PORZER FUSSBALLTICKER +++ Ausgabe 21 +++

03. April 2018

Logo Fussballticker



Premier de Bezirksliga:

bezirksliga

SpVg. Porz mit wichtigem 3:1 vs. SV Weiden +++
SV Westhoven-Ensen kassiert bitteres 1:5 beim SV Frielingsdorf +++


Premier A-League:

Kreisliga Logo

GSV Prometheus Porz verliert 2:5 beim SV Deutz 05 II +++

 


Premier B-Leauge:

KreisligaB Logo

Ataspor Porz veerliert Kellerduell beim SV Westhoven-Ensen II mit 2:5 +++
FC Germania Zündorf vs. FC Germania Mülheim Spielabbruch +++

 

Premier C-League:

Kreisliga C 4c

RSV Rath-Heumar II unterliegt Borussia Kalk 2:8 +++
Germania Zündorf II bezwingt Anadolu Köln 4:1 +++
TuS Langel deklassiert FC Energie Köln mit 8:0  +++

 


 


 


 

 

AufstiegsmanagerAufsteig gut zu wissen MansuTeaser FeDo gut zu wissen 756x240px VS02 

Der Fussballticker Porz-Online.de versucht das komplexe Gebilde um den Auf- und Abstieg 2017/2018 so einfach wie möglich und nach bestem Gewissen und intensiven Recherchen an den Mann zu bringen. Damit ihr wisst, wovon ihr sprecht! Bitte dabei beachten: Durch einen möglichen Aufstieg von Viktoria Köln in die 3. Bundesliga und möglichen eingeleiteten Insolvenzverfahren von Vereinen, Rückzügen und Auflösungen die bis heute nicht bekannt sind, kann das ganze Gebilde und die festgelegten Szenarien noch beeinflußt werden.  

Die Maus ach so UnbenanntDer Auf- und Abstieg wird auch zum Ende der laufenden Saison immer mehr in den Blickpunkt rücken. Auf Verbandsebene gibt es eine Auf- und Abstiegsregelung für den Bereich der Mittelrheinliga bis zur Bezirksliga und auf Kreisebene gibt es eine Auf- und Abstiegsregelung für die Kreisliga A - Kreisliga D, speziell hier die des Fußballkreis Köln.

In diesen Regelungen sind alle möglichen Auf- und Abstiegsszenarien aufgeführt, wovon dann am Ende eine Fall-Regelung auf Verbands- und Kreisligaebene greifen wird. Welcher Fall das am Ende sein wird, kann sich unter Umständen erst am letzten Spieltag, je nach Konstellation, entscheiden.

 

 

Die Verbandsebene

die maus tauchenimagesG1W06LR3

17 18 Season bl yellow 1

Aufsteig RL buttonUnbenannt

Bei der Betrachung der Auf- und Abstiegssituation der Verbandsebene muss neben der Bezirks-, Landes- und Mittelrheinliga auch die Regionalliga West im Auge gehalten werden. Und die Regionalliga-Lage ist da in puncto Abstiegskandidaten aus dem hiesigen Verband gelinde gesagt mehr als beschissen. Mit dem Bonner SC und dem FC Wegberg-Beeck stehen zwei Verbandsclubs auf einem Abstiegsplatz und würden bei einem Abstieg in die Mittelrheinliga natürlich sehr  nach unten drücken, was sich sehr negativ auf die unteren Ligen auswirken wird. Zu den Verbandsclubs in der Regionalliga zählt natürlich auch der 1. FC Köln II, der sich aber nach heutigen Stand retten müsste.

 

So sieht es aktuell in der Regionalliga aus (Stand: 03.04.2018):111 110309 49603

AUF up 97614 960 720

Aktuell steigt des FC Viktoria Köln endlich in die 3. Bundesliga auf.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen mit dem Bonner SC und FC Wegberg-Beeck zwei Vereine aus dem hiesigen Verband aus der Regionalliga West in die Mittelrheinliga antreten.

 

 

fussballer5

 

 

Aufstieg FVM csm FVM Logo 2600b 1400h RGB RZ 700809edd7Auch beim Aufstieg von der Mittelrheinliga in die Regionalliga gibt es bestimmte Voraussetzungen zu beachten. So müssen dieDie Maus guckt Aufstiegskandidaten, in der Regel dann die Mittelrheinliga-Meister, neben der sportlichen Qualifikation auch sehr viele Kriterien in Richtung Sicherheit und Logistik erfüllen, wo viele Mittelrheinliga-Vereine schlichtweg finanziell überfordert sind. Zu der Teilnahmevoraussetzung gehört bspw. auch eine Vorabzahlung i.H.v. ca. 30.000,-- EUR an den Verband.

In der jetzt laufenden Saison haben sich die Mittelrheinliga-Clubs FC Hennef und TV Herkenrath für die Regionalliga „beworben“, d.h. sie müssen sich neben der sportlichen Qualifikation, also der Meisterschaft, einer Prüfung der Teilnahmevoraussetzungen unterziehen. Man kann hier davon ausgehen das einer der beiden finanzkräftigen Clubs den Meistertitel holen und dann auch nach Prüfung im nächsten Jahr in der Regionalliga spielen wird. 

 

So sieht es aktuell in der Mittelrheinliga aus (Stand: 03.04.2018):

AUF up 97614 960 720

Aktuell steigt der FC Hennef in die Mittelrheinliga auf.

AUF arrows 147745 960 720 Aktuell steigen 3 Mannschaften aus der Mittelrheinliga in die Landesliga ab.

 

 

allstar figure3

 

 

 

Für die Landesliga hat das folgende Konsequenzen:

Aufsteig LandesligaWährend es in den vergangenen Jahren immer so war das neben dem Landesligameister auch der Landesligazweite der Staffel 1 und Staffel 2 aufsteigen konnte, wird das in dieser Saison aufgrund der Ereignisse in der Regionalliga West und Mittelrheinliga mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht der Fall sein.111 apothekermaus

Bei der o.a. aktuellen Konstellation steigen nur die beiden Landesliga-Meister der Staffel 1 und Staffel 2 in die Mittelrheinliga auf. Die Tabellenzweiten der Landesliga-Staffeln gehen leer aus.

War es in der Vergangenheit so das aus den beiden Landesliga-Staffeln 1 und 2 insgesamt 8 Absteiger in die Bezirksliga gab (4 aus Staffel 1 und 4 aus Staffel 2), gibt es seit dieser Saison nur noch 6 Absteiger. Das heißt für diese Saison: Die letzten drei Mannschaften in den Landesliga-Staffeln 1 und 2 steigen in die Bezirksligen ab.

 

So sieht es aktuell in der Landesliga aus (Stand: 03.04.2018):

AUF up 97614 960 720

Aktuell steigen mit dem SV Deutz 05 und dem GFC Düren nur zwei Vereine in die Mittelrheinliga auf.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 6 Mannschaften (3 aus der Staffel 1 und 3 aus der Staffel 2) in die Bezirksliga ab.

 

 

02

 

 

Für die Bezirksliga hat das folgende Konsequenzen:

Aufsteig BZL wappen bezirksliga 1342691015Während es in den vergangenen Jahren immer so war das neben dem Bezirksligameister auch der Bezirksligazweite der Staffeln 1, 2, 3 und 4 aufsteigen konnten, wird das in dieser Saison aufgrund der Ereignisse in der Regionalliga West, Mittelrheinliga und Landesliga mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht der Fall sein.

