PORZER-FUSSBALL-TICKER +++ Ausgabe 28 +++ 25.05.2015

Premier de Bezirksliga:

RSV Urbach mit spielfreiem Wochenende ***** SV Westhoven-Ensen kommt beim Meister Homburg-Nümbrecht mit 1:5 unter die Räder ***** SpVg. Porz mit 1:5-Debakel vs. FC Leverkusen

* * * * * * *

Premier A-League:

Prometheus Porz wird von Borussia Hohenlind-Lindenthal II mit 0:9 abgeschossen

* * * * * * *

Premier B-League:

Germania Zündorf mit 0:2-Niederlage bei Schlusslicht SC Rondorf II ***** RSV Rath-Heumar 1:1 vs. Casa Espana ***** RSV Urbach II ergattert bei Blau-Weiß Köln ein 1:1

* * * * * * *

Premier C-League:

TuS Langel unterliegt Germania Mülheim 1:3 ***** Rath-Heumar II verliert „kleines Derby“ vs. SV Westhoven-Ensen II mit 1:4 ***** Ataspor Porz nach 4:1 über SV Botan Köln vor der Meisterschaft ***** Mevlana Porz vermeldet 2:4 bei SV Türk Genc

* * * * * * *

PORZER-FUSSBALL-TICKER +++ Ausgabe 28 *** 25.05.2015

Der Ergebnisdienst


. .

Der Spieltag wird präsentiert von:

Hausmeisterservice
Robert Gebhard




BEZIRKSLIGA
28. Spieltag, 25.05.2015



In der Bezirksliga sind die Würfel gefallen. Nachdem die U23 des 1. FC Köln den Klassenerhalt in der Regionalliga geschafft hat, ist auch klar, dass neben dem bereits feststehenden Bezirksliga-Meister SSV Homburg-Nümbrecht auch der Tabellenzweite, derzeit SV Deutz 05, in die Landesliga aufsteigen wird. Am Tabellenende bleibt es bei den bekannten drei Absteigern. Neben dem SV Siegburg 04 II (Mannschaft zurückgezogen), dem SC West Köln (Insolvenz/Zwangsabstieg) und dem BV Drabenderhöhe (freiwilliger Rückzug aus der Bezirksliga) sind die sportlichen Abstiegs-Entscheidungen bereits gefallen (Werner Kilian).




................. X : X .................




................. 5 : 1 .................

5:1-Klatsche! SV Westhoven-Ensen hält 50 Minuten eine 1:0-Führung und wird dann abgeschossen – Der Hammer: Coach Ralf Fielen wechselt zum Rivalen SpVg. Porz!

Sinan Soycan sorgte für überraschende Halbzeitführung – Trainerwechsel von Fielen sorgt für negativen Beigeschmack im SVW-Lager – Nächste Woche gegen den Ortsnachbarn SV Deutz 05!

Die 1:5 (1:0)-Auswärtsniederlage beim bereits feststehenden Meister SSV Homburg-Nümbrecht war nach dem Spiel zwar ärgerlich, aber zunächst einmal Randthema. Grund dafür war die Hammernachricht, dass Trainer Ralf Fielen in der kommenden Saison das Traineramt ausgerechnet beim ewigen Rivalen SpVg. Porz übernehmen wird. Damit erntete der Erfolgstrainer bei manchen Akteuren und Fans ein leichtes Kopfschütteln, da Fielen seinen Ausstieg beim Sensationsaufsteiger mit einer physischen Pause und mehr Zeit für die Familie begründet hatte.

Unterm Strich kann man dem Erfolgstrainer allerdings das Engagement nicht übel nehmen, denn eine solche Anfrage stellt sich derzeit nur einmal und es bleibt seine persönliche Entscheidung. Bereits Mitte letzter Woche verdichteten sich die Gerüchte und Recherchen, die nun am gestrigen Sonntag offiziell bekannt gemacht wurden. Vereinspräsident Christian Vonthron zeigte sich sichtlich enttäuscht über die Ereignisse, verwies aber gleich auf die positiven Veränderungen mit Neu-Trainer Thorsten Röhl und etlichen Neuverpflichtungen.

Röhl kommt nächste Woche noch als Co-Trainer des SV Deutz 05 ausgerechnet zum Gastspiel in die SVW-Arena, wo die Arenastädter den Aufstieg als Tabellenzweiter in die Landesliga komplett machen wollen. Zum Match im bergischen Nümbrecht: Der Aufsteiger begann recht forsch beim bereits seit Wochen feststehenden Champion der Bezirksklasse. Allerdings profitierte die Fielen-Elf auch von dem Umstand, dass der Meister seit einigen Wochen nicht mehr mit der Power und Klasse agiert seit dem der Aufstieg unter Dach und Fach ist.


spd.png
„… Wir hatten dem Sturmlauf des verdienten Meisters nichts entgegenzusetzen …“ (Ralf Fielen)


So war es Sinan Soycan vorbehalten in der 32. Min. den 0:1-Führungstreffer für die Porzer zu markieren. Das allerdings ließ der frischgebackene Meister nicht auf sich sitzen und zog nasch der Pause das Tempo gehörig an. Innerhalb von 6 Minuten egalisierte der SSV den 0:1-Rückstand in eine komfortable 3:1-Führung. Tom Barth in der 51. Min. per Strafstoß, Dennis Lepperhoff (54.) und Jonas Wagner in Minute 57 erneut mit Elfmeter sorgten dann schnell wieder für die Vorherrschaftsrechte beim verdienten Landesliga-Aufsteiger.

Der SV Westhoven-Ensen hatte diesem Sturmlauf nichts mehr entgegenzusetzen und musste die Klasse der Bergischen neidlos anerkennen. Marvin Jungjohann (73.) und Philipp Wirsing (82.) schraubten dann den Heimsieg der Hausherren auf 5:1. In der relativ fairen Partie zückte der Referee sechs Mal den Gelben Karton. Für den scheidenden Trainer Ralf Fielen steht am kommenden Sonntag das letzte Heimspiel in der bereits seit Wochen ausverkauften SVW-Arena gegen den SV Deutz 05 auf dem Programm.

Westhovens Stürmer Sinan Soycan sorgte für die überraschende 0:1-Pausenführung seiner Farben beim Meister SSV Homburg-Nümbrecht. Am Ende hieß es aber 5:1 für die Bergischen, womit der Treffer zur Randnotiz verkam.

Kurzkommentar SVW-Coach Ralf Fielen:
"Im zweiten Abschnitt hatten wir dem Sturmlauf nichts entgegenzusetzen, wobei die beiden Elfmeter diskussionswürdig waren."

So spielte der SVW:
Dario Schweitzer, Marcel Kaaf, Lukas Pinner, Kevin Puchelski, Dominik Scheffler, Oliver Wilbertz, Raimund Schmitz, Stefan-Daniel Pires, Sinan Soycan, Thomas Jung, Erik Puchelski, Emre Yandim, Rene Hirschfeld, Eduard Müller, Ralf Fielen

(Mit freundlicher Genehmigung entnommen aus fupa.net)


Für die Red. Porz-Online.de berichtete exclusiv: Werner Kilian




................. 1 : 5 .................

