PORZER FUSSBALLTICKER +++ Ausgabe 22 +++

09. April 2018

Logo Fussballticker



Premier de Bezirksliga:

bezirksliga

SpVg. Porz verliert bei Eintracht Hohkeppel mit 1:3 +++
SV Westhoven-Ensen unterliegt SG Worringen 0:3 +++


Premier A-League:

Kreisliga Logo

GSV Prometheus Porz verbucht 0:1 bei der SpVg. Rheinkassel-Langel +++

 


Premier B-Leauge:

KreisligaB Logo

RSV Urbach unterliegt TGSV Köln 1:3 +++
FC Germania Zündorf deutliches 7:2 vs. TSV Merheim +++
RSV Rath-Heumar 1:0-Sieger bei Germania Mülheim +++
SV Westhoven-Ensen II erleidet 0:9-Debakel beim VfL Poll II +++
Ataspor Porz verliert 0:1 gegen den SSV Ostheim +++

 

Premier C-League:

Kreisliga C 4c

RSV Rath-Heumar II beklagt 2:3 bei Anadolu Köln +++
Germania Zündorf II 3:2-Erfolg über FC Energie Köln +++
TuS Langel gewinnt spiellos gegen den SSV Vingst 05  +++

 


 


 


 

 

AufstiegsmanagerAufsteig gut zu wissen MansuTeaser FeDo gut zu wissen 756x240px VS02 

Der Fussballticker Porz-Online.de versucht das komplexe Gebilde um den Auf- und Abstieg 2017/2018 so einfach wie möglich und nach bestem Gewissen und intensiven Recherchen an den Mann zu bringen. Damit ihr wisst, wovon ihr sprecht! Bitte dabei beachten: Durch einen möglichen Aufstieg von Viktoria Köln in die 3. Bundesliga und möglichen eingeleiteten Insolvenzverfahren von Vereinen, Rückzügen und Auflösungen die bis heute nicht bekannt sind, kann das ganze Gebilde und die festgelegten Szenarien noch beeinflußt werden.  

Die Maus ach so UnbenanntDer Auf- und Abstieg wird auch zum Ende der laufenden Saison immer mehr in den Blickpunkt rücken. Auf Verbandsebene gibt es eine Auf- und Abstiegsregelung für den Bereich der Mittelrheinliga bis zur Bezirksliga und auf Kreisebene gibt es eine Auf- und Abstiegsregelung für die Kreisliga A - Kreisliga D, speziell hier die des Fußballkreis Köln.

In diesen Regelungen sind alle möglichen Auf- und Abstiegsszenarien aufgeführt, wovon dann am Ende eine Fall-Regelung auf Verbands- und Kreisligaebene greifen wird. Welcher Fall das am Ende sein wird, kann sich unter Umständen erst am letzten Spieltag, je nach Konstellation, entscheiden.

 

 

Die Verbandsebene

die maus tauchenimagesG1W06LR3

17 18 Season bl yellow 1

Aufsteig RL buttonUnbenannt

Bei der Betrachung der Auf- und Abstiegssituation der Verbandsebene muss neben der Bezirks-, Landes- und Mittelrheinliga auch die Regionalliga West im Auge gehalten werden. Und die Regionalliga-Lage ist da in puncto Abstiegskandidaten aus dem hiesigen Verband gelinde gesagt mehr als beschissen. Mit dem Bonner SC und dem FC Wegberg-Beeck stehen zwei Verbandsclubs auf einem von Abstiegsplatz und würden bei einem Abstieg in die Mittelrheinliga natürlich sehr  nach unten drücken, was sich sehr negativ auf die unteren Ligen auswirken wird. Zu den Verbandsclubs in der Regionalliga zählt natürlich auch der 1. FC Köln II, der sich aber nach heutigen Stand retten müsste.

 

So sieht es aktuell in der Regionalliga aus (Stand: 03.04.2018):111 110309 49603

AUF up 97614 960 720

Aktuell steigt des FC Viktoria Köln endlich in die 3. Bundesliga auf.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen mit dem Bonner SC und FC Wegberg-Beeck zwei Vereine aus dem hiesigen Verband aus der Regionalliga West in die Mittelrheinliga antreten.

 

 

fussballer5

 

 

Aufstieg FVM csm FVM Logo 2600b 1400h RGB RZ 700809edd7Auch beim Aufstieg von der Mittelrheinliga in die Regionalliga gibt es bestimmte Voraussetzungen zu beachten. So müssen dieDie Maus guckt Aufstiegskandidaten, in der Regel dann die Mittelrheinliga-Meister, neben der sportlichen Qualifikation auch sehr viele Kriterien in Richtung Sicherheit und Logistik erfüllen, wo viele Mittelrheinliga-Vereine schlichtweg finanziell überfordert sind. Zu der Teilnahmevoraussetzung gehört bspw. auch eine Vorabzahlung i.H.v. ca. 30.000,-- EUR an den Verband.

In der jetzt laufenden Saison haben sich die Mittelrheinliga-Clubs FC Hennef und TV Herkenrath für die Regionalliga „beworben“, d.h. sie müssen sich neben der sportlichen Qualifikation, also der Meisterschaft, einer Prüfung der Teilnahmevoraussetzungen unterziehen. Man kann hier davon ausgehen das einer der beiden finanzkräftigen Clubs den Meistertitel holen und dann auch nach Prüfung im nächsten Jahr in der Regionalliga spielen wird. Erstmals seit dieser Saison gibt es nur 3 Absteiger (anstatt wie bisher vier), was für die unteren Klassen einen weiteren negativen Fakt nach sich zieht.

 

So sieht es aktuell in der Mittelrheinliga aus (Stand: 03.04.2018):

AUF up 97614 960 720

Aktuell steigt der TV Herkenrath in die Mittelrheinliga auf.

AUF arrows 147745 960 720 Aktuell steigen 3 Mannschaften aus der Mittelrheinliga in die Landesliga ab.

 

 

allstar figure3

 

 

 

Für die Landesliga hat das folgende Konsequenzen:

Aufsteig LandesligaWährend es in den vergangenen Jahren immer so war das neben dem Landesligameister auch der Landesligazweite der Staffel 1 und Staffel 2 aufsteigen konnte, wird das in dieser Saison aufgrund der Ereignisse in der Regionalliga West und Mittelrheinliga mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht der Fall sein.111 apothekermaus

Bei der o.a. aktuellen Konstellation steigen nur die beiden Landesliga-Meister der Staffel 1 und Staffel 2 in die Mittelrheinliga auf. Die Tabellenzweiten der Landesliga-Staffeln gehen leer aus.

War es in der Vergangenheit so das aus den beiden Landesliga-Staffeln 1 und 2 insgesamt 8 Absteiger in die Bezirksliga gab (4 aus Staffel 1 und 4 aus Staffel 2), gibt es seit dieser Saison nur noch 6 Absteiger. Das heißt für diese Saison: Die letzten drei Mannschaften in den Landesliga-Staffeln 1 und 2 steigen in die Bezirksligen ab.

 

So sieht es aktuell in der Landesliga aus (Stand: 03.04.2018):

AUF up 97614 960 720

Aktuell steigen mit dem SV Deutz 05 und dem GFC Düren nur zwei Vereine in die Mittelrheinliga auf.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 6 Mannschaften (3 aus der Staffel 1 und 3 aus der Staffel 2) in die Bezirksliga ab.

 

 

02

 

 

Für die Bezirksliga hat das folgende Konsequenzen:

Aufsteig BZL wappen bezirksliga 1342691015Während es in den vergangenen Jahren immer so war das neben dem Bezirksligameister auch der Bezirksligazweite der Staffeln 1, 2, 3 und 4 aufsteigen konnten, wird das in dieser Saison aufgrund der Ereignisse in der Regionalliga West, Mittelrheinliga und Landesliga mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht der Fall sein.