Bei der o.a. aktuellen Konstellation steigen lediglich 5 Bezirksligisten in die Landesliga auf. Aufsteigen werden in jedem Fall aktuell die vier Bezirksligameister der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4. Hinzu kommt dann noch der beste Tabellenzweite aller vier Bezirksliga-Staffeln, der mit der Quotientenregelung ermittelt wird.111 f113045269a3a5ad94764d5268bf1a42

 

So sieht es aktuell in der Bezirksliga aus (Stand: 03.04.2018):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigen mit Heiligenhauser SV (Staffel 1), RW Hütte (Staffel 2), GW Brauweiler (Staffel 3) und Arminia Eilendorf (Staffel 4) vier Bezirksligameister in die Landesliga auf. Hinzu kommt noch der bestplatzierte Tabellenzweite aller vier Bezirksliga-Staffeln, der durch die Quotientenregelung ermittelt wird.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 12 Mannschaften (je 3 aus der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4) in die Kreisliga A ab.

 

 

________________________________________________________________________________________________________

 

Logo Fussballticker

Der Ergebnisdienst

bezirksliga                    1718

Der Spieltag wird präsentiert von:


21. Spieltag, 02. April 2018

05 This situation

 

In der Bezirksliga bleibt es weiter beim Dreikampf an der Spitze. Der Heiligenhauser SV (45) bleibt vor der SpVg. Flittard (43) und Eintracht Hohkeppel (42), die noch ein Nachholspiel in der Rückhand haben. Der SV Westhoven-Ensen (27) sackt runter auf Rang 10, punktgleich mit der SpVg. Porz (27), die einen megawichtigen Dreier im Abstiegskeller verbuchte. Die Abstiegsplätze bekleiden derzeit Aufsteiger SV Weiden (17), der DSK Köln (15) und Aufsteiger FV Wiehl II (13). (WK)

 

 Rückblick Nachholspiel

tus lindlar 1925

 .... 5 : 3 .... 

sc westhoven ensen 1931

 

 

Beim SV Westhoven-Ensen hält die mehr als angespannte Personalsituation weiter an. Am vergangenen Donnerstag gab es im Nachholspiel bei TuS Lindlar eine 5:3 (2:1)-Niederlage im Bergischen. David Förster brahte den TuS bereits in der 1. Minute in Führung. / Minuten später ließ TuS-Akteur Anton Zeka gar das 2:0 folgen. Kurz vor dem Pausentee konnte SVW-Goalgetter Jan Hammes in der 41. Min. den 2:1-Halbzeitreffer zu markieren.

Im zweiten Abschnitt drehten die Hausherren gleich zu Beginn wieder mächtig auf und kamen durch weitere Treffer von Marc Bruch (3:1/50.) und Anton Zeka zu einer komfortablen 4:1-Führung nach 58 Minuten. Im Schlussabschnitt brachten Jan Hammes (4:2/75.) und Florian Gebel zum 4:3 (85.) den SVW noch einmal heran, doch David Förster machte in den Schlussminuten mit seinem zweiten Treffer zum 5:3 alles klar.

 

 

 

 

 

sv frielingsdorf 1925

 .... 5 : 1 .... 

sc westhoven ensen 1931

 

 

Erneutes Debakel! SV Westhoven-Ensen kommt beim SV Frielingsdorf mit 5:1 unter die Räder - Arendt-Elf kassiert innerhalb von 3 Tagen 10 Gegentreffer!

Jan Hammes trifft mit Ehrentreffer - Equipe kassierte bis jetzt abstiegsreife 51 Gegentore - Am Sonntag Heimspiel vs. SG Worringen!match20reports

Und wieder hat sich der SV Westhoven-Ensen in der Bezirksliga eine fürchterliche Klatsche abgeholt. Nur 3 Tage nach der 5:3-Niederlage bei TuS Lindlar setzte es am gestrigen Sonntag eine weitere 5:1-Niederlage beim SV Frielingsdorf. Damit hat die Mannschaft von Trainer Markus Arendt in 20 Meisterschaftsspielen sage und schreibe schon 51 Gegentore kassiert, was deutlich einem Wert eines Absteigers entspricht. Die schlimme Personalsituation der Gäste setzte sich naturgemäß auch in dieser schwarzen Woche fort.

Erneut mit dem allerletzten Aufgebot musste Coach Arendt die zweite Reise ins Bergische antreten. Hier geriet seine Elf bereits in der 9. Spielminute durch SVF-Akteur Philipp Schmidt mit 1:0 in Rückstand. Philipp Fabrizius ließ in der 17. Min. das 2:0 folgen. Nach einer halben Stunde erhöhte erneut Fabrizius den Spielstand auf 3:0, womit die Sache eigentlich schon gegessen war. Westhoven präsentierte sich in einer erschreckend schlechten Verfassung. Bei allen Gegentoren wurde schlecht verteidigt, man agierte viel zu passiv und lud den Gegner förmlich ein.

 

markus arendt 336089 1

"... Heute hat kein Akteur auch nur annähernd eine Normalform erreicht..."

(SVW-Trainer Markus Arendt) 

In puncto Zweikampfverhalten ließ die Arendt-Elf alle Basics vermissen, womit die Hausherren leichtes Spiel hatten. Noch vor der Pause markierte Louis Fliegner gar das 4:0 für Frielingsdorf. Trainer Arendt fand in der Halbzeitpause kaum Worte für seine Elf, wo niemand auch nur annähernd eine Normalform erreichte. Der nicht unbedingt überzeugende Gastgeber schaltete im zweiten Abschnitt einen Gang herunter. Jan Hammes betrieb in der 67. Min. mit seinem 17. Saisontreffer noch etwas Ergebniskosmetik. Den Endstand stellte dann Jonas Dietz mit seinem Treffer zum 5:1 in der 85. Min. her. 

jan hammest

Mit seinem 17. Saisontreffer betrieb Jan Hammes vom SV Westhoven-Ensen noch etwas Ergebniskosmetik (Foto mit freundlicher Genehmigung von SV Westhoven-Ensen entnommen/WK).

 

_________________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

 

Abpfiff LOGO

 

Kurzkommentar SVW-Coach Markus Arendt:

"Heute haben wir gegen einen schlechten Gegner haushoch verloren, weil kein einziger Akteur auch nur annähernd das Prädikat Normalform erreichte. Alles hat heute gefehlt und das hat Frielingsdorf in die Karten gespielt. Auch wenn wir alle um die katastrophale Personalsituation im Augenblick wissen, die ich keineswegs immer als Entschuldigung anbringen will, dürfen wir uns so nicht präsentieren. Das einzig Gute an der Sache ist, dass wir intern bereits Ursachenforschung betrieben haben und das so etwas in der nächsten Spielzeit nicht mehr vorkommen wird."

 

mannschaftsaufstellung

So spielte der SV Westhoven-Ensen:

Tim Stombrowsky, Stefan Pires, Maximilian Malgay, Thomas Kildau, Jonas Malgay, Niclas Oste (45. Eric Puchelski), Marcel Manderfeld, Patrick Czaja, Yusuf Kilic, Florian Gebel, Jan Hammes

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv:  SV Westhoven-Ensen

  


_________________________________________________________

_________________________________________________________ 

 

 

spvg porz 1919

.... 3 : 1 ....

sv weiden 191475

 

Megawichtiges 3:1! SpVg. Porz macht gegen den SV Weiden Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt - "Rothosen" jetzt 10 Zähler über dem Strich!