1 : 5! SpVg. Porz erlebt Waterloo-Debakel gegen effizienten FC Leverkusen – Sensationsnachricht: Neuer SpVg-Coach wird Ralf Fielen vom Rivalen Westhoven!

Großes Engagement der “Rothosen“ blieb unbelohnt – Ausgleichstreffer von Gjelbrim Aliti am Ende Ergebniskosmetik – Trotz 6. Niederlage in Folge wurde der Klassenerhalt auch sportlich bewerkstelligt!

Der neue Trainer der SpVg. Porz steht fest: Es wird Ralf Fielen sein, der nach 4 Jahren erfolgreicher Arbeit beim Sensationsaufsteiger SV Westhoven-Ensen seine neuen Zelte bei der SpVg. Porz aufschlagen wird. Als Spieler trug Fielen bereits das Wappen der SpVg. auf der Brust und wird damit ab dem 01.07.2015 Nachfolger von Ümit Bozkurt. Während beim SV Westhoven-Ensen die Nachricht mit etwas negativem Beigeschmack aufgenommen wurde, freute man sich auf Seiten der SpVg. über die Entscheidung. Man darf gespannt sein wie sich das Personalkarussell bei den „Rothosen“ in den kommenden Wochen drehen wird (Werner Kilian).

Der Porzer Vorsitzende Peter Dicke konnte bei seiner Spielanalyse nur mit dem Kopf schütteln. "Es war von der ersten Minute an absolut nicht erkennbar, wer oben und wer unten ist. Wir waren ebenbürtig, standen aber am Ende wieder mal mit leeren Händen da". Die SpVg. Porz zeigte sich gegenüber den vergangenen Partien mit Niederlagen deutlich spielerisch verbessert. Besonders über die Außenbahnen ging es diesmal recht zielstrebig vor den Kasten der Gäste.

Erst nach mehr als einer Viertelstunde des Spiels kamen die eigentlich favorisierten Gäste überhaupt einmal dem Strafraum der Porzer nahe, aber Marco Engels im Tor reagierte mit schöner Parade (17.). In der Folgezeit waren die Porzer überlegen, erspielten sich eine ganze Reihe von Chancen, konnten diese aber nicht verwerten. Einmal fand der Ball den Weg ins Tor, aber das Schiedsrichtergespann entschied nach einem feinen Schuss von Marc Franke auf Abseits gegen den Schützen (34.). Es ging torlos in die Halbzeitpause.


spd.png
„… Nach dem Spielverlauf fiel die Niederlage klar zu hoch aus …“ (Ümit Bozkurt)


Der zweite Abschnitt begann mit einem Paukenschlag. Leverkusen kombinierte sich durch die Porzer Hälfte und schaffte die 0:1-Führung (48.). Wer aber nun ein Einbrechen der Rothosen erwartete hätte, sah sich getäuscht. Fast im Gegenzug schaffte Gjelbrim Aliti nach dem schönsten Angriff des Tages den 1:1-Ausgleich (50.). Das Spiel war wieder offen. Die Stimmung auf den Rängen stieg spürbar, denn alle Zuschauer merkten, dass der Favorit aus Leverkusen durchaus wackelte und bezwingbar war.

Aber dennoch gingen die Gäste wieder in Führung. Ein Freistoß aus mehr als 30 Metern wurde direkt aufs Tor geschlagen, aber der Stürmer aus Leverkusen brachte dann doch noch den Kopf an den Ball und fälschte diesen unhaltbar zur erneuten Führung ab (1:2/56.). Als dann Leverkusen aus abseitsverdächtiger Position den dritten Treffer erzielte (63.), schien das Spiel entschieden. Es spricht für die Porzer, dass sie sich nicht aufgaben und weiter kämpften. Der eingewechselte Jonas Wendt sorgte für neuen Druck.

Die SpVg. Porz präsentierte Neu-Coach Ralf Fielen bereits auf ihrer Vereins-Homepage. Ab 01.07.2015 wird der 41-jährige das sportliche Kommando an der Brucknerstraße übernehmen.

Er selbst in der 68. Minute, Daniel Varol (72.) und Jan-Hendrik Bruns (82.) hatten den Anschlusstreffer auf dem Fuß, scheiterten aber jeweils um Haaresbreite. Strittig wurde es nach einem Kopfball von Daniel Varol, den der gegnerische Torwart auf - nach Meinungen nicht weniger Zuschauer - auch hinter der Linie aus dem Tor kratzte (84.). Der Schiedsrichter entschied auf Weiterspielen - und im Gegenzug erzielten die Leverkusener den vierten Treffer (85.). Der Stürmer zog dabei gegen den Torhüter Marco Engels, der sich in dieser Situation eine Prellung an der Hand zuzog, voll durch, ohne dass dies als gefährliches Spiel gewertet wurde.

Damit war das Spiel entschieden, der fünfte Treffer der Leverkusener in der Nachspielzeit (90.+1) war nur noch für Statistiker interessant. Der Porzer Trainer Ümit Bozkurt gratulierte dem Gegner zum Sieg, brachte jedoch seine Meinung über das viel zu hohe Resultat deutlich zum Ausdruck: "Der Sieg ist durchaus verdient, das Ergebnis ist aber in dieser Höhe kaum durch den Spielverlauf zu rechtfertigen." Immerhin brachte der heutige Spieltag eine positive Nachricht: Trotz der hohen Niederlage bleibt die SpVg. Porz auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga. Wegen der gleichzeitigen Niederlage des BV Drabenderhöhe ist der Klassenerhalt auch rechnerisch geschafft.


Kurzkommentar SpVg-Coach Ümit Bozkurt:
"Der Sieg ist durchaus verdient, das Ergebnis ist aber in dieser Höhe kaum durch den Spielverlauf zu rechtfertigen."

So spielte die SpVg:
Marco Engels (TW), Marc Franke, Daniel Varol, Okan Adas, Jan-Hendrik Bruns, Tugay Düzelten, Dennis Schmelzenbach, Kevin Klein (61. Jonas Wendt), Christian Kawka (56. Fatih Kaya), Vladyslav Schychov, (66. Mustafa Demirtas), Gjelbrim Aliti

(Mit freundlicher Genehmigung entnommen aus fupa.net)


Für die Red. Porz-Online.de berichtete exclusiv: Peter Dicke





Ergebnisse

Fr. 22.05.2015
20:00 Deutz 05  -  DSK Köln 4 : 2  
 
Mo. 25.05.2015
15:00 SV Berg. Gladbach II  -  BV Drabenderhöhe 6 : 3  
15:00 SV Frielingsdorf  -  SV Schlebusch 0 : 2  
15:00 SpVg. Porz  -  FC Leverkusen 1 : 5  
15:15 SC West Köln  -  Bor. Lindenthal-Hohenlind 3 : 1  
15:15 SSV Homburg-Nümb.  -  SV Westhoven-Ensen 5 : 1  
18:00 Heiligenhauser SV  -  VfR Wipperfürth 2 : 3  


