PORZER FUSSBALLTICKER +++ Ausgabe 19 +++

19. März 2018

Logo Fussballticker



Premier de Bezirksliga:

bezirksliga

SpVg. Porz mit wichtigem 2:1-Erfolg über DSK Köln +++
SV Westhoven-Ensen Spielausfall beim TuS Lindlar +++


Premier A-League:

Kreisliga Logo

GSV Prometheus Porz spielfrei +++

 


Premier B-Leauge:

KreisligaB Logo

Ataspor Porz mit heftigem 2:12-Debakel beim JSV Köln +++
Germania Zündorf schlägt SC Hitdorf II 3:2 +++
 RSV Urbach Spielausfall bei Germania Mülheim +++
SV Westhoven-Ensen II mit bitterem 0:5 vs. SC Brück +++
RSV Rath-Heumar vs. SV Deutz 05 III ausgefallen +++

 

Premier C-League:

Kreisliga C 4c

RSV Rath-Heumar II vs. FC Bosna ausgefallen +++
Germania Zündorf II 2:1-Erfolg über Fortuna Köln III +++
TuS Langel Spielausfall beim TuS Köln rrh. +++

 


 


 


 

Logo Fussballticker

Der Ergebnisdienst

bezirksliga                    1718

Der Spieltag wird präsentiert von:


19. Spieltag, 19. März 2018

05 This situation

In der Bezirksliga geht es weiter Woche für Woche an der Tabellenspitze heiß her. Diesmal hat der Heiligenhauser SV (38 Pkt./18 Sp.) wieder den Platz an der Sonne zurück erkämpft, während die Verfolger SpVg. Flittard (37 Pkt./19 Sp.) und Eintracht Hohkeppel (36 Pkt./17 Sp.) erneut patzten. Alle drei Teams haben im Augenblick keine Konstanz, werden aber die beiden Aufsteiger unter sich ausmachen. Der SV Westhoven-Ensen (26 Pkt./17 Sp.) blieb spiellos aufgrund der neuerlichen Spielabsagen. Einen richtig fetten Dreier verbuchte die SpVg. Porz (24 Pkt./19 Sp.), womit sich das Team im unteren Keller ordentlich Luft verschaffte. Die Abstiegsplätze bekleiden derzeit Aufsteiger Germania Geyen (16), Aufsteiger FV Wiehl II (12) und der DSK Köln (12). (WK)

 

 

 

tus lindlar 1925

 .... cancelled .... 

sc westhoven ensen 1931

 


_________________________________________________________

_________________________________________________________ 

 

 

spvg porz 1919

.... 2 : 1 ....

dsk koeln

 

Sauwichtiges 2:1! SpVg. Porz holt glücklichen Dreier vs. DSK Köln in hektischer Schlussphase - Coach Ralf Fielen macht am Saisonende Schluß!

Okan Adas und Sinan Soycan sichern das Ding in der Schlussviertelstunde - Mannschaft seit drei Spielen ungeschlagen - Nächste Woche beim SSV Berzdorf!match20reports

Der Porzer Trainer Ralf Fielen pustete durch. Das taten sämtliche Unterstützer der SpVg. Porz am Sonntag um kurz vor 17:00 Uhr. Der Trainer, seine Spieler und die Zuschauer wussten, dass es ein seltsames Bezirksliga-Spiel durch den finalen Pfiff des ausgezeichneten Schiedsrichters Carmine Siena beendet worden war. Die Porzer konnten dabei einen schmeichelhaften 2:1 (0:0)-Sieg gegen den DSK Köln feiern. "Wir hatten Glück", gab auch Vereinsvorsitzender Peter Dicke unumwunden zu, als er im Vereinsheim über das Spiel plauderte. Glück, Sinan Soyan im Sturm und Christian Zyzniewski im Tor.

Das klassische Stürmertor des kurz zuvor eingewechselten Sinan Soycan zum 2:1-Siegtreffer fiel in einer Phase, als kaum noch etwas ging bei den Rothosen. Schließlich war es Christian Zyzniewski, der mit einer unglaublichen Parade in der Nachspielzeit den Sieg endgültig und auf spektakuläre Weise sicherte. Die Fakten: Die SpVg. Porz schaffte den ersten Heimsieg im Jahr 2018 und blieb im dritten Spiel hintereinander ungeschlagen. Mit drei Toren aus den letzten drei Spielen wurden sieben Punkte geholt und der 11. Tabellenplatz gefestigt: Diese Bilanz stimmt, ohne dass die Mannschaft glänzen konnte.

Aber darauf kam es auch nicht an. Gegen die verbissen kämpfende Mannschaft des DSK Köln waren die Porzer bei sehr kalten Außentemperaturen, aber auf einem gut bespielbaren Kunstrasenplatz, in der ersten Halbzeit feldüberlegen. Die Gastgeber hatten das Spiel unter Kontrolle, konnten aber eigene Torchancen nicht nutzen. Mit ihrem ersten Angriff hatte DSK dann eine Riesenmöglichkeit zur Führung: Von der rechten Seite wurde der Ball scharf ins Zentrum gespielt, mit sensationellem Einsatz konnte der Porzer Abwehrspieler Nils Jansen so gerade noch vor dem einschussbereiten Gästestürmer retten (32.).

 

 ralf fielen 247163 1

"... Wir haben heute sicher nicht unser bestes Spiel gezeigt, aber wir haben drei Punkte ..."

(SpVg-Trainer Ralf Fielen)

 

Ganz kurz vor der Halbzeit scheiterte Okan Adas dann freistehend am Torhüter des DSK Köln. Damit ging es torlos in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit blieben die Porzer tonangebend, machten jedoch zunächst wiederum viel zu wenig aus ihrer Feldüberlegenheit. Dann aber schafften sie die überfällige Führung: Ein langer Diagonalball von Durdu Varol landete bei Ladji Koulibaly, der noch am Gästekeeper scheiterte. Den Abpraller verwerte Okan Adas aber gekonnt zum 1:0 (74.). Dieses Tor gab aber den Porzern nicht die erhoffte Sicherheit, sondern weckte den DSK Köln auf. Die Mannschaft aus Neuehrenfeld ließ vergessen, dass sie auf einem Abstiegsplatz steht.

Bissig in den Zweikämpfen und mit unbändiger Leidenschaft stürzte sie nun die SpVg. Porz von einer Verlegenheit in die nächste. Der zählbare Ertrag war schließlich der verdiente Ausgleich durch Tolga Kiracti (84.). "Wir haben in dieser Phase nicht gut verteidigt, damit meine ich nicht nur die Abwehr, sondern die gesamte Mannschaft", monierte Trainer Ralf Fielen, der aber nun den Siegeswillen seiner Mannschaft wieder erwachen sah. Mit fast wütenden Angriffen belagerte sie das gegnerische Tor und wurde spät belohnt. Ein langer Ball landete auf dem Kopf von Jan Bruns, der mit viel Übersicht auf den eingewechselten Sinan Soycan ablegte.