Bruns, ein Eigentor und Tatu machen den SpVg-Anhang froh - Fielen-Elf hatte den längeren Atem - Nächste Woche bei Eintracht Hohkeppel!match20reports

Für beide Mannschaften war es eine enorm wichtige Partie: Der SV Weiden wollte mit einem Sieg die Abstiegsplätze verlassen, die SpVg. Porz den Abstand nach unten halten und nach Möglichkeit sogar ausbauen - ein echtes 6-Punkte-Spiel also. Beide Mannschaften wirkten angespannt, es fehlte ihnen an Spielwitz und Überzeugung. Dennoch gingen die Hausherren früh in Führung, als ein Flachschuss von Jan Bruns überraschend im langen Eck einschlug (6.). Dennoch blieben die Porzer in der Folge lange blass, fanden nicht in einen Spielrhythmus und machten den Gästen aus Weiden das Verteidigen einfach.

Nach einer halben Stunde kamen die Gäste immer besser ins Spiel, drückten die Elf von Ralf Fielen tief in die eigene Hälfte. Nur Dank einer überzeugenden Torhüterleistung von Christian Zyzniewski war es möglich, den knappen Vorsprung in die Halbzeitpause zu retten. Im zweiten Durchgang traten die Gäste sogar noch williger und fokussierter auf. Bereits in der 52. Minute folgte der Ausgleichstreffer, als die Porzer Abwehr den schnellen Weidener Stürmern nur Begleitschutz gab. Nach dem Ausgleichstreffer blieben die Gäste noch einige Minuten dran, mussten dann aber ihrem laufintensiven Spiel Tribut zollen. 

 

 ralf fielen 247163 1

"... Es war ein großer enorm wichtiger Arbeitssieg ..."

(SpVg-Trainer Ralf Fielen)

 

Die SpVg. Porz drückte auf die erneute Führung. Okan Adas hatte binnen weniger Minuten gleich zweimal die Riesenchance zum Tor auf dem Fuß, setzte den Ball aber jeweils knapp über den Kasten (55., 58.). Bei der zweiten Chance brachte er sogar das Kunststück fertig, den Ball aus einem Meter (!) Entfernung über das Tor zu setzen. Dass der Fußball bei diesem Schuss auch noch zerbarst und die Luft verlor, passte zu dieser seltsamen Szene. So blieb es zunächst beim Unentschieden, ehe ein Ladji-Koulibaly-Moment einmal mehr den Unterschied ausmachte.

Lars Jansen wurde an der Strafraumgrenze gefoult. Ladji Koulibaly trat zum fälligen Freistoß an. Ob er nun den Einfall- und Ausfallwinkel mathematisch genau berechnet oder einfach nur Glück hatte, dass sein Ball abgefälscht wurde, sei dahin gestellt. Jedenfalls trudelte der abgefälschte Ball unhaltbar in Tor (78.). In der Folgezeit warfen die Weidener mit dem Mut der Verzweiflung alles nach vor, liefen jedoch immer wieder in Porzer Konter, die nur durch Foulspiele gestoppt werden konnten.

Gleich zwei Gelb-Rote-Karten gegen Weiden waren die Folge dieser Spielweise (84./87.). In der Schlussminute wollte der Weidener Schlussmann einen weiten Abschlag des Porzer Keepers Christian Zyzniewski vor dem heraneilenden Baran Tatu klären, traf aber nur die Brust des Porzer Stürmers, der anschließend keine Mühe hatte, mit dem dritten Treffer die endgültige Entscheidung herbeizuführen (90.). 

 

spvg porz 1919 469600 1

Mit dem wichtigen 3:1-Erfolg über den SV Weiden hat sich die SpVg. Porz im unteren Tabellendrittel ordentlich Luft verschafft. Der Club ist dem Klassenziel damit ein großes Stück näher gekommen (Foto mit freundlicher Genehmigung von SpVg. Porz entnommen/WK).

 

 

_________________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar SpVg-Präsident Peter Dicke:

Es war sicher kein schönes Spiel, sondern ein hartes Stück Arbeit, sehr intensiv und sehr schwierig. Am Ende haben wir aber schon mehr Chancen als der Gegner herausgespielt und auch verdient gewonnen." 

 

mannschaftsaufstellung

So spielte die SpVg. Porz:

Christian Zyzniewski (TW), Marc Franke, Daniel Varol, Nils Jansen, Okan Adas (87. Mike Fielen), Jan Bruns (68. Baran Tatu), Ladji Koulibaly, Kevin Gaul, Lars Jansen, Patrick Wafo, Tim Tonat

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Peter Dicke

 

*************************************************************************************************************************************

  1718


Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

21 Erg BZL
21 TAB BZL
___________________________________________________________________________________________________________

 

 Aufstiegsmanager

 Die Schnittstelle Bezirksliga ./. Kreisliga

109 auf und abUnbenannt

 

Bei der Begutachtung des Auf- und Abstiegs zwischen der Bezirksliga und der Kölner Kreisliga A kommt den betreffenden Kölner Bezirksliga-Mannschaften eine große Bedeutung zu. Wenn kein Kölner Bezirksligist (DSK Köln, SV Weiden, SpVg. Porz, SV Westhoven-Ensen, VfL Poll, SG Worringen und SpVg. Flittard)  absteigt, ist das sehr gut für die Kölner Kreisliga. Steigen aber bspw. zwei oder sogar drei Kölner Bezirsligisten ab, ist das schlecht für die Aufstiegsanwärter in den Kreisligen. Des weiteren muss in jedem Fall auch dem Tabellenzweiten in der Kölner Kreisliga A die Daumen gedrückt werden, dass diese Mannschaft noch den Aufstieg durch die sogenannte Quotientenregelung als einer der besten Tabellenzweiten aller 9 Fußballkreise schaffen kann.

 

20140617 134108

"... Aufgrund des Umstandes das offenbar zwei FVM-Vereine aus der Regionalliga West und aus der Landesliga ab diesem Jahr nur 6 anstatt wie bisher 8 Teams absteigen, ist die Aufstiegssituation für alle unteren Kölner Kreisligen diesmal mehr als beschissen ..."

(Chefredakteur Werner Kilian) 

 

Aus den 9 Fußballkreisen steigen die Meister der Kreisliga A direkt in die Bezirksliga auf. Dann folgen in der Regel noch die drei besten Tabellenzweiten aller 9 Fußballkreise, womit die Rechnung dann wieder aufgehen würde. So der Normalfall, aber leider ist in diesem Jahr nichts normal. Aufgrund der Ereignisse in den höheren Klassen sieht die Liga in Bezug auf weitere Aufstiegsplätze mehr als beschissen aus. Das hängt vor allem damit zusammen, dass im Augenblick (Stand: 03.04.2018) aus der Bezirksliga nur 5 Mannschaften in die Landesliga aufsteigen.  

 

Man erkennt schon jetzt unschwer, dass das eine Wissenschaft für sich ist. Der Fussballticker Porz-Online.de versucht die Sache einfach und verständlich darzustellen, damit ihr wisst, was Sache ist. Wir stellen im folgenden fortlaufend Woche für Woche die aktuelle Auf- und Abstiegssituation für jede Liga so dar, frei nach dem Motto “Wenn heute Saisonende wäre, dann …”

 

 _________________________________________________________________________________

 

bezirksliga

 102 auf abthumbs 

Aufsteig 17 18preinscriptions

      

Bei der Inaugenscheinnahme der Auf- und Abstiegsregelungen in/aus der Bezirksliga bleibt festzustellen, dass die normale Aufstiegskonstellation (also Aufstieg des Bezirksliga-Meisters und des Tabellenzweiten aller BZL-Staffeln 1, 2, 3 und 4) ggf. noch durch mögliche unvorhersehbare Ereignisse (z.B. Insolvenz eines Vereines, Rückzug aus Spielbetrieb etc.) und anderen juristischen Entscheidungen beeinflusst werden kann. Für den Abstieg aus der Bezirksliga hat dies allerdings keine Bedeutung. Unumstößlich und Fakt ist und bleibt, dass die letzten drei Clubs aus den Bezirksliga-Staffeln 1, 2, 3 und 4 müssen den Gang in die Premier A-League antreten.