Bei der o.a. aktuellen Konstellation steigen lediglich 5 Bezirksligisten in die Landesliga auf. Aufsteigen werden in jedem Fall aktuell die vier Bezirksligameister der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4. Hinzu kommt dann noch der beste Tabellenzweite aller vier Bezirksliga-Staffeln, der mit der Quotientenregelung ermittelt wird.111 f113045269a3a5ad94764d5268bf1a42

 

So sieht es aktuell in der Bezirksliga aus (Stand: 03.04.2018):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigen mit Heiligenhauser SV (Staffel 1), RW Hütte (Staffel 2), GW Brauweiler (Staffel 3) und Arminia Eilendorf (Staffel 4) vier Bezirksligameister in die Landesliga auf. Hinzu kommt noch der bestplatzierte Tabellenzweite aller vier Bezirksliga-Staffeln, der durch die Quotientenregelung ermittelt wird.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 12 Mannschaften (je 3 aus der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4) in die Kreisliga A ab.

 

 

________________________________________________________________________________________________________

 

Logo Fussballticker

Der Ergebnisdienst

bezirksliga                    1718

Der Spieltag wird präsentiert von:


22. Spieltag, 09. April 2018

05 This situation

 

In der Bezirksliga bleibt alles beim alten. Der Heiligenhauser SV (48), die SpVg. Flittard (46) und Eintracht Hohkeppel (45) hielten sich schadlos. Der SV Westhoven-Ensen (27) und die punktgleiche SpVg. Porz (27) verloren ihre Begegnungen und bleiben weiter im Liga-Mittelfeld. Die Abstiegsplätze bekleiden derzeit Aufsteiger SV Weiden (17), der DSK Köln (15) und Aufsteiger FV Wiehl II (13). (WK)

 

 

 

 

sc westhoven ensen 1931

 .... 0 : 3 .... 

SG Worringen

 

 

SV Westhoven-Ensen unterliegt zu Hause mit allerletztem Aufgebot der SG Worringen mit 0:3 - Elfmeter-Fehlentscheidung brach Arendt-Elf das Genick!

SVW-Notelf verkaufte sich teuer - Kompliment an Referee Kaysers, der Fehlentscheidung einräumte - Am Sonntag Gastspiel bei Germania Geyen!match20reports

Der SV Westhoven-Ensen verlor am gestrigen Sonntag sein Heimspiel gegen die SG Worringen mit 0:3 (0:1). Damit kassierte die Mannschaft von Markus Arendt die dritte Niederlage in Folge und ist seit dem 11. März sieglos. Mit 27 Punkten aus 21 Spielen steht die Mannschaft auf Rang 10 im Liga-Mittelfeld. Auch im gestrigen Heimspiel musste Trainer Arendt erneut stark ersatzgeschwächt antreten. Hier sei angeführt dass neben dem 35-jährigen Eric Puchelski auch Freddy Kummetat ran musste, der vorher mit der II. Mannschaft bereits 90 Minuten auf dem Buckel hatte, da es die Personalnot nicht anders hergab.

Die SG Worringen ging nach 7 Minuten mit 0:1 durch Jfeily in Führung. Hierbei fand die SVW-Defensive zunächst keinen Zugriff und ein folgender 18m-Schuss eines SGW-Akteurs fand abgefälscht den Weg ins Tor. Danach verkaufte sich die dezimierte SVW-Elf mehr als teuer. Im weiteren Verlauf hatte die Equipe im ersten Abschnitt mehrfach den Ausgleich auf dem Fuß, allerdings scheiterte Torjäger Jan Hammes mit einem Lattenschuss und in einer weiteren Situation kratzen die Gäste im letzten Moment einen Malgay-Fallrückzieher von der Torlinie.

 

markus arendt 336089 1

"... Trotz der Niederlage dickes Kompliment für die tolle Moral der Mannschaft ..."

(SVW-Trainer Markus Arendt) 

Die knappe Führung der Gäste hatte nach 45 Minuten Bestand. Im zweiten Abschnitt gerieten die Hausherren durch eine Elfmeter-Fehlentscheidung mit 0:2 in Rückstand. Manderfeld zog in einer Zweikampfsituation im Strafraum im letzten Moment den Fuß zurück, allerdings fädelte der Worringer Spieler geschickt ein und ließ sich fallen. Der Schiedsrichter entschied auf Foulelfmeter, den sich SVW-Akteur Kayis nicht entgehen ließ. Der Referee zeigte nach dem Match Größe und entschuldigte sich für seine Fehlentscheidung wo er einräumte, dass er bei seiner Entscheidung falsch gelegen habe.

Im Schlussabschnitt verlor der SVW auch noch Stefan Pires, der nach einem wiederholten taktischen Foul mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. Er wird damit der Mannschaft am nächsten Sonntag beim Gastspiel bei Germania Geyen nicht zur Verfügung stehen. Der SV Westhoven-Ensen warf im Schlussabschnitt noch einmal alles nach vorne, kassierte aber durch die offene Spielweise dann noch das 0:3 durch Tonou.

229 kummetat2916

Volles Programm für Westhovens Freddy Kummetat. Erst musste der Recke 90 Minuten mit der Zweitvertretung beim VfL Poll II ran, dann wegen der schlimmen Personalnot gleich noch 90 Minuten in der Bezirksliga. Und dabei lieferte der SVW-Akteur gegen die SG Worringen in der Defensive eine Top-Leistung ab (Foto mit freundlicher Genehmigung von SV Westhoven-Ensen entnommen/WK).

 

_________________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

 

Abpfiff LOGO

 

Kurzkommentar SVW-Coach Markus Arendt:

"Ich muss dieser Mannschaft, die in dieser Form sicherlich nicht mehr zusammen spielen wird, ein dickes Kompliment machen. Sie hat sich mit allem was sie hatte dagegen gewehrt, war vor allem in puncto Einstellung sehr gut, auch wenn das Match verloren wurde."

 

mannschaftsaufstellung

So spielte der SV Westhoven-Ensen:

Tim Stombrowsky, Maximilian Malgay, Eric Puchelski, Markus Arendt, Stefan Pires, Jonas Malgay, Maximilian Thielen, Marcel Manderfeld, Florian Gebel, Jan Hammes

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv:  SV Westhoven-Ensen

 

______________________________________________________________________________

 

Ticker

 

Großer Respekt für Referee Dominik Kaysers -228 schiri

Spielleiter räumt Elfmeter-Fehlentscheidung nach der Partie ein!

Oft sind sie die Buhmänner des Spiels. Oft macht man sie schnell als Schuldige dafür aus, das ein Spiel verloren wurde und lenkt von229 Kaysers DK 400 400 eigenen Fehlern ab. Oft stehen sie im Mittelpunkt, beeindrucken durch eine tolle Leistung und durch eine perfekte Spielleitung, lassen sich durch nichts beeinflussen. Und doch sind es genau wie wir nur Menschen, die nicht von Fehlern befreit sind.