Tabellen

Aktuelle     Heim     Auswärts     Kreuztabelle
    S G U V  Tore TD Pkt. Kader
1.  SSV Homburg-Nümb.   24   21   2   1 77 : 30  47   65  
2.  Deutz 05   24   18   2   4 82 : 31  51   56  
3.  Bor. Lindenthal-Hohenlind   24   16   4   4 76 : 29  47   52  
4.  SV Schlebusch   25   16   2   7 71 : 34  37   50  
5.  FC Leverkusen   24   16   2   6 60 : 28  32   50  
6.  RSV Urbach   25   12   3   10 47 : 40  7   39  
7.  Heiligenhauser SV   24   9   4   11 47 : 58  -11   31  
8.  DSK Köln   24   7   4   13 39 : 51  -12   25  
9.  VfR Wipperfürth   25   6   6   13 33 : 66  -33   24  
10.  SV Westhoven-Ensen   24   5   8   11 35 : 69  -34   23  
11.  SpVg. Porz   24   6   2   16 29 : 50  -21   20  
12.  SV Berg. Gladbach II   24   5   4   15 47 : 71  -24   19  
13.  SV Frielingsdorf   24   5   2   17 26 : 76  -50   17  
14.  BV Drabenderhöhe   25   4   3   18 51 : 87  -36   15  
15.  SC West Köln a.K.   26   10   2   14 39 : 56  -17   32  


. .

Der Spieltag wird präsentiert von:

Hausmeisterservice
Robert Gebhard




Premier A-League
28. Spieltag, 25.05.2015

In der Premier A-League muss wieder der Rechenschieber mit der Quotientenregelung her, um die besten Tabellenzweiten aller 9 Fußballkreise zu ermitteln. Eine frohe Kunde gibt’s es diesbezüglich aus Homburg-Bröltal zu vermelden. Die Mannschaft verzichtet in der kommenden Saison auf das Bezirksliga-Startrecht, womit ein weiterer Tabellenzweiter aus der Premier A-League, also jetzt 4 insgesamt, aufsteigen kann.

Insgesamt wie immer eine verzwickte komplizierte Situation, die sich selbst am letzten Spieltag noch ändern kann. Fakt ist, dass unser Kölner Premier A-League-Vizemeister das nach derzeitigem Stand schaffen kann, denn in der „Quotiententabelle“ ist derzeit die Borussia II aus Lindenthal-Hohenlind unter den ersten Vier (Tabellenzweiten). Für die Borussen und auch für Fortuna Köln II gilt es in den letzten Matches noch einmal alles rauszupressen was geht. Das nämlich wäre für die unterklassigen Aufstiegsanwärter wichtig, wo dann ein Tabellenzweiter mehr in den Genuss des zusätzlichen Aufstiegs kommt. So sieht die spezielle Tabellenzweiten-Situation der Premier A-Leagues aller 9 Fußballkreise aktuell aus:



................. 0 : 9 .................

0 : 9! Prometheus Porz sehnt das Saisonende herbei und wird von Borussia Lindenthal II fürchterlich gedemütigt!

Mit Vertragsverlängerung von Coach Giordani ersten Neu-Schritt vollzogen – Griechen kassieren einmal glatt Rot und Gelb-Rot – Nächste Woche beim SV Schlebusch II!

Im vorletzten Heimspiel in der Premier A-League gegen den Meisterschaftsanwärter Borussia Hohenlind-Lindenthal II kassierte Absteiger GSV Prometheus Porz eine heftige 0:9 (0:5)-Schlappe. In einer einseitigen Partie schossen Manuel Vollmer (2.), Frederik Heße (22./40.), Martin Frederik Halfmann (24.) und Julian Beckmann (32.) eine sichere 0:5-Pausenführung heraus. Nach dem Wechsel erhöhten Florian Fichter (48./80.), Julian Beckmann (85.) und Alexander Thie in der 90. Min. das Resultat auf 0:9.

Positiv erwähnenswert, wie Sener Kilic auch heute wieder trotz des Resultats für Betrieb in der gegnerischen Hintermannschaft sorgte und sich die ein oder andere aussichtsreiche Möglichkeit erarbeitete. In der 2. Halbzeit dezimierten sich die Griechen durch eigen verschuldete Platzverweise (glatt Rot und Gelb-Rot) zum wiederholten Male. An dieser Stelle bedarf es keinem weiteren Kommentar. Es werden arbeitsreiche Wochen für den Verein in der Sommerpause, so viel ist sicher.

Mit dem Kantersieg wahrten die Borussen den 1-Punkte-Abstand auf Primus Fortuna Köln II, sind aber auf einen Ausrutscher der Fortuna in den letzten beiden Ligabegegnungen angewiesen. Am Rande der Begegnung wurde bekannt, dass Trainer Luciano Giordani von Vereinsseite von einer Fortsetzung seines Coach-Arrangements überzeugt werden konnte und einen Vertrag bis zum 30.06.2016 unterzeichnen wird.


spd.png
„… Mit dieser ersatzgeschwächten Mannschaft waren wir nicht konkurrenzfähig …“ (Luciano Giordani)



Kurzkommentar GSV-Coach Luciano Giordani:
"Wir waren heute chancenlos unter diesen Voraussetzungen. Das Verhalten mit den beiden Platzverweisen wird nachbereitet. Man kann solche Spiele auch mit Anstand verlieren.“

So spielte der GSV:
Ennen - Uzun, D. Seipp, Ramig, Maamoum - Abd Ali, Öztürk, Pala (Azin), H'Mida (Tourzha), T. Seipp – Kilic (Drab)


Für die Red. Porz-Online.de berichtete exclusiv: Florian Drab





Ergebnisse

Mo. 25.05.2015
13:00 Deutz 05 II  -  Weiler-Volkhoven 1 : 6  
15:00 Rondorf  -  Fortuna Köln II 1 : 5  
15:00 Poll  -  Rheinkassel-Langel 2 : 2  
15:00 Flittard  -  Schlebusch SV II 4 : 1  
15:00 Prometheus  -  Lindenthal-Hohenlind II 0 : 9  
15:00 Ossendorf I  -  Neubrück abgesagt  
15:00 Ford Niehl  -  Mülheim Nord 2 : 1  
15:15 Leverkusen Bergfried  -  TFC Köln 6 : 0  


Tabellen

Aktuelle     Heim     Auswärts     Kreuztabelle
    S G U V  Tore TD Pkt. Kader
1.  Fortuna Köln II   28   20   2   6 123 : 42  81   62  
2.  Lindenthal-Hohenlind II   28   19   4   5 100 : 35  65   61  
3.  Poll   28   16   6   6 78 : 41  37   54  
4.  Flittard   28   15   2   11 119 : 53  66   47  
5.  Neubrück   27   13   7   7 97 : 38  59   46  
6.  Leverkusen Bergfried   28   14   3   11 88 : 48  40   45  
7.  Rondorf   28   13   6   9 77 : 52  25   45  
8.  Schlebusch SV II   28   12   4   12 47 : 61  -14   40  
9.  Mülheim Nord   28   12   3   13 69 : 48  21   39  
10.  TFC Köln   28   12   3   13 71 : 64  7   39  
11.  Rheinkassel-Langel   28   11   5   12 57 : 51  6   38  
12.  Deutz 05 II   28   10   6   12 58 : 50  8   36  
13.  Ford Niehl   28   9   7   12 50 : 55  -5   34  
14.  Weiler-Volkhoven   28   8   7   13 59 : 69  -10   31  
15.  Prometheus   28   5   3   20 56 : 85  -29   18  
16.  Ossendorf I   27   0   0   27 16 : 373  -357   0  