  111 549158cb744f1e91fc98353dc67b0e25 die maus shirt printVon daher ist es aus Kölner Sicht wichtig, wie die „Kölner Sorgenkinder“ in der BZL-Staffel 1, also die aktuell gefährdeten Clubs von DSK Köln, SV Weiden und SpVg. Porz abschneiden. Derzeit sieht es mit großer Wahrscheinlichkeit danach aus, dass zwei der genannten Kölner Clubs absteigen werden, was wiederum negative Auswirkungen auf die unteren Spielklassen haben und mögliche zusätzliche Aufstiegsplätze blockieren wird. Des weiteren haben die Ereignisse in den höheren Ligen noch die Auswirkung, dass in dem Fall tatsächlich nur die beiden besten Tabellenzweiten aller 9 Fußballkreise in den Genuss eines zusätzlichen Aufstiegs kommen könnten. Und das ist ein verdammt hartes Brot. 

 

So sieht es aktuell in der Bezirksliga (Staffel 1) aus (Stand: 03.04.2018):

AUF up 97614 960 720 Aktuell steigt mit dem Heiligenhauser SV der Meister der Staffel 1 in die Landesliga auf. Der Tabellenzweite muss sich mit den Zweiten der Staffel 2, 3 und 4 im Quotientenverfahren messen, damit aktuell noch ein weiterer Tabellenzweiter mit hoch gehen kann.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen mit FV Wiehl 2000 II, DSK Köln und dem SV Weiden drei Mannschaften aus der Staffel 1 in die Kreisliga A ab, davon sind zwei Kölner Teams.

 

 

 


 

1718

Der Spieltag wird präsentiert von:

Hausmeisterservice
Robert Gebhard


 

21. Spieltag, 02. April 2018

 

05 This situation

In der Premier A-League patzt sowohl Primus SC West (36), als auch der Zweite Bergfried Leverkusen (34). Die SpVg. Rheinkassel-Langel hat mit 32 Punkten noch zwei Nachholspiele mehr in der Schleife und kann damit nochmal richtig eingreifen. Prometheus Porz (18) verbuchte zwar in Deutz eine Niederlage, dürfte sich aber von der schwarzen Zone weiter fern halten. Die Abstiegsplätze belegen derzeit der SC Rondorf (13), der SV Gremberg-Humboldt (5) und der bereits abgestiegene RS Neubrück. (WK)

 

 

 

svdeutz

 .... 5 : 2 .... 

00003379

 

5:2-Schlappe! Prometheus Porz hielt in Deutz gut mit, blieb am Ende aber erfolglos - SVD machte am Ende den Deckel drauf!

Julian Potisk traf zwei Mal für die Griechen - Keeper Uygur bester GSV-Akteur - Nächste Woche Gast bei der SpVg. Rheinkassel-Langel!match20reports

Mit einer 5:2 (2:0)-Niederlage kehrte der GSV Prometheus Porz von seinem Gastspiel beim SV Deutz 05 II zurück. Auf dem Deutzer Kunstrasen geriet man nach 18 Minuten durch Silva Henriqes mit 1:0 in Rückstand. Noch vor der Pause ließen die Gastgeber durch Rademacher das 2:0 folgen. Potisk gelang dann in der 52. Min. der 2:1-Anschlusstreffer. Doch nur 120 Sekunden später stellte der Deutzer Abdlkarim mit seinem Treffer zum 3:1 wieder den alten 2-Tore-Abstand her. Nach einer Stunde keimte bei den Griechen erneut Hoffnung auf, als Potisk mit seinem zweiten Treffer auf 3:2 verkürzen konnte. Im Schlussabschnitt hatten dann die Hausherren das bessere Ende für sich und kamen mit einem Doppelschlag von Neufeld zum 4:2 (83.) und 5:2 (90.).

Salvatore Travato

 

"... Wir haben nicht das gezeigt was wir können ..."

(GSV-Meistertrainer Salva Trovato)

 

 

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

 

 

Kurzkommentar Prometheus-Meistercoach Salva Trovato:

„Eine verdiente Niederlage, wir haben heute überhaupt nicht gezeigt was wir können. Wir haben uns nicht clever angestellt, nach dem wir zweimal den Anschluss erzielen konnten. Ein Kompliment geht heute nur an unseren Keeper, der uns lange im Spiel hielt.
Ich erwarte kommende Woche eine Reaktion. Es müssen alle begreifen, das wir weiter jede Woche Vollgas geben müssen. Mund abputzen und weiter.

 

 

mannschaftsaufstellung


So spielte der GSV Prometheus Porz:

Uygur, Türkoglu, Maamoun, Potisk, E.Uygur, Derbas(Barowski),Kracht, Nader, Salici, Spitali (Dikbasan),Itumine

 

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Florian Drab

 

_____________________________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________________________

 


1718

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:


21 A Erg
21 A TAB

 

  _________________________________________________________________________________

 

 

new this season starburst

Ticker

 

BITTE BEACHTEN !!!


111 dm1005 wandtattoo die maus spielt fussball web einzelGott sei Dank! In der vergangenen Saison wurden im Fußballkreis Köln am Ende der Saison bei Punktgleichheit von Mannschaften der direkte Vergleich, also die Begegnungen der beiden Mannschaften untereinander, angewendet. Diese tiefgreifende Änderung wurde vom zuständigen Gremium wieder zurückgenommen. Der Fussballticker Porz-Online.de hatte diesen Punkt ja schon im letzten Jahr kritisiert, denn man stelle sich mal vor wenn der Tabellenzweite der Kölner A-Liga, der diesen Platz ggf. nur aufgrund des direkten Vergleichs bekommen hätte, obwohl er eine wesentlich schlechtere Tordifferenz als der "degradierte Dritte" hat, sich mit diesem schlechten Torverhältnis mit den anderen Tabellenzweiten aus den 9 Fußballkreisen hätte messen müssen und deshalb vielleicht den nachträglichen Aufstieg verpasst hätte ..... Man hätte wohl die Funktionäre des Fußballkreis Köln an die Wand genagelt... und das zu Recht (WK).

 

 

 ______________________________________________________________________

 

 

Kreisliga Logo

 101 auf ab  

Aufsteig 17 18preinscriptions

                                             

maus 6Beim Aufstieg ist klar, dass der Meister der A-Liga direkt in die Bezirksliga aufsteigt. Ansonsten muss wieder der Rechenschieber mit der Quotientenregelung her, um die besten Tabellenzweiten aller 9 Fußballkreise zu ermitteln. Insgesamt wie immer eine verzwickte komplizierte Situation, die sich selbst am letzten Spieltag noch ändern kann. Fakt ist im Augenblick, dass neben den 9 Meistern in den verschiedenen Fußballkreisen nur mickrige zwei weitere bestplatzierte Tabellenzweite aus allen 9 Fußballkreisen mit hoch können (also insgesamt 11 Aufsteiger aus der KL A in die Bezirksliga). 

 

fussballticker

So sieht die spezielle Tabellenzweiten-Situation der Premier A-Leagues aller 9 Fußballkreise aktuell aus:

 

21 A Tabellenzweiter

Wenn in der Kölner Premier A-League eines sicher ist, dann ist es das: Der 16., 15. und 14. wird in die Premier B-League absteigen, ohne Wenn und Aber. Aus Porzer Sicht ist da Prometheus Porz nicht mehr in Gefahr. 