So auch beim Bezirksliga-Meisterschaftsspiel zwischen dem SV Westhoven-Ensen und der SG Worringen (0:3) am gestrigen Sonntag. Was war geschehen? In der 56. Minute drang ein Worringer Spieler in den Strafraum ein und ging in den Zweikampf mit Westhovener Akteur Marcel Manderfeld. Manderfeld zog zum richtigen Zeitpunkt zurück, berührte den Gegenspieler nicht. Dieser nahm jedoch die Gelegenheit wahr und ließ sich geschickt fallen. Für Referee Dominik Kaysers war die Situationsbeobachtung aus seiner Sicht klar - Elfmeter! Die SG Worringen nutzte den Strafstoß zum 0:2, kam durch die Fehlentscheidung auf die Siegerstraße. Westhovener Proteste wurden abgelehnt.

fussball 0044Nach dem Spiel kam Referee Kaysers zu Westhovens Trainer Marcus Arendt und entschuldigte sich für seine falsche Wahrnehmung und Fehlentscheidung, nach dem ihm eine Vertrauensperson den tatsächlichen Ablauf der Situation geschildert hatte. Trainer Arendt zollte dem Spielleiter dafür Anerkennung und Lob: „Das Herr Kaysers nach dem Spiel zu uns kommt und die Fehlentscheidung einräumt, das hat in meinen Augen große Klasse. Das hätte nicht jeder gemacht. Natürlich bringt es uns die Punkte nicht zurück, zumal die Situation spielentscheidend war, aber dieser Zug von Ehrlichkeit zollt mir eine große Anerkennung ab. Er ist ja auch nur ein Mensch, der die Partie einwandfrei geleitet hat.“

Der Fussballticker Porz-Online.de schließt sich den Worten von Westhovens-Trainer an und spricht dem jungen Spielleiter seinen ehrlichen Respekt aus. Diese ehrliche Geste ist mehr als 1000 Worte und zeugt von einer fairen Einstellung und Mut. Danke Herr Kaysers! Für uns waren Sie der ´Man of the Match´, und das meinen wir im positiven Fairness-Sinne. Weiter so! (WK) 

  


_________________________________________________________

_________________________________________________________ 

 

 

sv eintracht hohkeppel

.... 3 : 1 ....

spvg porz 1919

 

SpVg. Porz bereitete der Eintracht handfeste Sorgen und fühlt sich benachteiligt - Hohkeppel kommt beim 3:1 erst mit fragwürdigem Elfmeter auf Siegerstraße!

Koulibaly´s Führungstreffer stürzte den Favoriten kurz in eine Krise - Fielen-Elf für großartiges Engagement am Ende nicht belohnt - Jonas Wendt wird neuer Trainer bei der SpVg!match20reports

Die SpVg. Porz reiste als klarer Außenseiter zum Spiel gegen den SV Hohkeppel, einer der besten Mannschaften der Bezirksliga mit der zweitstärksten Offensive und stärksten Defensive der Liga. Dementsprechend selbstbewusst trat der Gastgeber auf und beherrschte das Feld, ohne aber richtig gefährlich zu werden. Zwar hatten sie einige Abschlussmöglichkeiten, verzogen aber oder scheiterten am Porzer Torhüter Lukas Tschunitsch. Im Laufe der Zeit hatten die Porzer dann einzelne, aber brandgefährliche Konterchancen.

Ladji Koulibaly (12./25./44.) und Lars Jansen (14.) hätten die Gäste durchaus in Führung bringen können. Der Hohkeppeler Torhüter Sascha Nußbaum hielt jedoch überragend und verhinderte den Rückstand seines Teams. Entsprechend verunsichert gingen die Hohkeppeler Spieler in die Halbzeitpause. Als dann Ladji Koulibaly mit einem Traumtor die Gästeführung erzielte (58.), war die Verunsicherung der Hausherren mit den Händen zu greifen. Aber sie konnten mit dem Bonus einer Spitzenmannschaft rechnen. Kevin Gaul ließ einen Ball ins Aus laufen, weil er annahm, einen Einwurf für sich zu bekommen.

Der Schiedsrichter entschied jedoch auf Einwurf für Hohkeppel, der bei einem Stürmer landete, der im Strafraum von hinten mit beiden Händen von Patrick Wafo umarmt wurde - harte, aber vertretbare Entscheidung war Strafstoß für Hohkeppel. Der Strafstoß führte zum 1:1-Ausgleich, wobei Lukas Tschunitsch den platzierten Ball fast noch erreicht hätte (68.). Keine drei Minuten später dann die Szene des Spiels, die nachträglich für erheblichen Diskussionsstoff sorgte und wohl vorentscheidend war. Okan Adas wurde bei einem Kopfballversuch im Mittelfeld klar gefoult, die Pfeife des Schiedsrichters blieb aber stumm. 

 

 ralf fielen 247163 1

"... Die Entscheidungen die uns ins Hintertreffen brachten, sind zumindest diskussionswürdig ..."

(SpVg-Trainer Ralf Fielen)

 

Die Aktion lief weiter bis in den Porzer Strafraum, bei dem Lukas Tschunitsch seinen Gegenspieler leicht berührte und damit den zweiten Elfmeter für Hohkeppel verursachte. Es wäre nach Ansicht der meisten anwesenden Zuschauer erst gar nicht zu den Strafraumszene gekommen, wenn das Foul an Okan Adas gepfiffen worden wäre. Unverständlich auch, warum der Schiedsrichter-Assistent, der in unmittelbarer Nähe zum Geschehen stand, nicht intervenierte. Aber alle Proteste waren zwecklos, der Elfmeter kam zur Ausführung und markierte die 2:1-Führung des SV Hohkeppel (71.).

Es spricht für die Porzer, dass sie sich nicht hängen ließen. Ladji Koulibaly verfehlte eine scharfe Hereingabe von Okan Adas sehr knapp (79.) und scheiterte mit einem Freistoß aus 20 Metern (87.). In der Schlussminute klärte Marc Franke für die nun vollends aufgerückten Porzer auf der Linie, traf bei dieser Aktion aber seinen Gegenspieler am Fuß, von dem der Ball zu endgültigen Entscheidung in Tor trudelte (3:1/90.). Anschließend war die Partie beendet.

 

 

20 ladji koulibaly

Mit seinem 10. Saisontreffer und Führungstreffer bei Eintracht Hohkeppel brachte er den Meisterschaftsfavoriten ganz schön ins Schwitzen. Am Ende hieß es 3:1 für die Bergischen, allerdings mit einem kleinen Beigeschmack... (Foto mit freundlicher Genehmigung von SpVg. Porz entnommen/WK).

 

 

_________________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar SpVg-Präsident Peter Dicke:

Schade, hier war mehr drin. Der zweite Elfmeter war aus meiner Sicht eine klare Fehlentscheidung. Wir haben zwar nicht nur deswegen verloren, aber es war schon eine spielentscheidende Szene." 

 

mannschaftsaufstellung

So spielte die SpVg. Porz:

Lukas Tschunitsch (TW), Marc Franke, Daniel Varol, Nils Jansen, Okan Adas (79. Besnik Kurteshi), Jan Bruns, Ladji Koulibaly, Kevin Gaul (82. Baran Tatu), Lars Jansen, Patrick Wafo, Tim Tonat (86. Mike Fielen)

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Peter Dicke

*************************************************************************************************************************************

 

 _____________________________________________________________

 

Ticker

229 top aktuell 500 F 20547248 zG7BlCxq1M7BY6MIT8qdWAsPhPiLJmI8    

SpVg. Porz präsentiert mit Jonas Wendt den neuen Coach für die kommende Saison - Erfahrener Sportsmann beerbt ausscheidenden Ralf Fielen!

SpVg-Präsident Peter Dicke freut sich über Glücksfall - Wendt will sich beim jetzigen FC Bensberg mit Bezirksliga-Aufstieg verabschieden!

Eines hat die SpVg. Porz dem alten und neuen Deutschen Fußballmeister FC Bayern München voraus: Die Trainerfrage für die229 jonas wendt 165274 3 kommende Saison ist geklärt! Mit Jonas Wendt übernimmt ab dem Sommer ein Alt-Bekannter und Ehemaliger der SpVg. Porz das Trainerkommando an der Brucknerstrasse. Wendt beerbt dabei den auf eigenen Wunsch ausscheidenden Ralf Fielen, der eine Trainerpause einlegen wird. Der 35-jährige bekleidet derzeit im 3. Jahr das Traineramt beim bergischen A-Ligisten FC Bensberg und steht dabei aktuell als bester Tabellenzweiter aller 9 Fußballkreise auf einem Aufstiegsplatz in die Bezirksliga.