Sinan Soycan stand da, wo ein Strafraumstürmer zu stehen hat, und knallte den Ball humorlos zur erneuten Porzer Führung in die Maschen (89.). Aber noch immer war das Spiel nicht entschieden. Mit dem Mut der Verzweiflung warf der DSK Köln alles nach vorn. Eine Kopfballbogenlampe senkte sich Richtung Tor, viele der Gästespieler jubelten bereits, als Christian Zyzniewski mit einer unfassbaren Parade den Ball aus dem Knick angelte. Beim Nachschuss aus kurzer Distanz hatte er dann das Glück, das nur die Tüchtigen haben: Der Gästestürmer traf seinen eigenen Mannschaftskameraden am Kopf, von dort trudelte der Ball ins Toraus. Anschließend war das Spiel zu Ende.

 

19 sinan soycan 2

Sinan Soycan kam erst in der 81. Minute ins Spiel und wurde dennoch zum "Mann des Tages". Mit seinem Treffer zum glücklichen 2:1-Erfolg über den DSK Köln sicherte er der SpVg. einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Die Freude beim Torschützen war riesengroß, schließlich musste er in den letzten Monaten eine schwere Knieverletzung hinter sich bringen (Foto mit freundlicher Genehmigung von SpVg. Porz entnommen/WK).

 

 

_________________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar SpVg-Präsident Peter Dicke:

Der DSK hat nach verhaltenem Beginn zum Schluss richtig gut gespielt. Aber wir haben dagegen gehalten und das Siegtor erzwungen. Es war ein sehr wichtiger Sieg, ob er verdient war, das lasse ich mal dahin gestellt. Hauptsache wir haben gewonnen."

 

mannschaftsaufstellung

So spielte die SpVg. Porz:

Christian Zyzniewski (TW), Marc Franke, Daniel Varol, Nils Jansen, Okan Adas (79. Kenji Yamamoto), Mike Fielen, Jan Bruns, Baran Tatu (75. Kadirhan Basoglu), Ladji Koulibaly (81. Sinan Soycan), Kevin Gaul, Tim Tonat

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Peter Dicke

 

*************************************************************************************************************************************

  1718


Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

19 BZL Eerg
19 BZL Tab
___________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

Ticker

    

Trainer Ralf Fielen verläßt die SpVg. Porz zum Saisonende - Sympathischer Übungsleiter will eine Auszeit nehmen!

SpVg-Präsident Peter Dicke bedauert Entschluß, zeigt aber Verständnis für Entscheidung - Nachfolger steht noch nicht fest!

8fc146635d2c05993bc2d3ee78860752 400x400

 

Ralf Fielen hat den Vorstand der SpVg. Porz in einem persönlichen Gespräch davon in Kenntnis gesetzt, dass er für die Saison 2018/19 nicht mehr als Cheftrainer des Bezirksligisten zur Verfügung steht. Nach drei Jahren intensiver Übungsleitertätigkeit wird er auf eigenen Wunsch eine Auszeit nehmen. Damit endet im Sommer eine für beide Seiten vertrauensvolle, loyale und erfolgreiche Zusammenarbeit in gutem Einvernehmen. „Ich möchte mich ordentlich verabschieden und werde mich bis zum Schluss voll reinhängen“, betont Fielen.

Peter Dicke, Vorsitzender der SpVg. Porz, zeigte Respekt vor dieser Entscheidung: „Ralf hat mit uns offen kommuniziert, er hat uns frühzeitig mitgeteilt, dass er aus persönlichen und beruflichen Gründen eine Pause einlegen möchte. Wir haben dafür Verständnis und akzeptieren diese Entscheidung, obwohl wir gern mit Ralf weitergearbeitet hätten. Er ist nicht nur Trainer, sondern auch ein wichtiger Ansprechpartner für die Spieler. Wir werden nun gemeinsam alles dafür tun, dass wir weiterhin eine erfolgreiche Bezirksliga-Saison spielen. Das hat oberste Priorität.“ Ein Nachfolger für Ralf Fielen steht noch nicht fest.

 

19 Fielen

 

Ralf Fielen ist seit 2012 im Trainergeschäft und machte sich mit einem Doppelaufstieg beim SV Westhoven-Ensen einen Namen in der Trainergilde. So schaffte er in der Saison 2012/2013 den Aufstieg mit dem SVW von der Kreisliga B in die Kreisliga A. In der Folgesaison wiederholte er mit dem SV Westhoven-Ensen den Aufstieg und brachte die Elf von der A-Klasse in die Bezirksliga. Nach einem weiteren Jahr in der Bezirksliga wechselte er zur Saison 2015/2016 zur benachbarten SpVg. Porz.

Hier war er maßgeblich am sportlichen Wiederaufbau der damals angeschlagenen SpVg. beteiligt und hat den Verein in drei Spielzeiten auf Bezirksligaebene etabliert. In seiner Trainingsarbeit gilt der sympathische 44-jährige Übungsleiter als akribischer Arbeiter, der viel Wert auf Disziplin legt und unter den Kollegen als taktischer Fuchs geschätzt wird. Fielen wurde vom Fussballticker Porz-Online.de 2013, 2014 und 2016 zum besten Porzer Fußballtrainer gewählt (WK).

 

Anmerkung der Redaktion:am rande notiert
Lieber Ralf,

obwohl noch 1/3 der Rückrunde zu absolvieren ist, wollen wir Dir schon jetzt auf diesem Wege alles Gute für die Zukunft wünschen. Für uns warst Du immer ein guter und fairer Gesprächspartner und Sportsmann. Und genau das bleibt. Wir sind uns sicher, das Du irgendwann wieder an der Linie stehen wirst und das deine hübsche Frau und deine Tochter an der Seite mitfiebern werden. Bleib wie Du bist!

Fussballticker Porz-Online.de

 

 

 


 

1718

Der Spieltag wird präsentiert von:

Hausmeisterservice
Robert Gebhard


 

19. Spieltag, 19. März 2018

 

05 This situation

In der Premier A-League blieb der SV Bergfried Leverkusen (33 Pkt./15 Sp.) an der Tabellenspitze und konnte sich über die erneute Schlappe des SC West (32 Pkt./16 Sp.) im Verfolgerduell vs. Rheinkassel-Langel (29 Pkt./15 Sp.) freuen. Bis Platz 6 gibt es hier noch ausreichende Kandidaten für einen möglichen Aufstiegsplatz. Prometheus Porz (15 Pkt./14 Sp.) verschaffte sich im Nachholspiel vs. den SC Mülheim Nord mit einem sage und schreibe 12:2- Erfolg (1:0 Shavan Nader (5.), 2:0 Dominic Spitali (27.), 3:0 Doriel Itumine Ngatseke (31.), 4:0 Doriel Itumine Ngatseke (35.), 5:0 Yasin Dikbasan (42.), 5:1 Manuel Lindenberg (57.), 6:1 Doriel Itumine Ngatseke (64.), 7:1 Julian Potisk (73.), 8:1 Doriel Itumine Ngatseke (77.), 9:1 Özbey Sercan Yilmaz (79.), 10:1 Julian Potisk (84.), 11:1 Julian Potisk (88.), 12:1 Julian Potisk (90.)) Luft in der unteren Tabellenregion. Die Abstiegsplätze belegen derzeit der SC Rondorf (12), Mülheim Nord (12) und der bereits abgestiegene RS Neubrück. (WK) 

 

 

00003379

 .... X : X .... 