BEST GOALGETTER
2014/2015 IN TOWN

(Stand: 26.05.2015)

Herzlich Willkommen in der Torjäger-Abteilung des Fussballticker Porz-Online. Aufgrund der tollen Erfolge in den vergangenen Jahren haben wir es uns auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, u.a. für den besten Porzer Torschützen 2014/2015 einen Preis in Form des Torjägerschuh-Pokal, einer Urkunde und 100,-- EUR für die Mannschaftskasse auszuloben. Und das ist noch nicht alles. So sind weitere Preise in der großen Gewinntrommel (siehe unten). Jungs, da lohnt es sich Sonntag für Sonntag richtig ins Zeug zu legen.

Der letztjährige Goalgetter-Trophy-Gewinner Ahmet Ayranci vom SV Mevlana Porz langte über 50 Mal zu und hatte damit einen Riesenanteil am Aufstieg des SVM. Ermittelt wurde die Wertung nach einem bestimmten Quotientenschlüssel, der mehr Gerechtigkeit bei der Bewertung der Torjäger garantierte. Diese Art der Torbewertung der einzelnen Spielklassen hat sich bewährt und wird fortgeführt. So dürfte jedem klar sein, dass es bspw. in der Bezirksliga schwieriger ist ein Tor zu erzielen als in der Kreisliga C.

Auch in diesem Jahr werden folgende Änderungen übernommen:
A) Es werden auch diesmal die Treffer mit in die Wertung genommen, die ein Spieler für einen Verein in zwei oder mehr Mannschaften erzielt. Das gilt insbesondere für die Torjäger, die bspw. nach einer Verletzungspause oder Formtief erst in der II. Mannschaft Spielpraxis sammeln, ehe sie dann wieder in der I. Mannschaft auf Torejagd gehen.
B) Aufgrund der Tatsache das in den vergangenen Jahren nur sehr vereinzelt Berichte und Angaben über Torschützen von Porzer Mannschaften aus der Premier D-League geliefert wurden, wird diese Liga ab 2013/2014 nicht mehr mit in die Wertung genommen.

WE PRESENT:
G O A L G E T T E R 2014/2015



The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** The best Goalgetters in Town *** Die aktuelle Porzer Torschützenliste *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE ***

.

Die aktuelle Fussballticker-GOALGETTER-Wertung 2014/2015




The Hall of Porzer Goalgetter Fame

….SEASON.…..……….PLAYER……………….TEAM……….……….LEAGUE……….….G O A L S…..WINNERPOINTS *..
2004/2005
Mr. Sascha Schmitz
TuS Langel
Premier B-League
42
……62.16..….
2005/2006
Mr. Thomas Kraus
RSV Urbach II
Premier C-League
41
……49.61..….
2006/2007
Mr. Thorsten Seipp
GSV Prometheus Porz
Premier A-League
33
……63.03..….
2007/2008
Mr. Sahin Eryigit
RSV Urbach
Premier de Bezirksliga
19
……50.73..….
2008/2009
Mr. Sahin Eryigit
RSV Urbach
Premier de Bezirksliga
24
……64.08..….
2009/2010
Mr. Fabian Schulze
SV Westhoven-Ensen
Premier B-League
37
……54.76..….
2010/2011
Mr. Sahin Eryigit
RSV Urbach
Premier de Bezirksliga
18
……48.06..….
2011/2012
Mr. Männi Hoffmann
SV Westhoven-Ensen
Premier B-League
33
……48.84..….
2012/2013
Mr. Männi Hoffmann
SV Westhoven-Ensen
Premier B-League
30
…..44.40…..
2013/2014
Mr. Ahmet Ayranci
SV Mevlana Porz
Premier C-League
50
60.50
2014/2015
…..
…..
…..
…
…..

(* Winnerpoints berechnet nach den heutigen aktuellen Bewertungsrichtlinien aus 2013/2014)




* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

BEST GOALKEEPER
2014/2015 IN TOWN

(Stand: 26.05.2015)

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de dem besten Porzer Torwart einen tollen Preis. Neben einer tollen Urkunde erhält der beste Goalkeeper einen Prämienscheck in Höhe von 100,-- EUR für die Mannschaftskasse. Also wenn das kein Ansporn für die guten Porzer Keeper im Lande ist. Neuer Champion 2013/2014 wurde Dario Schweitzer vom Sensationsaufsteiger SV Westhoven-Ensen, der damit zum ersten Mal die begehrte „Goalkeeper-Trophy 2014“ gewann.

Natürlich kann sich auch die glorreiche Abwehr mit dem tollen Preis rühmen, denn was ist schon ein grandioser Keeper mit einer grottenschlechten Defensive. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Wir sind gespannt, welcher Porzer Keeper am Ende der Saison 2014/2015 die Nase vorn hat.

Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Gegentore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben.


WE PRESENT:
Best Goalkeeper 2014/2015


The best Goalkeeper & Defensive in Town ´14/15 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´14/15 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalkeeper & Defensive in Town ´14/15 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´14/15 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalkeeper & Defensive in Town ´14/15 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´14/15 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalkeeper & Defensive in Town ´14/15 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´14/15 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalkeeper & Defensive in Town ´14/15 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´14/15 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalkeeper & Defensive in Town ´14/15 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´14/15 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalkeeper & Defensive in Town ´14/15 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´14/15 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalkeeper & Defensive in Town ´14/15 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´14/15 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalkeeper & Defensive in Town ´14/15 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´14/15 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** The best Goalkeeper & Defensive in Town ´14/15 *** Der beste Porzer Torkeeper & Abwehrverbund ´14/15 *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE ***



The Hall of Porzer Goalkeeper Fame

……….SEASON…..…..……….GOALKEEPER……………….TEAM……….……….LEAGUE……….……….G O A L S………
2005/2006
Mr. Sebastian Hamper
RSV Urbach II
Premier C-League
33 in 28 Matches = 1.18
2006/2007
Mr. Christoph Reiners
FC Germania Zündorf
Premier C-League
26 in 24 Matches = 1.08
2007/2008
Mr. Christoph Reiners
FC Germania Zündorf
Premier C-League
30 in 26 Matches = 1.15
2008/2009
Mr. Christoph Reiners
FC Germania Zündorf
Premier C-League
13 in 26 Matches = 0.50
2009/2010
Mr. Christoph Reiners
FC Germania Zündorf
Premier C-League
18 in 30 Matches = 0.60
2010/2011
Mr. Danny Waidelich
RSV Urbach II
Premier B-League
36 in 28 Matches = 1.29
2011/2012
Mr. Daniel Götsch
GSV Prometheus Porz
Premier A-League
28 in 30 Matches = 0.93
2012/2013
Mr. Christian Zyzniewski
SpVg. Porz
Premier A-League
23 in 28 Matches = 0.82
2013/2014
Mr. Dario Schweitzer
SV Westhoven-Ensen
Premier A-League
… in 26 in 30 Matches 0.87
2014/2015
…..
…..
…..
….. …..




* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

BEST GOALGUNNER-TEAM 2014/2015 IN TOWN

(Stand: 26.05.2015)

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de der torgeilsten Mannschaft einen tollen Preis für die meisten Tore aller Porzer Fußballklubs. Damit soll das belohnt werden, was die eifrigen Zuschauer und Kuttenträger am meisten sehen wollen: TORE, TORE, TORE. Neben einer tollen Urkunde erhält die torgeilste Mannschaft einen Prämienscheck in Höhe von 100,-- EUR für die Mannschaftskasse.

Natürlich können sich auch die Spieler mit dem tollen Preis rühmen, die den Torkillern den tödlichen Pass zum Tor gegeben haben. Denn ohne Zuträger und eine starke offensive Mittelfeldreihe verhungert der Sturm wie ein laues Lüftchen. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Wir sind gespannt, welche Porzer Elf am Ende die meisten Treffer auf dem Konto vorweisen kann.

Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Tore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben. In der letzten Saison konnte der SV Mevlana Porz mit 96 Treffern in 30 Spielen die begehrte „Goalgunner-Trophy 2014“ ergattern.

WE PRESENT:
Best Goal-Gunners 2014/2015



Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE *** Die torgeilste Porzer Mannschaft – Die meisten Ligatore in Porztown *** The Hot Goal-Gunners in Porztown – Most Team-Goals in season *** NUR IM FUSSBALLTICKER PORZ-ONLINE.DE ***



The Hall of Porzer Goalgunners Fame

….SEASON....…….T E A M…………….LEAGUE…….……….MATCHES……….…G O A L S…..WINNER-POINTS..
2005/2006
RSV Urbach II
Premier C-League
# 26
113
……4.35..….
2006/2007
SV Westhoven-Ensen II
Premier D-League
# 22
62
……2.82..….
2007/2008
ESV Gremberghoven
Premier D-League
# 22
54
……2.45..….
2008/2009
SV Westhoven-Ensen II
Premier D-League
# 20
97
……4.85..….
2009/2010
SpVg. Porz II
Premier D-League
# 24
141
……5.88..….
2010/2011
SpVg. Porz II
Premier C-League
# 26
90
……3.46..….
2011/2012
TuS Langel
Premier C-League
# 26
77
…..3.55…..
2012/2013
SV Westhoven-Ensen I
Premier B-League
# 30
119
…..3.97…..
2013/2014
SV Mevlana Porz
Premier C-League
30
96
3.20
2014/2015
…..
…..
…
…
…




* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


. .

Der Spieltag wird präsentiert von:

Hausmeisterservice
Robert Gebhard




Premier B-League
28. Spieltag, 25.05.2015

So wird in der Premier B-League gerechnet:
1. Aus der Bezirksliga kommt der SC West (Zwangsabstieg) aus dem Kölner Fußballkreis runter in die Premier A-League. Aus der Premier A-League steigt derzeit Fortuna Köln II auf. Schafft der derzeitige Tabellenzweite der Premier A-League die erforderliche Quote im Vergleich mit den anderen Tabellenzweiten in den 9 Fußballkreisen, steigen neben den beiden Meistern in der Premier B-League (Staffel 1+2) auch die beiden Tabellenzweiten der Staffeln auf (insgesamt also 4 Aufsteiger).
2. ….. Schafft der derzeitige Tabellenzweite der Premier A-League die erforderliche Quote nicht im Vergleich mit den anderen Tabellenzweiten in den 9 Fußballkreisen und kann damit nicht nachträglich aufsteigen, steigt neben den beiden Meistern in der Premier B-League nur der beste Tabellenzweite der beiden Staffeln auf (insgesamt also 3 Aufsteiger).




................. 2 : 0 .................

2:0-Pleite beim Schlusslicht SC Rondorf II! FC Germania Zündorf sehnt das Saisonende herbei!

Ayranci-Elf kassiert 5. Niederlage in Folge – Personalausfälle zwingen Coach zu Reaktivierungen – Letztes Liga-Heimspiel am Sonntag gegen BW Köln!

Auch beim Tabellenletzten SC Rondorf II gab es am gestrigen Sonntag für die personell gebeutelte Germania aus Zündorf nichts zu holen. Am Ende hieß es 2:0 für die Hausherren, womit die Germanen bereits die 5. Niederlage in Folge kassierten und seit 6 Spielen sieglos blieben. Germania-Trainer Ayranci bot in seiner Rumpfelf sogar Torwarttrainer Michael Schumacher als Sturmtank auf. In einer relativ ausgeglichenen ersten Spielhälfte gab Hasan Ceylan zwei Torschüsse und Torwarttrainer Michael Schumacher einen ab.

Aus dem letzten Loch pfeift derzeit der FC Germania Zündorf. Beim Tabellenletzten aus Rondorf setzte es eine erneute Niederlage, womit die Serie der sieglosen Matches auf sechs anstieg.

Der Gegner kam durch einen Handelfmeter in der 37. Minute zur 1:0-Führung. Erfolgreicher wurden die Zündorfer auch im zweiten Spielabschnitt nicht. Rondorf, die auch nicht gerade mit hoher Spielkultur beschlagen waren, markierte nach 72 Minuten den Treffer zum 2:0 und führte damit die Negativserie der Germanen weiter. Am kommenden Wochenende empfängt die Ayranci-Elf die Elf von Blau-Weiß Köln.


spd.png
„… Wir können derzeit die Ausfälle nicht kompensieren …“ (Gökhan Ayranci)



Kurzkommentar Germania-Coach Gökhan Ayranci:
"Wir können derzeit die Ausfälle nicht ersetzen und sehnen das Saisonende herbei.“

So spielte die Germania:
Daniel Kampmann, Sercan Yilmaz, Erdinc Öcal, Christopher Drücke, Dominik Schmitz, Eren Ilter, Mustafa Bodur, Manfred Miebach, Hasan Ceylan (C), Jan Jensen und Michael Schumacher (46’ Stefan Römer).


Für die Red. Porz-Online.de berichtete exclusiv: Willi Dornbusch




................. 1 : 1 .................

Leider wurden der Redaktion keine Informationen vom Spiel zugeleitet !!!




................. …1 : 1… .................

Leider wurden der Redaktion keine Informationen vom Spiel zugeleitet !!!