Von 2013-2015 trug er das Trikot der „Rothosen“ und war für die SpVg. in der Kreisliga A und Bezirksliga aktiv. Dabei erzielte der sympathische Sportsmann in 28 Spielen 14 Tore für die SpVg. Wendt war in seiner aktiven Fußballerzeit ein Rohdiamant und auf dem besten Wege den Sprung in den bezahlten Fußball zu schaffen. 11 Jahre lang trug er im Jugend- und Seniorenbereich das Trikot des 1. FC Köln. Neben FC-Einsätzen in der damaligen Regionalliga Nord folgten Stationen bei Fortuna Köln, PSI Yurdumspor Köln und dem FC Junkersdorf in der Oberliga Nordrhein.

 

Es schlossen sich Engagements beim SCB Viktoria Köln 1994 und FC Junkersdorf in der Mittelrheinliga an, dazwischen noch ein Jahr beim FC Germania Dattenfeld in der NRW-Liga. Mit Hilal-Maroc Bergheim schnupperte er 2012/2013 letztmalig als Spieler noch einmal Mittelrheinliga-Luft, ehe er sich dann der SpVg. Porz für zwei Spielzeiten anschloß und dann 2015/2016 seine ersten Trainerjahre beim FC Bensberg absolvierte. Allein an dieser beeindruckenden Fußballer-Vita wird deutlich, dass Wendt nicht nur das Zeug zu mehr hatte, sondern auch über eine Menge Erfahrung verfügt, die er jetzt jungen Akteuren vermittelt.

8fc146635d2c05993bc2d3ee78860752 400x400

Dass er den ganz großen Sprung nicht nach oben geschafft hat, daraus macht der mittlerweile „Kurzhaar-Recke“ keinen Hehl und geht auch rückblickend sehr kritisch mit sich selbst um: „Ich war mit Talent gesegnet, aber schlichtweg zu faul. Und ohne Fleiß keinen Preis“, sind klare Worte an die eigene Fußballeradresse. Für SpVg-Präsident ist die Verpflichtung von Wendt ein Glücksfall: "Ich freue mich, dass sich die Gelegenheit ergeben hat, Jonas zu verpflichten. Er hat als Trainer des FC Bensberg eindrucksvoll bewiesen, dass er eine Mannschaft formen, führen und entwickeln kann. Insbesondere mit seiner Vorstellung, Fußball spielen zu lassen, passt er extrem gut zu unserem Verein.“

Mit Jonas Wendt wechselt auch sein Co-Trainer Ignazio Giambrone zur SpVg. Porz. Damit dürfte sich bei der SpVg. auch die derzeit altbewährte Trainerstruktur verändern. In welcher Form steht noch nicht fest, aber auf der anderen Seite ist eines sicher: Der Porzer Fußball freut sich über die Rückkehr des Ehemaligen und heißt ihn schon jetzt Herzlich Willkommen (WK).

229 2018 04 08

  Ab der kommenden Spielzeit wieder eine "Rothose". Jonas Wendt (li.) übernimmt ab der kommenden Saison 2018/2019 die Trainergeschicke bei der SpVg. Porz und beerbt damit Trainer Ralf Fielen, der im Sommer auf eigenen Wunsch sein Engagement bei der SpVg. beendet. Für den Porzer Präsident Peter Dicke ist die Verpflichtung des "stadtbekannten Hund" ein Glücksfall (Foto wurde mit freundlicher Genehmigung von der SpVg. Porz (PD) übernommen/WK.

 

*************************************************************************************************************************************

  1718


Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

22 BZL erg
22 BZL Tab
___________________________________________________________________________________________________________

 

 Aufstiegsmanager

 Die Schnittstelle Bezirksliga ./. Kreisliga

109 auf und abUnbenannt

 

Bei der Begutachtung des Auf- und Abstiegs zwischen der Bezirksliga und der Kölner Kreisliga A kommt den betreffenden Kölner Bezirksliga-Mannschaften eine große Bedeutung zu. Wenn kein Kölner Bezirksligist (DSK Köln, SV Weiden, SpVg. Porz, SV Westhoven-Ensen, VfL Poll, SG Worringen und SpVg. Flittard)  absteigt, ist das sehr gut für die Kölner Kreisliga. Steigen aber bspw. zwei oder sogar drei Kölner Bezirsligisten ab, ist das schlecht für die Aufstiegsanwärter in den Kreisligen. Des weiteren muss in jedem Fall auch dem Tabellenzweiten in der Kölner Kreisliga A die Daumen gedrückt werden, dass diese Mannschaft noch den Aufstieg durch die sogenannte Quotientenregelung als einer der besten Tabellenzweiten aller 9 Fußballkreise schaffen kann.

 

20140617 134108

"... Aufgrund des Umstandes das offenbar zwei FVM-Vereine aus der Regionalliga West und ab dieser Saison aus der Mittelrheinliga 3 anstatt 4 und aus Landesliga 6 anstatt 8 Teams absteigen, ist die Aufstiegssituation für alle unteren Kölner Kreisligen diesmal mehr als beschissen ..."

(Chefredakteur Werner Kilian) 

 

Aus den 9 Fußballkreisen steigen die Meister der Kreisliga A direkt in die Bezirksliga auf. Dann folgen in der Regel noch die drei besten Tabellenzweiten aller 9 Fußballkreise, womit die Rechnung dann wieder aufgehen würde. So der Normalfall, aber leider ist in diesem Jahr nichts normal. Aufgrund der Ereignisse in den höheren Klassen sieht die Liga in Bezug auf weitere Aufstiegsplätze mehr als beschissen aus. Das hängt vor allem damit zusammen, dass im Augenblick (Stand: 09.04.2018) aus der Bezirksliga nur 5 Mannschaften in die Landesliga aufsteigen.  

 

Man erkennt schon jetzt unschwer, dass das eine Wissenschaft für sich ist. Der Fussballticker Porz-Online.de versucht die Sache einfach und verständlich darzustellen, damit ihr wisst, was Sache ist. Wir stellen im folgenden fortlaufend Woche für Woche die aktuelle Auf- und Abstiegssituation für jede Liga so dar, frei nach dem Motto “Wenn heute Saisonende wäre, dann …”

 

 _________________________________________________________________________________

 

bezirksliga

 102 auf abthumbs 

Aufsteig 17 18preinscriptions

      

Bei der Inaugenscheinnahme der Auf- und Abstiegsregelungen in/aus der Bezirksliga bleibt festzustellen, dass die normale Aufstiegskonstellation (also Aufstieg des Bezirksliga-Meisters und des Tabellenzweiten aller BZL-Staffeln 1, 2, 3 und 4) ggf. noch durch mögliche unvorhersehbare Ereignisse (z.B. Insolvenz eines Vereines, Rückzug aus Spielbetrieb etc.) und anderen juristischen Entscheidungen beeinflusst werden kann. Für den Abstieg aus der Bezirksliga hat dies allerdings keine Bedeutung. Unumstößlich und Fakt ist und bleibt, dass die letzten drei Clubs aus den Bezirksliga-Staffeln 1, 2, 3 und 4 müssen den Gang in die Premier A-League antreten.

  111 549158cb744f1e91fc98353dc67b0e25 die maus shirt printVon daher ist es aus Kölner Sicht wichtig, wie die „Kölner Sorgenkinder“ in der BZL-Staffel 1, also die aktuell gefährdeten Clubs von DSK Köln, SV Weiden und SpVg. Porz abschneiden. Derzeit sieht es mit großer Wahrscheinlichkeit danach aus, dass zwei der genannten Kölner Clubs absteigen werden, was wiederum negative Auswirkungen auf die unteren Spielklassen haben und mögliche zusätzliche Aufstiegsplätze blockieren wird. Des weiteren haben die Ereignisse in den höheren Ligen noch die Auswirkung, dass in dem Fall tatsächlich nur die beiden besten Tabellenzweiten aller 9 Fußballkreise in den Genuss eines zusätzlichen Aufstiegs kommen könnten. Und das ist ein verdammt hartes Brot. 

