PORZER FUSSBALLTICKER +++ Ausgabe 30 +++

17. Juni 2019


Logo Fussballticker





Premier de Bezirksliga:


bezirksliga

SpVg. Porz besiegt VfL Poll mit 4:2 +++
SV Westhoven-Ensen mit 4:3-Auswärtssieg bei TV Hoffnungsthal +++




Premier A-League:


Kreisliga Logo

GSV Prometheus Porz mit torreichem 7:9 vs. TuS Stammheim +++





Premier B-Leauge:


KreisligaB Logo


FC Germania Zündorf gewinnt bei Borussia Lindenthal IV mit 4:3 +++
RSV Urbach und RSV Rath-Heumar spielfrei +++


 


Premier C-League:


Kreisliga C 4c


TuS Langel vs. FC Bosna 2:2 +++
SV Westhoven-Ensen II unterliegt in Deutz IV mit 4:0 +++

FC Germania Zündorf II verliert 3:4 vs. FC Anadolu ++

 




 

Auf- und Abstieg

zzz1819Season blkAufsteig gut zu wissen MansuTeaser FeDo gut zu wissen 756x240px VS02 

Der Fussballticker Porz-Online.de versucht das komplexe Gebilde um den Auf- und Abstieg 2018/2019 so einfach wie möglich und nach bestem Gewissen und intensiven Recherchen an den Mann zu bringen. Damit ihr wisst, was Sache ist!

Bitte dabei beachten: Durch den besiegelten Abstieg von Fortuna Köln aus der 3. Liga in die Regionalliga, dem Aufstieg von Viktoria Köln von der Regionalliga in die 3. Bundesliga und möglichen eingeleiteten Insolvenzverfahren von Vereinen, Rückzügen und Auflösungen, die bis heute nicht bekannt sind, kann das ganze Gebilde und die festgelegten Szenarien noch beeinflusst werden.

Derzeit bekannt ist der Spielklassenverzicht von Regionalliga-Absteiger TV Herkenrath und Landesliga-Absteiger FC Inde Hahn, die sich insgesamt positiv auf die Aufstiegssituation in der Landesliga und Bezirksliga auswirkt.   

Die Maus ach so UnbenanntDer Auf- und Abstieg wird auch zum Ende der laufenden Saison immer mehr in den Blickpunkt rücken. Auf Verbandsebene gibt es eine Auf- und Abstiegsregelung für den Bereich der Mittelrheinliga bis zur Bezirksliga und auf Kreisebene gibt es eine Auf- und Abstiegsregelung für die Kreisliga A - Kreisliga D, speziell hier die des Fußballkreis Köln.

In diesen Regelungen sind alle möglichen Auf- und Abstiegsszenarien aufgeführt, wovon dann am Ende eine Fall-Regelung auf Verbands- und Kreisligaebene greifen wird. Welcher Fall das am Ende sein wird, kann sich unter Umständen erst am letzten Spieltag, je nach Konstellation, entscheiden.

 

Die Verbandsebene

die maus tauchenimagesG1W06LR3

zzz1819Season blk

Aufsteig RL buttonUnbenannt

Bei der Betrachung der Auf- und Abstiegssituation der Verbandsebene muss neben der Bezirks-, Landes- und Mittelrheinliga die Regionalliga West im Auge gehalten werden. Und dabei steht der TV Herkenrath als Absteiger fest. Der FC II und der Bonner SC haben den Klassenerhalt geschafft. 

 

So sieht es aktuell in der Regionalliga aus (Stand: 17.06.2019):

AUF up 97614 960 720

Herzlichen Glückwunsch an den FC Viktoria Köln zum Aufstieg in die 3. Bundesliga!

AUF arrows 147745 960 720Mit dem TV Herkenrath steigt ein Verein aus dem hiesigen Verband ab.

 

fussballer5

 

Aufstieg FVM csm FVM Logo 2600b 1400h RGB RZ 700809edd7Auch beim Aufstieg von der Mittelrheinliga in die Regionalliga gibt es bestimmte Voraussetzungen zu beachten. So müssen dieDie Maus guckt Aufstiegskandidaten, in der Regel dann die Mittelrheinliga-Meister, neben der sportlichen Qualifikation auch sehr viele Kriterien in Richtung Sicherheit und Logistik erfüllen, wo viele Mittelrheinliga-Vereine schlichtweg finanziell überfordert sind. Zu der Teilnahmevoraussetzung gehört bspw. auch eine Vorabzahlung i.H.v. ca. 30.000,-- EUR an den Verband.

In der jetzt laufenden Saison haben sich die führenden Mittelrheinliga-Clubs FC Wegberg-Beeck und SV Bergisch Gladbach 09 für die Regionalliga „beworben“, d.h. sie müssen sich neben der sportlichen Qualifikation, also der Meisterschaft, einer Prüfung der Teilnahmevoraussetzungen unterziehen. Man kann hier davon ausgehen, dass einer der beiden finanzkräftigen Clubs den Meistertitel holt und dann auch nach Prüfung im nächsten Jahr in der Regionalliga spielen wird. 

 

So sieht es aktuell in der Mittelrheinliga aus (Stand: 17.06.2019):

AUF up 97614 960 720

Herzlichen Glückwunsch an den SV Bergisch Gladbach 09 zum Aufstieg in die Regionalliga. 

AUF arrows 147745 960 720 Aktuell steigen 3 Mannschaften aus der Mittelrheinliga in die Landesliga ab.

 

 

allstar figure3

 

 

 

Für die Landesliga hat das folgende Konsequenzen:

Aufsteig Landesliga

Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen neben den beiden Meistern der Landesliga-Staffeln 1 und 2 auch die beiden Tabellenzweiten der Landesliga-Staffeln 1 und 2 mit auf (also insgesamt 4 Aufsteiger).maus Da der Verein TV Herkenrath (Absteiger aus der Regionalliga West) einen Antrag nach § 52 (8) SpO/WDFV auf Spielklassenverzicht gestellt hat, steigt eine weitere Mannschaft in die Mittelrheinliga auf.

Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen aus der Landesliga-Staffel 1 und 2 die jeweils drei letztplatzierten Mannschaften in die Bezirksliga ab (also insgesamt 6 Absteiger).

 

So sieht es aktuell in der Landesliga aus (Stand: 17.06.2019):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigen vier Mannschaften, beide Meister (FC Pesch und SV Wesseling-Urfeld) und die Zweiten aus der Staffel 1 und 2 (SV Eilendorf und Fortuna Köln II) in die Mittelrheinliga auf.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 6 Mannschaften (drei aus der Staffel 1 und drei aus der Staffel 2) in die Bezirksliga ab.

 

 

02

 

 

Für die Bezirksliga hat das folgende Konsequenzen:

Aufsteig BZL wappen bezirksliga 1342691015Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen die vier Bezirksligameister der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4 in die Landesliga auf. Die drei besten Tabellenzweiten aus den vier Staffeln können den Aufstieg ebenfalls noch durch die sogenannte Quotientenregelung bewerkstelligen (also insgesamt 7 Aufsteiger).maus 8c6affde9c6  Das ein weiterer Aufstiegsplatz frei wird (vorher 6 Aufsteiger, jetzt 7 Aufsteiger) hängt mit dem Spielklassenverzicht des Regionalliga-Absteigers TV Herkenrath zusammen. 

Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen aus den Bezirksliga-Staffeln 1, 2, 3 und 4 die jeweils drei letztplatzierten Mannschaften in die Bezirksliga ab (also insgesamt 12 Absteiger).

 

So sieht es aktuell in der Bezirksliga aus (Stand: 17.06.2019):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigen mit der SpVg. Porz (Staffel 1), 1. FC Spich (Staffel 2), JS Wenau (Staffel 3) und Kohlscheider BC (Staffel 4) vier Bezirksligameister in die Landesliga auf. Hinzu kommen dann noch die drei bestplatzierten Tabellenzweiten aller vier Bezirksliga-Staffeln (SG Worringen, SV Wachtberg und SF Düren), die durch die Quotientenregelung ermittelt werden.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 12 Mannschaften (je drei aus der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4) in die Kreisliga A ab.

 


 

 



Logo Fussballticker

 

Der Ergebnisdienst

 

bezirksliga                    18 19maxresdefault

 


Der Spieltag wird präsentiert von:

Mach7

 

30. Spieltag, 17. Juni 2019

 

05 This situation

 


TV Hoffnungsthal

 .... 3 : 4 .... 

sc westhoven ensen 1931

4 : 3! SV Westhoven-Ensen präsentiert sich diesmal abgezockt und bringt Dreier aus Hoffnungsthal mit - Jan Hammes sichert sich mit drei Treffern die begehrte "Goalgetter Trophy 2019"!

Jan Hammes (3) und Stefan Pires treffen im Bergischen - Coach Arendt kündigt für die kommende Saison Veränderungen an - Insgesamt enttäuschende Saison für den SVW!match20reports

 Fussballer2

Durch einen knappen 4:3 (2:1)-Auswärtserfolg beim TV Hoffnungsthal konnte der SV Westhoven-Ensen die diesjährige verkorkste Saison doch noch mit einem Erfolg abschließen. Das Tableau weist die Elf von Trainer Markus Arendt auf Rang 9 aus, womit zumindest ein einstelliger Tabellenplatz erreicht wurde. Insgesamt ist dasfussballfeld 1 aber bei dem vorhandenen spielerisch guten Material was man in Westhoven vorfindet, zu wenig, viel zu wenig. Das weiß auch Coach Arendt, der seine Lehren aus diesem Jahr gezogen hat und für die kommende Spielzeit sicherlich gravierende Veränderungen vornehmen wird.

Dazu gehört in erster Linie sicherlich der Defensivbereich, denn mit 78 Gegentoren stellte die Equipe die viertschlechteste Defensivabteilung, womit man bekanntlich am Ende keinen Blumentopf gewinnen kann. Zum Saisonabschluss bekamen die Fans aus Hoffnungsthal und Westhoven noch mal zahlreiche Treffer am Bergsegen zu sehen. Die Brandenburg-Elf erzielte dabei zwar einen Treffer weniger als die Gäste, doch der TVH kann dennoch auf eine starke Premierensaison zurückblicken.

 

10 markus arendt

"... Ich denke wir haben heute mit etwas Glück gewonnen ..."

(SVW-Trainer Markus Arendt)

 

Nach 120 Sekunden musste TVH-Keeper Paul Kuschmitz das erste Mal den Ball aus dem Netz fischen. Jan Hammes (2./0:1) traf zur Gästeführung und legte damit im Kampf um die begehrte „Goalgetter-Trophy 2019“ gegenüber seinem Porzer Kollegen Tugay Düzelten kräftig vor. In der 23. Minute ließ Hammes gar das 0:2 folgen und setzte ein weiteres Ausrufezeichen. Der Gastgeber war von der frühen Führung nicht geschockt und erzielte nur zwei Minuten später durch David Wecker den 1:2-Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel sorgte Christopher Heuckeroth (49.) für den 2:2-Ausgleich.

Die Hausherren hatten insgesamt mehr vom Spiel, erspielten sich auch gute Einschussgelegenheiten, ließen aber im Abschluss die tor 30vielzitierte Kaltschnäuzigkeit vermissen. Anders dagegen der SVW, der diesmal in der Chancenverwertung brutal erfolgreich war. So stand Stefan-Daniel Pires nach einem Standard goldrichtig und sorgte für den erneuten 2:3-Führungstreffer nach einer Stunde. Als Hammes dann mit seinem dritten Treffer in der 66. Min. gar das 2:4 erzielte, war der alte Vorsprung wieder hergestellt. Dem TVH gelang noch in der Nachspielzeit durch David Wecker mit seinem zweiten Treffer der 3:4-Endstandtreffer (90.+2). Unterm Strich nahm der SVW einen glücklichen Sieg aus dem Bergischen mit.

___________________________________________________________

 

 

tor 31Jan Hammes sichert sich zum dritten Mal in Folge die begehrte "Goalgetter Trophy 2019"!

 jan hammes 766107 3

 

Herzlichen Glückwunsch Jan Hammes! Mit 29 Toren in 27 Spielen gewann Jan erneut die begehrtesmilie freude „Porzer Goalgetter Trophy 2019“ und hamsterte sich damit zum dritten Mal in Folge die begehrte Auszeichnung und einen Scheck für die Mannschaftskasse ein. Seine Torquoten in den vergangenen Jahren können sich absolut sehen lassen, womit er schnell zu einem unverzichtbaren Spieler wurde. Seit 4 Jahren schnürt er für den SV Westhoven-Ensen die Schuhe.

Dabei hat er in 99 Bezirksliga-Matches unfassbare 102 Tore erzielt, was für eine enorme Qualität spricht. In diesem Jahr lieferte er sich einen harten Torjägerkampf mit Tugay Düzelten vom Revierclub SpVg. Porz, den er in der letzten Woche entscheidend überholte. Auch in der neuen Saison will Hammes noch einmal nachlegen, denn sein Alter merkt man dem vor dem Tor eiskalten Torjäger wahrlich nicht an. Glückwunsch an den sympathischen Sportsmann, der sich demnächst über eine Pokalübergabe freuen darf. 

30 yyy kanone

 

 

_________________________________________________________

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar SVW-Coach Markus Arendt:

"Ich denke wir haben heute hier mit etwas Glück gewonnen, Hoffnungsthal war stärker, aber wenn sie die Dinger da vorne nicht reinmachen, kann das auch mal nach hinten los gehen. Für uns ist es dann letztendlich noch ein 9. Platz geworden. Das ist natürlich nicht das was wir uns alle vorgestellt haben. Vor allem deshalb nicht, das wir so oft mit zwei Gesichtern gespielt haben. Das geht einfach nicht. In der neuen Saison werden wir natürlich einen Fokus auf den Defensivbereich legen, das versteht sich von selbst beim Blick auf unser Torverhältnis. Das Gesicht der Mannschaft wird sich in der kommenden Saison verändern.

Wir haben bereits sechs neue Spieler und sind noch mit weiteren in Verhandlungen. Auch für mich war diese Saison sehr lehrreich, woraus ich meine entsprechenden Schlüsse ziehe. Was die Liga anbetrifft möchte ich auch heute noch einen dicken Glückwunsch nach Porz an meinen Freund Jonas Wendt schicken. Die Jungs haben sich den Aufstieg hart erarbeitet und absolut verdient. Das Eintracht Hohkeppel es wieder nicht geschafft hat, hat mich schon sehr verwundert. Wir sollten aber bei allem nicht auf die anderen schauen, sondern mehr auf uns selbst und da ist noch eine Menge Arbeit zu tun."

mannschaftsaufstellung

So spielte der SV Westhoven-Ensen:

Michael Skibba (88. Roman Kautz), Felix Tamme, Lukas Linden, Stefan Pires, Thomas Kildau, Raimund Schmitz, Bajram Syla, Yusuf Kilic (72. Markus Geis), Marcel Manderfeld, Jan Hammes, Florian Gebel - Trainer: Markus Arendt

So spielte der TV Hoffnungsthal:

Paul Kuschmitz, Patrick Vilain, Jonas Krämer, Pascal Imgrund, Mahdy Evini-Therany (68. Michael Puck), Christopher Heuckeroth, Jannik Haar, Philip Emanuel Schwinn (74. Tim-Alexander Schmitz), Robert Salterberg, Timo Busch (70. Ibrahim Sayan), David Wecker - Trainer: Sascha Brandenburg

 

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv:  SV Westhoven-Ensen

______________________________________________________________________________  

 


spvg porz 1919

 .... 4 : 2 .... 

vfl rheingold koeln poll 1912

4 :2! SpVg. Porz spulte auch die Meisterschafts-Kür mit Bravour ab und besiegte den VfL Poll - Ärgerlich: Düzelten verpasst die Torjäger-Trophy - Zyzniewski/Tschunitsch darf noch hoffen!

Mounir El Bouzidi (2), Tugay Düzelten und Tore Mertens treffen im letzten Bezirksliga-Match - Super: Nobby Lissewski hängt noch ein Jahr dran - Mannschaft dankte den Fans für die phantastische Saison-Unterstützung - Coach Wendt hat bereits schlagfertiges Landesliga-Team im Kopf!match20reports

Fussballer2

Beim frischgebackenen Landesligisten SpVg. Porz herrschte die ganze Woche pure Meisterschaftsfreude. Trainer Jonas Wendt hatte dem Team eine Woche trainingsfrei gegeben, formulierte aber klar vor der Begegnung, dass er das letzte Meisterschaftsspiel absolut ernst nehme und sich auch wie ein Meister aus der Saison verabschieden möchte. Im Hintergrund liefen schon die Vorbereitungen auf die kommende Saison. So kann die SpVg. bereits jetzt mit namhaften Verstärkungen aufwarten die erforderlich sein werden, um das Abenteuer in der Landesliga zu bestehen. Der Redaktion sind die Namen der Neuzugänge bereits bekannt, werden aber hier nach Absprache noch nicht veröffentlicht.

Das dieser unerwartete Aufstieg und die Meisterschaft gerade zum 100-jährigen passierte, hat man in Porz mit sehr viel FreudeAusrufezeichen entgegen genommen, denn insgesamt wird diese Meisterschaft auch dem gesamten Porzer Fußball gut tun. Nach Informationen des Fussballticker wird die Mannschaft fast komplett zusammen bleiben, womit das Trainerteam in der Landesliga auf ein eingespieltes Team zurückgreifen kann. Am Rande der Begegnung wurden noch zwei wichtige Personalien bekannt. Co-Trainer Ignazio Giambrone wird auf eigenen Wunsch eine verlängerte Babypause bis zum Herbst einlegen und dann zur SpVg. zurückkehren. „Igge“ ist seit einigen Wochen stolzer Vater eines strammen Burschen und will sich in dieser Zeit intensiver um die Familie kümmern.

Nach zähen Verhandlungen konnte auch Torwarttrainer Norbert Lissewski davon überzeugt werden, noch eine Saison imagebei der SpVg. dranzuhängen. Das alte Porzer Urgestein, der gestern Geburtstag feierte und gleich ein Fässchen spendierte, wollte eigentlich seine Trainer-Handschuhe an den Nagel hängen. Doch die meisterlichen Ereignisse schienen den sympathischen Altmeister schier überrollt zu haben, so dass er zu "verbesserten Konditionen" seine lang erwartete Unterschrift unter den Vertrag setzte. Die wenigsten wissen, das die kreative Malerei ein geliebtes Hobby von Norbert ist, was er eigentlich jetzt wieder angehen wollte. Daraus wird dann erst mal nichts, der kreative Malerpinsel muss wohl noch 12 Monate warten...

 

jonas wendt 165274 4

 

"... Ich bin einfach nur stolz auf meine Männer ..."

(SpVg-Trainer Jonas Wendt)

 

 

Zum letzten Meisterschaftsspiel kam am gestrigen Sonntag der VfL Poll. Die Kicker aus der „Poller smilie topGracht“ sicherten sich in der Vorwoche den anvisierten Klassenerhalt und konnten somit ganz entspannt die Fahrt zum Meister antreten. Auf Wunsch der Gäste wurde die Partie auf 14:30 Uhr vorgezogen. Der Grund dafür lag darin, dass der VfL mit insgesamt 69 Spielern und Spielerinnen am Sonntag Abend die Abschlussfeier nach Mallorca antrat und dementsprechend früh am Flughafen sein wollte. Die halbe Stunde dürfte auch im Interesse der Porzer Fans gewesen sein, die damit eine halbe Stunde länger den Meister feiern konnten.