1628 1475571764

 

 

_____________________________________________________________________________________________________

 


1718

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:


019 A Erg
19 A Tab
________________________________________________________________________________________________________________
________________________________________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________________________
41

00 interview

heute:  Oliver Thoss

(Sportlicher Leiter und Teammanager SV Deutz 05)

 

01 deutz wappen

LIVE aus der Arenastadt:

„Das große Fußballmärchen des SV Deutz 05“

 

Der Fußballticker Porz-Online.de berichtet normalerweise über die sportlichen Fußball-Ereignisse in Porz, allerdings schauen wir natürlich auch mal gerne über den Grenzbereich hinweg und was fällt da einem gleich ins Auge? Der Landesligist SV Deutz 05, der nach derzeitigem Stand die Meisterschaft einfahren und damit in die Mittelrheinliga aufsteigen wird. Die Arenastädter genießen inzwischen ein hohes Ansehen, ihre Vereinsarbeit im Senioren- und Jugendbereich ist vorbildlich und dient dem ein oder anderen Club zur Anschauung. Was liegt da näher mal „über die Grenze zu fahren“ und dem Teammanager Oliver Thoss einen kleinen Besuch abzustatten und ihm auf den Zahn fühlen, wie das so ist, mit dem heranrauschenden „Düxer Fußballmärchen“.

Fussballticker Porz-Online.de:

"Hallo Olli, schön dass du dir etwas Zeit für uns genommen hast, um uns und unsere Leser mal das herannahende „Düxer Fußballmärchen“ zu erklären. Olli, für die die dich noch nicht so kennen, ein kurzer Ausflug über deine sportliche Fußballerkarriere. Du warst ja selbst einige Jahre im Porzer Fußball als Torwart tätig, hast mit den weiteren Stationen ETSC Euskirchen, Winfriedia Mülheim,1. FC Spich, Spfr. Troisdorf und Deutz 05 sowohl in der Bezirks-, Landes- und Mittelrheinliga gespielt, verfügst damit natürlich über eine große Erfahrung in der Fußballszene. Welche Erinnerungen sind Dir denn aus der gemeinsamen Porzer-Zeit geblieben und gibt es dort noch Beziehungen?"

01 deutz 9Oliver Thoss (Sportlicher Leiter & Teammanager SV Deutz 05):

"Hallo Werner, erst mal vielen Dank das mir die große Ehre zu Teil wird in deinem legendären Fussballticker unser Projekt näher zu erklären, sowie einen kleinen Einblick in die Fußballwelt zu geben abseits der Porzer Raumes. Ja leider werden die Beziehungen und Seilschaften immer weniger, dass liegt am automatischen "Zahn der Zeit" wo alte Funktionäre halt aus ihren Ämtern ausscheiden und man die neuen schlichtweg einfach nicht mehr kennt. Zur Sportvereinigung Porz habe ich noch gute Kontakte zum Vorsitzenden Peter Dicke, der den Verein aus einer schwierigen Phase in ruhiges Fahrwasser zurück gebracht hat.

Der Trainer der „Rothosen“ Ralf Fielen, sowie den Betreuer Lothar Voosen kenne ich seit meinem 17. Lebensjahr. Dort begannen meine ersten Gehversuche im Seniorenbereich und ich muss festhalten, ohne einen Kapitän Ralf Fielen und einen Betreuer Lothar die immer ein offenes Ohr hatten für den jüngsten ("Nutella-Bande"), hätte ich es nicht so leicht gehabt. Aber was ich nie vergessen werde sind die Personen die mich am Anfang meiner Laufbahn begleitet, geformt und angetrieben haben.

Angefangen vom Jugendtrainer Eddy Bender der mich nach Porz lotste, einen Siggi Marti der als Trainer wusste mich einzufangen. Einen Torwarttrainer Franz Haller, der mich formte und viele Tränen mit mir weg lachte und nicht zu vergessen meinen Vorgänger im Tor der Rothosen, Thomas Katzemich. Dieser prägte mich nachhaltig was Teamgeist, Eigenantrieb und vor allem Menschlichkeit angeht. Er räumte damals im besten Torwartalter seinen Platz zu meinen Gunsten.

Gemeinsam mit den Mannschaftskollegen von damals, Alain Bulpa, Markus Linsen und Christian Brendel spiele ich noch in der Traditionsmannschaft der Sportfreunde Troisdorf 05. Mit Angelo Mule und Ümit Bozkurt pflege ich noch enge Kontakte. Was sportlich unvergessen bleibt ist die spannende Zeit ab 1999 mit der Fusion mit dem ESV Gremberghoven, wo wir damals auf dem besten Weg waren ein richtiges Schwergewicht im Kölner Fußball zu werden. Herzschlagrelegationsrunden in Oberaußem. Leider fehlte der lange Atem um das Projekt zu vollenden."

 

 *********************************

 

01 deutz olli8Fussballticker Porz-Online.de:

„Olli, Du bist jetzt 4 Jahre als Teammanager in der Vorstandsfunktion beim SVD tätig. Der Club unterhält aktuell insgesamt 25 Mannschaften im Senioren- und Jugendbereich im Spielbetrieb, was natürlich eine große logistische Herausforderung ist. Allein im Seniorenbereich der Herren verfügt ihr über vier Mannschaften, die in der Landesliga, Kreisliga A, Kreisliga B und Kreisliga D spielen. Was ist deine genaue Aufgabe als Teammanager?“

 

 Oliver Thoss (Sportlicher Leiter & Teammanager SV Deutz 05):

„Zusätzlich zum sportlichen Leiter bin als Abteilungsleiter für alle Seniorenmannschaften zuständig. Eine große Herausforderung, die nur mit Top-motivierten Funktionsträgern zu schaffen ist. Als sportlicher Leiter bin ich für sportliche Ausrichtung zuständig. Dieses geschieht im engen Austausch mit unserem Chef-Trainer Raimund Kiuzauskas, der erneut um 2,5 Jahre verlängert hat. Transferverhandlungen, Entwicklungsgespräche, sowie die üblichen Verlängerungen der Spielerverträge ;-)“