 

So sieht es aktuell in der Bezirksliga (Staffel 1) aus (Stand: 03.04.2018):

AUF up 97614 960 720 Aktuell steigt mit dem Heiligenhauser SV der Meister der Staffel 1 in die Landesliga auf. Der Tabellenzweite muss sich mit den Zweiten der Staffel 2, 3 und 4 im Quotientenverfahren messen, damit aktuell noch ein weiterer Tabellenzweiter mit hoch gehen kann.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen mit FV Wiehl 2000 II, DSK Köln und dem SV Weiden drei Mannschaften aus der Staffel 1 in die Kreisliga A ab, davon sind zwei Kölner Teams.

 

 

 


 

1718

Der Spieltag wird präsentiert von:

Hausmeisterservice
Robert Gebhard


 

22. Spieltag, 08. April 2018

 

05 This situation

In der Premier A-League gewann der SV Bergfried Leverkusen (37) das Spitzenspiel vs. den alten Primus SC West (36) und übernahm damit auch wieder die Pole-Position. Voll im Rennen ist jetzt auch die SpVg. Rheinkassel-Langel, die mit 36 Zählern aufschließen konnte. Prometheus Porz (18) verharrt derzeit auf Rang 12, dürfte aber mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Die Abstiegsplätze belegen derzeit der SC Rondorf (13), der SV Gremberg-Humboldt (5) und der bereits abgestiegene RS Neubrück. (WK) 

 

 

 

rheinkassellangelspvg2051

 .... 1 : 0 .... 

00003379

 

1 : 0! Prometheus Porz am Ende nicht für den Aufwand belohnt - SpVg. Rheinkassel-Langel nutzte die Gunst der Stunde!

Trovato-Elf bleibt weiter auf Rang 12 - Griechen konnten 47-minütiges Überzahlspiel nicht ausnutzen - Nächsten Sonntag zu Hause vs. FC Pesch II!match20reports

Der GSV Prometheus Porz unterlag im gestrigen Auswärtsspiel bei der SpVg. Rheinkassel-Langel knapp mit 1:0 (1:0). Mit aktuell 18 Punkten aus 17 Spielen rangiert die Mannschaft von Trainer Salva Trovato auf Rang 12 der Tabelle und ist damit 5 Punkte vor einem Abstiegsplatz. Die Hausherren aus Langel unterstrichen mit diesem knappen Erfolg ihre Ambitionen und drangen voll in die Spitzengruppe ein. Für den Treffer des Tages sorgte Steve Vogel unmittelbar vor dem Pausenpfiff, der damit den wichtigen Dreier für den Gastgeber unter Dach und Fach brachte. Am nächsten Wochenende empfangen die Griechen den FC Pesch II, die alte Mannschaft von Prometheus-Coach Trovato.

Salvatore Travato

 

"... Insgesamt haben wir uns im Spiel nach vorne schwer getan ..."

(GSV-Meistertrainer Salva Trovato)

 

 

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

 

 

Kurzkommentar Prometheus-Meistercoach Salva Trovato:

„Es war heute von der Einstellung her deutlich besser als gegen Deutz. Insgesamt haben wir uns nach vorne hin aber schwer getan. Beim Gegentor stellen wir uns beim Freistoß nicht gut an, lassen den Gegner im Rücken frei rein laufen. Schade das wir den Schwung der ersten Partien nicht mitnehmen konnten. Rheinkassel war kein überlegener Gegner, wir hätten gerne einen Punkt mitgenommen.

 

 

mannschaftsaufstellung


So spielte der GSV Prometheus Porz:

Adem Uygur, Levent Ülker, Kubilay Türkoglu, Erdem Uygur, Özbey Sercan Yilmaz (55. Chafiq Maamoun), Mohammet Ahmad Derbas, Tufan Zenginer, Ardit Sadiku (66. Vincent Kracht), Sascha Hoenicke, Yasin Dikbasan, Doriel Itumine Ngatseke

 

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Florian Drab

 

_____________________________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________________________

 


1718

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:


22 A Erg
22 A Tabelle

 

  _________________________________________________________________________________

 

 

new this season starburst

Ticker

 

BITTE BEACHTEN !!!


111 dm1005 wandtattoo die maus spielt fussball web einzelGott sei Dank! In der vergangenen Saison wurden im Fußballkreis Köln am Ende der Saison bei Punktgleichheit von Mannschaften der direkte Vergleich, also die Begegnungen der beiden Mannschaften untereinander, angewendet. Diese tiefgreifende Änderung wurde vom zuständigen Gremium wieder zurückgenommen. Der Fussballticker Porz-Online.de hatte diesen Punkt ja schon im letzten Jahr kritisiert, denn man stelle sich mal vor wenn der Tabellenzweite der Kölner A-Liga, der diesen Platz ggf. nur aufgrund des direkten Vergleichs bekommen hätte, obwohl er eine wesentlich schlechtere Tordifferenz als der "degradierte Dritte" hat, sich mit diesem schlechten Torverhältnis mit den anderen Tabellenzweiten aus den 9 Fußballkreisen hätte messen müssen und deshalb vielleicht den nachträglichen Aufstieg verpasst hätte ..... Man hätte wohl die Funktionäre des Fußballkreis Köln an die Wand genagelt... und das zu Recht (WK).

 

 

 ______________________________________________________________________

 

 

Kreisliga Logo

 101 auf ab  

Aufsteig 17 18preinscriptions

                                             

maus 6Beim Aufstieg ist klar, dass der Meister der A-Liga direkt in die Bezirksliga aufsteigt. Ansonsten muss wieder der Rechenschieber mit der Quotientenregelung her, um die besten Tabellenzweiten aller 9 Fußballkreise zu ermitteln. Insgesamt wie immer eine verzwickte komplizierte Situation, die sich selbst am letzten Spieltag noch ändern kann. Fakt ist im Augenblick, dass neben den 9 Meistern in den verschiedenen Fußballkreisen nur mickrige zwei weitere bestplatzierte Tabellenzweite aus allen 9 Fußballkreisen mit hoch können (also insgesamt 11 Aufsteiger aus der KL A in die Bezirksliga). 

 

fussballticker

So sieht die spezielle Tabellenzweiten-Situation der Premier A-Leagues aller 9 Fußballkreise aktuell aus:

 

22 222222222222222222222

Wenn in der Kölner Premier A-League eines sicher ist, dann ist es das: Der 16., 15. und 14. wird in die Premier B-League absteigen, ohne Wenn und Aber. Aus Porzer Sicht ist da Prometheus Porz nicht mehr in Gefahr. 

 

 

So sieht es aktuell in der Premier A-League aus (Stand: 03.04.2018):111 Die Maus wandert

AUF up 97614 960 720Aktuell steigt mit dem SV Bergfried Leverkusen der Meister der Kölner Kreisliga A in die Bezirksliga auf. Der derzeitige Tabellenzweite gehört gem. der Quotientenregelung nicht zu den besten zwei Tabellenzweiten aller 9 Fußballkreise und steigt somit nachträglich nicht auf.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 12 Mannschaften (je 3 aus der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4) in die Kreisliga A ab.

 

 ______________________________________________________________________


 

1718

Der Spieltag wird präsentiert von:

BUDDY BASH

 

22. Spieltag, 08. April 2018

 

05 This situation

In der Premier B-League ist Favorit SV Türk Genc (50) der Meisterschaft ein gutes Stück näher gekommen. Zweiter ist derzeit der JSV Köln (42) vor dem FC Germania Zündorf (39), der noch zwei Nachholspiele hat. Mit 38 Punkten ist der RSV Rath-Heumar sensationell in die Spitzengruppe vorgestoßen. Der RSV Urbach (32) hat mit einer weiteren Niederlage jegliche Denkspiele nach oben verspielt. Der SV Westhoven-Ensen II (6) bleibt weiter hinter Ataspor Porz (7), womit beide Porzer Clubs vor dem Abstieg stehen. (WK)

 

 

 

rsv urbach 1912

.... 1 : 3 ....

tuerk genc sv koeln

 

1:3-Pleite! RSV Urbach bietet kommendem Champion einen großen Kampf auf Messers Schneide - Türk Genc verbucht mit effizientem Fußball glücklichen Dreier!