 

 

So sieht es aktuell in der Premier A-League aus (Stand: 03.04.2018):111 Die Maus wandert

AUF up 97614 960 720Aktuell steigt mit dem SC West Köln der Meister der Kölner Kreisliga A in die Bezirksliga auf. Der derzeitige Tabellenzweite gehört gem. der Quotientenregelung nicht zu den besten zwei Tabellenzweiten aller 9 Fußballkreise und steigt somit nachträglich nicht auf.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 12 Mannschaften (je 3 aus der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4) in die Kreisliga A ab.

 

 ______________________________________________________________________

 

 


 

 

1718

Der Spieltag wird präsentiert von:

BUDDY BASH

 

21. Spieltag, 02. April 2018

 

05 This situation

In der Premier B-League bleibt weiter Türk Genc (47) seiner Favoritenrolle gerecht. Der FC Germania Zündorf (36) vermeldet einen Spielabbruch wegen schwerer Verletzung eines Spielers, hat damit noch ein weiteres Nachholspiel. Der JSV Köln (39), Adler Dellbrück (36), TSV Merheim (35) und der RSV Rath-Heumar (35) sind Kandidaten für den Vizemeistertitel. Der RSV Urbach (32) sackt innerhalb von 72 Stunden ins Liga-Mittelfeld ab. Der SV Westhoven-Ensen II (6) gewinnt das Kellerduell und schließt zu Ataspor Porz (7) auf, allerdings stehen beide unmittelbar vor dem Abstieg.(WK)

 

 Rückblick Nachholspiel

fc germania 1911 koeln muelheim

.... 4 : 2 ....

rsv urbach 1912

 

Am Ende war der Sieg der Mülheimer absolut verdient und den Germanen gelang die Rehabilitation für das blamable 0:8 im Hinspiel und auch die unglückliche Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Merheim (2:3) konnte vergessen gemacht werden. Der RSV Urbach ging nach dem Sieg gegen Zündorf als klarer Favorit in die Begegnung, konnte dieser Rolle aber über weite Strecken der Begegnung nicht gerecht werden. Dabei fing für die Gäste alles nach Plan an. Nach anfänglichem Abtasten spielte Chris Brendel in der 12. Minute einen Traumpass auf Marius Baar, der drang in den Strafraum ein und wartete mit dem Abspiel bis Fabian Mehring in der Mitte in Position gelaufen war und zum 1:0 für die Gäste vollenden konnte.

Eine starke Aktion, die dem RSV Selbstvertrauen schenkte, welches aber nicht lange anhielt. Die Germania wurde nach rund 20 Minuten zunehmend mutiger und es ergaben sich erste Möglichkeiten, welche aber in der 19. und in der 26. Minute von Urbachs Schlussmann Niklas Kromen entschärft werden konnten. Mülheim hatte das Heft nun in die Hand genommen und spielte so, wie man auf Asche spielen muss, wenn man gewinnen will. Laufbereitschaft und Zweikampfstärke waren vorbildlich! Urbach hingegen versuchte immer weiter mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen, mit Ausnahme von Chris Brendel gelang das jedoch keinem anderen Spieler auch nur ansatzweise.

fussballer icon004

 

Trotzdem wäre in der 39. Minute beinahe die Vorentscheidung gefallen, denn Valentin Stamboliev lief nach einem Fehler der Mülheimer Hintermannschaft plötzlich alleine auf Schlussmann Andre Peffgen zu. Anstatt den mitgelaufenen und völlig frei stehenden Mehring in den Angriff einzubinden versuchte er es mit einem Heber, der jedoch kläglich misslang. Quasi im Gegenzug fiel dann der Ausgleich zum 1:1 durch Marcello Werner. Der Stürmer enteilte nach einem Pass in die Tiefe der langsamen RSV-Abwehr und lief alleine auf Kromen zu. Der Keeper zögerte einen Moment mit dem herauslaufen und Werner hatte keine Probleme zu vollenden. Vielleicht ging Kromen in diesem Moment die Situation aus dem Hinspiel durch den Kopf, als in einer ähnlichen Szene er und Werner beide vom Platz flogen.

Die Halbzeitansprache von Urbachs Trainer Mladen Drmonjic fiel ziemlich laut und deutlich aus und man hatte zu Beginn der zweiten Hälfte den Eindruck, dass die Gäste wieder auf Kurs kamen. Maurice Bengsch hatte zwei gute Möglichkeiten und Chris Brendel wurde von Schiedsrichter Feridun Sahin in der 55. Minute um eine 100%-Chance gebracht, als er völlig zu Unrecht wegen Abseits zurückgepfiffen wurde. Der Unparteiische bot insgesamt eine solide, durchaus vernünftige Leistung, seine Abseitsentscheidungen allerdings waren (auf beiden Seiten) sehr häufig falsch, schade. Die Hausherren ließen sich durch die kurze Druckphase der Urbacher aber nicht aus dem Rhythmus bringen und erhöhten nach rund einer Stunde nochmals das Tempo und den Druck.

smilie bad

In der 65. Minute konnte Alex Manns seinen Gegenspieler nur durch ein Foul im Strafraum stoppen und den fälligen Elfmeter verwandelte Werner zum 2:1. Im Zuge dieser (korrekten) Entscheidung erhielten drei Urbacher Spieler die gelbe Karte wegen Meckerns und es verwunderte niemanden, dass nur kurze Zeit später Kevin Magnus mit einem trockenen Schuss aus 16 Metern zum 3:1 nachlegen konnte. Der RSV war völlig von der Rolle und hatte jegliche Übersicht verloren. Angetrieben vom überragenden Werner spielte sich die Germania in einen wahren Rausch und es ergaben sich Chancen für ein viertes oder gar fünftes Tor. Die Urbacher Gegenwehr in dieser Phase hatte ihren Namen nicht wirklich verdient, auch jetzt war es Brendel, der seine Leistung halbwegs abrufen konnte, beim Rest machte sich Resignation breit.

Bezeichnend für diese Phase: Der Anschlusstreffer zum 2:3 per Sonntagsschuss vom eingewechselten Matthäus Burczyk in der 75. Minute wurde prompt mit dem 3. Treffer von Werner eiskalt beantwortet. Ein toller Heber aus 30 Metern rundete den Galaauftritt des Germania-Stümers an diesem Tag ab und der verdiente Erfolg konnte anschließend zusammen mit den Fans im Clubheim gefeiert werden. Die Akteure des RSV verließen hingegen mit hängenden Köpfen die Anlage und können über Ostern ihre Wunden lecken. Wiedergutmachung steht allerdings schon am Ostermontag an, wenn die Urbacher beim heimstarken RSV Rath-Heumar antreten müssen, die Germania reist mit neuem Selbstvertrauen zum Namensvetter nach Zündorf und kann dort befreit aufspielen und auf eine Überraschung spekulieren.

 

mannschaftsaufstellung

 

So spielte der RSV Urbach:

Niklas Kromen, Andreas Kreusch, Sven Czakalla, Tobias Lösing, Marius Baar, Alex Manns, Christian Brendel, Valentin Stamboliev (46. Matthäus Burczyk), Maurice Bengsch, Fabian Mehring und Yannick Hennemann (72. Muamer Meric)

 

So spielte Germania Mülheim:

Andre Peffgen, Daniel Dahlmann, Mike Brenden, Ahmet Bilal Ahi (87. Nicolai Strohschneider), Recep-Talip Karkac (84. Denis Mandt), Dominic Valente Flausino, Michael Fricke, Kevin Magnus, Sascha Kiuzauskas, Marco Spitali (20. Ferit Atci) und Marcello Werner


 

rathheumarrsv1920

.... 6 : 2 ....

rsv urbach 1912

 

6:2-Debakel! RSV Urbach lässt sich in Rath-Heumar wie Schuljungen degradieren - Kelly-Elf veranstaltet Schützenfest noch gütig für Drmonjic-Equipe!

