen Gegner wie Neubrück, Gremberg-Humboldt nicht bis zum Schluss richtig mithalten können. Das soll keine Ausrede sein. Leider knüpfen wir zur Zeit nicht an die Leistungen aus der Hinrunde an. Der Ausfall von Thomas Wistra war für uns heute nicht mehr aufzufangen. Ich hoffe das mir in den nächsten Wochen wieder mehr Spieler zur Verfügung stehen und wir noch einige Punkte einfahren werden. Zur Schiedsrichterleistung fehlen mir wirklich die Worte. Eigentlich sage ich da nichts zu. Aber heute war das schon eine ganz unterirdische Leistung und eigentlich nicht zu akzeptieren. Das sollte der Fußballkreis und die Schiri-Ansetzer ruhig wissen.“

So spielte der SVW II:
Kevin Puchelski (1), Stefan Grobe (2), Christian Röder (3), Christoph Valder (4) ab 72 Min. Toni Fernandez Kiefer, Thomas Wistra (5) ab 26 Minute Daniel Dürscheid, Karsten Bender (6), Vincent Weinandy (7), Manuel Hombergs (8), David Neumann (9) ab 80 Minute Eren Yanik, Lars Jansen (10), Ali Dursun (11).


Für die Red. Porz-Online.de berichtete exclusiv: SV Westhoven-Ensen




............0 : 2............

+++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++



............0 : 4............

+++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++ Porzer FUSSBALLTICKER +++ Leider wurden von Vereinsseite keine Informationen übersandt! +++ Unfortunately by the association no information was conveyed +++ Malheureusement, aucune information n'a été communiquée par l'association +++




Ergebnisse

So. 01.04.2012
13:00 SpVg. Porz II  -  Vrbas I 0 : 2  
13:00 Leverkusen Bergfried III  -  Poll II 2 : 4  
13:00 Westhoven-Ensen II  -  Gremberg-Humboldt II 4 : 5  
15:00 Buchforst I  -  Zündorf II 0 : 0  
15:00 Langel I  -  Union Köln I 2 : 1  
15:00 Wahn-Grengel I  -  Vingst 05 II 0 : 4  
15:00 Neubrück I  -  Raderthal I 10 : 2  


Tabellen

Aktuelle     Heim     Auswärts     Kreuztabelle
    S G U V  Tore TD Pkt. Kader
1.  Vrbas I   19   15   2   2 64 : 18  46   47  
2.  Neubrück I   19   15   2   2 67 : 27  40   47  
3.  Vingst 05 II   19   14   3   2 57 : 20  37   45  
4.  Langel I   19   12   4   3 52 : 23  29   40  
5.  VfB 05 I   17   9   3   5 41 : 25  16   30  
6.  Gremberg-Humboldt II   18   10   0   8 48 : 42  6   30  
7.  Westhoven-Ensen II   19   9   2   8 44 : 43  1   29  
8.  Union Köln I   18   8   3   7 39 : 26  13   27  
9.  Buchforst I   19   6   5   8 23 : 28  -5   23  
10.  SpVg. Porz II   19   5   5   9 37 : 49  -12   20  
11.  Leverkusen Bergfried III   19   4   2   13 22 : 51  -29   14  
12.  Poll II   18   3   3   12 20 : 41  -21   12  
13.  Raderthal I   18   2   6   10 28 : 65  -37   12  
14.  Zündorf II   18   2   4   12 14 : 49  -35   10  
15.  Wahn-Grengel I   19   2   2   15 20 : 69  -49   8  


Vorschauzeitraum 05.04.2012 - 11.04.2012

Do. 05.04.2012
19:30 Union Köln I  -  Buchforst I
 
Mo. 09.04.2012
13:00 Gremberg-Humboldt II  -  VfB 05 I
13:00 Vrbas I  -  Neubrück I
13:00 Zündorf II  -  Leverkusen Bergfried III
13:00 Poll II  -  Wahn-Grengel I
13:00 Vingst 05 II  -  SpVg. Porz II
15:00 Raderthal I  -  Westhoven-Ensen II



PREMIER D-LEAGUE
20. Spieltag, 01.04.2012

*************************************************************

RSV Rath-Heumar II ....

...TuS Köln rrh.

… 2 : 2 …



www.Porz-Online.de
Aktuelle Fußball-Berichterstattung aller Porzer Fußballvereine
Redaktion Porz-Online.de -Fußballticker-
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Verantwortlich i.S.d. Red.: Werner Kilian