Mätthäus Burczyk trifft zum zwischenzeitlichen Ausgleich - Coach Drmonjic bemängelt fehlende Offensivqualität - Am Sonntag beim Tabellenzweiten JSV Köln!

 

Die Erleichterung beim Trainerteam der Gäste war nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Kevin Sonder deutlich spürbar. Tayfun Özdemir und Isak Nukic wussten, dass der Auswärtssieg beim RSV Urbach durchaus glücklich zustande gekommen war. Am Ende zählt aber nur das Ergebnis und die Tatsache, dass der TGSV Köln nun bereits 50 Punkte auf der Habenseite und damit einen Vorsprung von mindestens fünf Zählern auf Germania Zündorf (sollten die Germanen ihre beiden Nachholspiele gewinnen) hat.

Nach den beiden Auswärtspleiten in Mülheim und Rath-Heumar wollte der RSV unbedingt wieder ein anderes Gesicht zeigen und seinen Fans zeigen, dass es nicht von ungefähr kommt, dass man bislang zuhause ungeschlagen war. Bei herrlichem Fußballwetter fanden rund 50 Fans den Weg in den Autohaus-Schmitz-Sportpark, darunter auch Staffelleiter Rolf Thiel und Werner Kilian, Chefredakteur vom Porzer Fußballticker. Aus einer unruhigen Anfangsphase gab es einen Kopfball von Furkan Ekinci (5.) und ein Abseitstor in der 14. Minute auf Seiten der Gäste zu vermelden.

229 thiel und ich

Danach übernahmen die Hausherren aber das Kommando und hätten die Führung eigentlich erzielen müssen! Zunächst wurde der heute stark spielende Matthäus Burczyk per Notbremse zu Fall gebracht (22.), Schiedsrichter Sonder zeigte dem Übeltäter Serkan Kabakci korrekterweise aber nur den Gelben Karton. Nach 24 Minuten fischte Keeper Sascha Sezer eine Hereingabe von Dominik Krauskopf ab, in der 25. Minute verpasste Burczyk ein Zuspiel von Vlady Shykhov. Erneut Burczyk war es, der in der 28. Minute einen Kopfball vermeintlich ins Tor köpfte, der Unparteiische sah den Ball jedoch nicht im kompletten Umfang hinter der Linie, so dass es beim 0:0 blieb.

2 Minuten später traf Fabian Mehring nur den Pfosten nach einer Hereingabe von Marius Baar. In gewisser Weise macht es aber auch einen Spitzenreiter aus, wenn man solche Druckphasen des Gegners unbeschadet übersteht und eiskalt antwortet. Wie aus dem Nichts fiel in der 38. Minute der Führungstreffer für die Gäste durch einen Freistoß von Kapitän Mehmet Tuhan. Der als Hereingabe gedachte Ball ging an Freund und Feind vorbei und schlug unhaltbar für Nick Nollen zum 0:1 im Netz ein. Urbach war jedoch nicht geschockt und antwortete mit einer weiteren Druckphase vor der Pause mit fünf Ecken innerhalb von zwei Minuten.

229 foto 0 1 30412384 585756895120681 752117828013785088 o

Wie aus dem Nichts fiel der 0:1-Führungstreffer für die Türken. Keeper Nollen war machtlos (Foto mit freundlicher Genehmigung vom RSV Urbach (GK) entnommen/WK)

 

Der Abwehrriegel der Gäste hielt jedoch auch dieser Angriffswelle stand und so konnten die Türken mit einer durchaus schmeichelhaften Führung in die Kabine gehen. Beide Teams traten unverändert zur zweiten Halbzeit an und der RSV gab weiter den Takt an. Krauskopf mit einer Riesenmöglichkeit in der 49. Minute, Mehring per Kopf in der 63. und Burczyk mit schöner Direktabnahme in der 64. hätten schon den Ausgleich erzielen können, der zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient gewesen wäre. In der 70. Minute war es dann endlich soweit.

Ein herrlicher Pass von Tobi Lösing auf den durchstartenden Mehring war der Ausgangspunkt zum 1:1 durch den in der Mitte mitgelaufenen Matthäus Burczyk, der von Mehring anschließend mustergültig bedient wurde und keine Mühe mehr hatte. Solche uneigennützigen Abspiele machen unter anderem die Klasse von Urbachs Topscorer Mehring aus. Leider währte die Freude über den Ausgleich nicht lange, denn nur drei Minuten später schlug Türk Genc eiskalt zurück. Enes Bektas wurde von der RSV-Abwehr völlig aus den Augen verloren und konnte unbedrängt per Kopf das 1:2 markieren.

  mladen 08c2071d 540b 4818 a3cc fe7deb1fad17

"... Wir haben heute einen starken RSV Urbach gesehen ..."

(RSV-Trainer Mladen Drmonjic) 

Die Urbacher Schlussoffensive wurde durch den Platzverweis von Oguzhan Cam in der 78. Minute noch begünstigt. Der 22-jährige hatte sich einen Moment nicht unter Kontrolle und trat Tobias Lösing von hinten gegen die Achillessehne. Der insgesamt sehr stark und souverän  agierende Unparteiische Kevin Sonder hatte jedoch alles gesehen und stellte den Heißsporn zu Recht vom Platz. Cam zeigte jedoch schon unmittelbar nach dem Schlusspfiff Einsicht und die zu erwartende Sperre sollte in einem überschaubaren Rahmen bleiben.

Die Ausgleichsbemühungen der RSV-Jungs wurden jedoch nicht mehr belohnt, sondern die Gäste nutzten ihrerseits in der 93. Minute einen Konter zum 1:3 Endstand. Der eingewechselte Enes Altinok machte den Sack zu und ließ die Gäste endgültig jubeln über diesen weiteren wichtigen Schritt Richtung Aufstieg in die Kreisliga A.

 

229 1 1 30441590 585755828454121 8849881045139456000 o

Allein das macht Goalgetter Fabian Mehring aus. Uneigennützig passte er in der Ausgleichsszene auf den noch besser postierten Matthäus Burczyk, der keine Mühe hatte das Spielgerät zum zwischenzeitlichen 1:1 in den türkischen Maschen unterzubringen. Allerdings reichte der Treffer am Ende nicht (Foto wurde mit freundlicher Genehmigung des RSV Urbach (GK) entnommen/WK).

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar RSV-Coach Mladen Drmonjic:

„Wir haben heute einen starken RSV Urbach gesehen, der sich leider wieder einmal nicht belohnt hat. Wir hatten mehr Spielanteile, waren besser in den Zweikämpfen, haben uns taktisch gut verhalten, nur wir machen vorne die Dinger nicht rein. Das ist ein großes Manko bei uns. Für mich ein absolut glücklicher Sieg für Türk Genc, aber Glückwunsch an die Jungs.

 

 

mannschaftsaufstellung

 


So spielte der RSV Urbach:

Nick Nollen, Andreas Kreusch, Sven Czakalla, Tobias Lösing (80. Alex Manns), Marius Baar (69. Maurice Bengsch), Matthäus Burczyk, Fabian Mehring, Vladyslav Skykhov, Dominik Krauskopf, Yannick Hennemann und Muamer Meric

mannschaftsaufstellung


 

So spielte der TGSV Köln:

Sascha Sezer, Sercan Atasever, Serkan Kabakci (72. Enes Altinok), Adisa Akeem Hussan (88. Emre Kaya), Enes Bektas, Onur Dogan, Mehmet Tuhan, Furkan Ekinci (72. Daniez Asamanyi), Yusuf Sarac, Oguzhan Cam und El Hadji Souleimane Bah

   

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Guido Kromen

 

_________________________________________________________

 

 

 

fc germania 1911 koeln muelheim

.... 0 : 1 ....

rathheumarrsv1920

 

1 : 0! RSV Rath-Heumar gewinnt in gefürchteter Germanen-Arena in Mülheim und mischt die Liga auf - Ein Karthäuser lässt einen Germanen-Heer verstummen!