Kurz zum Match: Vor dem Match waren noch zwei zu erringende Titel für die SpVg. vakant. Torjäger Tugay Düzelten war mit 25 Saisontoren ein Kandidat für die begehrte „Goalgetter-Trophy 2019“ vom Fussballticker Porz-Online.de. Allerdings hatte er zeitgleichsmilie verärgert55 mit Jan Hammes vom Konkurrenten SV Westhoven-Ensen einen mehr als ernsthaften Konkurrenten, der Düzelten in der Vorwoche mit 27 Toren erstmals überholte. Auf der anderen Seite hatte die Torwart-Kombi Christian Zyzniewski und Lukas Tschunitsch die begehrte „Goalkeeper-Trophy 2019“ vor Augen, für die wenigsten Gegentreffer in der gesamten Saison. Trotz des 4:2 (0:0)-Sieg blieb für Ausnahmespieler Düzelten am Ende nichts über, seine beiden Keeper können zumindest noch hoffen (siehe unten INFO).

Im ersten Abschnitt bekamen die Fans einen lauen Sommerkick zu sehen, was aber niemanden störte. Erst im zweiten tor11Durchgang wurde etwas fürs Eintrittsgeld geboten. Ein goldenes Händchen bewies dabei wieder einmal Trainer Jonas Wendt, der in der 68. Min. mit Mounir El Bouzidi einen jungen Akteur ins Match warf. Kaum 60 Sekunden im Spiel erzielte der Youngster gleich die 1:0-Führung für den Meister und sorgte auf den Rängen und vor allem an der Seitenlinie für viel Jubel. Und damit nicht genug: Nur 4 Minuten später langte El Bouzidi erneut zu und hämmerte das Leder ins gegnerische Dreieck zum 2:0. Die Führung wähnte den Meister in Sicherheit und fortan zog Lässigkeit ein, die prompt böse bestraft wurde.
 

30 foto porz chamopn

10 Minuten vor dem Ende fühlte sich Keeper Zyzniewski von seinen Vorderleuten alleine gelassen und ein Eigentor führte zum 2:1-torrrrrrrrrr1Anschlusstreffer für den VfL Poll. Kaum hatte sich die Zyzniewski-Wut gelegt, da konnte er das Leder erneut aus seinem Kasten holen. Der Poller Nico Hoffmann nutzte die Unordnung in der SpVg-Defensive und konnte nur 80 Sekunden nach dem Anschlusstreffer den 2:2-Ausgleich erzielen. Das war nun des Guten zu viel und so war es Tugay Düzelten, der in der 83. Min. für den erneuten 3:2-Führungstreffer verantwortlich zeichnete. Den Schlusspunkt setzte dann Tore Mertens mit dem 4:2-Endstandtreffer, womit zumindest das Ergebnis am Ende wieder meisterlich wirkte.

Danach war Schluss und auf dem Platz gingen die meisterlichen Sausen beim Champion weiter. Zunächst gab es extra angefertigte Meister-T-Shirts und dann von der0002images Meistermannschaft eine wunderbare Geste für die Fans. Das Ensemble suchte die Fans auf und bedankte sich bei den Zuschauern mit „LaOla-Wellen“ für die phantastische Unterstützung in der abgelaufenen Saison. Was für eine tolle Geste. Und es kam noch besser. Die Zuschauer wurden in den bekannten Siegerkreis nach dem Match geholt und konnten an den Schlussworten von Trainer Wendt teilhaben.

Wendt lobte dabei noch einmal das gesamte Team, die Vereinsführung, die Zuschauer und alle die, die in irgendeiner Form zum No. 1Gelingen der Saison beigetragen hatten. Er sprach auch von einem historischen Moment für viele Meisterfußballer, allerdings wies er im gleichen Atemzug darauf hin, dass in der Landesliga ein ganz anderer Wind wehe, aber die Sache eine ganz große Herausforderung für jedermann werde. Danach übergab er das Wort an Verteidiger Thomas Mikhail, den Wendt schnell als „Meister-Schreier“ auserkoren hatte. Das ließ sich der Muskel-Adonis nicht zweimal sagen und peitschte den Siegerkreis erneut zu nicht aufhörenden Schlachtgesängen.

 

30 foto porz mit mike

 Alt-Nationalspieler und FC-Legende Wolfgang Weber ließ es sich nach dem Spiel nicht nehmen, mit jedem Meisterkicker und Meisterfunktionär (hier Mike Dauvermann) ein Foto zu machen. Weber engagiert sich seit vielen Jahren bei der SpVg. Porz. Da wo für ihn einst seine große Fußballerkarriere anfing. Der begeisterte Radfahrer wird in 10 Tagen 75 Jahre alt und ist noch fit wie ein Turnschuh... (Foto wurde mit freundlicher Genehmigung von der SpVg. Porz entnommen (PD/WK)).

 

Anschließend gab es dann zunächst die vereinsinterne „Meisterehrung“. Da hier vom Fußballverband lediglich eine Urkunde unddaumen hoch ein Meister-Wimpel übergeben wird, hatten sich Mike und Claudia Dauvermann in ihrer Vereinsfunktion eine Meisterschale besorgt. Doch zunächst wurde jeder Meisterkicker mit einer Gold-/Meistermedaille ausgezeichnet. Damit diese Ehrung auch einen runden Rahmen erhielt, ließ es sich Alt-Nationalspieler und SpVg-Ehrenmitglied Wolfgang Weber nicht nehmen, mit jedem Spieler ein Foto für die Ewigkeit zu machen. Der Schlussakkord war dann Capitano Durdu Varol vorbehalten, der die Meisterschale von Claudia Dauvermann entgegen nehmen durfte und damit stolz wie Oskar vor die Mannschaft trat und dem Meisterjubel eine neue Dimension gab.

30 foto porz 3 trainer

Die drei Doppelmeister: Michael Börger (li.), Jonas Wendt (Mi.) und Ignazio Giambrone (re.) kamen vom FC Bensberg, die sie im letzten Jahr von der Kreisliga A in die Bezirksliga führten. Jetzt führten sie die SpVg. Porz aus der Bezirksliga in die Landesliga, womit sie sich einen berechtigten Status in der Fußball- und Trainerszene erarbeitet haben ... (Foto wurde mit freundlicher Genehmigung von der SpVg. Porz entnommen (PD/WK)).

30 xxx NySc0qb8rP3LCEH8wfnzjrsMXBBwBPHdV8qBYAJLJetzt rasteten alle aus und etliche Kicker mussten Bier- und Sektduschen über sich ergehen lassen. Edel-Fan Robert Gmech trat hier besonders als „Spritzfaktor“ in Erscheinung, wofür er sich auch gleich eine Meistermedaille einheimste. Anschließend gingen die Feierlichkeiten im Clubhaus weiter und alles war in einer ausgelassenen Stimmung. Neben den meisterlichen Gesängen und Feierlichkeiten brandete dann 25 Minuten später nochmal kurzer Jubel aus als bekannt wurde, dass Konkurrent Eintracht Hohkeppel doch tatsächlich noch den zusätzlichen Aufstieg als Tabellenzweiter durch ein 0:0-Remis bei Germania Geyen verspielte. Die Bergischen, die über einen unfassbar hohen Saison-Etat verfügen und im Fußballjargon auch der „FC Bayern der Bezirksliga“ genannt werden, scheiterten auch im dritten Anlauf beim Aufstiegsversuch in die Landesliga.

30 foto peter und jan

  Zwei Männer, die damals den sportlichen traurigen Abstieg in die Kreisliga miterleben mussten und zwei Männer die in der kommenden Saison in der Landesliga sind. Peter Dicke (Vorsitzender SpVg. Porz) und Jan Bruns, der damals als A-Jugendlicher dabei war. Beim Stemmen der Meisterschale hatte Peter Dicke als eingefleischter Schalke-Fan doch so seine Schwierigkeiten. Kein Wunder, Schalke und die Schale... das passte noch nie in den letzten 50 Jahren... (Foto wurde mit freundlicher Genehmigung von der SpVg. Porz entnommen (PD/WK)).

_________________________________________________________

INFO AM RANDE:
Die vom Fussballticker Porz-Online.de ausgelobte "Goalkeeper Trophy 2019" ist noch vakant. Grund ist der Spielabbruch zwischen Mevlana Porz und Germ. Zündorf III vor 2 Wochen. Hier muss noch das Urteil des Sportgericht abgewartet werden. Wird die Partie für Zündorf und gegen Mevlana gewertet, so gewinnt Christian Zyzniewski/Lukas Tschunitsch die Trophy. Wird die Partie für Mevlana gewertet, so gewinnt Murat Malkoc die Trophy.

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar SpVg-Coach Jonas Wendt:

"Ich bin stolz auf meine Männer. Sie haben bis zum Schluss nicht locker gelassen und der Saison den krönenden Abschluss verpasst. Wir sind ein tolles Team, das sich auf und neben dem Platz wunderbar ergänzt. Der sensationelle Titel ist einfach das Ergebnis von diesem Zusammenhalt und der herausragenden Mentalität des Teams."

 

 

mannschaftsaufstellung

So spielte die SpVg. Porz:

Christian Zyzniewski, Gökhan Dumlupinar, Thomas Mikhail, Jan-Hendrik Bruns (68. Mounir El Bouzidi), Daniel Varol, Tugay Düzelten, Christian Kawka, Michael Lejan, Kevin Kosel (60. Kai Bockemühl), Nilson Santos Francisco Mendonca (59. Michael Killich), Tore Mertens - Trainer: Jonas Wendt

So spielte der VfL Poll:

Maxim Albov (88. Arthur Kampka), Marius Mauss, Dominik Müller, Nico Hoffmann, Marco Rennen, Sidar Terzi, Vito Marolda, Sascha Popp (27. Alexander Stich), Enrico Interrante (76. Dominik Wille), Bissai Bi Batoum, Kevin Klein - Trainer: Marcus Neunzig - Trainer: André Fanroth

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv:  Peter Dicke & Werner Kilian

______________________________________________________________________________ 


  18 19maxresdefault

 



Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

Mach7
30 BZL erg
30 BZL Tab
___________________________________________________________________________________________________________

 

 

Aufsteig BZL wappen bezirksliga 1342691015Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen die vier Bezirksligameister der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4 in die Landesliga auf. Die drei besten Tabellenzweiten aus den vier Staffeln können den Aufstieg ebenfalls noch durch die sogenannte Quotientenregelung bewerkstelligen (also insgesamt 7 Aufsteiger).

Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen aus den Bezirksliga-Staffeln 1, 2, 3 und 4 die jeweils drei letztplatzierten Mannschaften in die Bezirksliga ab (also insgesamt 12 Absteiger).

 

So sieht es aktuell in der Bezirksliga aus (Stand: 17.06.2019):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigen mit der SpVg. Porz (Staffel 1), 1. FC Spich (Staffel 2), JS Wenau (Staffel 3) und Kohlscheider BC (Staffel 4) vier Bezirksligameister in die Landesliga auf. Hinzu kommen dann noch die drei bestplatzierten Tabellenzweiten aller vier Bezirksliga-Staffeln (SG Worringen, SF Düren und SV Wachtberg), die durch die Quotientenregelung ermittelt werden.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 12 Mannschaften (je drei aus der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4) in die Kreisliga A ab.

 


 

 

 

 

18 19 logo 1024x591

Der Spieltag wird präsentiert von:

Hausmeisterservice
Robert Gebhard


 

30. Spieltag, 17. Juni 2019

 

05 This situation

 

 

00003379

 .... 7 : 9 .... 

tus koeln stammheim 1889

 

 7 : 9! Prometheus Porz kassiert nach 4:1-Pausenführung noch fürchterliches Waterloo - Coach Salva Trovato verläßt den GSV und wechselt zum VfL Poll!

Zum Abschluss 6. Niederlage in Folge - Griechen müssen sich neu sortieren - Weitere Spieler werden zum Saisonende den Club verlassen!match20reports

smilie verärgert55

Mit der 6. Niederlage in Serie beendete der GSV Prometheus Porz die Meisterschaft in der Kreisliga A. Gegen den bereits abgestiegenen TuS Stammheim kassierte die Elf von Trainer Salva Trovato eine nicht alltägliche 7:9 (4:1)-Heimniederlage. Damit kassierte die Equipe in den letzten 6 Spielen sage und schreibe 38 Gegentore. Mit mittlerweile 83 Gegentoren weist die Elf damit die drittschlechteste Quote in der Liga auf. Unterm Strich reichte es dann doch nur zu einem 7. Tabellenplatz, obwohl gerade in dieser Saison wesentlich mehr drin war. Prometheus war de einzige Mannschaft in der Liga, die während der Saison kein Unentschieden spielte.

Lange Zeit spielten die Porzer Griechen um Rang 2 und hätten auf diesem Wege noch den möglichen Aufstieg realisieren können.trainer schreinend Doch insgesamt kostete das erste Drittel der Saison der Mannschaft zu viele Punkte und sie kam erst spät in Tritt. Mit der Heimniederlage gegen den SV Bergfried Leverkusen (1:4) Anfang Mai wurden dann jegliche Gedanken an die Bezirksliga vom Tisch gewischt. In der kommenden Saison wird die Mannschaft ein völlig neues Gesicht bekommen. Für Trainer Salva Trovato war die Begegnung gegen Stammheim die letzte für den GSV. Er wechselt in der neuen Saison zum Bezirksligisten VfL Poll und wird dort zusammen mit André Fanroth die sportlichen Geschicke leiten.

Salvatore Travato

"... Heute wurde einfach drauf los gespielt ..."

(GSV-Coach Salva Trovato)

Trovato, der selbst viele Jahre das Trikot von Prometheus trug, war 2016 vom FC Pesch II gekommen. Hier hatte er den FCP II mit einem Aufstieg in die Kreisliga A geführt. Nach dem Wechsel nach Porz zu seiner alten Wirkungsstätte vollbrachte er dort gleich wieder eine Aufstiegsmission und führte die Griechen direkt in die Kreisliga A. Drei Spielzeiten stand er beim GSV auf der Kommandobrücke und hatte in 79 Meisterschaftsspielen die sportliche Leitung.

football 30358 340Der sympathische Übungsleiter mit italienischen Wurzeln ist als gewiefter Taktiker bekannt und legt sehr viel wert auf eiserne Disziplin. Der VfL Poll kann sich auf einen Trainerfuchs freuen. Prometheus muss und wird einen Schnitt machen müssen, denn neben dem Trainer werden auch einige Spieler den Club verlassen und ihr Glück bei anderen Vereinen suchen. Prometheus ist einer der weniger Vereine, die keine Jugend unterhalten und bezüglich einer II. Mannschaft eine etwas andere Vereinsphilosophie vertreten. 


   ________________________________________________________________________

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar Prometheus-Trainer Salva Trovato:

"Heute haben wir einfach drauf los gespielt, ohne großes taktisches Geplänkel. Und dann kommt dann so ein Resultat raus. Ich denke das es in diesem Jahr wirklich einfach war, zumindest Vizemeister zu werden. Leider hat es bei uns nicht gereicht. Für mich ist nun die Zeit gekommen, einen neuen Schritt zu gehen. Von daher betrachte ich die Sache beim Bezirksligisten VfL Poll, wo ich in der neuen Saison tätig sein werde, als große Herausforderung."


mannschaftsaufstellung

So spielte der GSV Prometheus Porz:

Adem Uygur, Richard Wilke (77. Yasin Demir), Mike Brenden, Kubilay Türkoglu, Erdem Uygur, Julian Potisk (24. Nauzad Abd Ali), Dominic Spitali, Ilhan Gündogan, Ajdin Alisic, Salim Özyilmaz - Trainer: Salvatore Trovato


So spielte TuS Stammheim:

Florian Juncker, Can Erkuloglu, Christian Wilmes, Muzaffer Yilmaz, Yasin Fidan, Rene Bauer, Nils Schiefer, Alexander Burger, Christian Mosbach, Jan Niesen, Shefik Sabani - Trainer: Sergio Paradiso


 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: GSV Prometheus Porz

_____________________________________________________________________________________________________

 


18 19 logo 1024x591

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:


30 A erg
30 A Tab

 

_____________________________________________________________________________________________________

 

Kreisliga Logo

 101 auf ab  

zzz1819Season blk

                                             

maus 6Beim Aufstieg ist klar, dass der Meister der A-Liga direkt in die Bezirksliga aufsteigt. Ansonsten muss wieder der Rechenschieber mit der Quotientenregelung her, um die besten Tabellenzweiten aller 9 Fußballkreise zu ermitteln. Insgesamt wie immer eine verzwickte komplizierte Situation, die sich selbst am letzten Spieltag noch ändern kann. Fakt ist im Augenblick, das nach der derzeitigen Auf- und Absteigskonstellation, neben den 9 Meistern in den verschiedenen Fußballkreisen noch fünf weitere bestplatzierte Tabellenzweite aus allen 9 Fußballkreisen mit hoch können (also insgesamt 14 Aufsteiger aus der KL A in die Bezirksliga). Das jetzt fünf statt der geplanten drei Mannschaften zusätzlich aufsteigen können, hängt mit dem Spielklassenverzicht von TV Herkenrath und TV Inde Hahn zusammen.

Wenn in der Kölner Premier A-League eines sicher ist, dann ist es das: Der 16., 15. und 14. wird in die Premier B-League absteigen, ohne Wenn und Aber.  

 

fussballticker


So sieht die spezielle Tabellenzweiten-Situation der Premier A-Leagues aller 9 Fußballkreise aktuell aus:

 

30 a liga zweiter

 

 

 

So sieht es aktuell in der Premier A-League aus (Stand: 17.06.2019):

AUF up 97614 960 720Aktuell ist Blau-Weiß Köln der Meister der Kölner Kreisliga A und steigt in die Bezirksliga auf. Der derzeitige Tabellenzweite SC Hitdorf (Kreis Köln) gehört gem. der Quotientenregelung nicht zu den besten fünf Tabellenzweiten aller 9 Fußballkreise und steigt somit nachträglich nicht auf.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 3 Mannschaften in die Kreisliga B ab.

 

 

 

***************************************************************************************************************************************************

 

 

cover für statistik Unbenannt

BEST GOALGETTER 2018/2019 IN TOWN

Herzlich Willkommen in der Torjäger-Abteilung des Fussballticker Porz-Online. Aufgrund der tollen Erfolge in den vergangenen Jahren haben wir es uns auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, u.a. für den besten Porzer Torschützen 2018/2019 einen Preis in Form des Torjäger-Pokalschuh, einer Urkunde und 100,-- EUR für die Mannschaftskasse auszuloben. Und das ist noch nicht alles. So sind weitere Preise in der großen Gewinntrommel (siehe unten). Jungs, da lohnt es sich Sonntag für Sonntag richtig ins Zeug zu legen.

Die Goalgetter-Trophy 2018/19 geht erneut an Jan Hammes vom SV Westhoven-Ensen, der diesmal mit 29 Saisontoren die Nase vorn hatte. Damit markierte Hammes die zweitbeste Quote seit Beginn der Tickeraufzeichnung in 2004. Ermittelt wurde die Wertung nach einem bestimmten Quotientenschlüssel, der mehr Gerechtigkeit bei der Bewertung der Torjäger garantierte. Diese Art der Torbewertung der einzelnen Spielklassen hat sich bewährt und wird fortgeführt.

So dürfte jedem klar sein, dass es bspw. in der Bezirksliga schwieriger ist ein Tor zu erzielen, als in der Kreisliga C. Aufgrund aufkommender Anfragen in der Vergangenheit sei noch einmal auf die Regel hingewiesen, dass auch die Treffer mit in die Wertung genommen werden, die ein Spieler für einen Verein in zwei oder mehr Mannschaften erzielt. Das gilt insbesondere für die Torjäger, die bspw. nach einer Verletzungspause oder Formtief erst in der II. Mannschaft Spielpraxis sammeln, ehe sie dann wieder in der I. Mannschaft auf Torejagd gehen.