 

  *********************************

 

Fussballticker Porz-Online.de:

„In den letzten 15 Jahren war der SV Deutz 05 ein wenig zu einer Mannschaft verkommen, die meist immer 2-3 Jahre in der neuen Liga durchhielt und dann wieder abgestiegen ist. So gab es immer ein hin und her zwischen Bezirksliga und Landesliga. Jetzt, im dritten Jahr in der Landesliga, scheint dieser in Anführungszeichen böse Fluch endlich durchbrochen zu werden. Was habt ihr verändert?“

Oliver Thoss (Sportlicher Leiter & Teammanager SV Deutz 05):

„Bei dieser Frage muss ich erst mal ausholen. Das wir nun im dritten Jahr Landesligazugehörigkeit am Stück nicht nur an der Tür zur Mittelrheinliga anklopfen, sondern diese sperrangelweit aufgerissen haben hat verschiedene Faktoren. Zuerst aber einmal die Vergangenheitsbewältigung. In der Zeit unter Raphael Gilberg als Trainer und HW Kley als Sportlicher Leiter hatte man mit einer mangelhaften Infrastruktur, sowie kaum vorhandener Jugendarbeit zu kämpfen. Daher grenzten die Aufstiege wirklich als Wunder. Raphael Gilberg hat die jüngere Vereinsgeschichte entscheidend mitgeprägt.

01 deutz olli2Ohne ihn hätte ich den Weg nach Deutz wahrscheinlich nie gefunden. Ihm bin ich sehr dankbar, mich für diesen absolut geilen, entschuldige bitte meine Ausdrucksweise, Familienverein begeistert zu haben. Wer einmal das warmherzige Vereinsleben miterlebt hat, kommt von „Düx“ nicht mehr los. Unser Präsident Uwe Müller, der sogar mittlerweile das Traineramt der IV. Mannschaft übernommen hat, um Spielern, die nicht oder nur selten trainieren können eine Möglichkeit zu bieten, ist dafür beispielgebend. Ich schweife aber ab.

Zurück zur Infrastruktur. Mittlerweile verfügen wir über eine moderne Kunstrasenanlage und sind dadurch natürlich für ambitionierte Jugend- und Seniorenspieler interessant. Qualifizierte Trainer wie Heinz Pöschkens, Herbert Furgoll und Nermin Celikovic formen im Leistungsbereich unsere jungen Talente die alle mittlerweile sogar um den Aufstieg in die zweithöchste Juniorenspielklasse spielen. Koordiniert wird das ganze von Murat Alkan, der selbst ein erfolgreicher Jugendtrainer war und sogar als Scout für den türkischen Verband arbeitet.

 

 *********************************

 

Fussballticker Porz-Online.de:

„Und unter diesen Rahmenbedingungen kam dann die Idee und Philosophie der U23?“

Oliver Thoss (Sportlicher Leiter & Teammanager SV Deutz 05):

"Ja genau. Diese Rahmenbedingungen eröffnen mir dann im Seniorenbereich natürlich ganz andere Möglichkeiten, die vor meiner Zeit nicht vorhanden waren. Daher tritt unsere II. Mannschaft als reine U23 in der Kreisliga A an. Dort bekommen unsere jungen Talente, die auf Anhieb nicht den Sprung in die I. Mannschaft schaffen, die Möglichkeit sich über 2-3 Jahre in Ruhe an den Seniorenbereich zu gewöhnen und sich weiterzuentwickeln."

 

  *********************************

 

Fussballticker Porz-Online.de:

01 deutz raimundraimund kiuzauskas 205134 2"Mit Trainer Raimund Kiuzauskas habt ihr einen Mann auf der Kommandobrücke, der über viel Erfahrung verfügt. Er war ja eine lange Zeit bei TuS Höhenhaus und hat dann mit TuS Lindlar und dem Heiligenhauser SV einige Jahre in der Bezirks- und Landesliga gearbeitet. Was waren für dich oder was sind für dich bis heute die entscheidenden und ausschlaggebenden Ereignisse gewesen, dass es gerade in diesem Jahr in dieser Saison so erfolgreich läuft?"

Oliver Thoss (Sportlicher Leiter & Teammanager SV Deutz 05):

"Mit Raimund haben wir wirklich einen erfahrenen Trainer der auch beim DFB-Stützpunkt Köln tätig ist, der den Nachwuchsfußball wie kaum ein zweiter in Köln kennt und junge Talente zu uns gelotst hat. Das Gesicht ist geprägt von Spielern, die zu über 90 % aus dem Kölner Fußball sind und ihren Lebensmittelpunkt auf der "Schäl Sick" haben. Die Mannschaft spielt nun im Kern über vier Jahre zusammen und wurde in den vergangenen Jahren punktuell verstärkt. Sie ist eine verschworene Gemeinschaft aus alten Haudegen und jungen Wilden, die ein gemeinsames Ziel haben.

Mit gemeinsamem Ziel meine ich den sportlich bestmöglichen Erfolg zu erreichen und diesem allem unter zu ordnen. Die Jungs zerreißen sich für den Verein und die ganzen Funktionäre, Mitglieder und Fans. Das ist mittlerweile Seltenheit im Amateurfußball, wo derzeit leider an vielen Orten eine Söldnermentalität herrscht. Der Einsatz der Jungs geht sogar soweit, dass nicht vom Verein finanzierbare einheitliche Trainingsausrüstungen angeschafft werden. Denn die finanziellen Rahmenbedingungen sind in „Düx“ genau wie all die Jahre zuvor im Vergleich zu den Ligakonkurrenten bescheiden.“

 01 deutz raumund und olli 3

 

 

 *********************************

 

Fussballticker Porz-Online.de:

„Lass uns einen Blick auf die aktuelle Tabellensituation werfen. Ich sehe da das ihr mit sage und schreibe 16 Punkten Vorsprung eigentlich schon die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Mittelrheinliga vor Augen habt. Dürfen wir denn schon mal insgeheim gratulieren, hast Du vielleicht schon von der Konkurrenz Glückwünsche in Empfang genommen?“

Oliver Thoss (Sportlicher Leiter & Teammanager SV Deutz 05):

„Ja, mittlerweile ist der Vorsprung auf den Tabellendritten wirklich auf 16 Punkte angewachsen, obwohl Oberpleis noch ein Spiel weniger hat. Werner, man muss realistisch sein und sich auch nun nach außen mit dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte auseinander setzen. Gratulationen nehme ich nicht entgegen, dass wäre auch gegenüber den anderen Mannschaften in der Liga respektlos. Als gläubiger und demütiger Mensch ist es wichtig gerade in dieser Phase sich auch an die nicht so schönen Augenblicke zu erinnern. Bittere Niederlagen und Abstiege prägen da einen sehr. Das wir derzeit die stärkste Mannschaft der Landesliga stellen ist nicht von der Hand zu weisen, aber gerade in dieser Phase ist es wichtig die Bodenhaftung nicht zu verlieren und jedes Spiel genauso motiviert anzugehen wie in den 19 Spielen zuvor. Das lebt unser Trainer-Team der Mannschaft vor und keiner schert aus.“