Kelly-Elf verbucht vierten Sieg in Folge - Jetzt am Sonntag Liga-Kracher gegen den FC Germania Zündorf - Derby-Klassiker schon jetzt fast restlos ausverkauft!

 

Was derzeit beim RSV Rath-Heumar abläuft, wiederspricht jeglicher festfundierter Fußball-Logik. Die Mannschaft konnte bis zur letzten Woche keine richtige Trainingseinheit in ihrer gefürchteten Gröppersgasse absolvieren, da der Platz mit zu dem schlechtesten im gesamten Fußballkreis Köln gehören dürfte und bis zur letzten Woche dauergesperrt war. So mussten Trainer & Mannschaft, also die vielzitierte Kelly-Family, in Soccer-Hallen und ab und zu auf benachbarte Plätze ausweichen, um zumindest ansatzweise eine gewissenhafte Trainingsvorbereitung auf die Rückrunde zu erreichen. Alles in allem nichts fundiertes und fruchtbares. Von wegen!

Das es auch anders geht ist aktuell am Beispiel des RSV Rath-Heumar auszumachen. Die Equipe eilt von Sieg zu Sieg und konnte ihre Serie mittlerweile auf vier Erfolge am Stück ausbauen. So hat das Ensemble mittlerweile 38 Punkte angehäuft und erwartet am kommenden Sonntag das Liga-Schwergewicht FC Germania Zündorf (39 Pkt.) an der Rather Burg zum großen Showdown. Bei der Ergründung warum die RSV-Schützlinge trotz dieser nicht gerade optimalen Vorbereitung einen solchen Lauf haben, bleiben wir allwissenden Fußballberichterstatter mit vielen Fragezeichen zurück.

 

 

sean 46aa2867 4a15 478a 8324 14a60ed9cab6

"... Hier zu gewinnen, ist immer etwas Besonderes ..."

(RSV-Trainer Sean Kelly)


Letztendlich kann man es wohl nur so erklären, dass wir nicht wissen was Trainer Kelly seiner Mannschaft vor dem Spiel verabreicht, aber das Zeug muss unendlich gut sein… Zum gestrigen Match bei der Germania aus Mülheim: Am Ende war es knapp, aber auf der Anzeigentafel stand nach 95 Minuten ein weiterer 1:0-Erfolg für die Schwarzhosen aus dem Kölner Osten. In der Germania-Arena hatten die Gäste über weite Strecken das Spielgeschehen voll im Griff, mussten aber dennoch bis zum Schluss zittern. Nachdem Lars Karthäuser in der 20. Minute für den RSV zum 0:1 getroffen hatte, versäumte die Kelly-Elf das Spiel in der ersten Halbzeit zu entscheiden.

Alleine das Sturmduo Karthäuser/Reudenbach hätte drei Tore erzielen können, wenn nicht sogar müssen. So wurden nach 45 Minuten mit einem 0:1 die Seiten gewechselt. Mit zunehmender Spieldauer verloren die Rather etwas von ihrer Souveränität. Die Mannschaft agierte nach der Pause längst nicht mehr so konsequent wie noch in der ersten Halbzeit. Die Platzherren warfen am Ende alles nach vorne, kamen dabei aber nicht wirklich zum Abschluss. So wurde es für den RSV am Ende doch noch ein „Spiel mit dem Feuer“, was aber für die Kelly-Schützlinge gut ausging. Der Referee zückte beim Aschen-Fight 7 Mal Gelb und ein mal Gelb-Rot (RSV). Damit kommt es am Sonntag zum Liga-Spitzenduell gegen den FC Germania Zündorf. Von der RSV-Geschäftsstelle war zu vernehmen, dass es nur noch wenige Restkarten für den Kracher gibt und das das Vereinshaus "Zur goldenen Brosche" unter der Leitung von Karl Brosch bereits unzählige "Frika-Vorbestellungen" entgegen genommen hat.  

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO


Kurzkommentar RSV-Coach Sean Kelly:

„Keinen Moment habe ich an unserem Sieg gezweifelt. Es war das erwartete Kampfspiel, das wir, wenn wir einen Konter selbst einmal richtig gefahren hätten, deutlicher hätten gewinnen können. Ich bin sehr happy. Hier zu gewinnen, ist immer etwas Besonderes.

 

 

mannschaftsaufstellung


So spielte der RSV Rath-Heumar:

- keine Angaben -

 

  

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: RSV Rath-Heumar

_________________________________________________________

 

 

zuendorffcgermania1913

.... 7 : 2 ....

tsv 07 koeln merheim

 

Keine Infos

  

____________________________________________________________________________________________________

 

 

vfl rheingold koeln poll 1912

.... 9 : 0 ....

sc westhoven ensen 1931

Keine Infos

 


 

_____________________________________________________________________


 

Atapor wappen

.... 0 : 1 ....

ssv ostheim 1931

 

Keine Infos

 

 

 

 


KreisligaB Logo

1718

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

229 B Liga ErgebnisseUnbenannt
229 B LigaTab
________________________________________________________________________________________________________
___________________________________________________________________________________________________

 

 

KreisligaB Logo

104 up and down arrow icons 68697 

            Aufsteig 17 18preinscriptions

So wird beim Aufstieg von der Premier B-League in die Premier A-League gerechnet:

Der Fussballkreis Köln hat in ihren Regularien alle 8 möglichen Fälle bzgl. Auf-/Abstieg in der Kölner Kreisliga akribisch aufgelistet. Wäre heute Saisonschluss dann würde folgender Fall angewendet: 

Fall 3:   108 Fingerzeig rechteHand 

111 d6b16b6db09fbdc49dfabe7ae54deb55 die mausAus der Bezirksliga Staffel 1 steigen zwei Kölner Sorgenkinder (DSK Köln und SV Weiden) ab. Aus der Premier A-League steigt nur der Meister auf, der A-Liga-Tabellenzweite schafft nicht die Quotientenregelung:

… dann heißt das für die Premier B-League:

- Aufstieg der beiden Meister der Premier B-League Staffeln 1 und 2

- kein zusätzlicher Aufstieg eines Tabellenzweiten der Premier B-League Staffeln 1 und 2

 22 B Zweiter

 


So sieht es aktuell in der Premier B-League aus (Stand: 03.04.2018):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigen mit dem TGSV Köln (Staffel 2) und Casa Espana (Staffel 1) nur die beiden Meister in die Kreisliga A auf. Die Tabellenzweiten aus Staffel 1 und Staffel 2 gehen leer aus.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 6 Mannschaften (je 3 aus der Staffel 1 und je 3 aus Staffel 2) in die Kreisliga C ab.