Der betreffende Spieler wird dann in den Tabellenlisten zwei Mal geführt, ein Mal in der I. Mannschaft, ein Mal in der II. Mannschaft. Zu Saisonende werden dann beide Positionen zu einer Gesamtposition zusammengeführt. Aufgrund der Tatsache das in den vergangenen Jahren nur sehr vereinzelt Berichte und Angaben über Torschützen von Porzer Mannschaften aus der Premier D-League geliefert wurden, wird diese Liga ab 2013/2014 nicht mehr mit in die Wertung genommen. Allerdings werden mit Saisonbeginn wieder Ergebnisse und Tabellen veröffentlicht.

 weber goal1966 AP660730017

Die aktuelle GOALGETTER-Wertung 2018/2019

 Stand: 17.06.2019

Top20

30 xxx Goalgunner

 

 ********************************************************

teaserbox 2470795706

30 qqqqqq torrr

 

**********************************************************

 

 BEST GOALKEEPER 2018/2019 IN TOWN

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de dem besten Porzer Torwart einen tollen Preis. Neben einer tollen Urkunde erhält der beste Goalkeeper neben einer Urkunde auch einen Prämienscheck in Höhe von 100,-- EUR für die Mannschaftskasse. Also wenn das kein Ansporn für die guten Porzer Keeper im Lande ist. In der letzten Saison ging der Preis an Chris Pluchino vom FC Germania Zündorf. Herzlichen Glückwunsch zur begehrten „Goalkeeper-Trophy 2018“.

Natürlich kann sich auch die glorreiche Abwehr mit dem tollen Preis rühmen, denn was ist schon ein grandioser Keeper mit einer grottenschlechten Defensive. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Wir sind gespannt, ob Chris in der jetzigen Saison seine „Trophy“ verteidigen kann und es endlich zum Aufstieg reicht. Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Gegentore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben.

keeper image 877772 galleryV9 sttj 877772

 

Die aktuelle GOALKEEPER-Wertung 2018/2019

 Stand: 17.06.2019

30 xxx Goalkeeper

 

 

 ********************************************************

cover hall of fameindex

 

exel keeper

 

 

*******************************************************

 

 

BEST GOALGUNNERS 2018/2019 IN TOWN

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de der torgeilsten Mannschaft einen tollen Preis für die meisten Tore aller Porzer Fußballklubs. Damit soll das belohnt werden, was die eifrigen Zuschauer und Kuttenträger am meisten sehen wollen: TORE, TORE, TORE. Neben einer tollen Urkunde erhält die torgeilste Mannschaft einen Prämienscheck in Höhe von 100,-- EUR für die Mannschaftskasse. Natürlich können sich auch die Spieler mit dem tollen Preis rühmen, die den Torkillern den tödlichen Pass zum Tor gegeben haben.

Denn ohne Zuträger und eine starke offensive Mittelfeldreihe verhungert der Sturm wie ein laues Lüftchen. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Der Titelverteidiger aus dem Vorjahr, der FC Germania Zündorf, hat es erneut geschafft. Mit 134 Treffern konnte er die errungene "Trophy" verteidigen (Eine Wertung von einem Abbruchspiel steht noch aus). Herzlichen Glückwunsch an die Jungs. Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Tore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben.

 

weber20 minute nach

 

Die aktuelle GOALGUNNERS-Wertung 2018/2019

 Stand: 17.06.2019

30 xxx gunnerUnbenannt

 

cover hallimages

30 qqqq gunner

 

_____________________________________________________________________________________________________

 


 

 

18 19 2maxresdefault

Der Spieltag wird präsentiert von:

BUDDY BASH

 

30. Spieltag, 16. Juni 2019

 

05 This situation

 


  

sc borussia lindenthal hohenlind

.... 3 : 4 ....

zuendorffcgermania1913

 


4:3! FC Germania Zündorf siegt im Borussenpark und setzte die Meisterkür fort - Ensemble ist ein verdienter und würdiger Meister und wird weiter für Furore sorgen!

Kadir Ala (2), Veton Balaj und Behaja Karic treffen im linksrheinischen - Mule-Elf hat noch viel Luft nach oben - Mannschaft wird eine Bereicherung in der Kreisliga A sein!

match20reports

Auch im letzten Meisterschaftsspiel wurde der bereits seit Wochen feststehende Meister FC Germania Zündorf seiner Aufgabenrolle voll gerecht. Bei der Viertvertretung von Borussia Lindenthal siegte die Mannschaft von Trainer Angelo Mule mit 4:3 smilie top(2:1) und setzte damit die Serie der Superlative weiter fort. Mit 21 Siegen aus 25 Spielen ist die Equipe am Ende auch ein verdienter und würdiger Champion, der für die Kreisliga A sicherlich eine Bereicherung ist. Die Equipe ist seit gut 2 Jahren auf heimischem Terrain ungeschlagen und erzielte in dieser Saison satte 134 Saisontore.

Mit 28 Gegentoren in 25 Spielen kassierte die Mannschaft die wenigsten in der gesamten Liga. Das Trainerteam hat aus der verunglückten „Nichtaufstiegs-Saison“ aus dem Vorjahr ihre klaren Lehren gezogen und die Elf entsprechend verändert. Im Lindenthaler Borussenpark war es Torjäger Kadir Ala der nach nur 3 Minuten die 0:1-Führung für den Meister markierte. Bei den Hausherren war es Frederik Heße der nach einer halben Stunde zum 1:1-Ausgleich traf. Nur zwei Minuten nach dem Ausgleich wartor 30 es Veton Balaj, der die Gäste erneut mit 1:2 in Führung brachte. Damit wurden die Seiten gewechselt.

Den besseren Start in den zweiten Durchgang hatten die Gäste, als Behaija Karic in der 47. Min. das 1:3 folgen ließ. Die Borussen hielten ihrerseits mächtig dagegen, zumal sie von ihren bisherigen 24 Punkten alleine 21 zu Hause einsackten. Florian Haastert traf für die Hausherren in der 58. Min. zum erneuten 2:3-Anschluss. Zündorfs Torjäger Kadir Ala ließ dann nach 66 Minuten das 2:4 folgen, womit der alte Abstand wieder hergestellt war. Für den Schlusspiunkt sorgte Julian Stünkel in der 69. Min. mit seinem Treffer zum 3:4, der auch nach 90 Minuten Bestand hatte.


 

Angelo

"... Das war ein guter Abschluss heute ..."

(Germania-Coach Angelo Mule)

 


Der FC Germania Zündorf gehört ohne Zweifel zu den alten Traditionsclub im Kölner Fußball. Unvergessen die ewigen Schlachten am gefürchteten Rosenhügel in den früheren Jahren, wo so mancher Gegner vom Platz gejagt wurde und die Spiele oft von tausenden Zuschauern besucht wurde. Es folgte der Umzug an die Heerstraße, wo das „Heerstadion“ entstand und wo man auch so manchen sportlichen Erfolg feiern konnte, auch wenn man nicht mehr an die ganz großen Zeiten der Vergangenheit anknüpfen konnte. Jetzt hat sich der Verein entschlossen, die Sportanlage an der Heerstraße in Jupp Röhrig-Sportpark umzubenennen.

30 Jupp Röhrig 1FC Köln Fußball Original AutogrammDamit ehrt der FC Germania den ehemaligen Fußball-Nationalspieler, langjährigen Spieler, Trainer und Ehrenmitglied des 1. FC Köln. Henk van Benthem und der Vorsitzende des FC Germania, Winfried Mudrack, sowie die Alt-Nationalspieler Wolfgang Weber und Bernd Cullmann nahmen an der Zeremonie teil. Röhrig war in seiner aktiven Zeit ein Virtuose am Ball, ein Stratege, dazu noch ein Team-Worker, das Gegenteil eines Egoisten. Was für eine Kombination. Das Profil eines großen Fußballers, der 1950 von der Germania zum FC wechselte.

Als 10er bestritt er 241 Oberligaspiele bis 1960 und erzielte 35 Tore. Er bestritt 12 Länderspiele und gehörte 1954 bei der WM zum 40er-Nationalkader. Zu seinem Abschiedsspiel 1960 engagierte Franz Kremer für die seinerzeit stattliche Summe von 40.000 Mark Real Madrid. So durfte Jupp Röhrig zum Schluss noch mit Berühmtheiten wie Ferenc Puskas und Alfredo di Stefano um die Wette zaubern. Jupp Röhrig starb am 12.02.2014 im Alter von 88 Jahren.

  ____________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO


Kurzkommentar Germania-Coach Angelo Mule:

"Das war ein guter Abschluss heute. Jetzt können wir in die verdiente Sommerpause gehen und freuen uns auf das Abenteuer in der A-Liga."

 

  

mannschaftsaufstellung

 

So spielte Germania Zündorf:

Mehmet Caliskan (83. Christopher Pluchino), Michael Schwerhoff, Rodrigue Kabeya, Coskun Özavci, Tunahan Yüksel (60. Noah Gilles), David Inden, Daniel Werken (37. Daniel Martínez Garcia), Seyhan Erdek, Veton Balaj, Kadir Ala, Behaija Karic - Trainer: Angelo Mule

 

So spielte die Borussia:

Pino Brenca, Nino Lex (52. Florian Haastert), Hans-Frederik Fleig, Peter Hönkhaus, Martin Müller (67. Dominik Ganter), Nico Peter, Marius Marx, Sebastian Fauszt (14. Stefan Werker), Julian Stünkel, Frederik Heße, Slawomir Rostek - Trainer: Peter Hönkhaus

 

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: FC Germania Zündorf 

 

_______________________________________________________

 


  

rathheumarrsv1920

.... X : X ....

1628 1475571764

 


 

 

rsv urbach 1912

.... X : X ....

1628 1475571764

 

 

_____________________________________________________________________

 


 

 

KreisligaB Logo

18 19 2maxresdefault

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

30 B2 erg
30 B2 Tab
________________________________________________________________________________________________________

 

 

____________________________________________________________________________________________________________________
KreisligaB Logo

104 up and down arrow icons 68697 

            zzz1819Season blk

So wird beim Aufstieg von der Premier B-League in die Premier A-League gerechnet:

Der Fussballkreis Köln hat in ihren Regularien alle möglichen Fälle bzgl. Auf-/Abstieg in der Kölner Kreisliga akribisch aufgelistet. Wäre heute Saisonschluss dann würde folgender Fall angewendet: 

108 Fingerzeig rechteHand 

Aus der Bezirksliga Staffel 1 steigt keine Kölner Mannschaft (SpVg. Porz, SG Worringen, FC Leverkusen, SV Westhoven-Ensen, SC West und VfL Poll) ab. Aus der Premier A-League steigt nur der Meister auf, der A-Liga-Tabellenzweite schafft nicht die Quotientenregelung:

… dann heißt das für die Premier B-League:

- Aufstieg der beiden Meister der Premier B-League Staffel 1 und 2

- plus Aufstieg der beiden Tabellenzweiten der Premier B-League Staffel 1 und 2 (also insgesamt 4 Aufsteiger)


So sieht es aktuell in der Premier B-League aus (Stand: 17.06.2019):

AUF up 97614 960 720Mit den beiden Meister Germania Zündorf  (Staffel 2) und DJK Südwest (Staffel 1) steigen noch zusätzlich die beiden Tabellenzweiten Borussia Kalk (Staffel 2) und die SC SW Köln (Staffel 1) in die Kreisliga A auf

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 6 Mannschaften (je 3 aus der Staffel 1 und je 3 aus Staffel 2) in die Kreisliga C ab.


_______________________________________________________________


 


 

 

18 19

Die Liga wird präsentiert von:



 30. Spieltag, 17. Juni 2019

 

05 This situation

  

 

tus langel

.... 2 : 2 ....

bosna koeln

 

Keine Infos

 

_____________________________________________________________________

 

  

svdeutz

.... 4 : 0 ....

sc westhoven ensen 1931

 


Keine Infos 
 

_________________________________________________________

 

 

  

zuendorffcgermania1913

.... 3 : 4 ....

anadolu kultur und sportverein koeln

 


Keine Infos 
 

_________________________________________________________

 

 

18 19

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

30 c3 erg
30 c3 tab


 

Kreisliga C 4c

107 Auf uns ab

zzz1819Season blk

                               

So wird beim Aufstieg von der Premier C-League in die Premier B-League gerechnet:

Der Fussballkreis Köln hat in ihren Regularien alle möglichen Fälle bzgl. Auf-/Abstieg in der Kölner Kreisliga akribisch aufgelistet. Wäre heute Saisonschluss dann würde folgender Fall angewendet: 

108 Fingerzeig rechteHand 

Aus der Bezirksliga Staffel 1 steigt keine Kölner Mannschaft (SpVg. Porz, SG Worringen, FC Leverkusen, SV Westhoven-Ensen, SC West und VfL Poll) ab. Aus der Premier A-League steigt nur der Meister auf, der A-Liga-Tabellenzweite schafft nicht die Quotientenregelung:

… dann heißt das für die Premier C-League:

- Aufstieg der drei Meister der Premier C-League Staffel 1, 2 und 3.

- plus Aufstieg aller Tabellenzweiten der Premier C-League, Staffel 1, 2 und 3

- plus Aufstieg des besten Tabellendritten der Premier C-League, Staffel 1, 2 und 3 (also insgesamt 7 Aufsteiger)

 

 

 

So sieht es aktuell in der Premier C-League aus (Stand: 17.06.2019):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigt aus der Premier C-League Bergfried Leverkusen II (Staffel 1), Casa Espana II (Staffel 2) und Borussia Kalk III  (Staffel 3) als C-Liga-Meister in die B-Klasse auf. Hinzu kommen noch die drei Tabellenzweiten aller drei C-Liga-Staffeln und der beste Tabellendritte aller drei C-Liga-Staffeln, der durch die Quotientenregelung ermittelt wird.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 8 Mannschaften aus den drei C-Liga-Staffeln in die Kreisliga D ab.

 

_________________________________________

 


 

 

 


 

 

kreisliga d

 

Staffel 5 

30. Spieltag, 17. Juni 2019

05 This situation

 

 

18 19

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

30 D5 Erg
30 D5 Tab

INFO AM RANDE:
Die vom Fussballticker Porz-Online.de ausgelobte "Goalkeeper Trophy 2019" ist noch vakant. Grund ist der Spielabbruch zwischen Mevlana Porz und Germ. Zündorf III vor 2 Wochen. Hier muss noch das Urteil des Sportgericht abgewartet werden. Wird die Partie für Zündorf und gegen Mevlana gewertet, so gewinnt Christian Zyzniewski/Lukas Tschunitsch die Trophy. Wird die Partie für Mevlana gewertet, so gewinnt Murat Malkoc die Trophy.



 _______________________________________________________________

 

GOAL 

 

Staffel 2 

 30. Spieltag, 17. Juni 2019

05 This situation

 

18 19

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

 

30 D2 Erg

 

30 D2 Tab

 

 

Kreisliga D    108 Fingerzeig rechteHand

 

Die Regularien des Fußballkreises Köln weisen für die Premier D-League in der aktuell geltenden Fall-Konstellation aus, dass neben den 5 Meister in der D-Liga, Staffel 1, 2, 3, 4 und 5 auch alle Tabellenzweiten aller Staffeln, direkt in die Premier C-League aufsteigen (somit insgesamt 10 Aufsteiger).

 

 




 

   ____________________________________________________________________________________________

www.Porz-Online.de Aktuelle Fußball-Berichterstattung aller Porzer Fußballvereine

Redaktion Porz-Online.de -Fußballticker- e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortlich i.S.d. Redaktion: Werner Kilian

________________________________________________

 




 

 

 

 

 


PORZER FUSSBALLTICKER +++ Ausgabe 29 +++

10. Juni 2019


Logo Fussballticker





Premier de Bezirksliga:


bezirksliga

SpVg. Porz macht mit 2:2 in Marialinden Meisterschaft perfekt +++
SV Westhoven-Ensen mit erlösendem 4:1 über SSV Berzdorf +++




Premier A-League:


Kreisliga Logo

GSV Prometheus Porz mit 1:6-Klatsche bei DSK Köln +++





Premier B-Leauge:


KreisligaB Logo


FC Germania Zündorf 5:1-Sieger im Derby vs. RSV Rath-Heumar +++
RSV Urbach nach 10:0-Führung Spielabbruch durch Gegner +++


 


Premier C-League:


Kreisliga C 4c


TuS Langel beklagt 1:3 vs. SV Deutz 05 III +++
SV Westhoven-Ensen II unterliegt VfL Poll mit 1:3 +++

FC Germania Zündorf II mit 2:7 bei Borussia Kalk abserviert ++

 




 

Auf- und Abstieg

zzz1819Season blkAufsteig gut zu wissen MansuTeaser FeDo gut zu wissen 756x240px VS02 

Der Fussballticker Porz-Online.de versucht das komplexe Gebilde um den Auf- und Abstieg 2018/2019 so einfach wie möglich und nach bestem Gewissen und intensiven Recherchen an den Mann zu bringen. Damit ihr wisst, was Sache ist!

Bitte dabei beachten: Durch den besiegelten Abstieg von Fortuna Köln aus der 3. Liga in die Regionalliga, dem Aufstieg von Viktoria Köln von der Regionalliga in die 3. Bundesliga und möglichen eingeleiteten Insolvenzverfahren von Vereinen, Rückzügen und Auflösungen, die bis heute nicht bekannt sind, kann das ganze Gebilde und die festgelegten Szenarien noch beeinflusst werden.

Derzeit bekannt ist der Spielklassenverzicht von Regionalliga-Absteiger TV Herkenrath und Landesliga-Absteiger FC Inde Hahn, die sich insgesamt positiv auf die Aufstiegssituation in der Landesliga und Bezirksliga auswirkt.   

Die Maus ach so UnbenanntDer Auf- und Abstieg wird auch zum Ende der laufenden Saison immer mehr in den Blickpunkt rücken. Auf Verbandsebene gibt es eine Auf- und Abstiegsregelung für den Bereich der Mittelrheinliga bis zur Bezirksliga und auf Kreisebene gibt es eine Auf- und Abstiegsregelung für die Kreisliga A - Kreisliga D, speziell hier die des Fußballkreis Köln.

In diesen Regelungen sind alle möglichen Auf- und Abstiegsszenarien aufgeführt, wovon dann am Ende eine Fall-Regelung auf Verbands- und Kreisligaebene greifen wird. Welcher Fall das am Ende sein wird, kann sich unter Umständen erst am letzten Spieltag, je nach Konstellation, entscheiden.

 

Die Verbandsebene

die maus tauchenimagesG1W06LR3

zzz1819Season blk

Aufsteig RL buttonUnbenannt

Bei der Betrachung der Auf- und Abstiegssituation der Verbandsebene muss neben der Bezirks-, Landes- und Mittelrheinliga die Regionalliga West im Auge gehalten werden. Und dabei steht der TV Herkenrath als Absteiger fest. Der FC II und der Bonner SC haben den Klassenerhalt geschafft. 

 

So sieht es aktuell in der Regionalliga aus (Stand: 11.06.2019):

AUF up 97614 960 720

Herzlichen Glückwunsch an den FC Viktoria Köln zum Aufstieg in die 3. Bundesliga!

AUF arrows 147745 960 720Mit dem TV Herkenrath steigt ein Verein aus dem hiesigen Verband ab.

 

fussballer5

 

Aufstieg FVM csm FVM Logo 2600b 1400h RGB RZ 700809edd7Auch beim Aufstieg von der Mittelrheinliga in die Regionalliga gibt es bestimmte Voraussetzungen zu beachten. So müssen dieDie Maus guckt Aufstiegskandidaten, in der Regel dann die Mittelrheinliga-Meister, neben der sportlichen Qualifikation auch sehr viele Kriterien in Richtung Sicherheit und Logistik erfüllen, wo viele Mittelrheinliga-Vereine schlichtweg finanziell überfordert sind. Zu der Teilnahmevoraussetzung gehört bspw. auch eine Vorabzahlung i.H.v. ca. 30.000,-- EUR an den Verband.