 01 deutz mannschaft

 Diesmal machen sie es perfekt! Fast uneinholbar führen die Arenastädter die Tabelle der Landesliga, Staffel 1, an und dürften damit sicher am Ende einen berechtigten Aufstiegsplatz in die Mittelrheinliga belegen. Wer den bissigen Coach (... und Berufskollegen) Raimund Kiuzauskas kennt, weiß, dass er bei dieser Konstellation natürlich den absolut verdienten Championstitel in der Landesliga will. In 19 Spielen kassierte die Elf erst eine Niederlage, hat mit 57 Ligatoren die meisten der Liga erzielt und mit nur 19 Gegentreffern die wenigsten der Liga kassiert, stellt mit David Marti Alegre und seinen 25 Saisontreffern den besten Torjäger der Liga und ist seit 13 Spielen ungeschlagen. Schon jetzt absolute Top-Werte, die in einem verdienten Aufstieg in die Mittelrheinliga münden werden. Die "Düxer" werden mit dieser Super-Saison den größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte schreiben. Der Fussballticker Porz-Online.de schickt schon jetzt die ersten Glückwünsche zum Aufstieg in die Arenastadt (WK). 

 

 *********************************

 

Fussballticker Porz-Online.de:

„Olli, jetzt leg hier mal die Karten auf den Tisch. Ich nehme an in deinem Team-Manager-Büro hast du dir schon eine Landkarte platziert, wo Orte wie Breinig, Vichttal, Arnoldsweiler, Freialdenhoven und weitere rot markiert sind. Das werden dann in der Mittelrheinliga unter anderem Gegner sein. Bist du dir eigentlich schon darüber im Klaren dass ihr mit diesem Aufstieg ganz große Vereinsgeschichte schreiben könnt und werdet?“

Oliver Thoss (Sportlicher Leiter & Teammanager SV Deutz 05):

„Ja lieber Werner, wir stehen vor dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Vor allem glaube ich besteht die Möglichkeit dem Amateurfußball auf der „Schäl Sick“ neues Leben einzuhauchen. Vereine wie Borussia Kalk oder Winfriedia Mülheim sind leider mittlerweile nicht mehr existent oder stellen sich in den unteren Ligen neu auf. Der Erfolg des deutschen Fußballs geht leider zu Lasten des Amateurfußballs. Die verschobenen Bundesliga-Spieltage und Anstoßzeiten machen es den Amateurvereinen fast schon unmöglich zu überleben. Es ist leider wie in der Natur, die Großen fressen die Kleinen.

Ich erinnere mich an mein erstes Derby in der Landesliga, wo ich mit Porz am Bieselwald in Grengel vor 1500 Zuschauern zu Gast war. Oder ein Spiel vor 800 Zuschauern in Ehrenfeld gegen einen fast vergessen Verein Eintracht Köln mit Franz Wunderlich als Spielertrainer. Damals Normalität, heute leider Seltenheit. Durch den Aufstieg betreten wir ein absolutes Neuland und hoffen auf den Zuspruch der Region. Vereinsfunktionäre aus den benachbarten Vereinen stimmen mir da auch zu, dass dieser Aufstieg sich für alle Vereine positiv auswirken könnte. Wir haben bereits mehrere Ideen im Kopf, um die Liga für alle in der Region attraktiv zu gestalten.“

 

  *********************************

 

Fussballticker Porz-Online.de:

01 deutz David„Natürlich sind wir als Porzer Medienvertreter auch ein wenig stolz, dass ihr mit David Knauf und Felix Tamme zwei Spieler-Legenden im Team habt, die lange im Porzer Bereich Fußball gespielt haben. Und beide haben jetzt im zarten Alter von 34 Jahren noch einmal ein ganz großes Ding vor der Brust. David hat ja bereits Mittelrheinliga-Erfahrung gesammelt und hätte mit seinen fußballerischen Fähigkeiten sicher noch mehr aus sich herausholen können. Felix ist für uns ein lebendes Beispiel dafür, dass man es vom kleinen damaligen Kreisligisten Wahn-Grengel über Prometheus Porz sogar bis in die Landesliga bzw. bald Mittelrheinliga schaffen kann, auch wenn die schwere Knieverletzung in 2016 seinen weiteren Werdegang stark beeinträchtigt. Wie siehst Du die Entwicklung der beiden alten Recken?“

01 deutz felix tamme 187577 2Oliver Thoss (Sportlicher Leiter & Teammanager SV Deutz 05):

„David Knauf ist für mich immer noch einer der besten Spieler im Kölner Amateurbereich. Sein Talent hätte ihn ganz nach oben bringen können. Jedoch wollte das Leben es nicht so. Gemeinsam mit Felix Tamme haben wir beim 1. FC Spich für Furore gesorgt. Daher kenne ich beide sehr gut und konnte zum Glück beide von „Düx“ überzeugen. Mittlerweile sind beide nicht mehr wegzudenken aus Deutz und werden auch im kommenden Jahr für Deutz 05 auflaufen. Felix hat sich mittlerweile nach seiner schweren Knieverletzung zurück in den Kader gekämpft. Seine berufliche Situation spannt ihn zwar sehr ein, jedoch ist gerade er vom Verhalten beispielhaft für unsere jungen Wilden.“

 

 

 *********************************

 

Fussballticker Porz-Online.de:

„Wenn man sich das derzeitige Mannschaftsgefüge beim SV Deutz ansieht, kommt man natürlich nicht an Torjäger David Marti Alegre vorbei. 25 Tore in 16 Spielen in der Landesliga sind schon eine Hausnummer. Der Spanier hat in den letzten 6 Jahren in 102 Spielen für den SV Deutz sage und schreibe 105 Tore erzielt, hat nie eine Rote Karte bekommen und in dieser Zeit nur zwei Gelbe Karten erhalten. Das sind eigentlich für einen 29-jährigen Fußballer Traum- und Charakterwerte, die sicherlich auch woanders registriert werden. Hast Du keine keine Sorgen dass er vielleicht von anderen Vereinen abgeworben werden kann?“

Oliver Thoss (Sportlicher Leiter & Teammanager SV Deutz 05):

„Nein! David Marti Alegre ist ein kompletter Gegenpol zum Söldnertum der heutigen Zeit. Für David gibt es nur zwei Vereine in seinem fußballerischen Leben. Das ist der FC Valencia, sein Heimatverein und Deutz 05. David stand auch in schwierigen Zeiten zu Deutz und wird dies auch weiterhin tun. Er hat in Deutz gefunden was viele Zuwanderer suchen. Anschluss, soziale Kontakte und was er mittlerweile betont, FREUNDE. Ich konnte noch in den Genuss kommen mit David im Herbst meiner Laufbahn zu spielen. Nur sein menschlicher Charakter übertrifft seine fußballerischen Fähigkeiten.“