Ergebnisse

Mo. 25.05.2015
13:00 Rondorf II  -  Zündorf 2 : 0  
13:00 Vorwärts Spoho  -  Südwest 0 : 1  
15:00 Schwarz Weiß  -  Brück I 5 : 2  
15:00 Vingst 05  -  Deutz 05 III 0 : 1  
15:00 Blau Weiß  -  Urbach II 1 : 1  
15:00 Lindenthal-Hohenlind III  -  Gremberg-Humboldt 5 : 5  
15:00 Rath-Heumar I  -  Casa Espana 1 : 1  


Tabellen

Aktuelle     Heim     Auswärts     Kreuztabelle
    S G U V  Tore TD Pkt. Kader
1.  Brück I   26   22   1   3 76 : 24  52   67  
2.  Gremberg-Humboldt   26   18   3   5 85 : 39  46   57  
3.  Urbach II   26   12   7   7 49 : 41  8   43  
4.  Zündorf   26   11   6   9 41 : 42  -1   39  
5.  Schwarz Weiß   27   11   4   12 60 : 52  8   37  
6.  Rath-Heumar I   27   9   9   9 41 : 49  -8   36  
7.  Blau Weiß   26   10   5   11 51 : 48  3   35  
8.  Lindenthal-Hohenlind III   26   10   5   11 62 : 65  -3   35  
9.  Deutz 05 III   26   9   5   12 48 : 59  -11   32  
10.  Ostheim   26   8   7   11 46 : 69  -23   31  
11.  Vingst 05   26   8   6   12 36 : 40  -4   30  
12.  Casa Espana   26   8   5   13 39 : 49  -10   29  
13.  Südwest   26   8   3   15 35 : 69  -34   27  
14.  Vorwärts Spoho   26   7   5   14 41 : 45  -4   26  
15.  Rondorf II   26   7   5   14 34 : 53  -19   26  



. .

Der Spieltag wird präsentiert von:

Hausmeisterservice
Robert Gebhard




Premier C-League # Stage 4
28. Spieltag, 25.05.2015

So wird in So wird in der Premier C-League gerechnet:
1. Aus der Bezirksliga kommt der SC West (Zwangsabstieg) aus dem Kölner Fußballkreis runter in die Premier A-League. Aus der Premier A-League steigt derzeit Fortuna Köln II auf. Schafft der derzeitige Tabellenzweite der Premier A-League die erforderliche Quote im Vergleich mit den anderen Tabellenzweiten in den 9 Fußballkreisen, steigen neben den vier Meistern in der Premier C-League (Staffel 1, 2, 3 und 4) auch die besten drei Tabellenzweiten auf (insgesamt also 7 Aufsteiger).
2. … Schafft der derzeitige Tabellenzweite der Premier A-League die erforderliche Quote nicht im Vergleich mit den anderen Tabellenzweiten in den 9 Fußballkreisen und kann damit nicht nachträglich aufsteigen, steigen neben den vier Meistern in der Premier C-League nur die besten zwei Tabellenzweiten auf (insgesamt also 6 Aufsteiger).


................. 1 : 4 .................

Super 4:1! SV Westhoven-Ensen II gestaltet kleines Porzer Derby in Rath-Heumar erfolgreich!

Männi Hoffmann (2), Carlo Marsala und Tim Tonat stürmen die Rather Burg – SVW-Equipe mit 9. Sieg in Folge, seit 11 Matches ungeschlagen – Am Sonntag letztes Heimspiel für Trainer Horst Fielen gegen die DJK Buchheim II!

Trotz einer schwachen Mannschaftsleistung fuhr der SV Westhoven-Ensen II einen verdienten 4:1-Auswärtssieg beim RSV Rath-Heumar II ein. Die erste Chance wurde bereits in der 2. Minute registriert. Nach einer scharfen Hereingabe vorne rechts zielte Schulze nur knapp über den Rather Kasten. In der 23. Min. trat Torjäger Hoffmann das erste Mal in Aktion. Ein Freistoß von Hombergs aus dem Halbfeld nahm Hoffmann direkt und der Ball schlug knapp neben dem Gastgeberkasten vorbei.

Der RSV II machte erst in der 26. Min. auf dich aufmerksam. Ausschlaggebend dafür war ein Ballverlust im Mittelfeld, doch der daraus resultierende Angriff landete über dem Smolka-Gehäuse. In der 34. Min. wurde Weinandy im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht, worauf der Referee folgerichtig auf den Elfmeterpunkt zeigte. Hoffmann ließ sich dieses Geschenk nicht entgehen und verwandelt den Elfmeter eiskalt links unten zum 0:1. Der RSV-Keeper ahnte zwar die richtige Ecke, doch gegen den platzierten Schuss war er chancenlos. 7 Minuten später ließ Hoffmann das 0:2 folgen.


„… Ein erfolgreicher Arbeitstag - mehr nicht …“ (Horst Fielen)


Marsala hätte dabei schon selbst einlochen können, spielte aber uneigennützig auf den mitgelaufenen Hoffmann, der nur noch einschieben musste und damit seinen 50. Saisontreffer markierte. Kurz nach dem Wechsel markierten die Gäste gar das 0:3. Marsala wurde dabei per Doppelpass mit Hoffmann mustergültig in Szene gesetzt. Nach einer Stunde war es erneut Marsala, der durch die RSV-Defensive brach und regelwidrig vom letzten Mann zu Fall gebracht wurde. Dabei hatten die Hausherren Glück, das der Referee für dieses Foul dem Rather Akteur nur den Gelben Karton unter die Nase hielt. Marsala führte den Freistoß selbst aus, scheitete aber am aufmerksamen RSV-Keeper.

Die Hausherren kamen in der 70. Minute zum 1:3-Anschlusstreffer. Dabei leistete sich der SVW II einen unnötigen Ballverlust im Aufbauspiel und schloss die Aktion mit einem schnellen Konter erfolgreich ab. Doch die Hoffnung der Gastgeber währte nur 4 Minuten. Nach Balleroberung im rechten Mittelfeld kam der tödliche Pass auf den durchstartenden Tonat, der in den 16er eindrang und das Leder mit einem Flachschuss in die lange Ecke zum 1:4 drosch. In der Schlussminute hatte die Fielen-Elf noch die Möglichkeit zum 1:5, Hoffmann ließ dabei geschickt einen Ball im 16er durchgehen, doch Grobe semmelte das Ding am linken Pfosten vorbei.


“…SVW 2 hat die Ballermänner und den geilsten pfundigsten Torjäger der Saison…“

Na, wenn das keine Leistung ist? Bereits vor dem letzten Liga-Spieltag kann der Fussballticker Porz-Online.de zwei der drei begehrten Fußball-Trophys bereits an den Mann bzw. Mannschaft bringen. Mit sage und schreibe bis heute erzielten 124 Saisontreffern in 28 Matches hat sich der Premier C-Ligist SV Westhoven-Ensen II ein solches dickes Brett in der „Goalgunner-Trophy-Wertung“ geschossen, dass keine andere Mannschaft auch nur in die Nähe der von Horst Fielen betreuten Elf herankommt. Mit einem Schnitt von über 4 Toren pro Spiel ist beim SVW II immer Torparty angesagt. Bereits jetzt steht fest, dass die „Blau-Gelben“ damit in der „Ewigen Porzer Goalgunner-Liste“ Platz 2 einnehmen werden.