In der jetzt laufenden Saison haben sich die führenden Mittelrheinliga-Clubs FC Wegberg-Beeck und SV Bergisch Gladbach 09 für die Regionalliga „beworben“, d.h. sie müssen sich neben der sportlichen Qualifikation, also der Meisterschaft, einer Prüfung der Teilnahmevoraussetzungen unterziehen. Man kann hier davon ausgehen, dass einer der beiden finanzkräftigen Clubs den Meistertitel holt und dann auch nach Prüfung im nächsten Jahr in der Regionalliga spielen wird. 

 

So sieht es aktuell in der Mittelrheinliga aus (Stand: 11.06.2019):

AUF up 97614 960 720

Herzlichen Glückwunsch an den SV Bergisch Gladbach 09 zum Aufstieg in die Regionalliga. 

AUF arrows 147745 960 720 Aktuell steigen 3 Mannschaften aus der Mittelrheinliga in die Landesliga ab.

 

 

allstar figure3

 

 

 

Für die Landesliga hat das folgende Konsequenzen:

Aufsteig Landesliga

Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen neben den beiden Meistern der Landesliga-Staffeln 1 und 2 auch die beiden Tabellenzweiten der Landesliga-Staffeln 1 und 2 mit auf (also insgesamt 4 Aufsteiger).maus Da der Verein TV Herkenrath (Absteiger aus der Regionalliga West) einen Antrag nach § 52 (8) SpO/WDFV auf Spielklassenverzicht gestellt hat, steigt eine weitere Mannschaft in die Mittelrheinliga auf.

Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen aus der Landesliga-Staffel 1 und 2 die jeweils drei letztplatzierten Mannschaften in die Bezirksliga ab (also insgesamt 6 Absteiger).

 

So sieht es aktuell in der Landesliga aus (Stand: 11.06.2019):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigen vier Mannschaften, beide Meister (FC Pesch und SV Wesseling-Urfeld) und die Zweiten aus der Staffel 1 und 2 (SV Rott und Fortuna Köln II) in die Mittelrheinliga auf.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 6 Mannschaften (drei aus der Staffel 1 und drei aus der Staffel 2) in die Bezirksliga ab.

 

 

02

 

 

Für die Bezirksliga hat das folgende Konsequenzen:

Aufsteig BZL wappen bezirksliga 1342691015Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen die vier Bezirksligameister der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4 in die Landesliga auf. Die drei besten Tabellenzweiten aus den vier Staffeln können den Aufstieg ebenfalls noch durch die sogenannte Quotientenregelung bewerkstelligen (also insgesamt 7 Aufsteiger).maus 8c6affde9c6  Das ein weiterer Aufstiegsplatz frei wird (vorher 6 Aufsteiger, jetzt 7 Aufsteiger) hängt mit dem Spielklassenverzicht des Regionalliga-Absteigers TV Herkenrath zusammen. 

Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen aus den Bezirksliga-Staffeln 1, 2, 3 und 4 die jeweils drei letztplatzierten Mannschaften in die Bezirksliga ab (also insgesamt 12 Absteiger).

 

So sieht es aktuell in der Bezirksliga aus (Stand: 11.06.2019):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigen mit der SpVg. Porz (Staffel 1), 1. FC Spich (Staffel 2), JS Wenau (Staffel 3) und Kohlscheider BC (Staffel 4) vier Bezirksligameister in die Landesliga auf. Hinzu kommen dann noch die drei bestplatzierten Tabellenzweiten aller vier Bezirksliga-Staffeln (Eintracht Hohkeppel, SV Wachtberg und SF Düren), die durch die Quotientenregelung ermittelt werden.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 12 Mannschaften (je drei aus der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4) in die Kreisliga A ab.

 


 

 



Logo Fussballticker

 

Der Ergebnisdienst

 

bezirksliga                    18 19maxresdefault

 


Der Spieltag wird präsentiert von:

Mach7

 

29. Spieltag, 10. Juni 2019

 

05 This situation

 


sc westhoven ensen 1931

 .... 4 : 1 .... 

ssv berzdorf 382481

4 : 1! SV Westhoven-Ensen entledigt sich den letzten Abstiegssorgen und atmet durch - Club hielt in prikärer Lage zusammen und zeigte Flagge!

Jan Hammes (2), Raimund Schmitz und Florian Gebel treffen gegen einen überforderten SSV Berzdorf - Nächste Woche Abschiedsspiel für scheidenden Co-Trainer Manu Wichmann - Letztes Match beim TV Hoffnungsthal!match20reports

 Fussballer2

Mit dem 4:1 (2:0)-Heimerfolg über den bereits abgestiegenen SSV Berzdorf hat sich der SV Westhoven-Ensen am vorletzten Spieltag allen Abstiegssorgen entledigt. Durch die in der Vorwoche katastrophale 0:7-Schlappe beim SC West rutschte die Mannschaft von Markus Arendt kurz vor dem Saisonende noch einmal kräftig in den Abstiegskeller und stand auf einmal auf der Liste von sechs Clubs, wo einer noch den bitteren Gang auf den letzten Abstiegsplatz in die Kreisliga antreten muss. Von daher war klar, dass in der Woche in Westhoven noch einmal alle Kräfte mobilisiert wurden, denn ein möglicher Abstieg würde den Verein nicht nur um Jahresmilie beifall1 zurückwerfen, sondern auch einen kräftigen Imageschaden hinterlassen.

Und in Westhoven legte man sich mächtig ins Zeug, nicht nur die Mannschaft, auch die Fans und die Vereinsfunktionäre rückten zusammen, so dass es am Sonntag gegen Berzdorf einfach klappen musste. So brillierten die Jugendspieler des SVW mit ihren verantwortlichen Jugendtrainern vor dem Spiel einen Einmarsch-Spalier für die Mannschaft auf dem Weg zum Spielfeld. Da war der Mannschaft der erste große Applaus und der letzte Motivationsschub sicher, worüber sich die Akteure sichtlich freuten. Einer der Akteure war in diesem Moment mit seinen Gedanken sicherlich wo anders.

29 IMG 20190610 WA0000

 

Spielmacher Raimund Schmitz musste in der Woche einen familiären Schicksalsschlag erfahren und war die ganze Woche in München. Diesbezüglich hatte Co-Trainer Manu Wichmann, der selbst in jungen Jahren einen ähnlichen Schicksalsschlag erfahren musste, kurz vor dem Match eine ins Mark gehende Ansprache gehalten, die einigen Spielern die Tränen in die Augen trieb. Somit war klar das man heute nicht nur gegen den Abstieg spielte, sondern auch für ihren Ausnahmespieler Raimund Schmitz. Und dastor 31 Spiel war gerade 9 Minuten alt, als ausgerechnet Raimund Schmitz der 1:0-Führungstreffer gelang und das Tor einem ganz besonderen Menschen widmete.

Damit war sportlich gesehen der Knoten geplatzt, denn fortan war der SVW die klar bestimmende Elf, die sich Chancen im Minutentakt erspielte. Die Gäste aus Berzdorf liefen meist nur hinterher und kamen mit den schnellen Spielzügen des Gastgebers überhaupt nicht zurecht. 6 Minuten vor dem Halbzeitpfiff stand dann Goalgetter Jan Hammes richtig und erzielte mit seinem 25. Saisontreffer das vorentscheidende 2:0 für die Hausherren. Auch nach dem Wechsel blieb die Elf von Markus Arendt die klar spielbestimmende Formation. In der 66. Min. erhöhte erneut Hammes per Foulelfmeter zum 3:0.

 

10 markus arendt

"... Danke an die Jugend für den tollen Einmarsch-Spalier ..."

(SVW-Trainer Markus Arendt)

 

Das der Torjäger ein guter Teamplayer ist bewies er dann 7 Minuten später, als er sich gleich gegen zwei SSV-tor15Akteure durchsetzte und alleine auf SSV-Keeper Flatten zulief. Locker hätte er links oder rechts vorbei einen weiteren Treffer markieren können, aber Hammes legte uneigennützig quer zum frei mitgelaufenen Florian Gebel, der das Leder nur noch ins Netz abstauben musste. In den Schlussminuten traf dann noch SSV-Recke Peter Koveller, der erkannt hatte das SVW-Keeper Michael Skibba zu weit vor seinem Kasten stand.

Prompt zog er eine 50m-Bogenlampe von der Mittellinie ab, die zum Entsetzen von Skibba in seinem Kasten einschlug. Danach war dann Schluss und die Mannschaft holte sich den verdienten Applaus für das gewonnene Match ab. Der SV Westhoven-Ensen konnte in diesem Jahr bei weitem nicht seinen Ansprüchen gerecht werden. Für Trainer Markus Arendt ist deshalb auch eine intensive Saisonanalyse unvermeidbar, wo er mit den Verantwortlichen den Dingen deutlich auf den Grund gehen will. Das ist auch absolut notwendig, wenn man weiß das die Mannschaft an guten Tagen jeden Gegner an die Wand spielen kann, auf der anderen29 Plf74RcWeCOX5tEVBWFgaaxMYCTNt570GINFq1M2 Seite aber auch böse Klatschen über sich ergehen lässt.

Für Co-Trainer Manu Wichmann war es das letzte Heimspiel in der Funktion. Mit Ablauf der Saison beendet der sympathische Sportsmann seine Tätigkeit aus beruflichen Gründen. Sein Nachfolger steht bereits fest. Markus Geis, seit 3 Jahren beim SV Westhoven-Ensen, davor viele Jahre beim RSV Urbach, wird in seine Fußstapfen treten. Wichmann, der besonders für seine punktgenauen Motivationsansprachen und Taktgeber der 3. Halbzeit berühmt ist, bekommt am nächsten Wochenende noch einen Einsatz im Bezirksligateam, womit er dann unwiderruflich einen Bezirksliga-Einsatz in seiner Vita stehen hat.

 

Lieber Manu,

Der Fussballticker Porz-Online.de wünscht dem alten „Germania-Recken“ aus früheren Zeiten alles Gute und hofft Dich bald irgendwo wieder in der Coachingzone zu sehen. Maach et juut! (WK)

 

_________________________________________________________

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar SVW-Coach Markus Arendt:

"Wir haben heute verdient gewonnen, es zählte nur das nackte Ergebnis. Wir freuen uns natürlich darüber, aber es ist wahrlich kein Grund zu feiern. Ich habe mich mit der ganzen Mannschaft riesig gefreut, dass die Jugendspieler uns einen solch tollen Einmarsch kredenzt haben. Auch ein großer Dank an die vielen Zuschauer die gekommen waren uns zu unterstützen. Es zeigt doch, das man in Westhoven viel bewegen und zusammenstehen kann.

Für uns steht aber auch eine tiefe Ursachenforschung an, denn es ist mir unerklärlich wie man Sonntag für Sonntag solche zwei Gesichter des Teams sehen kann, einmal Weltklasse, einmal unterirdisch. Sicherlich mussten wir auch in diesem Jahr viele Unwägbarkeiten und Schicksalsschläge erfahren, aber die Leistungsunterschiede in den Spielen waren schon krass. Das gilt es deutlich und klar zu analysieren und die Schlüsse daraus zu ziehen. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass mit einer gewissen Konstanz die Mannschaft ein TOP 5-Club ist.“

mannschaftsaufstellung

So spielte der SV Westhoven-Ensen:

Michael Skibba, Stefan Pires, Thomas Kildau, Lukas Linden, Raimund Schmitz, Bajram Syla, Patrick Czaja, Marcel Manderfeld, Jan Hammes, Florian Gebel - Trainer: Markus Arendt

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv:  SV Westhoven-Ensen

______________________________________________________________________________  

 

 Nachholspiel vom Donnerstag, 06.06.2019

spvg porz 1919

 .... 3 : 0 .... 

FC Bensberg

3 : 0! Jaaaaaaaaaaaa! Wahnsinn! SpVg. Porz macht den Aufstieg im Nachholspiel vs. FC Bensberg dingfest - Aufstiegskicker drehen danach das Vereinsheim auf links!

Chris Scholz (2) und Baran Tatu befördern sich selbst und SpVg-Anhang in Extase - Trainer-Combo Wendt, Giambrone, Börger & Lissewski im Freudentaumel - Ensemble belohnt sich selbst für unglaubliche Saison - Jetzt soll auch die Meisterschaft her!match20reports

schiri2Als Schiedsrichter Wolfgang Gauf die Partie zwischen der SpVg. Porz und dem FC Bensberg am vergangenen Donnerstagabend um 21:53 Uhr beim Stande von 3:0 für den Tabellenprimus abpfiff, gab es bei der SpVg. Porz kein Halten mehr. Die gesamte Ersatzbank, sowie ein Großteil der Zuschauer strömte auf dem Platz und feierte ausgelassen den unglaublichen Aufstieg in die Landesliga. Mit dem Erfolg über Bensberg hatte die SpVg. Porz jetzt vor den letzten beiden Spieltagen 7 Punkte vor Verfolger SG Worringen und warsmilie freude damit uneinholbar auf einem Aufstiegsplatz. Das Bedeutende an dieser Situation war der Umstand, dass mit diesem Aufstieg so keiner gerechnet hat.

Umso schöner war es anzusehen, dass gestandene Fußballer, Trainer und Funktionäre ihren Gefühlen freien Lauf ließen. Teilweise standen sie irgendwie ungläubig neben sich, teilweise heulten sie wie Schlosshunde und konnten den Moment einfach nicht greifen. Und Trainer Jonas Wendt, der selbst zu seiner aktiven Fußballerzeit sicherlich viele sportliche Erfolge feiern konnte, war in dem Moment als der Schlusspfiff ertönte, schier aus dem Häuschen. Wie ein kleines Kind rannte er auf seine Spieler zu, packte sich den erstbesten und schrie seine Freude raus. Dabei störten ihn auch nicht die Tränen, die ihm die Backen herunter kullerten, denn es waren wahre Freudentränen. Tränen die ein Ausdruck dafür waren, dass diese wochenlange Anspannung endlich ein Ende traenen lachender smiley 1 rcm1200x627ugefunden hatte. Ein wunderschönes Ende.

So bekam er auch bei seinem ersten Statement für den Fussballticker Porz-Online.de nur stammelnde Worte heraus: „Es ist einfach unglaublich und Wahnsinn was hier passiert ist. Dass wir das alles über die ganzen Monate so konsequent durchgezogen, dafür finde echt keine Worte. Danke an alle die dazu beigetragen haben. Ich finde keine Worte….“, schrie er ins Mikrofon und musste kurz danach schon die erste kräftige Bierdusche über sich ergehen lassen. Nicht viel anders erging es Co-Trainer Ignaz Giambrone, der wie ein geduschter Pudel aus dem Feier-Rudel herauskroch „Ich weiß nicht was ich sagen soll, ich kann nicht beschreiben was ich im Moment gerade fühle. Es ist so unglaublich...“

 

jonas wendt 165274 4

 

"... Es ist der absolute Wahnsinn was hier abgeht ..."

(SpVg-Trainer Jonas Wendt)

 

 

Und die SpVg-Fans feierten die Mannschaft so, wie sie es verdient hatte. Mit großem Beifall und großem Zuspruch zollten sie den Kickern das, was man einem Aufstiegskicker an Anerkennung entgegenbringen muss. Doch wer die Burschen bei den „Rothosen“ genau kennt, der weiß, dass jetzt zum richtigen Abschluss noch der Meistertitel her muss. Entweder in Marialinden oder gegen Poll muss das fehlende i-Pünktchen rein geholt werden. Michael Börger, ebenfalls 29aaa 62104472 2326698100757315 4113954980187078656 nals Co-Trainer in den Diensten der Sportvereinigung Porz, konnte sein Glück kaum fassen und heulte Rotz und Wasser: „Es ist nicht zu fassen was hier passiert ist. Jetzt, wo dieser Moment Wirklichkeit wird, ist er so irreal. Das muss ich erst sacken lassen...“.

Und auch der älteste in dieser meisterlichen Trainer-Combo, Norbert Lissewski, schüttelte vor Glück und Unfassbarkeit nur noch seinen Kopf. Auch er, mittlerweile über 50 Jahre im Fußballsport unterwegs, hatte feuchte Augen und herzte vor allem seine Torhüter, die er Woche für Woche zu Höchstleistungen trieb. „Ich kann regelrecht fühlen wie diese große Anspannung aus dem Körper fließt, endlich ist diese Zeit vorbei und endlich haben die Jungs das Ding geschafft. Wahnsinn! Ich habe sicherlich schon viel im Fußball erlebt, aber das hier ist was ganz29 foto porz 2 Besonderes, weil damit keine Sau gerechnet hat. Ich muss ein Bier haben...“, schrie er ins Mikrofon und verschwand in der Spielertraube.

Der Chronistenpflicht sei noch kurz der Spielbericht geschuldet: Es war letztendlich eine einseitige Partie für die SpVg. Porz, mit der sie alle Zweifel am Aufstieg aus dem Weg räumte. Auch wenn die Equipe sichtlich nervös agierte und der FC Bensberg sich wahrlich nicht wie ein Absteiger präsentierte, war der 3:0 (1:0)-Heimsieg am Ende hochverdient. Baran Tatu eröffnete bereits in der 13. Minute den Torreigen, nach der Pause machte Goalgetter Chris Scholz mit einem Doppelpack (66./85.) den Deckel drauf. Mit 68 Punkten ist die Truppe von Trainer Jonas Wendt vor dem Saisonfinale (beim TuS Marialinden und gegen den VfL Rheingold Poll) nicht mehr von Verfolger SG Worringen (61 Pkt.) einzuholen und hat damit schon mal den Aufstieg festgemacht.


 

29 ccccccccc2019 06 06

Danach wurde dann das Vereinsheim auf links gedreht und auch der Blutdruck von Präsident Peter Dicke ging merklich herunter. „Es ist gerade in unserem Jubiläumsjahr ein ganz besonderer Moment. Niemand hat auch nur annähernd damit gerechnet, das29aaa 62008154 2326699960757129 321549710231863296 n diese Jungs demnächst in der Landesliga spielen. Gratulation an alle Spieler und das Trainerteam“, waren anerkennende Worte des Präsidenten, der gleich ein Fässchen Bier aus dem Ärmel zog. Bevor bei etlichen Akteuren der Promillespiegel in unendliche Höhen stieg, verordnete Aufstiegscoach Wendt ein 3-tägiges-smilie applausTrainingsfrei und ein rauschendes Aufstiegsfest am Sonntag Abend in einem Düsseldorfer Hotel.

Wir werden das Spiel in Marialinden nicht auf die leichte Schulter nehmen, aber ich kann nicht dafür garantieren, dass meine Spieler unter 1,78 °/oo Promille auflaufen werden...“, lachte der Trainerfuchs und stimmte zum wiederholten Male „Die No. 1, Die No. 1, die No.1 in Porz...“ an. Die weiteren Feierstunden im Vereinsheim sind der Redaktion überliefert, sie waren sehr sehr ausschweifend, können aber hier aus presserechtlichen Gründen nicht wiedergegeben werden, da der Redakteur dann Gefahr laufen würde, seine Presselizenz zu verlieren … Nur soviel: Um 04:30 Uhr machte dann der letzte im Vereinsheim das Licht aus und stiefelte grölend mit dem legendären Schlachtruf „WIR SIND PORZ“ singend nach Hause.