 01 alegre

 

 *********************************

 

Fussballticker Porz-Online.de:

01 peter„An einem Punkt kommen wir natürlich nicht vorbei und zwar betrifft das euren Torwarttrainer Peter „Jiljes“ Gilges, auch ein altes Porzer Urgestein. Peter ist ja auch schon gefühlte 100 Jahre im Fußballgeschäft, kennt sich in der Kölner Fußballszene wie kein anderer aus und nun auch schon zwei Jahre bei euch im Team als Torwarttrainer. Darüber hinaus soll er, so wurde uns anonym zugetragen, wohl einen großen Anteil am positiven gesellschaftlichen und sozialen Gefüge in der Mannschaft haben, was sehr geschätzt wird...“

Oliver Thoss (Sportlicher Leiter & Teammanager SV Deutz 05):

„Peter ist noch ein Kaliber der alten Schule, der für Kameradschaft und Zusammenhalt steht. Zuerst kommt die Mannschaft und der Verein, danach kommt erst mal lange nichts. Dazu ist er als Torwarttrainer immer auf neuesten Stand. Peter hat maßgeblich Anteil an der Entwicklung unserer Nr. 1 Maurice Nguyen. Die beiden bilden ein kongeniales Duo auf und neben dem Platz. "Pitter" ist kaum noch wegzudenken aus „Düx“, denn er ist immer für einen guten Spruch zu haben und seine Kochkünste haben mittlerweile Kultstatus erreicht (… lacht sich kaputt...).“

 

 ********************************* 

 

Fussballticker Porz-Online.de:

"Ist der sehr gut dotierte Vertrag von Peter denn schon verlängert bzw. zu besseren Konditionen verbessert worden? Enthält er eine Ausstiegsklausel und dürfen sich noch einige Porzer Vereine Hoffnung machen ihn wieder aus Deutz zurück zu lotsen?“

Oliver Thoss (Sportlicher Leiter & Teammanager SV Deutz 05):

" (... grübelt ...) Er hat bei uns einen festen Übungsleitervertrag als Torwarttrainer der Seniorenabteilung. Dieser verlängert sich automatisch. Natürlich verfügt er über eine Ausstiegsklausel, die Peter ziehen kann. Dieses werde ich aber mit allen zur Verfügung stehen Mitteln versuchen zu verhindern."

 

  *********************************

 

1976 MG FCFussballticker Porz-Online.de:

"Olli, Dir ist aber klar das „Pitter“ eine „dreckige Gladbacher Borussenzecke“ ist und gestern bestimmt mit einem dicken Bayer 04-Wimpel in der Hand nicht unbedingt dem FC die Daumen gedrückt hat...?"

Oliver Thoss (Sportlicher Leiter & Teammanager SV Deutz 05):

"Oh, stimmt ... das hatte ich ja ganz vergessen. Du hast Recht, das erschwert das Ganze natürlich. Ich sollte, nein ich werde und muss in dem Fall meine Pläne mit ihm noch mal überdenken (...lacht...)..."

 

 

 *********************************

Fussballticker Porz-Online.de:

„Olli, neben deiner sportlichen Laufbahn bist du auch ein Mitglied der Torwartschule „Just4keepers“, wo junge Torhüter eine Förderung in Anspruch nehmen können und wo ihr als erfahrene Ausbilder typische Attribute wie Torwarttechnik und -taktik, Kondition, Koordination und mentale Stärke vermittelt. Wie ist es damals zu dieser Towartschule gekommen, was genau ist da deine Arbeit und welche Erfahrungen hast du mit deinem Team seit der Gründung 2011 gemacht?“

Oliver Thoss (Teammanager SV Deutz 05):

01 deutz j4k“Vor "Just4keepers" war ich gemeinsam mit Dennis Quardt jahrelang als Torwarttrainer an den DFB-Stützpunkten tätig. Leider wurden aus Gründen der Umstrukturierung unsere Verträge nicht verlängert. Durch Dennis bin ich dann mit Thomas Scheben in Kontakt gekommen, der sich genauso wie wir der Förderung von Torhütern verschrieben hat. Wir wollen mit unserer Schule jedem Torwart die Möglichkeit bieten so professionell wie möglich an seinen Fähigkeiten zu arbeiten. Leider gibt nicht in jedem Verein Torwarttrainer wie Peter Gilges als Beispiel.

Es wird auch nicht jeder ein neuer Ter Stegen oder Neuer. Jedoch sollte jeder die Möglichkeit haben seinen Traum so weit wie es geht zu verwirklichen. Wir bieten von der Einzelstunde bis zum Gruppentraining auch Workshops für Vereine und Trainer an. Sowie in den Oster- und Herbstferien die beliebten Torwartcamps. Durch meine Tätigkeit bei Deutz 05 tragen die Hauptlast der Schule Frank Volberg, Thomas Scheben und Dennis Quardt. Ich bin zuständig für den Kontakt zu unserem Ausrüster und wickle kleinere Aufgaben ab.“

 

 ********************************* 

 

Fussballticker Porz-Online.de:

„Olli, die Zeit ist verflogen und man hätte sicher noch viele weitere Fragen stellen können. Ich drücke euch für das große Finale alle Daumen, werde euch Sonntag für Sonntag im Auge haben und bedanke mich für das kühle Düxer-Kölsch.“

Oliver Thoss (Teammanager SV Deutz 05):

„Immer wieder gerne lieber Werner. Du bist und bleibst bei uns ein gern gesehener Gast. Denn du hältst mit deinem regionalen Fussballticker als einer der letzten die Berichterstattung des regionalen Fußballs hoch. Ohne Personen wie Dich würde die regionale Berichterstattung komplett in der Versenkung verschwinden. Vielen Dank für das Interesse an unserem Projekt und denk an die Ehrenkarten für den 10.06.2018, die für dich bereit liegen. Bis demnächst, Prost!“

 

 

(Interviewleitung und verantwortlich i.S.d. Red.: Werner Kilian)

 

 

 

 


 

 

1718

Der Spieltag wird präsentiert von:

BUDDY BASH

 

19. Spieltag, 19. März 2018

 

05 This situation

In der Premier B-League bleibt es bei der Tabellenführung von Türk Genc (40 Pkt./16 Sp.). Allerdings konnte Verfolger FC Germania Zündorf (36 Pkt./16 Sp.) bis auf 4 Punkte aufschließen, wozu allerdings mächtig Dusel von Nöten war. Der JSV Köln (33 Pkt./17 Sp.) und Adler Dellbrück (32 Pkt./15 Sp.) folgen in Lauerstellung. Auch der der RSV Urbach (29 Pkt./16 Sp.) hält weiter Tuchfühlung, zumal am Sonntag das große Derby gegen Germania Zündorf ansteht. Der RSV Rath-Heumar (26Pkt./16 Sp.) bleibt im Mittelfeld der Liga. Nach den neuerlichen Niederlagen für Ataspor Porz (7 Pkt./17 Sp.) und dem SV Westhoven-Ensen II (3 Pkt./17 Sp.) ist hier die Lage schon fast aussichtslos (WK)

 


 

fc germania 1911 koeln muelheim

.... cancelled ....

rsv urbach 1912

 


 

_________________________________________________________

 

 

zuendorffcgermania1913

.... 3 : 2 ....