 

 

 




 

 

 

 

 

1718

Die Liga wird präsentiert von:



22. Spieltag, 08. April 2018

 

05 This situation

In der Premier C-League kann Borussia Kalk (54 Pkt.) den Sekt eigentlich kalt stellen. Als Tabellenzweiter hat jetzt der FC Bosna (50) die besseren Karten gegenüber der SpVg. Flittard II (43). Der TuS Langel (34) bleibt auf Rang 4. Germania Zündorf II (20) ist auf dem besten Wege den Klassenerhalt zu sichern. Die Abstiegsplätze belegen Energie Köln (17), TuS Köln rrh. (10) und Aufsteiger RSV Rath-Heumar II (7). (WK)

 

 

anadolu kultur und sportverein koeln

.... 3 : 2 ....

rathheumarrsv1920

 

   

001 Keine Berichte

 

_________________________________________________________

_________________________________________________________ 

 

 
zuendorffcgermania1913

.... 3 : 2 ....

fc energie

 

001 KEINE BERICHTE 17 18


 

_________________________________________________________

_________________________________________________________

 

 

tus langel

.... 2 : 0 (Wertung) ....

ssv koeln vingst 1905

 

001 Keine Berichte

 

_________________________________________________________

 

Kreisliga C 4c

1718

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

22 C Erg
22 C TAB


 ____________________________________________________________________________________

 

 

Kreisliga C 4c

107 Auf uns ab

Aufsteig 17 18preinscriptions

                               

So wird beim Aufstieg von der Premier C-League in die Premier B-League gerechnet:

Der Fussballkreis Köln hat in ihren Regularien alle 8 möglichen Fälle bzgl. Auf-/Abstieg in der Kölner Kreisliga akribisch aufgelistet. Wäre heute Saisonschluss dann würde folgender Fall angewendet: 

Fall 3:   108 Fingerzeig rechteHand 

Aus der Bezirksliga Staffel 1 steigen zwei Kölner Sorgenkinder (DSK Köln und SV Weiden) ab. Aus der Premier A-League steigt nur der Meister auf, der A-Liga-Tabellenzweite schafft nicht die Quotientenregelung:

111 d47a860e98e6fef12d3b273298e53a49… dann heißt das für die Premier C-League:

- Aufstieg der drei Meister der Premier C-League Staffeln 1, 2 und 3.

- Zusätzlicher Aufstieg der zwei besten Tabellenzweiten der Premier C-League, Staffeln 1, 2 und 3

 

 22 C Zwwiter

 


 ___________________________________________

 

So sieht es aktuell in der Premier C-League aus (Stand: 09.04.2018):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigt aus der Premier C-League der Meister der Staffel 1, der Meister der Staffel 2 und der Meister der Staffel 3 in die B-Klasse auf. Hinzu kommen noch die zwei bestplatzierten Tabellenzweiten aller drei C-Liga-Staffeln, der durch die Quotientenregelung ermittelt wird.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 12 Mannschaften (je 2 aus der Staffel 1 (wg. 15er-Staffel), je 3 aus der Staffel 2 und Staffel 3) in die Kreisliga D ab.

 

_________________________________________

 

Kreisliga D    108 Fingerzeig rechteHand

111 Film ab 3 Die Regularien des Fußballkreises Köln weisen für die Premier D-League in der aktuell geltenden Fall-Konstellation aus, dass neben den 5 Meister in der D-Liga, Staffel 1, 2, 3, 4 und 5 auch die besten 3 Tabellenzweiten aller Staffeln, ermittelt über die Quotientenregelung, direkt in die Premier C-League aufsteigen.

 

Und hier unser EXTRA-Service für den alten Traditionsclub SpVg. Wahn-Grengel und den GSV Prometheus Porz II, die nach derzeitiger Lage noch eine paar Schüppen drauflegen müssen !!!! 

 

229 dddddddddd

 

 

 

 


cover für statistik Unbenannt

BEST GOALGETTER 2017/2018 IN TOWN

Herzlich Willkommen in der Torjäger-Abteilung des Fussballticker Porz-Online. Aufgrund der tollen Erfolge in den vergangenen Jahren haben wir es uns auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, u.a. für den besten Porzer Torschützen 2017/2018 einen Preis in Form des Torjäger-Pokalschuh, einer Urkunde und 100,-- EUR für die Mannschaftskasse auszuloben. Und das ist noch nicht alles. So sind weitere Preise in der großen Gewinntrommel (siehe unten). Jungs, da lohnt es sich Sonntag für Sonntag richtig ins Zeug zu legen.

Die letzte Goalgetter-Trophy 2016/17 ging an Jan Hammes vom SV Westhoven-Ensen, der mit 22 Saisontoren in der Bezirksliga eine starke Marke erreichte. Ermittelt wurde die Wertung nach einem bestimmten Quotientenschlüssel, der mehr Gerechtigkeit bei der Bewertung der Torjäger garantierte. Diese Art der Torbewertung der einzelnen Spielklassen hat sich bewährt und wird fortgeführt.

So dürfte jedem klar sein, dass es bspw. in der Bezirksliga schwieriger ist ein Tor zu erzielen, als in der Kreisliga C. Aufgrund aufkommender Anfragen in der Vergangenheit sei noch einmal auf die Regel hingewiesen, dass auch die Treffer mit in die Wertung genommen werden, die ein Spieler für einen Verein in zwei oder mehr Mannschaften erzielt. Das gilt insbesondere für die Torjäger, die bspw. nach einer Verletzungspause oder Formtief erst in der II. Mannschaft Spielpraxis sammeln, ehe sie dann wieder in der I. Mannschaft auf Torejagd gehen.

Der Spieler wird dann in den Tabellenlisten zwei Mal geführt, ein Mal in der I. Mannschaft, ein Mal in der II. Mannschaft. Zu Saisonende werden dann beide Positionen zu einer Gesamtposition zusammengeführt. Aufgrund der Tatsache das in den vergangenen Jahren nur sehr vereinzelt Berichte und Angaben über Torschützen von Porzer Mannschaften aus der Premier D-League geliefert wurden, wird diese Liga ab 2013/2014 nicht mehr mit in die Wertung genommen.

 weber goal1966 AP660730017

Die aktuelle GOALGETTER-Wertung 2017/2018

 Stand: 09.04.2018

Top20

22 goaaaaaaal

 

 ********************************************************

teaserbox 2470795706

300 Hall Goalgetter 01.04.18

 

 BEST GOALKEEPER 2017/2018 IN TOWN

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de dem besten Porzer Torwart einen tollen Preis. Neben einer tollen Urkunde erhält der beste Goalkeeper neben einer Urkunde auch einen Prämienscheck in Höhe von 100,-- EUR für die Mannschaftskasse. Also wenn das kein Ansporn für die guten Porzer Keeper im Lande ist. In der letzten Saison ging der Preis an Richard Wilke vom B-Liga-Aufsteiger GSV Prometheus Porz. Herzlichen Glückwunsch zur begehrten „Goalkeeper-Trophy 2017“.

Natürlich kann sich auch die glorreiche Abwehr mit dem tollen Preis rühmen, denn was ist schon ein grandioser Keeper mit einer grottenschlechten Defensive. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Wir sind gespannt, ob die Griechen in der kommenden Saison ihre „Trophy“ verteidigen können. Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Gegentore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben.

keeper image 877772 galleryV9 sttj 877772

 

Die aktuelle GOALKEEPER-Wertung 2017/2018

 Stand: 09.04.2018

22 Keeper

 

 

 ********************************************************

cover hall of fameindex

 

300 Hall Keeper 01.04.18

 

 

 

BEST GOALGUNNERS 2017/2018 IN TOWN

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de der torgeilsten Mannschaft einen tollen Preis für die meisten Tore aller Porzer Fußballklubs. Damit soll das belohnt werden, was die eifrigen Zuschauer und Kuttenträger am meisten sehen wollen: TORE, TORE, TORE. Neben einer tollen Urkunde erhält die torgeilste Mannschaft einen Prämienscheck in Höhe von 100,-- EUR für die Mannschaftskasse. Natürlich können sich auch die Spieler mit dem tollen Preis rühmen, die den Torkillern den tödlichen Pass zum Tor gegeben haben.

Denn ohne Zuträger und eine starke offensive Mittelfeldreihe verhungert der Sturm wie ein laues Lüftchen. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Der Titelverteidiger aus dem Vorjahr, der SV Westhoven-Ensen II, konnte seine Trophy in der abgelaufenen Saison verteidigen. Herzlichen Glückwunsch an die Jungs. Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Tore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben.

 

weber20 minute nach

 

Die aktuelle GOALGUNNERS-Wertung 2017/2018

 Stand: 09.04.2018

22 Goalgunner

 

cover hallimages

300 Hall Goalgunner 01.04.18

 

www.Porz-Online.de Aktuelle Fußball-Berichterstattung aller Porzer Fußballvereine

Redaktion Porz-Online.de -Fußballticker- e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortlich i.S.d. Red.: Werner Kilian