 

 

zzz Stimmen zum Spiel Party 500 F 100788176 wATfcmFh1Wu6uvx46yB5RFi8xTNVKAb6

 

Die unzähligen SpVg-Fans und viele Kölner Fußballfreunde ließen sich das Nachholspiel nicht entgehen und zollten nach dem Match der Mannschaft den verdienten Respekt. Hier ein paar Auszüge:

christian vonthronChristian Vonthron (Sportlicher Leiter SV Westhoven-Ensen):

Herzlichen Glückwunsch vom SV Westhoven-Ensen. Die SpVg. hat das in diesem Jahr überragend gemacht und ist absolut verdient aufgestiegen. Die Meisterschaft ist jetzt noch eine Randnote, die sie auch klar machen wird. Als Derbykonkurrent kann ich vor der Leistung nur den Hut ziehen. Sie sind uns in jedem Fall in diesem Jahr ein großes Beispiel dafür gewesen, wie man ein solches Projekt erfolgreich stemmen kann. Glückwunsch auch an meinen Freund Peter Dicke, der hier in Porz eine tolle Arbeit leistet.“

 

Mike Dauvermann (Betreuer und Mit-Organisator „Jubiläumsjahr“):29 mike dauvermann

„Ich hätte nicht gedacht, dass wir schon jetzt die Sache unter Dach und Fach bringen. Ich habe die ganzen Wochen und Monate irgendwie immer unter Strom gestanden, aber es ist ein herrliches Gefühl die Jungs jetzt so zu sehen und zu wissen, dass wir das Ding jetzt wirklich endgültig geschafft haben. Alle haben wirklich viele Opfer gebracht und es so verdient.“

 

Wolfgang Weber Porz a6c0fae779Wolfgang Weber (Alt-Nationalspieler, FC-Legende und SpVg-Ehrenmitglied):

„Glückwunsch an die Mannschaft und das Trainerteam zum Aufstieg in die Landesliga. Sie haben das heute mit Geduld hervorragend gelöst. Jetzt sollen sie sich auch in Ruhe die Meisterschaft holen.“

 

 

Robert Gmech (Edel-Fan SpVg. Porz):0002images

„Wir haben alle eine berauschende und spannende Saison erlebt. Mit diesem Aufstieg hat doch niemand gerechnet. Super Glückwünsche an alle, die daran beteiligt waren. Und jetzt sollen sie noch den einen Punkt zur Meisterschaft holen.“

 

29 qqqqq00Logo FussballtickerWerner Kilian (Chefredakteur Fussballticker Porz-Online.de):

„Die Mannschaft hat sich heute selbst belohnt für die ganze Wochen und Monate Schufterei. Man hat heute gemerkt, dass die Nervosität da war und Bensberg wahrlich nicht wie ein Absteiger gespielt hat. Ganz im Gegenteil. Aber am Ende des Spiels wird im Fußball immer die Rechnung gemacht und da konnte es dann auch nur einen Sieger geben. Die Elf hat sich mit Bravour, Leidenschaft, Qualität und mit einer unglaublich großen Physis diesen Aufstieg erspielt und wird natürlich auch die Meisterschaft eintüten. Und das hat sie mehr als verdient.

Ich kann allen bei der SpVg. nur gratulieren, den Fans, den Funktionären, der Mannschaft und den bissigen Bastarden des Trainerteams. Das ist eine wunderbare Geschichte die sich hier abgespielt hat und die nur der Fußball schreibt. Ich glaube auch dass sie dem Porzer Fußball damit einen guten Schub nach vorne gegeben haben, wozu auch der Aufstieg von Germania Zündorf gehört.“

 

Bernd Schaap (Ehemaliger Betreuer und eingefleischter SpVg-Fan):29 mmmm fwEQjET3iLva3p3njfjlgCcWw9iwPQU0oAK3cvRB

„Es ist kaum zu glauben. Glückwunsch an die Mannschaft wie sie das alles gemeistert hat. Ich kann das gar nicht realisieren, pure Freude. Das ist echt ein Hammer.“

 

_________________________________________________________

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar SpVg-Coach Jonas Wendt:

„Wahnsinn! Das ist ein Erfolg für den ganzen Verein. Alle haben mitgeholfen, das ganze Jahr. Es ist nicht nur der Erfolg von Einzelnen. Wenn Du das miterlebt hast. Wahnsinn!"

 

 

mannschaftsaufstellung

So spielte die SpVg. Porz:

Lukas Tschunitsch, Gökhan Dumlupinar, Thomas Mikhail, Daniel Varol, Tugay Düzelten, Christian Kawka (86. Kevin Kosel), Nilson Santos Francisco Mendonca, Michael Lejan, Muhammet Yildirim (82. Baran Tatu), Norman Wermes, Chris Scholz - Trainer: Ignazio Giambrone - Trainer: Jonas Wendt - Trainer: Michael Börger

So spielte der FC Bensberg:

Lars Schmitz, Michael Ziems, Kevin Tögel, Timo Niklas, Ardit Vatovci (70. Ahmet Altin), Cameron Krükkert, Patrick Alexander Močan, Ahmet Altin, Eren Aytekin, Mahir Delija, Lucas Babilas - Trainer: Wilfried Basseng

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv:  Peter Dicke & Werner Kilian

______________________________________________________________________________ 

 

 

 

tus marialinden 1946

 .... 2 : 2 .... 

spvg porz 1919

YES, YES, YES! "Jaaaaaaa, da ist das Ding!!!!!" Verkaterte SpVg. Porz packt sich die ersehnte Champions-Schale - "Rothosen" holen bei TuS Marialinden den erforderlichen Punkt!

Equipe kam direkt von der Aufstiegsfeier in Düsseldorf per Bus nach Marialinden - Chris Scholz und Micou Lejan treffen in der TuS-Arena - Coach Wendt gibt der Mannschaft eine Woche trainingsfrei - Nach Aufstiegsfeier jetzt rauschende Meisterschaftsfeier am Sonntag nach dem Match vs. VfL Poll!match20reports

smilie cool1

Zum gestrigen Auswärtsspiel bei TuS Marialinden reiste der frischgebackene Aufsteiger SpVg. Porz mit einem Bus an. Bei der Ankunft zogen etliche Aufstiegskicker ihre Sonnenbrillen ins Gesicht, die nicht nur vor den Sonneneinstrahlungen schützen sollten (… die es an dem Tag kaum gab…), sondern auch ein wenig die etwas dicken Kateraugen verbergen sollten. Der Grund dafür lag darin, dass die Mannschaft kurzerhand am Sonntag ein Hotel in Düsseldorf bezogen hatte und neben einem gemeinsamen Essen in der Altstadt, dann eine rauschende Aufstiegsnacht im Hotel feierte.

29aaa 61762093 2326709134089545 3701439992929714176 n

Nach einem verspäteten Frühstück ging es dann direkt mit dem Bus von Düsseldorf nach Marialinden. Hier zeigte sich die Mannschaft aber auch "katermäßig" als eine gute Einheit und am Ende langte es zu einem 2:2-Unentschieden, womit der fehlende Punkt zur Meisterschaft gleich eingefahren wurde. Damit hat die Equipe innerhalb von vier Tagen den Aufstieg und die Meisterschaft fussballfeld 1klar gemacht und hat hinter dieses unfassbare Fußballmärchen einen fetten Punkt gesetzt.29 öööö sommerturnier2010

In der TuS-Arena wurden einige Stammkräfte geschont, um am kommenden Sonntag gegen den VfL Poll noch einmal in voller Montur auflaufen zu können. Trotz schwerer Beine und einigem Restalkohol gingen die Porzer sehr seriös und konzentriert in das Spiel gegen den Tabellenfünften. Sie schafften sogar durch Chris Scholz die 0:1-Führung (12.). Für Scholz war es bereits der 19. Saisontreffer. Marialinden brauchte einen zweifelhaften Strafstoß, um den 1:1-Ausgleich zu erzielen (27.). Dann nutzten die Hausherren einen Blackout in der Porzer Abwehr, um in Führung zu gehen.

 

jonas wendt 165274 4

 

"... Jetzt ist die Sache endlich rund. Was ist das hier für ein Wahnsinn ..."

(SpVg-Trainer Jonas Wendt)

 

 

Nach einem Eckball fehlte aber auch wirklich jede Zuordnung, sodass der Spieler der Gastgeber keine Mühe hatte, aus kurzer Entfernung einzuköpfen (2:1/37.). In der zweiten Halbzeit wurde es zum offenen Schlagabtausch. Den Ausgleich für die SpVg. Porz schaffte Routinier Michael Lejan, als er einen Freistoß fein an der Mauer vorbei tor 30an den Innenpfosten zirkelte, von wo er ins Tor sprang (2:2/60.). Anschließend überboten sich beide Teams im Auslassen guter Torchancen. So scheiterte Tugay Düzelten mehrfach knapp, einmal traf er nur die Latte des29 ööö F16698 gegnerischen Tores (75.).

Auf der anderen Seite standen auch Spieler aus Marialinden völlig frei vor dem Porzer Tor, trafen dieses aber ebenfalls nicht. Letztlich blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden. Damit können die Verfolger aus Hohkeppel und Worringen nicht mehr an der SpVg. Porz vorbeiziehen. Das Trainertrio Jonas Wendt, Ignazio Giambrone und Michael Börger feierte mit dem Team den verdienten, aber heute nicht unbedingt erwarteten Punktgewinn ausgelassen. Eine sensationelle Saison wird mit dem Meistertitel gekrönt.

 

29 aaaaa62340838 2115115148617978 2025307736987664384 n

Sie haben es wirklich getan! Sie haben sich die begehrte Schale geholt! Nach so einer durstigen Vorbereitung.... Der pure Aufstieg war ihnen nicht genug. Sie wollten die Meisterschaft, die Schale! Diese bissigen Meister-Bastarde mit ihren Meisterschülern. Unglaublich!!! (Foto wurde mit freundlicher Genehmigung von SpVg. Porz entnommen).

 

_________________________________________________________

 

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

 

Abpfiff LOGO

 

Kurzkommentar SpVg-Coach Jonas Wendt:

"Nach dieser speziellen durstigen Vorbereitung haben wir heute nicht unbedingt mit dem Punktgewinn gerechnet. Es zeigt aber auch den Charakter und die Moral der Mannschaft, der in ihr steckt. Jetzt ist die Sache rund, es ist wirklich der pure Wahnsinn!"

 

 

 

mannschaftsaufstellung

So spielte die SpVg. Porz:

Lukas Tschunitsch, Gökhan Dumlupinar, Michael Killich, Thomas Mikhail, Daniel Varol, Tugay Düzelten, Kai Bockemühl (63. Tore Mertens), Mounir El Bouzidi (58. Norman Wermes), Michael Lejan, Baran Tatu, Chris Scholz - Trainer: Ignazio Giambrone - Trainer: Jonas Wendt - Trainer: Michael Börger

So spielte TuS Marialinden:

Robin Spiegel, Max Uhlenbrock, Fabian Burger, Lukas Recks, Rene Engelbertz, Sebastian Kohlenbach (67. Fabian Zinken), Pascal Peters (74. Justin Engeländer), Marco Schroetter, Kevin Gaul, Andre Peters, Triantafilos Vlachos - Trainer: Marc Bauer

 

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv:  Peter Dicke & Werner Kilian

______________________________________________________________________________ 


  18 19maxresdefault

 



Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

Mach7
29 bzl erg
29 bzl tab
___________________________________________________________________________________________________________

 

 

Aufsteig BZL wappen bezirksliga 1342691015Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen die vier Bezirksligameister der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4 in die Landesliga auf. Die drei besten Tabellenzweiten aus den vier Staffeln können den Aufstieg ebenfalls noch durch die sogenannte Quotientenregelung bewerkstelligen (also insgesamt 7 Aufsteiger).

Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen aus den Bezirksliga-Staffeln 1, 2, 3 und 4 die jeweils drei letztplatzierten Mannschaften in die Bezirksliga ab (also insgesamt 12 Absteiger).

 

So sieht es aktuell in der Bezirksliga aus (Stand: 11.06.2019):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigen mit der SpVg. Porz (Staffel 1), 1. FC Spich (Staffel 2), JS Wenau (Staffel 3) und Kohlscheider BC (Staffel 4) vier Bezirksligameister in die Landesliga auf. Hinzu kommen dann noch die drei bestplatzierten Tabellenzweiten aller vier Bezirksliga-Staffeln (Eintracht Hohkeppel, SF Düren und SV Wachtberg), die durch die Quotientenregelung ermittelt werden.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 12 Mannschaften (je drei aus der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4) in die Kreisliga A ab.

 


 

 

 

 

18 19 logo 1024x591

Der Spieltag wird präsentiert von:

Hausmeisterservice
Robert Gebhard


 

29. Spieltag, 10. Juni 2019

 

05 This situation

 

 

dsk koeln

 .... 6 : 1 .... 

00003379

 

 6:1-Klatsche! Prometheus Porz kommt bei der DSK KÖln mächtig unter die Räder - Griechen vermiesen sich langsam eine gute Saison!

Equipe kassiert 5. Niederlage in Serie - Bleibt am Ende nur Rang 6? - Saisonabschluss vs. TuS Stammheim!match20reports

smilie verärgert55

Mit einer herben 6:1-Klatsche kehrte der GSV Prometheus Porz vom Gastspiel bei der DSK Köln nach hause und konnte damit den Abwärtstrend der letzten Wochen nicht stoppen. Für die Elf von Trainer Salva Trovato war es die fünfte Niederlage in Serie. Der abstiegsbedrohte DSK kletterte erst mal auf einen Nichtabstiegsplatz, braucht aber am letzten Spieltag noch Punkte um den Klassenerhalt sicher unter Dach und Fach zu bringen. Nachdem klar und bekannt wurde, dass Prometheus nicht mehr als bester Tabellenzweiter aufsteigen kann, weil sie die entsprechendensmiliie verärgert Quotientpunkte nicht erreichen, hat man bei Prometheus drei Gänge zurückgeschaltet.

Die Folge lag auf dem Fuße: Die Mannschaft kassierte Niederlagen in Serie, womit sie sogar aus den TOP 5 heraus kippte. Optisch betrachtet schmälert die derzeitige Platzierung (6.) die Gesamtsituation, man sollte aber bei Gesamtbetrachtung zu dem Entschluss kommen, dass die Porzer Griechen immer noch eine gute Saisonleistung hingelegt haben. Mit 48 Punkten aus 29 Spielen rangiert die Equipe auf Rang 6. Zum DSK-Match: In Ehrenfeld hatte die Trovato-Elf besonders im zweiten Abschnitt einen schweren Stand. Im ersten Durchgang lag die Elf durch einen Treffer von Abdelaziz Mastur nach 25 Minuten mit 1:0 zurück.

Salvatore Travato

"... Die Luft ist raus ..."

(GSV-Coach Salva Trovato)

Nach der Pause wechselte sich der GSV-Coach selbst ein. Auch Isaak „Saki“ Spanidis, erfahrener und bekannter Porzer Fußballer vergangener Tage, kam zu einem weiteren Prometheus-Einsatz. Bei der DSK ließ Eren Aydogan tor 33dann nach knapp einer Stunde das 2:0 folgen. Eine Viertelstunde später war es Samet Cetin, der für das 3:0 verantwortlich zeichnete (72.). Prometheus-Akteur Tufan Zenginer verkürzte nur 5 Minuten später auf 3:1. Im Schlussabschnitt kassieerten die Gäste dann innerhalb von 5 Minuten noch drei weitere Gegentreffer: 4:1 Abdelaziz Mastur (84.), 5:1 Samet Cetin (86.) und 6:1 Abdelaziz Mastur (89.).


   ________________________________________________________________________

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar Prometheus-Trainer Salva Trovato:

- Kein Kommentar -


mannschaftsaufstellung



 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: GSV Prometheus Porz

_____________________________________________________________________________________________________

 


18 19 logo 1024x591

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:


29 a erg
29 a tabtab

 

_____________________________________________________________________________________________________

 

Kreisliga Logo

 101 auf ab  

zzz1819Season blk

                                             

maus 6Beim Aufstieg ist klar, dass der Meister der A-Liga direkt in die Bezirksliga aufsteigt. Ansonsten muss wieder der Rechenschieber mit der Quotientenregelung her, um die besten Tabellenzweiten aller 9 Fußballkreise zu ermitteln. Insgesamt wie immer eine verzwickte komplizierte Situation, die sich selbst am letzten Spieltag noch ändern kann. Fakt ist im Augenblick, das nach der derzeitigen Auf- und Absteigskonstellation, neben den 9 Meistern in den verschiedenen Fußballkreisen noch fünf weitere bestplatzierte Tabellenzweite aus allen 9 Fußballkreisen mit hoch können (also insgesamt 14 Aufsteiger aus der KL A in die Bezirksliga). Das jetzt fünf statt der geplanten drei Mannschaften zusätzlich aufsteigen können, hängt mit dem Spielklassenverzicht von TV Herkenrath und TV Inde Hahn zusammen.

Wenn in der Kölner Premier A-League eines sicher ist, dann ist es das: Der 16., 15. und 14. wird in die Premier B-League absteigen, ohne Wenn und Aber.  

 

fussballticker


So sieht die spezielle Tabellenzweiten-Situation der Premier A-Leagues aller 9 Fußballkreise aktuell aus:

 

29 xxx a 2jpg

 

 

 

So sieht es aktuell in der Premier A-League aus (Stand: 11.06.2019):

AUF up 97614 960 720Aktuell ist Blau-Weiß Köln der Meister der Kölner Kreisliga A und steigt in die Bezirksliga auf. Der derzeitige Tabellenzweite Borussia Lindenthal II (Kreis Köln) gehört gem. der Quotientenregelung nicht zu den besten fünf Tabellenzweiten aller 9 Fußballkreise und steigt somit nachträglich nicht auf.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 3 Mannschaften in die Kreisliga B ab.

 

 

 

***************************************************************************************************************************************************

 

 

cover für statistik Unbenannt

BEST GOALGETTER 2018/2019 IN TOWN

Herzlich Willkommen in der Torjäger-Abteilung des Fussballticker Porz-Online. Aufgrund der tollen Erfolge in den vergangenen Jahren haben wir es uns auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, u.a. für den besten Porzer Torschützen 2018/2019 einen Preis in Form des Torjäger-Pokalschuh, einer Urkunde und 100,-- EUR für die Mannschaftskasse auszuloben. Und das ist noch nicht alles. So sind weitere Preise in der großen Gewinntrommel (siehe unten). Jungs, da lohnt es sich Sonntag für Sonntag richtig ins Zeug zu legen.

Die letzte Goalgetter-Trophy 2017/18 ging an Jan Hammes vom SV Westhoven-Ensen, der mit sage und schreibe 30 Saisontoren in der Bezirksliga neue Maßstäbe setzte und die beste Quote seit Beginn der Tickeraufzeichnung in 2004 erreichte. Ermittelt wurde die Wertung nach einem bestimmten Quotientenschlüssel, der mehr Gerechtigkeit bei der Bewertung der Torjäger garantierte. Diese Art der Torbewertung der einzelnen Spielklassen hat sich bewährt und wird fortgeführt.

So dürfte jedem klar sein, dass es bspw. in der Bezirksliga schwieriger ist ein Tor zu erzielen, als in der Kreisliga C. Aufgrund aufkommender Anfragen in der Vergangenheit sei noch einmal auf die Regel hingewiesen, dass auch die Treffer mit in die Wertung genommen werden, die ein Spieler für einen Verein in zwei oder mehr Mannschaften erzielt. Das gilt insbesondere für die Torjäger, die bspw. nach einer Verletzungspause oder Formtief erst in der II. Mannschaft Spielpraxis sammeln, ehe sie dann wieder in der I. Mannschaft auf Torejagd gehen.