1477654604

 

 

Glückliches 3:2! Germania Zündorf schrammt gegen Hitdorf II an Blamage vorbei - Personaldezimierte Mule-Elf biegt am Schluß noch ein 0:2 um!

Daniel Werken, Youngster Dennis Ambrosius und Yanik Gilles retten die Party - Germanen bleiben in der Erfolgsspur - Am Sonntag Mega-Showdown beim RSV Urbach! 

match20reports

 

Enger als es in der Begegnung der Germanen gegen Hitdorf kann es eigentlich nicht zu gehen. Waren die Zündorfer im ersten Durchgang so gut wie von der Rolle und es gelang kaum etwas nützliches, so war der zweite Spielabschnitt umso fetziger. Trainer Angelo Mule musste nicht nur auf den gesperrten Leader Seyhan Erdek verzichten, sondern auch auf die Abwehrrecken Dennis Fey, Dennis Schmelzenbach, sowie noch auf Noah Gilles und die starken Neuzugänge Coskun Özavci und Michael Schwerhoff.

Auf der Bank nahmen Cem Gökalp (II. Mannschaft) Furkan Tatli und Dennis Amrosius (beide A-Jugend) Platz. Doch damit nicht genug, denn Mike Weber und Frank Lawson-Hellu mussten bereits in der ersten Halbzeit verletzt vom Platz. Zu allem Überfluss markierten die Gäste bereits in der 11. Minute das Tor zum 0:1. Dampf machten die Germanen dann direkt nach Wiederbeginn, mussten allerdings nach 48 Minuten durch einen Abwehr-Fauxpas das 0:2 hinnehmen.


 

 

19 Zdf

Das war knapp Germania! Youngster Dennis Ambrosius (Mi.) und Kapitän Daniel Werken (li.) steuerten je einen Treffer bei und bogen damit am Ende noch einen 0:2-Rückstand um. Damit bleibt der Traditionsclub weiter auf Aufstiegskurs (Foto mit freundlicher Genehmigung vom FC Germania Zündorf (WD) entnommen/WK).

 

Im Gegenzug bekam die Heimelf einen Foulelfmeter zugesprochen, den dann Daniel Werken zum 1:2 verwertete. Die Gäste aus Hitdorf begannen sehr früh auf Zeit zu spielen – die ihnen jedoch dann am Ende fehlte. Dennis Ambrosius stand in der 78. Minute goldrichtig und markierte, nach Vorarbeit von Filip Partika und Veton Balaj, den 2:2-Ausgleich. Zunächst scheiterte Veton Balaj gleich zweimal sehr aussichtsreich und auch Andre Schmidt hatte zwei Mal Pech im Abschluss.

2 Minuten vor dem Ende war es dann Yanik Gilles, der den Ball zum viel umjubelten 3:2-Siegtreffer über die Torlinie brachte. Die Gäste waren noch einmal nach einem Freistoss von der Strafraumgrenze nahe am Ausgleich, doch Torwart Chris Pluchino wehrte den Knaller mit den Fäusten ab.

 

_________________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar Germania-Coach Angelo Mule:

*** Leider wurde von Vereinsseite KEIN KOMMENTAR übersandt ***
 

 

mannschaftsaufstellung

 

So spielte die Germania:

  

*** Leider wurde von Vereinsseite KEINE MANNSCHAFTSAUFSTELLUNG übersandt ***

  

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Willi Dornbusch

 

 

____________________________________________________________________________________________

 

 

 

sc westhoven ensen 1931

.... 0 : 5 ....

sc koeln brueck 07

0 : 5! SV Westhoven-Ensen II erleidet neuerliches Drama und fliegt dem Abstieg entgegen - SC Brück machte kurzen Prozess!

11 Punkte-Rückstand und miserable Tordifferenz ist nicht mehr aufholbar - Coach Dürscheidt spricht Tacheles - Wiederaufstieg ist geplant!match20reports

 

Der SV Westhoven-Ensen II musste am gestrigen Sonntag einen weiteren Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen. Gegen den mitabstiegsbedrohten SC Brück gab es am Ende eine 0:5 (0:1)-Heimniederlage, womit die Chancen auf den Ligaverbleib fast auf null gesunken sind. Die Gäste hatten von Anfang an die bessere Spielanlage und kamen so zu guten Chancen, die durch SVW-Keeper Prawitz zunächst noch vereitelt werden konnten.

Die Dürscheidt-Elf war nicht in der Lage für Entlastung zu sorgen. So war dann auch der 0:1-Halbzeittreffer in der 35. Min. die logische Konsequenz. Auch im zweiten Durchgang ließen die Brücker nichts anbrennen und sorgten mit einem schnellen Doppelschlag zum 0:2 und 90:3 für klare Verhältnisse. Die Partie war gegessen und die Gäste setzten im Schlussspurt noch zwei weitere Gegentreffer, bis das 0:5 Bestand hatte.

  18 dürscheidt

"... So wie es jetzt aussieht, werden wir den Gang in die C-Klasse antreten müssen ..."

(SVW II-Trainer Alex Dürscheidt) 

 


 

_________________________________________________________

 

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar SVW II-Coach Alex Dürscheidt:

„Wir hatten heute keine echte Chance. Brück hat sich in der Winterpause gut verstärkt und wird aus meiner Sicht mit dem Abstieg nichts zu tun haben. So wie es jetzt aussieht werden wir wohl den Gang in die C-Klasse antreten. Da muss man kein Prophet für sein. Wir können die Fehler der Vergangenheit leider nicht ausgleichen. Die Planungen für einen Umbruch und einen direkten Wiederaufstieg werden nun beginnen.

 

mannschaftsaufstellung


So spielte der RSV Urbach:

Prawitz, Bender, Schleicher, Pieres, Dürscheidt, Hombergs, Thielen, Schulze, Linden, Jahn, Langer


match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: SV Westhoven-Ensen

 

_____________________________________________________________________

 
rathheumarrsv1920

  cancelled

svdeutz

 

_________________________________________________________

 

 

jsv koeln

  .... 12 : 2 ....