Sascha Klingenberg, Stefan Schmitz, Lars Karthäuser, Pascal Rögels, Philipp Reudenbach und Kevin Kelly bereiten Urbach ein Waterloo - Andi Kreusch und Fabian Mehring mit Ergebniskosmetik - RSV Rath-Heumar steigt mit beeindruckender Serie bei den Liga-Großen ein!

Eine mehr als erfolgreiche Osterwoche war das für den RSV Rath-Heumar. Siege gegen Hitdorf, Deutz und Urbach innerhalb von acht Tagen und das mit einem Torverhältnis von 17:4, es läuft aktuell ganz gut für die Truppe von Sean Kelly und Tabellenplatz 5 ist eine feine Belohnung. Beim RSV Urbach hingegen ist nach dem Derbysieg gegen Zündorf inzwischen die große Ernüchterung eingekehrt. Zunächst die 2:4-Niederlage am Gründonnerstag bei Germania Mülheim und nun das Debakel in der Gröppergasse. Eigentlich war Wiedergutmachung angesagt für den Auftritt in Mülheim, aber es wurde nochmals schlimmer.

Obwohl einige Leistungsträger wie Sobczyk, Wexeler und Shykhov wieder mit von der Partie waren, gab es von Beginn an keine klare Linie bei den Gästen. Das Spiel entwickelte sich nur schleppend und Torchancen waren zu Beginn absolute Mangelware. Es gab lediglich kleinere Möglichkeiten für Pascal Rögels in der 4. Minute und Lars Karthäuser in der 7. Minute, welche aber ungenutzt blieben. Von Urbach war nichts zu sehen außer Unsicherheiten im Spielaufbau, schlechten Ballannahmen und ungenügendem Pass- und Stellungsspiel.

  mladen 08c2071d 540b 4818 a3cc fe7deb1fad17

"... Mir fehlen echt die Worte für diese Leistung ..."

(RSV-Trainer Mladen Drmonjic) 

 

Nach und nach bekamen die Hausherren immer mehr Sicherheit in ihre Aktionen und der Führungstreffer in der 34. Minute war die logische Folge. Urbachs Keeper Nick Nollen unterlief einen Eckball und Sascha Klingenberg bedankte sich per Kopf mit dem 1:0. Rath-Heumar spielte nun wie im Rausch und ein Doppelschlag von Stefan Schmitz und Lars Karthäuser in der 36. Minute brachte die 3:0 Führung. Die Arena an der Rather Burg glich nun einem Tollhaus und die Urbacher mussten aufpassen, dass sie nicht vollends unter die Räder gerieten.

Die ersten Schüsse auf den Kasten von Christian Hahn im Rather Kasten gab Fabian Mehring nach sage und schreibe 42 Minuten ab! Zur zweiten Hälfte brachte Drmonjic mit Matthäus Burczyk und Tobi Götz frische Kräfte ins Spiel. Das Match verlief jetzt deutlich ruhiger und als Andi Kreusch in der 62. Minute nach einem Foul an Fabian Mehring den fälligen Strafstoß sicher zum 1:3 aus Urbacher Sicht verwandelte, da schöpften einige im Gästelager wieder Hoffnung. Die Rather Außenverteidiger spielten da jedoch nicht mit, denn nur eine Minute später konnte Gereon Gulle unbedrängt von der Seitenauslinie flanken und genau so ungestört erhöhte Pascal Rögels zum 4:1.

 

sean 46aa2867 4a15 478a 8324 14a60ed9cab6

"... Die Mannschaft hat sich in einen Rausch gespielt ..."

(RSV-Trainer Sean Kelly)

 

Spätestens jetzt war die Sache endgültig gelaufen und Urbach ergab sich seinem Schicksal, was bei einigen Akteuren schon einer Arbeitsverweigerung gleichkam. Die Kelly-Elf störte das nur wenig und Philipp Reudenbach (67.) und der eingewechselte Kevin Kelly (70.) erhöhten auf 6:1. Gegen Ende war es dann ein Schaulaufen und der Treffer von Mehring zum 2:6 in der 88. Minute nicht mehr als Ergebniskosmetik. Der RSV Rath-Heumar kann seine Erfolgsserie am kommenden Sonntag bei Germania Mülheim fortsetzen, für den RSV Urbach geht es im Heimspiel gegen den Tabellenführer Türk Genc darum, wieder in die Spur zu kommen...... 

 

________________________________________________________________________
20 tof flop1

  

20 topDas Rath-Heumarer Vereinslokal "Zur goldenen Brosche" unter der Leitung von Karl Brosch und Ehefrau, darf sich getrost zu den besten Caterings im Porzer Raum zählen. Die beliebten "Frikas" sind ein Geheimtip und waren schon zu Spielbeginn restlos ausverkauft. Top Vereinsheim, Top Bedienung, tolles Ambiente, ganz klar 5 von 5 Catering-Sternen! 

 

 

20 flopDer Aschenplatz des RSV Rath-Heumar ist wirklich eine Zumutung. Die Anlage ist total überaltert und jede noch so kleinste Regenpfütze läuft nicht ab. Kurzum: Der Platz ist absolut kaputt. Kein Wunder das dem RSV bei diesem Umstand viele Jugendspieler von der Fahne gehen und bei anderen Clubs mit einer besseren Platzanlage unterkommen. Hier muss dringend Abhilfe her. Am besten sofort!


 

_________________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar RSV-Coach Mladen Drmonjic:

Mir fehlen echt die Worte und es ist für mich nicht erklärbar, wie die Mannschaft so in sich zusammenbrechen kann. Mit dem Ergebnis sind wir eigentlich noch gut bedient.

 

Kurzkommentar RSV-Coach Sean Kelly:

Wenn man bedenkt das wir wegen den zuvor ewig andauernden Platzsperren am letzten Donnerstag das erste Mal auf diesem Platz waren, dabei gegen Deutz ein gutes Spiel gemacht haben und heute die Sache gegen Urbach sehr souverän weitergeführt haben, dann ist der Mannschaft ein dickes Kompliment zu machen.

 

 

mannschaftsaufstellung

 


So spielte der RSV Urbach:

Nick Nollen, Andreas Kreusch, Sven Czakalla (46. Tobi Götz), Christian Wexeler (46. Matthäus Burczyk), Paul Sobczyk, Tobias Lösing, Alex Manns (80. Valentin Stamboliev), Christian Brendel, Maurice Bengsch, Fabian Mehring und Vladyslav Shykhov


 

So spielte der RSV Rath-Heumar:

Christian Hahn, Gereon Gulle, Michel Kumar, Pascal Rögels, Tobias Wittenburg, Sascha Klingenberg, Lars Karthäuser, Philipp Daniel Reudenbach, Jonas Kemp, Stefan Schmitz und Markus Becher

  

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Guido Kromen & RSV Rath-Heumar

 

_________________________________________________________

 

 

 

zuendorffcgermania1913

.... Abbruch ....

fc germania 1911 koeln muelheim

Spielabbruch & Notarzt! Mülheims Stürmerstar Marcello Werner erleidet im Germanenduell schwere Sportverletzung - Spielleiter Loos bricht Partie richtigerweise ab!

match20reports

Die Meisterschaftsbegegnung zwischen dem FC Germania Zündorf und dem FC Germania Mülheim wurde am gestrigen nachmittag aufgrund einer schweren Sportverletzung eines Sportkameraden abgebrochen. Nach einem Zweikampf ging Mülheims Goalgetter Marcello Werner zu Boden und war nicht mehr ansprechbar. Man befürchtete schon das schlimmste und leitete blitzschnell Erste-Hilfe-Maßnahmen ein.