Der betreffende Spieler wird dann in den Tabellenlisten zwei Mal geführt, ein Mal in der I. Mannschaft, ein Mal in der II. Mannschaft. Zu Saisonende werden dann beide Positionen zu einer Gesamtposition zusammengeführt. Aufgrund der Tatsache das in den vergangenen Jahren nur sehr vereinzelt Berichte und Angaben über Torschützen von Porzer Mannschaften aus der Premier D-League geliefert wurden, wird diese Liga ab 2013/2014 nicht mehr mit in die Wertung genommen. Allerdings werden mit Saisonbeginn wieder Ergebnisse und Tabellen veröffentlicht.

 weber goal1966 AP660730017

Die aktuelle GOALGETTER-Wertung 2018/2019

 Stand: 11.06.2019

Top20

29 yyy goal

 

 ********************************************************

teaserbox 2470795706

exel goalgetter

 

**********************************************************

 

 BEST GOALKEEPER 2018/2019 IN TOWN

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de dem besten Porzer Torwart einen tollen Preis. Neben einer tollen Urkunde erhält der beste Goalkeeper neben einer Urkunde auch einen Prämienscheck in Höhe von 100,-- EUR für die Mannschaftskasse. Also wenn das kein Ansporn für die guten Porzer Keeper im Lande ist. In der letzten Saison ging der Preis an Chris Pluchino vom FC Germania Zündorf. Herzlichen Glückwunsch zur begehrten „Goalkeeper-Trophy 2018“.

Natürlich kann sich auch die glorreiche Abwehr mit dem tollen Preis rühmen, denn was ist schon ein grandioser Keeper mit einer grottenschlechten Defensive. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Wir sind gespannt, ob Chris in der jetzigen Saison seine „Trophy“ verteidigen kann und es endlich zum Aufstieg reicht. Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Gegentore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben.

keeper image 877772 galleryV9 sttj 877772

 

Die aktuelle GOALKEEPER-Wertung 2018/2019

 Stand: 11.06.2019

29 yyy keeper

 

 

 ********************************************************

cover hall of fameindex

 

exel keeper

 

 

*******************************************************

 

 

BEST GOALGUNNERS 2018/2019 IN TOWN

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de der torgeilsten Mannschaft einen tollen Preis für die meisten Tore aller Porzer Fußballklubs. Damit soll das belohnt werden, was die eifrigen Zuschauer und Kuttenträger am meisten sehen wollen: TORE, TORE, TORE. Neben einer tollen Urkunde erhält die torgeilste Mannschaft einen Prämienscheck in Höhe von 100,-- EUR für die Mannschaftskasse. Natürlich können sich auch die Spieler mit dem tollen Preis rühmen, die den Torkillern den tödlichen Pass zum Tor gegeben haben.

Denn ohne Zuträger und eine starke offensive Mittelfeldreihe verhungert der Sturm wie ein laues Lüftchen. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Der Titelverteidiger aus dem Vorjahr, der FC Germania Zündorf, will seine errungene "Trophy" in der laufenden Saison unbedingt verteidigen. Herzlichen Glückwunsch an die Jungs. Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Tore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben.

 

weber20 minute nach

 

Die aktuelle GOALGUNNERS-Wertung 2018/2019

 Stand: 11.06.2019

29 yyy gunner

 

cover hallimages

exel gunner

 

_____________________________________________________________________________________________________

 


 

 

18 19 2maxresdefault

Der Spieltag wird präsentiert von:

BUDDY BASH

 

29. Spieltag, 10. Juni 2019

 

05 This situation

 


  

rsv urbach 1912

.... 10 : 0 (Abbr.) ....

00016468

 

Referee bricht Match nach 43 Minuten wegen Mülheimer Personalnot ab - Drmonjic-Elf führte 10:0!

Mehring (2), Hennemann (2), Krauskopf (2), Baar (2), Engelhardt und Shykhov treffen im letzten Saisonspiel - Mannschaft will nächste Saison den Aufstieg angehen - Equipe sicherte sich noch schnell "Malle-Prämie"!match20reports

foul

Eigentlich war es so etwas wie das Spiel um die goldene Ananas. Mülheim-Nord hatte durch einen tollen Endspurt in den letzten Wochen den Klassenerhalt gesichert und der RSV Urbach wird am Ende der Saison Platz vier oder fünf in der Tabelle belegen. Dennoch waren die Hausherren hochmotiviert, wurde doch eine zusätzliche „Malle-Prämie“ ausgelobt, sollten gegen Mülheim fünf oder mehr Tore geschossen werden. Dementsprechend legte der RSV sofort los wie die Feuerwehr und nach gerade einmal 2 Minuten und 15 Sekunden gab es schon drei glasklare Chancen zu vermerken, die aber von Dominik Krauskopf, Yannick Hennemann und Vlady Shykhov vergeben wurden.

Den Gästen aus Mülheim wurde schnell klar, dass sie hier keinen entspannten Pfingstmontag erleben würden. Den Torreigentor 35 eröffnete dann Fabian Mehring in der 7. Minute auf Zuspiel von Yannick Hennemann ehe es dann in regelmäßigen Abständen immer wieder schepperte und das Urbacher Tor (Malle)-Konto voller und voller wurde. Mülheim war diesmal kein gleichwertiger Gegner, was aber zuvorderst auch einer sehr dünnen Personaldecke geschuldet war. Mit nur 11 Mann angetreten lichteten sich die Reihen durch Verletzung und Erschöpfung immer mehr, so dass Schiedsrichter Yasin Erdogan nach 43 Minuten keine andere Wahl hatte, als die Begegnung abzubrechen, da Mülheim nur noch 6 Feldspieler auf dem Platz stehen hatte.


  mladen 08c2071d 540b 4818 a3cc fe7deb1fad17

"... Wir sollten in Zukunft zu jedem Spiel eine Malle-Prämie aushandeln ..."

(RSV-Trainer Mladen Drmonjic) 

 

Zu diesem Zeitpunkt stand es 10:0 für den RSV Urbach und die Tore erzielten (Mehring, Hennemann, Dominik Krauskopf und Marius Baar je 2, sowie Markus Engelhardt und Vlady Shykhov). Im Anschluss 001 krankwurde der Saisonausklang noch intensiv gefeiert und auch der schwere Unfall eines Zuschauers (Sturz vom Balkon) endete glücklicherweise relativ glimpflich. In der kommenden Saison wird der RSV Urbach einen neuen Anlauf in Richtung Aufstieg unternehmen. Alle wichtigen Spieler bleiben dem Verein treu und mit der einen oder anderen Verstärkung soll der Weg in die Kreisliga A gefunden werden. Mülheim-Nord stellt sich für die neue Saison einen Tabellenplatz zwischen sieben und neun vor und geht mit Zuversicht an diese Aufgabe heran.


 

29 hhhh 62484285 867218533641181 1352498730657382400 n

 (Foto mit freundlicher Genehmigung vom RSV Urbach (GK) und FuPa.net entnommen/WK).


  ____________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO


Kurzkommentar RSV-Coach Mladen Drmonjic:

- kein Kommentar -

 

  

mannschaftsaufstellung

 

So spielte der RSV Urbach:

Niklas Kromen, Tobias Götz, Andreas Kreusch, Sven Czakalla, Vlady Shykhov, Marius Baar (39. Alex Manns), Markus Engelhardt, Fabian Mehring, Dominik Krauskopf, Janik Scheer (41. Chris Brendel) und Yannick Hennemann

So spielte Mülheim-Nord:

Rene Wortmann, Patrick Bamberg, Özkan Ayvaz, Sven Schwarz, Tim Eidmann, Marcel Bamberg, Davide Caci, Bugra Cürgül, Kevin van Hoben, Benjamin Dreher und Nils Schneiders

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Guido Kromen 

 

_____________________________________________________________________



  

zuendorffcgermania1913

.... 5 : 1 ....

rathheumarrsv1920
 

5 : 1 im Derby! FC Germania Zündorf lässt RSV Rath-Heumar nicht den Hauch einer Chance - Zündorfer Heerstadion heißt ab sofort "Jupp Röhrig-Sportpark"!

Gilles (2), Ala, Werken und Hoxhaj zeichnen für Dreier verantwortlich - Germania wird superlativen Ausnahmestellung in diesem Jahr gerecht - Saisonabschluss bei Borussia Lindenthal IV!

match20reports

meisterschalepreisterschale.jpg fa140e43 0f8b 45ca 8f84 75f595ca0cda

Am vorletzten Spieltag schlug der amtierende Meister FC Germania Zündorf den aktuellen Tabellendritten RSV Rath-Heumar vor heimischem Publikum verdient mit 5:1 (2:0). Während die Germanen dazu ihre langandauernden Feierlichkeiten kurz unterbrechen mussten, stand für den RSV Rath-Heumar eine enorm wichtige Partie auf dem Papier. Bereits vor Pfingsten hatte der Konkurrent Borussia Kalk sein Nachholspiel mit 3:1 gegen die SpVg. Flittard II gewonnen, womit die Borussen wieder punktgleich mit dem RSV zogen und aufgrund der besseren Tordifferenz sogar auf Platz zwei einheimsten.smilie wie bitte

Für die Mannschaft von Sean Kelly war damit klar: Nur mit einem Sieg konnte zumindest die Hoffnung auf das ganz große Ding aufrecht erhalten werden, verbunden mit der Tatsache, das die Borussen im letzten Match beim SV Botan Köln noch Punkte abgeben. Der RSV präsentierte sich zu Spielbeginn sehr defensiv und war nur auf eine Schadensbegrenzung aus. Die Germania war die klar spielbestimmende Elf und erspielte sich gerade im ersten Abschnitt hochkarätige Torchancen. Satte fünf Mal lieferte man sich ein 1:1-Duell mit dem RSV-Keeper, blieb aber weiter erfolglos.

Angelo

"... Unsere Quoten sind wirklich meisterlich ..."

(Germania-Trainer Angelo Mule) 

 

Nach einer guten halben Stunde war es dann Daniel Werken, der den Meister mit 1:0 in Führung brachte. Kurz vor der Pause erhöhte Noah Gilles zur hochverdienten 2:0-Pausenführung. Damit waren die Kelly-Schützlinge noch gut bedient. Der RSV-Coach reagierte dann notgedrungen und agierte im zweiten Abschnitt mit zwei Stürmern. Das alles aber änderte nichts an der Gesamtlage. tor18Torjäger Kadir Ala markierte in der 71. Min. den Treffer zum 3:0. Auf der anderen Seite war es dann Thomas Cadard, der die „Schwarzhosen“ auf 3:1 heranbrachte.

Doch dieses Bild hatte nur 180 Sekunden Bestand, ehe Noah Gilles mit seinem zweiten Treffer auf 4:1 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte dann Betim Hoxhaj mit dem 5:1-Endstandtreffer. Damit kann der RSV Rath-Heumar den Aufstieg als Tabellenzweiter nicht mehr realisieren. Die Borussen aus Kalk gehen zusammen mit der Germania aus Zündorf in die Kreisliga A. Zum letzten Meisterschaftsspiel reist der Meister am Sonntag nach Lindenthal zur Borussia. Am Rande der Begegnung wurde das Zündorfer Heerstadion offiziell in Jupp Röhrig-Sportpark umbenannt.

04zzzzzzzzgerm

FC Germania Zündorf - ein Meister der Superlative: ... 130 Tore in 24 Spielen = Liga-Bestwert, ... 25 Gegentore in 24 Spielen = Liga-Bestwert,  ... seit 2 Jahren zu Hause ungeschlagen, lediglich ein Unentschieden (!), ... in der Rückrunde lediglich ein Spiel verloren, Werte für die Ewigkeit (Foto wurde mit freundlicher Genehmigung vom FC Germania Zündorf (WD/WK) entnommen).

  __________________________________________________
 

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO


Kurzkommentar Germania-Coach Angelo Mule:

"Der Sieg ist heute hochverdient, er hätte wesentlich höher ausfallen müssen. Ich war verwundert, dass der RSV so defensiv agiert hat, schließlich ging es doch für sie um etwas. Wir haben in dieser Saison wirklich gute Werte aufgestellt, das ist alles ein Verdienst der Mannschaft und unbändigem Fleiß. Das werden wir fortführen. Einige Spieler werden uns verlassen, sie werden am nächsten Wochenende noch mal Einsatzzeiten bekommen."

 

  

mannschaftsaufstellung

 


match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: FC Germania Zündorf 

 


_______________________________________________________

 

 

 

KreisligaB Logo

18 19 2maxresdefault

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

28 BBBB Erg
28 BBBB Tab
________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

____________________________________________________________________________________________________________________
KreisligaB Logo

104 up and down arrow icons 68697 

            zzz1819Season blk

So wird beim Aufstieg von der Premier B-League in die Premier A-League gerechnet:

Der Fussballkreis Köln hat in ihren Regularien alle möglichen Fälle bzgl. Auf-/Abstieg in der Kölner Kreisliga akribisch aufgelistet. Wäre heute Saisonschluss dann würde folgender Fall angewendet: 

108 Fingerzeig rechteHand 

Aus der Bezirksliga Staffel 1 steigt keine Kölner Mannschaft (SpVg. Porz, SG Worringen, FC Leverkusen, SV Westhoven-Ensen, SC West und VfL Poll) ab. Aus der Premier A-League steigt nur der Meister auf, der A-Liga-Tabellenzweite schafft nicht die Quotientenregelung:

… dann heißt das für die Premier B-League:

- Aufstieg der beiden Meister der Premier B-League Staffel 1 und 2

- plus Aufstieg der beiden Tabellenzweiten der Premier B-League Staffel 1 und 2 (also insgesamt 4 Aufsteiger)


So sieht es aktuell in der Premier B-League aus (Stand: 11.06.2019):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigen mit den beiden Meister Germania Zündorf  (Staffel 2) und DJK Südwest (Staffel 1), zusätzlich noch die beiden Tabellenzweiten Borussia Kalk II (Staffel 2) und die SC SW Köln (Staffel 1) in die Kreisliga A auf

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 6 Mannschaften (je 3 aus der Staffel 1 und je 3 aus Staffel 2) in die Kreisliga C ab.


_______________________________________________________________

29 1 Inklusionsbild

Am 16.06.2019 veranstaltet die Inklusionmannschaft des FC Germania Zündorf ihr erstes Inklusionsturnier. Insgesamt werden 10 Mannschaften an dem Turnier teilnehmen.

 

Doch was bedeutet überhaupt Inklusion?

Inklusion bedeutet, dass jeder Mensch ganz natürlich dazu gehört. Egal wie du aussiehst, welche Sprache du sprichst oder ob dusmilie wie bitte eine Behinderung hast.

Unsere Mannschaft existiert seit 3 Jahren. Zusammen als Team teilen wir alle die gleiche Leidenschaft: das Fußball spielen. Dabei spielt es bei uns keine Rolle, was die Spieler für eine Einschränkung bzw. Handicap mit sich tragen. Jeder Spieler oder Spielerin ist in unserer Mannschaft herzlich willkommen.

smilie topUnsere Jungs und Mädels sind wie die anderen Teilnehmer sehr aufgeregt. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch zahlreiche Besucher/Unterstützer uns am Turniertag unterstützen.

Mit sportlichen Grüßen
Gökhan Erdek

 

________________________________________________________________________

 

 

18 19

Die Liga wird präsentiert von:



 29. Spieltag, 10. Juni 2019

 

05 This situation

  

 

tus langel

.... 1 : 3 ....

svdeutz

 

Keine Infos

 

_____________________________________________________________________

 

  

sc westhoven ensen 1931

.... 1 : 3 ....

vfl rheingold koeln poll 1912

 


Keine Infos 
 

_________________________________________________________

 

 

  

00002876

.... 7 : 2 ....

zuendorffcgermania1913

 


Keine Infos 
 

_________________________________________________________

 

 

18 19

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

29 c3 erg
29 c3 tab


 

Kreisliga C 4c

107 Auf uns ab

zzz1819Season blk

                               

So wird beim Aufstieg von der Premier C-League in die Premier B-League gerechnet:

Der Fussballkreis Köln hat in ihren Regularien alle möglichen Fälle bzgl. Auf-/Abstieg in der Kölner Kreisliga akribisch aufgelistet. Wäre heute Saisonschluss dann würde folgender Fall angewendet: 

108 Fingerzeig rechteHand 

Aus der Bezirksliga Staffel 1 steigt keine Kölner Mannschaft (SpVg. Porz, SG Worringen, FC Leverkusen, SV Westhoven-Ensen, SC West und VfL Poll) ab. Aus der Premier A-League steigt nur der Meister auf, der A-Liga-Tabellenzweite schafft nicht die Quotientenregelung:

… dann heißt das für die Premier C-League:

- Aufstieg der drei Meister der Premier C-League Staffel 1, 2 und 3.

- plus Aufstieg aller Tabellenzweiten der Premier C-League, Staffel 1, 2 und 3

- plus Aufstieg des besten Tabellendritten der Premier C-League, Staffel 1, 2 und 3 (also insgesamt 7 Aufsteiger)

 

 

 

So sieht es aktuell in der Premier C-League aus (Stand: 11.06.2019):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigt aus der Premier C-League Bergfried Leverkusen II (Staffel 1), Casa Espana II (Staffel 2) und Borussia Kalk III  (Staffel 3) als C-Liga-Meister in die B-Klasse auf. Hinzu kommen noch die drei Tabellenzweiten aller drei C-Liga-Staffeln und der beste Tabellendritte aller drei C-Liga-Staffeln, der durch die Quotientenregelung ermittelt wird.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 8 Mannschaften aus den drei C-Liga-Staffeln in die Kreisliga D ab.

 

_________________________________________

 


 

 

 


 

 

kreisliga d

 

Staffel 5 

29. Spieltag, 10. Juni 2019

05 This situation

 

 

18 19

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

29 d5 erg
29 d5 tab


 _______________________________________________________________

 

GOAL 

 

Staffel 2 

 29. Spieltag, 10. Juni 2019

05 This situation

 

18 19

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

 

29 d2 erg

 

29 d2 tab

 

 

Kreisliga D    108 Fingerzeig rechteHand

 

Die Regularien des Fußballkreises Köln weisen für die Premier D-League in der aktuell geltenden Fall-Konstellation aus, dass neben den 5 Meister in der D-Liga, Staffel 1, 2, 3, 4 und 5 auch alle Tabellenzweiten aller Staffeln, direkt in die Premier C-League aufsteigen (somit insgesamt 10 Aufsteiger).

 

 

______________________________________________________________________________________________________

 

 

23 xxx
18 19 2maxresdefault

23 xxxx

 

Kreisliga A Frauen, Kreis Köln

10. Juni 2019

 

05 This situation

 


  

1628 1475571764

.... X : X ....

spvg wahn grengel

 


 



 

   ____________________________________________________________________________________________

www.Porz-Online.de Aktuelle Fußball-Berichterstattung aller Porzer Fußballvereine

Redaktion Porz-Online.de -Fußballticker- e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortlich i.S.d. Redaktion: Werner Kilian

________________________________________________

 




 

 

 


 

 


PORZER FUSSBALLTICKER +++ Ausgabe 28 +++

02. Juni 2019


Logo Fussballticker





Premier de Bezirksliga:


bezirksliga

SpVg. Porz 1:1 vs. SG Worringen +++
SV Westhoven-Ensen mit bösem 0:7 beim SC West +++




Premier A-League:


Kreisliga Logo

GSV Prometheus Porz erleidet 1:9-Debakel gegen Blau-Weiß Köln +++





Premier B-Leauge:


KreisligaB Logo


FC Germania Zündorf Spielabbruch beim SV Gremberg-Humboldt +++
RSV Urbach vermeldet 4:1-Erfolg beim SV Botan Köln +++
RSV Rath-Heumar fertigt SC Brück 4:0 ab +++


 


Premier C-League:


Kreisliga C 4c


TuS Langel verliert 1:3 beim SC Dünnwald +++
SV Westhoven-Ensen II mit 1:4-Niederlage beim SC Holweide II +++

FC Germania Zündorf II vs. FC Energie Köln abgesagt ++

 



 

 

 


 

Auf- und Abstieg

zzz1819Season blkAufsteig gut zu wissen MansuTeaser FeDo gut zu wissen 756x240px VS02 

Der Fussballticker Porz-Online.de versucht das komplexe Gebilde um den Auf- und Abstieg 2018/2019 so einfach wie möglich und nach bestem Gewissen und intensiven Recherchen an den Mann zu bringen. Damit ihr wisst, was Sache ist!