Rekordhalter ist hier immer noch die SpVg. Porz II, die es in der Saison 2009/2010 in der Premier D-League auf 141 Treffer in 24 Spielen brachte (5,88 Tore/Spiel). Doch damit nicht genug: Mit unglaublichen 50 Saisontoren bei noch zwei ausstehenden Matches hat das Team mit Torjäger Männi Hoffmann auch den erfolgreichsten Goalgetter 2015 in seinen Reihen. Und auch hier ist keine Konkurrenz weit und breit in Sicht, die ihm den Titel noch einmal streitig machen könnte. Hoffmann greift damit nach 2012 und 2013 bereits zum dritten Mal nach der begehrtesten „Goalgetter Trophy“ im Porzer Fußball. Mit 50 Treffern hat er auch gleichzeitig den letztjährigen Rekordwert von Ahmet Ayranci eingestellt und hat dabei noch zwei Spiele in petto.

Ein neuer Rekord ist damit wohl vorprogrammiert. Der Fussballticker Porz-Online.de nimmt daher den anstehenden letzten Heimspieltag des SV Westhoven-Ensen II zum Anlass, beide Trophäen vor dem Meisterschaftsspiel gegen die DJK Buchheim II an das Team und den Torjäger feierlich zu überreichen. Neben der begehrten Trophy und einer tollen Urkunde gibt’s auch für jeden Cup einen Scheck über 100,-- EUR, der in die Mannschaftskasse geht. Für den scheidenden Trainer Horst Fielen sollten die beiden Preise vielleicht ein kleines Trostpflaster sein, wenn es mit dem Aufstieg nix geben sollte. Mit einer etwas konstanteren Spielweise wäre in diesem Jahr sicherlich der Aufstieg in die Premier B-League schon realisiert (Werner Kilian).


Es hatte sich schon vor Wochen angebahnt. Auch SVW-Coach Horst Fielen wird nach der Saison sein Traineramt bei der Zweitvertretung nicht weiterführen. Das sympathische Porzer Trainer-Urgestein führte den SVW auf Rang 3 der Premier C-League, was man vor Saisonbeginn sicherlich nicht erwarten konnte. Der Fussballticker Porz-Online.de bedauert den Verlust von Trainer Horst Fielen, der zwar gegenüber den Medien als wortkarg gilt, aber auf´m Platz Taten folgen lässt. Wir (die Red.) wünschen dem alten Crack schon heute alles Gute und sind sicher das bei ihm bald wieder die Trainer-Füßchen scharen. Mach´s gut, Horst!

Kurzkommentar SVW-Coach Horst Fielen:
"Wir haben heute nicht überragend gespielt, aber der Erfolg war zu keiner Zeit gefährdet. Die Aufgabe in Rath-Heumar wurde erfüllt - mehr nicht."

So spielte der SVW II:
Smolka - Grobe, Kuntze, Hombergs, Bender - Tonat, Kurteshi, Marsala, Weinandy - Schulze, Hoffmann / Reserve: Göller, Cagirici


Für die Red. Porz-Online.de berichtete exclusiv: Stefan Grobe






................. 4 : 1 .................

Spätes 4:1! Geduldiges Ataspor Porz rammt Botan Köln nieder und öffnet das Meisterschaftstor!

Kenan Aras, Kubilay Karas, Ali Ünalan und Aykut Kisaoglu bringen Spor-Anhang zum Ausrasten – Equipe kann in Deutz alles klar machen – Club rüstet sich zur Mega-Aufstiegsfeier am 07. Juni im heimischen Stadion!

Durch einen hochverdienten 4:1-Heimerfolg über den SV Botan Köln hat sich Tabellenführer Ataspor Porz bei noch zwei ausstehenden Ligaspielen eine glänzende Ausgangsposition geschaffen. 180 Minuten vor dem Saisonende hat die Mannschaft von Trainer Mladen Drmonjic 4 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten VfL Poll II und kann damit das Aufstiegsmärchen am kommenden Sonntag beim Gastspiel in Deutz bereits einlösen. Sollte es tatsächlich klappen will die Mannschaft aber erst am letzten Spieltag zu Hause mit den Fans die vielzitierte Meisterschafts-Sau rauslassen.

Im Match gegen den SV Botan kam der Ataspor-Express in der ersten Halbzeit gar nicht richtig zum Zuge. Coach Drmonjic hatte seine Mannen zwar zu etwas mehr Geduld und Gelassenheit aufgefordert, was aber einige Spieler offenbar zu wörtlich nahmen. Allein Ali Ünalan hatte im ersten Abschnitt klarste Einschusschancen, doch sein Volleyschuss und freier Kopfball setzte er neben den botanischen Kasten. So blieb es nach 45 Minuten beim unzufriedenen 0:0. Auch im zweiten Durchgang schien sich die Spielform fortzusetzen. Nach 54 Minuten hatte Caglayan erneut mit einem Traumpass den durchstartenden Ünalan freigespielt, der jedoch im Abschluss wiederum nicht den vielzitierten Killerinstinkt walten ließ.


„… Ein Riesenkompliment an die Mannschaft …“ (Mladen Drmonjic)


So fasste sich dann Kenan Aras nach einem herrlichen Zuspiel über die SVB-Abwehr von Harun Cabuk ein Herz und schob den Ball überlegt zur vielumjubelten 1:0-Führung ein (56.). Die Spors kamen nun etwas besser in Tritt, zumal sich etlicher Druck von den Spielern löste. Allerdings musste die frenetische Spor-Südkurve bis zur 75. Min. warten, ehe Kubilay Karas zum vorentscheidenden 2:0 vollendete. Den Scorerpunkt heimste diesmal Aykut Kisaoglu ein, der fein mit der Hacke verlängerte und Karas aus 3 Meter Entfernung das Ding versenken konnte.

In der 80. Min. belohnte sich dann auch „Mr. Chancentod“ Ali Ünalan, als er einen Pass von Kubilay Karas volley aus kurzer Entfernung im gegnerischen Gehäuse zum sicheren 3:0 unterbringen konnte. Kubilay Karas war es dann auch in der 88. Min. mit einem weiteren Scorerpunkt, wo er zunächst drei Botan-Spieler zu Statisten degradierte, dann auf den freistehenden Aykut Kisaoglu flankte, dessen Abnahme erneut im Botan-Kasten einschlug (4:0). In der Schlussminute kamen die Gäste noch zum 4:1-Anschlusstreffer.

Bei Ali Ünalan musste Coach Mladen Drmonjic nach den ersten 45 Minuten erst mal schauen, ob er nicht den rechten mit dem linken Schuh vertauscht hatte. Grund dafür war seine extrem große Fehlerquote im Torabschluss, die den Spor-Anhang in den Wahnsinn trieb. Im zweiten Abschnitt hatte Ünalan dann doch noch seinen Siegesmoment, wo er einen Treffer beim 4:1-Erfolg über Botan beisteuerte.