 

So wurde der Notarzt verständigt und der 29-jährige Sportkamerad Werner wurde notärztlich versorgt und ins Krankenhaus001 marcello werner 298604 1 verbracht. Am Abend konnte in Erfahrung gebracht werden, dass es Werner schon besser ging, er aber zur weiteren Beobachtung sicher noch im Krankenhaus verbleiben wird. Referee Stefan Loos strahlte während dieser unschönen Zeit die entsprechende Ruhe aus und brach dann die Partie richtigerweise ab. An diesem traurigen Beispiel wird uns allen vor Augen geführt, wie schnelllebig unser Leben ist, wie unwichtig in diesem Moment der Fußball erscheint und das die Gesundheit über allem stehen muss.

 

Vor 3 Tagen war Marcello noch der zu Recht gefeierte Mann, wo er den RSV Urbach beim 4:2-Heimsieg im Nachholspiel mit drei Toren fast alleine abschoss, 72 Stunden später wird uns allen Angst und Bange so was zu hören, zu lesen und erst recht mitzuerleben. Ein Nachholtermin für diese Germania-Neuauflage ist noch nicht bekannt. Der Chronistenpflicht sei geschuldet, dass Germania Zündorf am kommenden Donnerstag, den 05.04.2018 um 19:30 Uhr zum schweren Auswärtsspiel bei Adler Dellbrück antritt. Am Sonntag folgt dann ein weiteres Heimspiel gegen den weiteren Verfolger TSV Merheim. Germania Mülheim erwartet am Sonntag den Urbach-Bezwinger RSV Rath-Heumar zum Spitzenspiel.

001 krank

Der Fussballticker Porz-Online.de wünscht dem sympathischen Sportsmann eine schnelle und gute Genesung, damit er bald wieder auf Torejagd für die Germania gehen kann, sich aber bitte in Zukunft gegen die Porzer Clubs demnächst gepflegt zurückhalten möchte.... Marcello halt die Ohren steif! 

 

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Werner Kilian

 

 

____________________________________________________________________________________________________

 

 

sc westhoven ensen 1931

.... 5 : 2 ....

Atapor wappen

Endlich! SV Westhoven-Ensen II gewinnt Abstiegsduell und zerbombt türkische Spor-Bastion - Dürscheidt-Elf feierte 2. Saisonsieg recht ausgiebig!

Cargarici (2), Schulze (2) und Dürscheidt trefffen für den Gastgeber - Erfolg versprüht seit langer Zeit wieder etwas Selbstvertrauen - Am Sonntag gehts "in die Gracht"!match20reports

 

YES THEY CAN! Die lange Durststrecke hat für die Zweitvertretung des SV Westhoven-Ensen endlich ein Ende. Mit einem 5:2 (2:2)-Heimsieg über den ebenfalls abstiegsgefährdeten Ataspor Porz konnte die Mannschaft von Alex Dürscheidt endlich zu den Spors aufschließen. Insgesamt wird dieser Dreier zwar nicht den Abstieg verhindern können, doch für das Selbstvertrauen der arg gebeutelten Westhovener dürfte der gestrige Sonntag wie Wellness gewesen sein.

Nach einem zerfahrenen Anfang konnte Schulze die 1:0-Führung für die Hausherren herausschießen. Ataspor ließ sich davon wenig beeindrucken und glich postwendend zum 1:1 aus. Nach einem sehenswerten Freistoß von Cargarici hieß es nach 30 Minuten 2:1 für den SVW II. Doch Ataspor nutze auch hier eine Unachtsamkeit in der SVW-Defensive und kam erneut zum 2:2-Ausgleich.

Damit gings in die Pause. Der zweite Abschnitt gehörte dann mehr und mehr den Hausherren, die folgerichtig durch Tore von Cargaric, Schulze und Dürscheidt das Ergebnis auf 5:2 schrauben und damit das Kellerduell für sich entscheiden konnten. Am nächsten Wochenende gastieren die Dürscheidt-Schützlinge beim benachbarten VfL Poll II.


  18 dürscheidt

"... Ich freue mich riesig für die Mannschaft ..."

(SVW II-Trainer Alex Dürscheidt) 

 


 

_________________________________________________________

 

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar SVW II-Coach Alex Dürscheidt:

Das Spiel gab die Tabellensituation beider Teams wieder, allerdings freue ich mich für die Mannschaft, mal wieder als Sieger vom Platz gegeangen zu sein.

 

 

mannschaftsaufstellung


So spielte der SV Westhoven-Ensen II:

Prawitz, Kummetat, Bender, Schleicher, Dürscheidt, Bruchagen, Schulze, Selimi, Schulz, Müller, Langer, Cargarici

  

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: SV Westhoven-Ensen

 

_____________________________________________________________________


 

 


KreisligaB Logo

1718

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

21 Erg B
21 B TAB
________________________________________________________________________________________________________
___________________________________________________________________________________________________

 

 

KreisligaB Logo

104 up and down arrow icons 68697 

            Aufsteig 17 18preinscriptions

So wird beim Aufstieg von der Premier B-League in die Premier A-League gerechnet:

Der Fussballkreis Köln hat in ihren Regularien alle 8 möglichen Fälle bzgl. Auf-/Abstieg in der Kölner Kreisliga akribisch aufgelistet. Wäre heute Saisonschluss dann würde folgender Fall angewendet: 

Fall 3:   108 Fingerzeig rechteHand 

111 d6b16b6db09fbdc49dfabe7ae54deb55 die mausAus der Bezirksliga Staffel 1 steigen zwei Kölner Sorgenkinder (DSK Köln und SV Weiden) ab. Aus der Premier A-League steigt nur der Meister auf, der A-Liga-Tabellenzweite schafft nicht die Quotientenregelung:

… dann heißt das für die Premier B-League:

- Aufstieg der beiden Meister der Premier B-League Staffeln 1 und 2

- kein zusätzlicher Aufstieg eines Tabellenzweiten der Premier B-League Staffeln 1 und 2

 21 21 v21

 


So sieht es aktuell in der Premier B-League aus (Stand: 03.04.2018):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigen mit dem TGSV Köln (Staffel 2) und Casa Espana (Staffel 1) nur die beiden Meister in die Kreisliga A auf. Die Tabellenzweiten aus Staffel 1 und Staffel 2 gehen leer aus.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 6 Mannschaften (je 3 aus der Staffel 1 und je 3 aus Staffel 2) in die Kreisliga C ab.

 

 

 




 

 

 

 

 

1718

Die Liga wird präsentiert von:



21. Spieltag, 02. April 2018

 

05 This situation

In der Premier C-League bleibt nach den Erfolgen des Führungstrios alles beim Alten. Borussia Kalk (48) vor der SpVg. Flittard II (42) und dem FC Bosna (41). Der TuS Langel (31) bleibt weiter unter den TOP 4 der Liga. Verbessert hat sich auch der FC Germania Zündorf II (20). Die Abstiegsplätze belegen VfL Poll III (16), der TuS Köln rrh. (10) und der Aufsteiger RSV Rath-Heumar II (7). (WK)

 

 

rathheumarrsv1920

.... 2 : 8 ....