Bitte dabei beachten: Durch den besiegelten Abstieg von Fortuna Köln aus der 3. Liga in die Regionalliga, dem Aufstieg von Viktoria Köln von der Regionalliga in die 3. Bundesliga und möglichen eingeleiteten Insolvenzverfahren von Vereinen, Rückzügen und Auflösungen, die bis heute nicht bekannt sind, kann das ganze Gebilde und die festgelegten Szenarien noch beeinflusst werden.

Derzeit bekannt ist der Spielklassenverzicht von Regionalliga-Absteiger TV Herkenrath und Landesliga-Absteiger FC Inde Hahn, die sich insgesamt positiv auf die Aufstiegssituation in der Landesliga und Bezirksliga auswirkt.   

Die Maus ach so UnbenanntDer Auf- und Abstieg wird auch zum Ende der laufenden Saison immer mehr in den Blickpunkt rücken. Auf Verbandsebene gibt es eine Auf- und Abstiegsregelung für den Bereich der Mittelrheinliga bis zur Bezirksliga und auf Kreisebene gibt es eine Auf- und Abstiegsregelung für die Kreisliga A - Kreisliga D, speziell hier die des Fußballkreis Köln.

In diesen Regelungen sind alle möglichen Auf- und Abstiegsszenarien aufgeführt, wovon dann am Ende eine Fall-Regelung auf Verbands- und Kreisligaebene greifen wird. Welcher Fall das am Ende sein wird, kann sich unter Umständen erst am letzten Spieltag, je nach Konstellation, entscheiden.

 

Die Verbandsebene

die maus tauchenimagesG1W06LR3

zzz1819Season blk

Aufsteig RL buttonUnbenannt

Bei der Betrachung der Auf- und Abstiegssituation der Verbandsebene muss neben der Bezirks-, Landes- und Mittelrheinliga die Regionalliga West im Auge gehalten werden. Und dabei steht der TV Herkenrath als Absteiger fest. Der FC II und der Bonner SC haben den Klassenerhalt geschafft. 

 

So sieht es aktuell in der Regionalliga aus (Stand: 03.06.2019):

AUF up 97614 960 720

Herzlichen Glückwunsch an den FC Viktoria Köln zum Aufstieg in die 3. Bundesliga!

AUF arrows 147745 960 720Mit dem TV Herkenrath steigt ein Verein aus dem hiesigen Verband ab.

 

fussballer5

 

Aufstieg FVM csm FVM Logo 2600b 1400h RGB RZ 700809edd7Auch beim Aufstieg von der Mittelrheinliga in die Regionalliga gibt es bestimmte Voraussetzungen zu beachten. So müssen dieDie Maus guckt Aufstiegskandidaten, in der Regel dann die Mittelrheinliga-Meister, neben der sportlichen Qualifikation auch sehr viele Kriterien in Richtung Sicherheit und Logistik erfüllen, wo viele Mittelrheinliga-Vereine schlichtweg finanziell überfordert sind. Zu der Teilnahmevoraussetzung gehört bspw. auch eine Vorabzahlung i.H.v. ca. 30.000,-- EUR an den Verband.

In der jetzt laufenden Saison haben sich die führenden Mittelrheinliga-Clubs FC Wegberg-Beeck und SV Bergisch Gladbach 09 für die Regionalliga „beworben“, d.h. sie müssen sich neben der sportlichen Qualifikation, also der Meisterschaft, einer Prüfung der Teilnahmevoraussetzungen unterziehen. Man kann hier davon ausgehen, dass einer der beiden finanzkräftigen Clubs den Meistertitel holt und dann auch nach Prüfung im nächsten Jahr in der Regionalliga spielen wird. 

 

So sieht es aktuell in der Mittelrheinliga aus (Stand: 03.06.2019):

AUF up 97614 960 720

Aktuell steigt der SV Bergisch Gladbach 09 in die Regionalliga auf. 

AUF arrows 147745 960 720 Aktuell steigen 3 Mannschaften aus der Mittelrheinliga in die Landesliga ab.

 

 

allstar figure3

 

 

 

Für die Landesliga hat das folgende Konsequenzen:

Aufsteig Landesliga

Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen neben den beiden Meistern der Landesliga-Staffeln 1 und 2 auch die beiden Tabellenzweiten der Landesliga-Staffeln 1 und 2 mit auf (also insgesamt 4 Aufsteiger).maus Da der Verein TV Herkenrath (Absteiger aus der Regionalliga West) einen Antrag nach § 52 (8) SpO/WDFV auf Spielklassenverzicht gestellt hat, steigt eine weitere Mannschaft in die Mittelrheinliga auf.

Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen aus der Landesliga-Staffel 1 und 2 die jeweils drei letztplatzierten Mannschaften in die Bezirksliga ab (also insgesamt 6 Absteiger).

 

So sieht es aktuell in der Landesliga aus (Stand: 03.06.2019):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigen vier Mannschaften, beide Meister (FC Pesch und SV Wesseling-Urfeld) und die Zweiten aus der Staffel 1 und 2 (SV Rott und Fortuna Köln II) in die Mittelrheinliga auf.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 6 Mannschaften (drei aus der Staffel 1 und drei aus der Staffel 2) in die Bezirksliga ab.

 

 

02

 

 

Für die Bezirksliga hat das folgende Konsequenzen:

Aufsteig BZL wappen bezirksliga 1342691015Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen die vier Bezirksligameister der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4 in die Landesliga auf. Die drei besten Tabellenzweiten aus den vier Staffeln können den Aufstieg ebenfalls noch durch die sogenannte Quotientenregelung bewerkstelligen (also insgesamt 7 Aufsteiger).maus 8c6affde9c6  Das ein weiterer Aufstiegsplatz frei wird (vorher 6 Aufsteiger, jetzt 7 Aufsteiger) hängt mit dem Spielklassenverzicht des Regionalliga-Absteigers TV Herkenrath zusammen. 

Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen aus den Bezirksliga-Staffeln 1, 2, 3 und 4 die jeweils drei letztplatzierten Mannschaften in die Bezirksliga ab (also insgesamt 12 Absteiger).

 

So sieht es aktuell in der Bezirksliga aus (Stand: 03.06.2019):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigen mit der SpVg. Porz (Staffel 1), 1. FC Spich (Staffel 2), JS Wenau (Staffel 3) und Kohlscheider BC (Staffel 4) vier Bezirksligameister in die Landesliga auf. Hinzu kommen dann noch die drei bestplatzierten Tabellenzweiten aller vier Bezirksliga-Staffeln (Eintracht Hohkeppel, SV Wachtberg und SF Düren), die durch die Quotientenregelung ermittelt werden.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 12 Mannschaften (je drei aus der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4) in die Kreisliga A ab.

 


 

 



Logo Fussballticker

 

Der Ergebnisdienst

 

bezirksliga                    18 19maxresdefault

 


Der Spieltag wird präsentiert von:

Mach7

 

27. Spieltag, 02. Juni 2019

 

05 This situation

 


scwestkoeln

 .... 7 : 0 .... 

sc westhoven ensen 1931

7:0-Blamage! Verängstigter SV Westhoven-Ensen beim SC West gedemütigt - Mannschaft jetzt voll im Abstiegsstrudel!

In Westhoven geht die Angst um - Arendt-Elf ist in den letzten beiden Matches auf das allerhöchste gefordert - Am nächsten Sonntag vs. Absteiger SSV Berzdorf!match20reports

 Fussballer2

Für den SV Westhoven-Ensen kommt es in den letzten beiden Liga-Begegnungen nun doch zum absolut krassen Abstiegskampf. Mit der fürchterlichen 7:0-Niederlage beim SC West ist die Mannschaft von Markus Arendt zwei Spieltage vor Schluss in den dicken Abstiegskampf gezogen worden. Nachdem der FC Bensberg und der SSV Berzdorf bereits als Absteiger feststehen, wird hier noch der dritte Absteiger gesucht und genau hier sind sechs Mannschaften nur zwei Punkte auseinander, was einen dramatischen Abstiegskampf voraussagt.smilie verärgert55

Mittendrin dabei der SV Westhoven-Ensen, der mit 34 Punkten zwar zwei Punkte Abstand zum gefürchteten Abstiegsplatz hat, allerdings auch von den betroffenen Mannschaften die schlechteste Tordifferenz aufweist. Damit brennt in Westhoven noch einmal richtig der Baum und die Mannschaft ist gerade am nächsten Wochenende im Heimspiel gegen den SSV Berzdorf auf das allerhöchste gefordert. Das Match beim SC West musste mit etwas Verspätung angepfiffen werden, da Referee Bernd Peters in einen Autounfall verwickelt war.

10 markus arendt

"... Das ist heute der absolute Tiefpunkt ..."

(SVW-Trainer Markus Arendt)

 

torrrrrrrrrr1

Der SC West legte dann auch gleich los und konnte nach 6 Minuten durch Benedikt Schuster den 1:0-Führungstreffer erzielen. Timur Cingöz legte nach 27. Min. das 2:0 nach, ehe Valentin Schäfer bereits nach einer halben Stunde den Halbzeitstand auf 3:0 drehte. Die Hausherren gefielen mit einer guten Spielanlage, bewegten sich gut und präsentierten sich mit schnellem Passspiel, wo der SVW nur hinterher lief. Nach dem Wechsel ging das herannahende Debakel weiter. Erneut war es Valentin Schäfer, der in der 49. Min. das 4:0 erzielte.smilie fehlentscheidung 3

Süleman Tugra Koc zeichnete nach einer Stunde für das 5:0 verantwortlich. Marco Posselt machte dann in der 76. Min. mit seinem Treffer zum 6:0 das halbe Dutzend voll. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Süleman Tugra Koc mit dem 7:0-Endstandtreffer (83.). Auf Seiten der Gäste erreichte kein Spieler auch nur annähernd eine Normalform. Trainer Arendt fand in der Halbzeit und nach dem Spiel ernste Worte für seine Spieler, die jetzt bis auf das höchste gefordert sind.

_________________________________________________________

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar SVW-Coach Markus Arendt:

"Das ist heute der absolute Tiefpunkt. Solche Ergebnisse wie in den letzten Wochen gehen absolut an die Substanz. Ich kann mich nicht erinnern, dass mir als Spieler oder jetzt als Trainer solche Negativerlebnisse widerfahren sind. Der SC West hat das heute sehr gut gemacht gegen meine Mannschaft wo jeder ein Totalausfall war. Diese Leistung war sehr beschämend. Jetzt haben wir doch noch zwei Endspiele vor uns und da verlange ich wirklich von jedem 110%-igen Einsatz. Jeder muss sich jetzt richtig den Arsch aufreißen."

mannschaftsaufstellung

So spielte der SV Westhoven-Ensen:

Michael Skibba, Stefan Pires, Thomas Kildau, Nicolas Merkler, Lukas Kröger (39. Felix Tamme), Raimund Schmitz, Markus Geis, Marcel Manderfeld, Patrick Czaja (70. Yusuf Kilic), Jan Hammes, Florian Gebel - Trainer: Markus Arendt

So spielte der SC West:

Nico Landschulz, Benedikt Schuster, Alexandro Saliaj, Jan Niclas Schmidt, Florian Hensel, Florian Bunse, Yannik Lamberz, Robert Michael Alewell, Valeri Tsetshkladze (57. Marco Posselt) (65. Mehmet Batuhan Demir), Valentin Schäfer, Timur Cingöz (57. Süleman Tugra Koc) - Trainer: Michael Kirch

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv:  SV Westhoven-Ensen

______________________________________________________________________________  

 

 

spvg porz 1919

 .... 1 : 1 .... 

SG Worringen

1 : 1! SpVg. Porz bietet der SG Worringen großen Kampf, belohnt sich aber nicht - Porzer "Rothosen" nur noch einen kleinen Schritt vom Landesliga-Aufstieg entfernt!

Chris Scholz eleminiert im Eiltempo Worringens Führungstreffer - Yasin Sever handelt sich Roten Karton ein - Equipe will am Donnerstag vs. FC Bensberg (Kick-Off: 20:00 Uhr) Aufstieg schon mal perfekt machen - Danach dann die Meisterkür bei TuS Marialinden oder vs. VfL Poll!match20reports

 

8fc146635d2c05993bc2d3ee78860752 400x400

Das Porzer Trainer-Trio Jonas Wendt, Ignaz Giambrone und Michael Börger waren vor der Partie gegen die SG Worringen wegen Verletzungssorgen und Spielsperren zu einigen Umstellungen gezwungen, konnten aber erwartungsgemäß eine starke Elf aufs Feld schicken. Die Partie gegen die SG Worringen war gerade für die Gäste eine absolute richtungsweisendes Spiel für die Mannschaft von Trainer Keseroglu, der zum einen einen 4-Punkte-Rückstand auf die SpVg. und einen 1-Punkte-Rückstand auf Eintracht Hohkeppel zu beklagen hatte. Kurz vor Spielbeginn machte dann schon das Endergebnis zwischen dem FC Hürth II und Eintracht Hohkeppel die Runde.

Die Partie hatte bereits um 12:30 Uhr begonnen und endete mit einem 1:1-Unentschieden. Damit war bereits vor dem Anpfiff klar, dass egal wie der Klassiker hier endete, die Wendt-Elf in jedem Fall auf dem Meisterplatz stehen bleiben wird. Für die SG Worringen tat sich damit aber auch die große Möglichkeit auf, mit einem Sieg in Porz wieder auf den 2. Tabellenplatz zu steigen und damit den Aufstieg als Zweiter zu realisieren. Vor knapp 150 Zuschauern legten beide Mannschaften bei subtropischen Temperaturen einsmilie glück gehabt ordentliches Tempo vor und es ging gleich ordentlich zur Sache. Die Porzer hatten nach 10 Minuten großes Glück, als der Referee in einer kniffeligen Situation auf Abseits eines Worringer Akteurs entschied, was zumindest diskussionswürdig war.

Worringens-Torjäger Engin hatte sich von hinten in die Situation eingeschaltet und war damit eigentlich einer Abseitssituation entgangen. Referee Celik wertete die Situation anders und pfiff den Torjäger sehr zum Ärgernis der SGW zurück. Nur 7 Minuten später hatten die Gastgeber ihre 100%-ige Führungsmöglichkeit. Nach einem phantastischen Pass von Micou Lejan in die Schnittstelle der SGW hatte sich Tugay Düzelten davongeschlichen und lief im 1:1-Duell auf den Worringer-Keeper Fabian Steeg zu. Der Schlussmann blieb aber lange stehen und konnte das Duell für sich entscheiden. Direkt im Gegenzug kamen die Gäste mit einer schnellen Spielstafette schnell vor den Porzer Kasten, so das SpVg-Keeper Christian Zyzniewski sein ganzes Können aufbieten musste, um einen möglichen Rückstand zu vermeiden.

 

jonas wendt 165274 4

 

"... Wir haben jetzt 3 Matchbälle! Einen davon werden wir nutzen ..."

(SpVg-Trainer Jonas Wendt)

 

 

Referee Kubilay Celik hatte wegen der hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad ein großes Einsehen mit beiden Mannschaften und verordnete eine berechtigte und verdiente Trinkpause für die fussball strategische skizze 318 42748Akteure. Danach ging es aber gleich in vollem Tempo weiter. Worringen war im ersten Abschnitt die etwas bessere, reifere Elf und konnte etwas mehr gefallen. Micou Lejan bediente den durchstartenden Chris Scholz in der 37. Min. erneut mit einem überragenden Pass. Scholz wurde aber noch vom Gegenspieler beim Abschluss leicht bedrängt, womit sein Schuss über den Worringer Kasten strich. Auch Norman Wermes hatte nach einer Bruns-Flanke noch eine Kopfballchance, allerdings konnte er nicht den entsprechenden Druck beim Kopfball erzeugen.

Die SG wusste vor allem bei den Standards zu gefallen. Insbesondere dann, wenn Spielmacher Engin mit seiner ausgefeilten Schusstechnik das Leder mit viel Effet vor den Porzer Kasten schlug und für Gefahr sorgte. 6 Minuten vor der HalbzeitTorwart2 hatten dann die Worringer Fans bereits den Torschrei auf den Lippen. Nach einem Worringer-Eckball wurde das Leder nicht konsequent aus dem Porzer Strafraum befördert, so dass Martin Zerwas zu einem phantastischen 25m-Hammer ansetzte. Hier fand er dann im Porzer Keeper Christian Zyzniewski seinen Meister, der mit einer unfassbaren Rettungsaktion das Leder noch gerade so über den Balken lenkte. Zyzniewski holte sich dabei den Applaus aller Zuschauer ab. Mit dem torlosen Remis wurden die Seiten gewechselt.

Im zweiten Abschnitt kamen die Gastgeber dann wesentlich besser in die Partie. Die Wendt-Elf ging trotz smilie verärgert2der Temperaturen noch aggressiver zu Werke und spielte immer noch ein ansehnliches Pressing soweit möglich. Worringen verlor etwas an Spiellinie, sodass das Spiel mehr und mehr zu Seiten der Hausherren kippte. Ein Konzentrationsfehler führte dann zur 0:1-Führung der SG Worringen in der 60. Min.. Torwart Zyzniewski spielte einen Abstoß auf den am eigenen 16er stehenden Thomas Mikhail, der allerdings beim Anspiel nicht die nötige Konzentration walten ließ. Daraus resultierte dann eine Drucksituation und ein schlechtes Anspiel auf einen Mitspieler, wo letztlich ein Worringer Akteur dazwischen spritzte und 23 m vor dem Porzer Strafraum nur durch Foulspiel gebremst werden konnte.

 

28 foto spvg tor

Gut wer einen Chris Scholz hat. Knapp 80 Sekunden nach dem Worringer Führungstreffer stand der laufstarke Porzer Stürmer da, wo ein Stürmer stehen muss und bugsierte das Leder zum verdienten 1:1 in den SGW-Kasten (Foto wurde mit freundlicher Genehmigung von FuPa.net entnommen).

 

Diese Chance ließ sich natürlich der Worringer Goalgetter Engin nicht entgehen und erzielte mit einem sehenswerten Freistoß die tor 300:1-Führung für die Gäste. Für Engin war es bereits der 20. Saisontreffer. Doch die Freude der Nord-Kölner hielt nur 78 Sekunden, dann stand Laufwunder Chris Scholz an der richtigen Stelle und bugsierte das herannahende Leder blitzschnell zum 1:1-Ausgleich. Damit war das Match wieder auf Null gestellt. Die Hausherren übernahmen damit auch das Kommando der Partie. Die größte Chance zum Führungstreffer hatte dann Chris Kawka, der schon kurze Zeit vorher eine gute Einschusschance nicht verwerten konnte. Diesmal tankte er sich frei und donnerte das Leder gegen den Worringer Querbalken.

Hierbei wurde er aber noch durch Mitspieler Düzelten beeinträchtigt, so dass der Abschluss nicht ganz optimal verlief. Im weiteren Verlauf hatte dann Thomas Mikhail nach einer Lejan-Freistoß-Flanke die große Gelegenheit zum 2:1, doch auch er bekam nichtschiri rot genügend Druck hinter den angesetzten Kopfball. Im Schlussabschnitt legten noch mal beide Mannschaften alles in die Waagschale, doch es sollte letztendlich beim 1:1-Unentschieden bleiben. Nach dem Schlusspfiff holte sich Yasin Sever noch nach einem unnötigen Gerangel mit einem Worringer Akteur die Rote Karte ab. Unterm Strich war die SpVg. Porz heute die bessere Elf, ein Sieg wäre sicher nicht unverdient gewesen.