Atapor wappen
001 Keine Berichte

 

 


KreisligaB Logo

1718

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

019 B Erg
19 B Tab
________________________________________________________________________________________________________
___________________________________________________________________________________________________

 




 

 

 

 

 

1718

Die Liga wird präsentiert von:



19. Spieltag, 19. März 2018

 

05 This situation

In der Premier C-League bleibt Borussia Kalk (45 Pkt./16 Sp.) unangefochten an der Tabellenspitze. Die SpVg. Flittard II (39 Pkt./17 Sp.) patzte und verlor Boden an den herannahenden FC Bosna (38 Pkt./16 Pkt.), der noch ein Match mehr in der Hinterhand hat. TuS Langel (28) bleibt weiter unter den TOP 4 der Liga. Einen guten Sprung nach vorne machte Germania Zündorf II (17 Pkt./17 Sp.) auf Rang 11, allerdings weiter in akuter Abstiegsgefahr. Die Abstiegsplätze belegen VfL Poll III (16 Pkt./15 Sp.), Aufsteiger RSV Rath-Heumar II (7 Pkt./16 Sp.) und TuS Köln rrh. (7 Pkt./16 Sp.). (WK)

 

 

rathheumarrsv1920

.... cancelled ....

fc bosna koeln

 

   

_________________________________________________________

_________________________________________________________ 

 

 
zuendorffcgermania1913

.... 2 : 1 ....

OZ66B 15653

 

001 KEINE BERICHTE 17 18


 

_________________________________________________________

_________________________________________________________

 

 

00020308

.... cancelled ....

tus langel

 


 

_________________________________________________________

 

Kreisliga C 4c

1718

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

019 C Erg
19 C Tab


 ____________________________________________________________________________________

 


 

cover für statistik Unbenannt

BEST GOALGETTER 2017/2018 IN TOWN

Herzlich Willkommen in der Torjäger-Abteilung des Fussballticker Porz-Online. Aufgrund der tollen Erfolge in den vergangenen Jahren haben wir es uns auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, u.a. für den besten Porzer Torschützen 2017/2018 einen Preis in Form des Torjäger-Pokalschuh, einer Urkunde und 100,-- EUR für die Mannschaftskasse auszuloben. Und das ist noch nicht alles. So sind weitere Preise in der großen Gewinntrommel (siehe unten). Jungs, da lohnt es sich Sonntag für Sonntag richtig ins Zeug zu legen.

Die letzte Goalgetter-Trophy 2016/17 ging an Jan Hammes vom SV Westhoven-Ensen, der mit 22 Saisontoren in der Bezirksliga eine starke Marke erreichte. Ermittelt wurde die Wertung nach einem bestimmten Quotientenschlüssel, der mehr Gerechtigkeit bei der Bewertung der Torjäger garantierte. Diese Art der Torbewertung der einzelnen Spielklassen hat sich bewährt und wird fortgeführt.

So dürfte jedem klar sein, dass es bspw. in der Bezirksliga schwieriger ist ein Tor zu erzielen, als in der Kreisliga C. Aufgrund aufkommender Anfragen in der Vergangenheit sei noch einmal auf die Regel hingewiesen, dass auch die Treffer mit in die Wertung genommen werden, die ein Spieler für einen Verein in zwei oder mehr Mannschaften erzielt. Das gilt insbesondere für die Torjäger, die bspw. nach einer Verletzungspause oder Formtief erst in der II. Mannschaft Spielpraxis sammeln, ehe sie dann wieder in der I. Mannschaft auf Torejagd gehen.

Der Spieler wird dann in den Tabellenlisten zwei Mal geführt, ein Mal in der I. Mannschaft, ein Mal in der II. Mannschaft. Zu Saisonende werden dann beide Positionen zu einer Gesamtposition zusammengeführt. Aufgrund der Tatsache das in den vergangenen Jahren nur sehr vereinzelt Berichte und Angaben über Torschützen von Porzer Mannschaften aus der Premier D-League geliefert wurden, wird diese Liga ab 2013/2014 nicht mehr mit in die Wertung genommen.

 weber goal1966 AP660730017

Die aktuelle GOALGETTER-Wertung 2017/2018

 Stand: 19.03.2018

Top20

19 Goalgetter

 

 ********************************************************

teaserbox 2470795706

16 HALL OF FAME Goalgetter

 

 BEST GOALKEEPER 2017/2018 IN TOWN

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de dem besten Porzer Torwart einen tollen Preis. Neben einer tollen Urkunde erhält der beste Goalkeeper neben einer Urkunde auch einen Prämienscheck in Höhe von 100,-- EUR für die Mannschaftskasse. Also wenn das kein Ansporn für die guten Porzer Keeper im Lande ist. In der letzten Saison ging der Preis an Richard Wilke vom B-Liga-Aufsteiger GSV Prometheus Porz. Herzlichen Glückwunsch zur begehrten „Goalkeeper-Trophy 2017“.

Natürlich kann sich auch die glorreiche Abwehr mit dem tollen Preis rühmen, denn was ist schon ein grandioser Keeper mit einer grottenschlechten Defensive. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Wir sind gespannt, ob die Griechen in der kommenden Saison ihre „Trophy“ verteidigen können. Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Gegentore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben.

keeper image 877772 galleryV9 sttj 877772

 

Die aktuelle GOALKEEPER-Wertung 2017/2018

 Stand: 19.03.2018

19 Keeper

 

 

 ********************************************************

cover hall of fameindex

 

16 HALL Goalkeeper

 

 

 

BEST GOALGUNNERS 2017/2018 IN TOWN

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de der torgeilsten Mannschaft einen tollen Preis für die meisten Tore aller Porzer Fußballklubs. Damit soll das belohnt werden, was die eifrigen Zuschauer und Kuttenträger am meisten sehen wollen: TORE, TORE, TORE. Neben einer tollen Urkunde erhält die torgeilste Mannschaft einen Prämienscheck in Höhe von 100,-- EUR für die Mannschaftskasse. Natürlich können sich auch die Spieler mit dem tollen Preis rühmen, die den Torkillern den tödlichen Pass zum Tor gegeben haben.

Denn ohne Zuträger und eine starke offensive Mittelfeldreihe verhungert der Sturm wie ein laues Lüftchen. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Der Titelverteidiger aus dem Vorjahr, der SV Westhoven-Ensen II, konnte seine Trophy in der abgelaufenen Saison verteidigen. Herzlichen Glückwunsch an die Jungs. Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Tore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben.

 

weber20 minute nach

 

Die aktuelle GOALGUNNERS-Wertung 2017/2018

 Stand: 19.03.2018

189 Gunners

 

cover hallimages

16 HALL Gunners

 

www.Porz-Online.de Aktuelle Fußball-Berichterstattung aller Porzer Fußballvereine

Redaktion Porz-Online.de -Fußballticker- e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortlich i.S.d. Red.: Werner Kilian