00002876

 

   

001 Keine Berichte

 

_________________________________________________________

_________________________________________________________ 

 

 
zuendorffcgermania1913

.... 4 : 1 ....

anadolu kultur und sportverein koeln

 

001 KEINE BERICHTE 17 18


 

_________________________________________________________

_________________________________________________________

 

 

tus langel

.... 8 : 0 ....

fc energie

 

001 Keine Berichte

 

_________________________________________________________

 

Kreisliga C 4c

1718

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

20 C Erg
20 C TAB


 ____________________________________________________________________________________

 

 

Kreisliga C 4c

107 Auf uns ab

Aufsteig 17 18preinscriptions

                               

So wird beim Aufstieg von der Premier C-League in die Premier B-League gerechnet:

Der Fussballkreis Köln hat in ihren Regularien alle 8 möglichen Fälle bzgl. Auf-/Abstieg in der Kölner Kreisliga akribisch aufgelistet. Wäre heute Saisonschluss dann würde folgender Fall angewendet: 

Fall 3:   108 Fingerzeig rechteHand 

Aus der Bezirksliga Staffel 1 steigen zwei Kölner Sorgenkinder (DSK Köln und SV Weiden) ab. Aus der Premier A-League steigt nur der Meister auf, der A-Liga-Tabellenzweite schafft nicht die Quotientenregelung:

111 d47a860e98e6fef12d3b273298e53a49… dann heißt das für die Premier C-League:

- Aufstieg der drei Meister der Premier C-League Staffeln 1, 2 und 3.

- Zusätzlicher Aufstieg der zwei besten Tabellenzweiten der Premier C-League, Staffeln 1, 2 und 3

 

 21 C 2. wwwwwwwUnbenannt

 


 ___________________________________________

 

So sieht es aktuell in der Premier C-League aus (Stand: 03.04.2018):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigt aus der Premier C-League Galanolefkos Köln (Staffel 1), BW Köln (Staffel 2) und Borussia Kalk (Staffel 3), als C-Liga-Meister der in die B-Klasse auf. Hinzu kommen noch die zwei bestplatzierten Tabellenzweiten aller drei C-Liga-Staffeln, der durch die Quotientenregelung ermittelt wird.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 12 Mannschaften (je 2 aus der Staffel 1 (wg. 15er-Staffel), je 3 aus der Staffel 2 und Staffel 3) in die Kreisliga D ab.

 

_________________________________________

 

Kreisliga D    108 Fingerzeig rechteHand

111 Film ab 3 Die Regularien des Fußballkreises Köln weisen für die Premier D-League in der aktuell geltenden Fall-Konstellation aus, dass neben den 5 Meister in der D-Liga, Staffel 1, 2, 3, 4 und 5 auch die besten 3 Tabellenzweiten aller Staffeln, ermittelt über die Quotientenregelung, direkt in die Premier C-League aufsteigen.

 

 

 

 


 

cover für statistik Unbenannt

BEST GOALGETTER 2017/2018 IN TOWN

Herzlich Willkommen in der Torjäger-Abteilung des Fussballticker Porz-Online. Aufgrund der tollen Erfolge in den vergangenen Jahren haben wir es uns auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, u.a. für den besten Porzer Torschützen 2017/2018 einen Preis in Form des Torjäger-Pokalschuh, einer Urkunde und 100,-- EUR für die Mannschaftskasse auszuloben. Und das ist noch nicht alles. So sind weitere Preise in der großen Gewinntrommel (siehe unten). Jungs, da lohnt es sich Sonntag für Sonntag richtig ins Zeug zu legen.

Die letzte Goalgetter-Trophy 2016/17 ging an Jan Hammes vom SV Westhoven-Ensen, der mit 22 Saisontoren in der Bezirksliga eine starke Marke erreichte. Ermittelt wurde die Wertung nach einem bestimmten Quotientenschlüssel, der mehr Gerechtigkeit bei der Bewertung der Torjäger garantierte. Diese Art der Torbewertung der einzelnen Spielklassen hat sich bewährt und wird fortgeführt.

So dürfte jedem klar sein, dass es bspw. in der Bezirksliga schwieriger ist ein Tor zu erzielen, als in der Kreisliga C. Aufgrund aufkommender Anfragen in der Vergangenheit sei noch einmal auf die Regel hingewiesen, dass auch die Treffer mit in die Wertung genommen werden, die ein Spieler für einen Verein in zwei oder mehr Mannschaften erzielt. Das gilt insbesondere für die Torjäger, die bspw. nach einer Verletzungspause oder Formtief erst in der II. Mannschaft Spielpraxis sammeln, ehe sie dann wieder in der I. Mannschaft auf Torejagd gehen.

Der Spieler wird dann in den Tabellenlisten zwei Mal geführt, ein Mal in der I. Mannschaft, ein Mal in der II. Mannschaft. Zu Saisonende werden dann beide Positionen zu einer Gesamtposition zusammengeführt. Aufgrund der Tatsache das in den vergangenen Jahren nur sehr vereinzelt Berichte und Angaben über Torschützen von Porzer Mannschaften aus der Premier D-League geliefert wurden, wird diese Liga ab 2013/2014 nicht mehr mit in die Wertung genommen.

 weber goal1966 AP660730017

Die aktuelle GOALGETTER-Wertung 2017/2018

 Stand: 03.04.2018

Top20

21 Goooooal

 

 ********************************************************

teaserbox 2470795706

300 Hall Goalgetter 01.04.18

 

 BEST GOALKEEPER 2017/2018 IN TOWN

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de dem besten Porzer Torwart einen tollen Preis. Neben einer tollen Urkunde erhält der beste Goalkeeper neben einer Urkunde auch einen Prämienscheck in Höhe von 100,-- EUR für die Mannschaftskasse. Also wenn das kein Ansporn für die guten Porzer Keeper im Lande ist. In der letzten Saison ging der Preis an Richard Wilke vom B-Liga-Aufsteiger GSV Prometheus Porz. Herzlichen Glückwunsch zur begehrten „Goalkeeper-Trophy 2017“.

Natürlich kann sich auch die glorreiche Abwehr mit dem tollen Preis rühmen, denn was ist schon ein grandioser Keeper mit einer grottenschlechten Defensive. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Wir sind gespannt, ob die Griechen in der kommenden Saison ihre „Trophy“ verteidigen können. Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Gegentore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben.

keeper image 877772 galleryV9 sttj 877772

 

Die aktuelle GOALKEEPER-Wertung 2017/2018

 Stand: 03.04.2018

21 keeeeeper

 

 

 ********************************************************

cover hall of fameindex

 

300 Hall Keeper 01.04.18

 

 

 

BEST GOALGUNNERS 2017/2018 IN TOWN

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de der torgeilsten Mannschaft einen tollen Preis für die meisten Tore aller Porzer Fußballklubs. Damit soll das belohnt werden, was die eifrigen Zuschauer und Kuttenträger am meisten sehen wollen: TORE, TORE, TORE. Neben einer tollen Urkunde erhält die torgeilste Mannschaft einen Prämienscheck in Höhe von 100,-- EUR für die Mannschaftskasse. Natürlich können sich auch die Spieler mit dem tollen Preis rühmen, die den Torkillern den tödlichen Pass zum Tor gegeben haben.

Denn ohne Zuträger und eine starke offensive Mittelfeldreihe verhungert der Sturm wie ein laues Lüftchen. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Der Titelverteidiger aus dem Vorjahr, der SV Westhoven-Ensen II, konnte seine Trophy in der abgelaufenen Saison verteidigen. Herzlichen Glückwunsch an die Jungs. Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Tore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben.

 

weber20 minute nach

 

Die aktuelle GOALGUNNERS-Wertung 2017/2018

 Stand: 03.04.2018

21 Gunnnnnner

 

cover hallimages

300 Hall Goalgunner 01.04.18

 

www.Porz-Online.de Aktuelle Fußball-Berichterstattung aller Porzer Fußballvereine

Redaktion Porz-Online.de -Fußballticker- e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortlich i.S.d. Red.: Werner Kilian