Ankündigung: „Porzer El Clasico“

PORZER-FUSSBALL-TICKER +++ Vorschau „Porzer El Clasico“ +++ 19.03.2015

Ankündigung: „Porzer El Clasico“



................. - : - .................

Herzlich Willkommen! The great „Porzer El Clasico“! SV Westhoven-Ensen bittet den RSV Urbach zum heißen Derby-Tanz!

Kann die Mule-Elf ihre derzeitige Prachtform auch in Westhoven fortsetzen? – Packt sich der Sensationsaufsteiger den RSV am Schlafittchen? – Mega-Spektakel zieht unweigerlich die Massen an – Knisternde Stimmung ist zu fühlen – Achtung: „Clasico“ fast restlos ausverkauft! Lt. SVW-Chef Vonthron nur noch wenige Restkarten an den Tageskassen (Kick-Off: Sunday, 3:15 pm, 15:15 Uhr)!

Mama Mia! Wenn alles so eintritt, wovon man in Porz in den letzten Wochen gesprochen hat, dann kann es am Sonntag mit dem nächsten legendären „Porzer El Clasico“ nur ein Megamatch geben, was sich gründlich gewaschen hat. Das Derby zwischen dem Sensationsaufsteiger SV Westhoven-Ensen und dem RSV Urbach scheint die Fußballwelt in Porz außer Kraft zu setzen. Alles redet nur noch vom Derby. Egal ob beim Metzger, Bäcker oder in den Gaststätten. Das Derby bestimmt das Thema und wird bereits im Vorfeld diskutiert wie die Mondlandung.

Beide Mannschaften sind heiß wie Frittenfett und wollen sich gerade in diesem legendären Derby keine Blöße geben. Dieser Fight ist mehr als ein Spiel, dieser Fight bricht Grenzen und ist für jeden Club lebenswichtig, denn hier wird um die Vorherrschaft im Porzer Fußball gerungen. Beide Teams pflegen einen guten nachbarschaftlichen Umgang miteinander, aber davon wird am Sonntag zumindest für 90 Minuten nichts zu sehen sein. Alles ist fokussiert auf die Hammerpartie. Dabei kommen die Gäste aus Urbach diesmal mit breiter Brust an die Oberstrasse.

Am vergangenen Sonntag düpierte man den Aufstiegsfavoriten SV Deutz 05 in der Brucknerarena eindrucksvoll mit 3:0 und zeigte vor allem in spielerischer Hinsicht ein verdammt starkes Match. Die Arenastädter konnten am Ende froh sein nur 3 Stück kassiert zu haben und mussten sich in den Schlussminuten auch noch das erniedrigende „El Torro“ mitansehen, wo jeder RSV-Spielzug mit einem kräftigen Ole-Ruf beklatscht wurde. Mit aktuell 24 Punkten rangiert der RSV auf Rang 7 und kann als derzeit beste Porzer Elf total befreit aufspielen.

Dass das so ist, ist ein großer Verdienst vom Trainerteam um Coach Angelo Mule, die mit viel Geduld und Bedacht den härtesten und schlimmsten Bezirksliga-Negativstart aller Zeiten nach und nach kompensierten. Heute strahlt die Mannschaft ein großes Selbstvertrauen aus, kann auch am Sonntag wohl aus dem Vollen schöpfen. Und dabei ist sich die Equipe klar darüber, dass gerade hier in Westhoven mit einem Auswärtssieg nicht nur die Vorherrschaft in Porz geregelt wird, sondern hier auch dem Sensationsaufsteiger ordentlich die Leviten gelesen werden kann.

Das alles sieht man im Lager des Bezirksliganeulings freilich alles anders. Die Mannschaft um Trainer Ralf Fielen hat sich in der neuen Liga prima akklimatisiert und steht mit 19 Punkten auf Rang 11 der Liga. Damit scheint man dem Ziel des Klassenerhalts Woche für Woche näher zu kommen, denn im Lager des SVW ist man vorsichtig, auch wenn der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz mittlerweile auf 8 Zähler gewachsen ist.

Auch in Westhoven hat man die derzeitige bestechende RSV-Form vernommen, die den Akteuren aber keineswegs Angst einflößen wird. Ganz im Gegenteil. Für den Aufsteiger wird gerade das ein Ansporn sein, den Höhenflug der Gäste mal ordentlich zu stutzen und eindrucksvoll zu demonstrieren, dass die „Blau-Gelbe Bestie“ gerade hier im heimischen Stadion fürchterlich zubeißen kann. Viele Spieler kennen sich seit vielen Jahren und gerade deshalb wird die Motivationsgrenze bei keinem der auflaufenden 22 Akteure unter 100% liegen.

Vor der Begegnung wird Ralf Fielen vom Fussballticker Porz-Online.de mit einer entsprechenden Urkunde zum „Trainer des Jahres 2014“ geehrt. Die verdiente Ehrung soll dabei kurz gehalten werden, um die entsprechende Konzentration nicht zu stören. Fielen hatte sich bei der Wahl um Haaresbreite gegenüber seinem Konkurrenten Ümit Bozkurt von der SpVg. Porz am Ende noch durchgesetzt und verteidigte damit seinen Titel aus dem Jahre 2013. Urbachs-Coach Angelo Mule belegte bei der Wahl den 3. Platz.

Auch der Schiedsrichter-Ansetzer scheint sich um die Brisanz der Partie im Klaren zu sein. Mit Referee Michael Bernhardt und seinen beiden Assistenten Yannik Kremer Urrea und Ernst-Walter Gondolf hat er gleich sehr gutes Personal nach Westhoven entsandt, womit die Partie in sicheren Händen ist. Wie SVW-Vereinspräsident Christian Vonthron berichtete, ist der Megaschlager am Sonntag bereits jetzt schon fast ausverkauft. Fast alle der 68.450 Tickets wurden an den Mann gebracht und werden dem Sensationsaufsteiger in der SVW-Arena eine Rekordeinnahme bescheren.

Der Schwarzmarkt erfreut sich großem Zulauf, bei verschiedenen Internetanbietern werden die Tickets zu horrenden Preisen angeboten. Mit der Stadt Köln scheint man derzeit noch in Verhandlungen zu stehen, ob nicht auf der Nordseite ein weiteres Tribünenstück freigegeben werden kann, womit dann die 70.000 Zuschauermarke geknackt würde. Vonthron wies bereits jetzt darauf hin das man zum Derby frühzeitig anreisen sollte, da die Parkplätze rund um die Arena restlos ausgelastet sein werden.

Der Fussballticker Porz-Online.de verlost zum Klassiker 3x2 Eintrittskarten im VIP-Bereich mit direktem Zugang zum exclusiven „Catering-Service“. Dazu müssen Sie nur eine einfache Frage beantworten: Wie wird der Sensationsaufsteiger in der medienträchtigen Berichterstattung auch genannt: a) „Blau-Gelbe Bestie“, b) „gefürchtetes Liga-Monster“ oder c) „lethargisches Murmeltier“. Schickt einfach eine e-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Wir wünschen allen Fußball-Fans bereits jetzt einen Super-Sunday und einen phantastischen „Porzer El Clasico“.


Der Redaktions-Tipp:

… Es fallen 2 Tore … (WK)



www.Porz-Online.de
Aktuelle Fußball-Berichterstattung aller Porzer Fußballvereine
Redaktion Porz-Online.de -Fußballticker-
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Verantwortlich i.S.d. Red.: Werner Kilian