Kurzkommentar Ataspor-Coach Mladen Drmonjic:
"Hochverdienter und souveräner Sieg. Meine Mannschaft hat alles umgesetzt, was wir vor dem Spiel besprochen haben. In der 2. Halbzeit hat sie die Chancen effektiver genutzt. Ein Riesenkompliment an die Mannschaft."

So spielten die “Spors”:
Patrick Bruder, Enes Celik (Kenan Aras), Caglayan Kapusuz (Aykut Kisaoglu), Tarek Ben Fraj, Harun Cabuk, Engin Özbas, Sedat Misir, Özgür Cetinkaya, Onur Koc, Ali Ünalan (Artem Struzh), Kubilay Karas


Für die Red. Porz-Online.de berichtete exclusiv: Soner Yilmaz


“… Patrick, der Fußballgott, packt sich die Trophy …“

Auch bei der begehrten „Goalkeeper-Trophy“ scheint in diesem Jahr bereits früh eine Entscheidung gefallen zu sein. Mit Patrick Bruder vom angehenden Champion Ataspor Porz (Premier C-League) hat sich ein Klasse-Schlussmann herauskristallisiert, der sich bereits mehrfach auf einem hohen Niveau empfohlen hat. Nach dem er vor ein paar Jahren mit unglaublichen Reflexen zum besten Torwart bei den Porzer Hallenfußball-Stadtmeisterschaften ausgezeichnet wurde, hat’s jetzt endlich mit der begehrtesten Goalkeeper Trophy 2015 im Porzer Fußball geklappt.

Mit nur derzeit 30 Gegentoren in 28 Spielen bei noch zwei ausstehenden Partien, kommt Bruder auf einen absoluten Spitzenwert und dürfte nach Lage der Dinge nicht mehr vom Platz an der Sonne zu verdrängen sein. Er wird damit Nachfolger von Dario Schweitzer vom SV Westhoven-Ensen, der im vergangenen Jahr die Trophy einheimste. Wenn bei den Türken alles nach Plan läuft, kann die Meisterschaft und der Aufstieg bereits am kommenden Sonntag in Deutz eingefahren werden.

Der Fussballticker Porz-Online.de nimmt aber den letzten Heimspieltag von Ataspor Porz am 07. Juni zum Anlass, die geilste Keeper-Trophy der Welt an Patrick Bruder nach dem Schlusspfiff feierlich zu überreichen. Neben der begehrten Trophy und einer tollen Urkunde gibt’s auch einen Scheck über 100,-- EUR, der in die Mannschaftskasse geht. Ataspor, wir kommen! (Werner Kilian)




................. 1 : 3 .................

Leider wurden der Redaktion keine Informationen vom Spiel zugeleitet !!!





Ergebnisse

Do. 21.05.2015
20:00 Deutz 05 IV  -  Gremberg-Humboldt II 5 : 0  
 
Mo. 25.05.2015
13:00 Rodenkirchen Türk II  -  Deutz 05 IV 5 : 0  
13:00 Poll II  -  Holweide IV 6 : 3  
13:00 Langel  -  Mülheim Germania 1 : 3  
13:00 Rath-Heumar II  -  Westhoven-Ensen II 1 : 4  
13:00 Buchheim II  -  Brück II 2 : 3  
15:00 Ataspor  -  Botan 4 : 1  
15:00 VfB 05  -  Gremberg-Humboldt II 1 : 1  
15:00 Kalk Borussia  -  Neubrück II 5 : 1  


Tabellen

Aktuelle     Heim     Auswärts     Kreuztabelle
    S G U V  Tore TD Pkt. Kader
1.  Ataspor   28   21   5   2 92 : 30  62   68  
2.  Poll II   28   20   4   4 120 : 29  91   64  
3.  Westhoven-Ensen II   28   19   5   4 124 : 40  84   62  
4.  Kalk Borussia   28   20   2   6 82 : 34  48   62  
5.  Mülheim Germania   28   20   1   7 92 : 34  58   61  
6.  Gremberg-Humboldt II   27   16   7   4 54 : 34  20   55  
7.  Langel   28   14   4   10 82 : 44  38   46  
8.  Holweide IV   28   13   4   11 67 : 69  -2   43  
9.  VfB 05   28   11   2   15 49 : 72  -23   35  
10.  Botan   28   10   3   15 61 : 72  -11   33  
11.  Rath-Heumar II   28   8   4   16 60 : 91  -31   28  
12.  Brück II   28   8   1   19 43 : 88  -45   25  
13.  Rodenkirchen Türk II   27   7   2   18 39 : 100  -61   23  
14.  Neubrück II   28   5   1   22 30 : 94  -64   16  
15.  Deutz 05 IV   28   4   2   22 50 : 134  -84   14  
16.  Buchheim II   28   2   3   23 28 : 108  -80   9  



Premier C-League # Stage 3
28. Spieltag, 25.05.2015


................. 4 : 2 .................

Leider wurden der Redaktion keine Informationen vom Spiel zugeleitet !!!





Ergebnisse

Mo. 25.05.2015
12:45 Flittard II  -  Dünnwald 3 : 4  
13:00 Höhenhaus II  -  Bosna 1 : 3  
13:00 Leverkusen Bergfried II  -  Buchheim 0 : 0  
13:00 Kalk Borussia II  -  Rheindorf TuS 1 : 5  
13:00 Dellbrück  -  Holweide II 6 : 0  
15:00 Merheim  -  Hitdorf II 4 : 1  
15:00 Bürrig  -  Auweiler-Esch II 1 : 3  
15:00 Türk Genc  -  Mevlana 4 : 2  


Tabellen

Aktuelle     Heim     Auswärts     Kreuztabelle
    S G U V  Tore TD Pkt. Kader
1.  Merheim   28   22   3   3 83 : 21  62   69  
2.  Rheindorf TuS   27   21   5   1 79 : 27  52   68  
3.  Dünnwald   28   20   3   5 90 : 33  57   63  
4.  Dellbrück   28   17   5   6 80 : 34  46   56  
5.  Türk Genc   28   16   1   11 54 : 52  2   49  
6.  Buchheim   28   13   5   10 67 : 40  27   44  
7.  Leverkusen Bergfried II   28   12   5   11 50 : 44  6   41  
8.  Hitdorf II   28   11   7   10 51 : 57  -6   40  
9.  Flittard II   28   11   5   12 64 : 53  11   38  
10.  Bosna   28   9   6   13 70 : 63  7   33  
11.  Mevlana   28   9   5   14 45 : 70  -25   32  
12.  Kalk Borussia II   27   8   3   16 40 : 76  -36   27  
13.  Holweide II   28   7   4   17 53 : 78  -25   25  
14.  Bürrig   28   6   3   19 37 : 83  -46   21  
15.  Auweiler-Esch II   28   6   1   21 36 : 101  -65   19  
16.  Höhenhaus II   28   2   5   21 30 : 97  -67   11  


www.Porz-Online.de
Aktuelle Fußball-Berichterstattung aller Porzer Fußballvereine
Redaktion Porz-Online.de -Fußballticker-
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Verantwortlich i.S.d. Red.: Werner Kilian


e-max.it: your social media marketing partner