Die SG Worringen vergab damit einen wichtigen Big-Point und dürfte es nun bei noch zwei ausstehenden Matches schwer haben, sich noch an der Eintracht aus Hohkeppel vorbei zu schieben. Für die SpVg. steht jetzt smilie topfest, dass am kommenden Donnerstag den 06. Juni im Nachholspiel gegen den FC Bensberg im heimischen Stadion schon mal der Vizemeister-Platz sichergestellt werden kann. Der reicht dann auch schon für die Aufstiegs-Realisierung aus. Doch wer die engagierten Jungs von Jonas Wendt kennt, weiß genau, dass diese Platzierung nicht im Sinne der jungen Burschen liegt. Sie wollen nach dieser langen Saison den Championstitel, als Meister in die Landesliga aufsteigen. Das kann die Mannschaft dann am Sonntag beim Gastspiel bei TuS Marialinden bewerkstelligen. Sollte das nicht funktionieren, hat sie eine Woche später im letzten Heimspiel noch die Möglichkeit gegen den VfL Poll den Schalen-Empfang klarzumachen.

_________________________________________________________

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar SpVg-Coach Jonas Wendt:

"Ich denke das der Punkt mehr als verdient ist. Wir hatten sogar die besseren Chancen, so dass auch ein Sieg im Bereich des möglichen war. Die Mannschaft hat heute in der Formation eine starke Leistung abgeliefert. Jetzt haben wir drei Matchbälle, genau das was wir alle wollten. Einen davon werden wir nutzen!"

 

 

mannschaftsaufstellung

So spielte die SpVg. Porz:

Christian Zyzniewski, Daniel Varol, Michael Killich, Thomas Mikhail, Jan-Hendrik Bruns, Tugay Düzelten, Christian Kawka (84. Baran Tatu), Michael Lejan, Nilson Santos Francisco Mendonca, Norman Wermes, Chris Scholz - Trainer: Jonas Wendt

So spielte die SG Worringen:

Fabian Steeg, Serkan Dalman, Martin Zerwas (90. Baku Horimoto), Bünyamin Koyuncu, Daniel Muradas Maganes, Ethem Kayis, Anastasios Papoulidis, Ekrem Engin, Fadi Jfeily, Keisuke Mizushima (88. Abbas Gökberk Basdegirmenci), Tarkan Aydin (74. Giuliano Pfeifer) - Trainer: Abdullah Keseroglu

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv:  Peter Dicke & Werner Kilian

______________________________________________________________________________ 

 

TickerIMG 20150326 WA0001

Der Redaktionskommentar

(Chefredakteur Werner Kilian)

 

spvg porz 1919    Der letzte Schritt ...

Zum spannenden Liga-Finale in der Bezirksliga

 

Liebe SpVg. Porz

... die Zeit ist gekommen ...

Mit der gestrigen Ergebniskonstellation habt ihr euch nun selbst den köstlichen Aufstiegs- und Meistertisch gedeckt. Noch einsmilie freude kleiner Schritt, dann seit ihr über die Ziellinie und habt in unseren Augen wirklich etwas unfassbares und historisches geschafft. Gerade einmal 4 Km weiter feiert ein weiterer Porzer Club gerade eine Meisterschaft & Aufstieg. Der FC Germania Zündorf stampfte diesmal alles was kam in den Boden und fuhr mit Bravour eine tolle Meisterschaft ein. Das verlangt Respekt und Anerkennung. Allerdings konnte man das von dem Team auch erwarten, daher ist vielleicht die Freude über den Erfolg ein wenig kleiner, aber sie sind schon Meisterkicker.

Anders ist das bei Euch. Das ist alles so unerwartet, so plötzlich und doch soooo verdient. Bis heute seid ihr alle mit football 30358 340einer unglaublichen Leichtigkeit, vor allem mit unfassbarer Konstanz durch die Liga marschiert und habt der Konkurrenz das Fürchten gelehrt. Der Konkurrenz von der SG Worringen und Eintracht Hohkeppel, die einen Etat aufweisen, der wohl fünfmal höher ist als der, der SpVg. Und viel wichtiger: Ihr habt euch diesen Status erarbeitet und erspielt und euch so den Respekt der SG und der Eintracht geholt. Einer von den beiden wird nach Lage der Dinge wohl am letzten Spieltag dumm aus der Wäsche schauen – aber so ist der Fußball!

Für Euch heißt es jetzt nochmal alles in den restlichen 270 Minuten zu mobilisieren. Einige von euch gehendaumen hoch auf dem Zahnfleisch, aber eure unglaubliche Physis und der unbändige Teamgeist überstrahlt alles und kann die kleinen Wehwehchen kaschieren und kompensieren. Ein Micou Lejan, ein Tugay Düzelten, ein Norman Wermes, ein Michael Killich und wie sie nicht alle heißen haben sicherlich ein phantastisches spielerisches Potential was hoch anzusiedeln ist. Und sie haben sicherlich auch schon so manche großartige Feierorgien hinter sich gebracht.

Ein Baran Tatu, ein Thomas Mikhail, ein Kai Bockemühl und wie die wilden Jungspritzer nicht alle heißen, sind froh das sie solche erfahrenen Männer um sich haben. Und gerade für sie wird es ein unglaubliches Erlebnis sein, den Moment zu erleben, wo alles amtlich ist. Aber: Ohne die jungen Wilden wären auch die Erfahrenen nichts, was beweist, das es bei euch einen phantastischen Teamgeist gibt, einen Teamspirit, der eine Mannschaft zusammengeschweißt hat, wo der Erfolg des Teams an aller oberster Stelle steht. Beginnend von der No. 1 bis zur No. 28.

trainer schreinendDazu nehme man einen „positiv durchgeknallten“ Jonas Wendt, der mit seinen fußballerischen Erlebnissen sicherlich ein Buch schreiben könnte. Man nehme dann noch ein südländisches Blut dazu, am besten einen Heißsporn, nach außen cool, nach innen feuerbrodelnd. Wer kann das besser als Ignazio Giambrone, dem ewigen Milano-Fan. Und dann noch einen richtigen Arbeiter. Am besten aus dem Kohlen-Ruhrpott. Einer der aus dem Schacht hochsteigt und die Schippe noch voller schwarzer Kohle hat.

Einer der immer engagiert ist, so wie Michael Börger, der auch mit dem Stempel eines Schalke-Fan leben kann. Und zu guter letztsmilie heimlich noch jemand der dafür sorgt, dass die Schlussmänner der SpVg. eine Lebensversicherung sind. Die, die auch mal Spiele retten mit Paraden, die man sonst nur in der Bundesliga zu sehen bekommt. Wer könnte das besser als Norbert Lissewski, ein Porzer Urgestein in Diensten der SpVg. Seine Erfahrung, sein Feeling und seine unschätzbare Arbeit sind ein großer Baustein für ein solch tolles Unternehmen und Projekt. Wie gut das die Tinte unter seinem neuen Vertrag fast trocken ist.

 

Und jetzt Männer:


AusrufezeichenBelohnt euch selbst, für die vielen Trainingsstunden und den Schweiß der geflossen ist ...

Belohnt euch selbst für die Zeit, wo Frau und Kinder und Freundin auf euch verzichten mussten …

Belohnt euch selbst, für die vielen Kompromisse und auch Enttäuschungen die jeder machen und erfahren musste …

Belohnt euch selbst, wo ihr draußen stand und nur von der Linie mitfiebern konntet ...

Belohnt euch selbst, für die kleinen Wehwehchen und die Verletzungen die euch ereilten ...

Belohnt euch selbst, für eine unfassbare tolle Saison die niemand so schnell vergessen wird …

Belohnt euch selbst und damit eure tolle SpVg-Anhängerschaft, die nicht nur megastolz auf euch sind, sondern euch das gönnen wie Sauuuuuu und was wäre ein Fußball-Märchen ohne Happy-End????

STOP! Genug der Lobeshymnen. Jetzt seid ihr noch mal am Zug! Alle Worte sind gesagt, der Tisch ist gedeckt, gebt endlich das Zeichen für ein leckeres zelebriertes Aufstiegs- und Meister-Büfett !!! (Werner Kilian)

23 Foto Porz1 

__________________________________________________________________________________________________

  18 19maxresdefault

 



Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

Mach7
28 BZL Erg
28 BZL Tab
___________________________________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________________________________

 

 

So sieht das Restprogramm der drei Titelanwärter aus:

28 BZL Racccee

(* 1 Spiel weniger)

 

fussballer icon004

 

Neben den vier Meistern der Bezirksliga-Staffeln kommen noch die drei besten Tabellenzweiten aus den Bezirksliga-Staffeln hinzu. Hier die Übersicht:

28 BZL 2jpg

 

Aufsteig BZL wappen bezirksliga 1342691015Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen die vier Bezirksligameister der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4 in die Landesliga auf. Die drei besten Tabellenzweiten aus den vier Staffeln können den Aufstieg ebenfalls noch durch die sogenannte Quotientenregelung bewerkstelligen (also insgesamt 7 Aufsteiger).

Bei der augenblicklichen Auf- und Abstiegskonstellation steigen aus den Bezirksliga-Staffeln 1, 2, 3 und 4 die jeweils drei letztplatzierten Mannschaften in die Bezirksliga ab (also insgesamt 12 Absteiger).

 

So sieht es aktuell in der Bezirksliga aus (Stand: 03.06.2019):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigen mit der SpVg. Porz (Staffel 1), 1. FC Spich (Staffel 2), JS Wenau (Staffel 3) und Kohlscheider BC (Staffel 4) vier Bezirksligameister in die Landesliga auf. Hinzu kommen dann noch die drei bestplatzierten Tabellenzweiten aller vier Bezirksliga-Staffeln (Eintracht Hohkeppel, SF Düren und SV Wachtberg), die durch die Quotientenregelung ermittelt werden.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 12 Mannschaften (je drei aus der Staffel 1, Staffel 2, Staffel 3 und Staffel 4) in die Kreisliga A ab.

 


 

 

 

 

18 19 logo 1024x591

Der Spieltag wird präsentiert von:

Hausmeisterservice
Robert Gebhard


 

28. Spieltag, 02. Juni 2019

 

05 This situation

 

 

00003379

 .... 1 : 9 .... 

00003372

 

 1:9-Debakel! Champion BW Köln bereitet Prometheus Porz ein fürchterliches Waterloo - Niederlagenserie trübt ein wenig die gute Saisonleistung!

Bereits in der Woche 2:5-Schlappe im Nachholspiel vs. SV Deutz 05 II - Trovato-Elf stürzt ab auf Rang 6 - Nächste Woche Gast bei der DSK Köln!match20reports

smilie verärgert55

Bei den Porzer Griechen des GSV Prometheus Porz ist die Luft nun total raus. Nach der 2:5-Niederlage im Nachholspiel gegen den SV Deutz 05 II kassierte die Mannschaft von Salva Trovato gestern eine fürchterliche 1:9-Heimniederlage gegen den frischgebackenen Meister Blau-Weiß Köln. Die Blau-Weißen schafften damit den Durchmarsch und macht nach dem letztjährigen Aufstieg in die A-Klasse in diesem Jahr gleich den Aufstieg in die Bezirksliga klar. Prometheus ist durch die vierte Niederlage in Folge auf den sechsten Tabellenplatz abgerutscht, womit sich jetzt auch tabellarisch ein wenig Ernüchterung einstellt.

Salvatore Travato

"... Wir waren heute nicht anwesend ..."

(GSV-Coach Salva Trovato)

Gegen die Blau-Weißen lag die Trovato-Elf bereits nach 45 Minuten mit 0:3 zurück. Auch im zweiten Durchgang blieb der Meister am Drücker und schraubte die Niederlage der Porzer am Ende mit 1:9 zu einem Debakel. In den letzten beiden Meisterschaftsspielen spielt die Equipe am kommenden Wochenende bei der DSK Köln, bevor am letzten Spieltag dann der Absteiger TuS Stammheim seine Visitenkarte bei den Porzer Griechen abgibt. Der GSV sollte zumindest alles daran setzen, wenigstens am Ende der Saison noch in den TOP 5 zu landen.



   ________________________________________________________________________

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar Prometheus-Trainer Salva Trovato:

- Kein Kommentar -


mannschaftsaufstellung


So spielte der GSV Prometheus Porz: 

Adem Uygur, Kubilay Türkoglu, Yasin Demir, Erdem Uygur, Chafiq Maamoun, Dominic Spitali, Ajdin Alisic, Mohammet Ahmad Derbas (36. Julian Potisk), Enes Celik, Salim Özyilmaz, Nauzad Abd Ali (36. Mike Brenden) - Trainer: Salvatore Trovato

So spielte BW Köln: 

Thomas Liesenberg, Lennart Belke, Benjamin Knaup, Jürgen Hundhausen, Yuya Morioka (67. Lars Bühler), Robin Lichtenberger, Antonino Castro, Simon Mankel, Peter Höh, Sean-Philip Daues (46. Selim Kasapoglu), Philipp Busse (62. Felix Rösen) - Trainer: Jürgen Fuhr

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: GSV Prometheus Porz

_____________________________________________________________________________________________________

 


18 19 logo 1024x591

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:


28 A Erg
28 A Tab

 

_____________________________________________________________________________________________________

 

Kreisliga Logo

 101 auf ab  

zzz1819Season blk

                                             

maus 6Beim Aufstieg ist klar, dass der Meister der A-Liga direkt in die Bezirksliga aufsteigt. Ansonsten muss wieder der Rechenschieber mit der Quotientenregelung her, um die besten Tabellenzweiten aller 9 Fußballkreise zu ermitteln. Insgesamt wie immer eine verzwickte komplizierte Situation, die sich selbst am letzten Spieltag noch ändern kann. Fakt ist im Augenblick, das nach der derzeitigen Auf- und Absteigskonstellation, neben den 9 Meistern in den verschiedenen Fußballkreisen noch fünf weitere bestplatzierte Tabellenzweite aus allen 9 Fußballkreisen mit hoch können (also insgesamt 14 Aufsteiger aus der KL A in die Bezirksliga). Das jetzt fünf statt der geplanten drei Mannschaften zusätzlich aufsteigen können, hängt mit dem Spielklassenverzicht von TV Herkenrath und TV Inde Hahn zusammen.

Wenn in der Kölner Premier A-League eines sicher ist, dann ist es das: Der 16., 15. und 14. wird in die Premier B-League absteigen, ohne Wenn und Aber.  

 

fussballticker


So sieht die spezielle Tabellenzweiten-Situation der Premier A-Leagues aller 9 Fußballkreise aktuell aus:

 

28 A Zweiter

 

 

 

So sieht es aktuell in der Premier A-League aus (Stand: 03.06.2019):

AUF up 97614 960 720Aktuell ist Blau-Weiß Köln der Meister der Kölner Kreisliga A und steigt in die Bezirksliga auf. Der derzeitige Tabellenzweite Borussia Lindenthal II (Kreis Köln) gehört gem. der Quotientenregelung nicht zu den besten fünf Tabellenzweiten aller 9 Fußballkreise und steigt somit nachträglich nicht auf.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 3 Mannschaften in die Kreisliga B ab.

 

 

 

***************************************************************************************************************************************************

 

 

cover für statistik Unbenannt

BEST GOALGETTER 2018/2019 IN TOWN

Herzlich Willkommen in der Torjäger-Abteilung des Fussballticker Porz-Online. Aufgrund der tollen Erfolge in den vergangenen Jahren haben wir es uns auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, u.a. für den besten Porzer Torschützen 2018/2019 einen Preis in Form des Torjäger-Pokalschuh, einer Urkunde und 100,-- EUR für die Mannschaftskasse auszuloben. Und das ist noch nicht alles. So sind weitere Preise in der großen Gewinntrommel (siehe unten). Jungs, da lohnt es sich Sonntag für Sonntag richtig ins Zeug zu legen.

Die letzte Goalgetter-Trophy 2017/18 ging an Jan Hammes vom SV Westhoven-Ensen, der mit sage und schreibe 30 Saisontoren in der Bezirksliga neue Maßstäbe setzte und die beste Quote seit Beginn der Tickeraufzeichnung in 2004 erreichte. Ermittelt wurde die Wertung nach einem bestimmten Quotientenschlüssel, der mehr Gerechtigkeit bei der Bewertung der Torjäger garantierte. Diese Art der Torbewertung der einzelnen Spielklassen hat sich bewährt und wird fortgeführt.

So dürfte jedem klar sein, dass es bspw. in der Bezirksliga schwieriger ist ein Tor zu erzielen, als in der Kreisliga C. Aufgrund aufkommender Anfragen in der Vergangenheit sei noch einmal auf die Regel hingewiesen, dass auch die Treffer mit in die Wertung genommen werden, die ein Spieler für einen Verein in zwei oder mehr Mannschaften erzielt. Das gilt insbesondere für die Torjäger, die bspw. nach einer Verletzungspause oder Formtief erst in der II. Mannschaft Spielpraxis sammeln, ehe sie dann wieder in der I. Mannschaft auf Torejagd gehen.

Der betreffende Spieler wird dann in den Tabellenlisten zwei Mal geführt, ein Mal in der I. Mannschaft, ein Mal in der II. Mannschaft. Zu Saisonende werden dann beide Positionen zu einer Gesamtposition zusammengeführt. Aufgrund der Tatsache das in den vergangenen Jahren nur sehr vereinzelt Berichte und Angaben über Torschützen von Porzer Mannschaften aus der Premier D-League geliefert wurden, wird diese Liga ab 2013/2014 nicht mehr mit in die Wertung genommen. Allerdings werden mit Saisonbeginn wieder Ergebnisse und Tabellen veröffentlicht.

 weber goal1966 AP660730017

Die aktuelle GOALGETTER-Wertung 2018/2019

 Stand: 03.06.2019

Top20

28 zzz goal

 

 ********************************************************

teaserbox 2470795706

exel goalgetter

 

**********************************************************

 

 BEST GOALKEEPER 2018/2019 IN TOWN

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de dem besten Porzer Torwart einen tollen Preis. Neben einer tollen Urkunde erhält der beste Goalkeeper neben einer Urkunde auch einen Prämienscheck in Höhe von 100,-- EUR für die Mannschaftskasse. Also wenn das kein Ansporn für die guten Porzer Keeper im Lande ist. In der letzten Saison ging der Preis an Chris Pluchino vom FC Germania Zündorf. Herzlichen Glückwunsch zur begehrten „Goalkeeper-Trophy 2018“.

Natürlich kann sich auch die glorreiche Abwehr mit dem tollen Preis rühmen, denn was ist schon ein grandioser Keeper mit einer grottenschlechten Defensive. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Wir sind gespannt, ob Chris in der jetzigen Saison seine „Trophy“ verteidigen kann und es endlich zum Aufstieg reicht. Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Gegentore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben.

keeper image 877772 galleryV9 sttj 877772

 

Die aktuelle GOALKEEPER-Wertung 2018/2019

 Stand: 03.06.2019

28 zzz Keeper

 

 

 ********************************************************

cover hall of fameindex

 

exel keeper

 

 

*******************************************************

 

 

BEST GOALGUNNERS 2018/2019 IN TOWN

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de der torgeilsten Mannschaft einen tollen Preis für die meisten Tore aller Porzer Fußballklubs. Damit soll das belohnt werden, was die eifrigen Zuschauer und Kuttenträger am meisten sehen wollen: TORE, TORE, TORE. Neben einer tollen Urkunde erhält die torgeilste Mannschaft einen Prämienscheck in Höhe von 100,-- EUR für die Mannschaftskasse. Natürlich können sich auch die Spieler mit dem tollen Preis rühmen, die den Torkillern den tödlichen Pass zum Tor gegeben haben.

Denn ohne Zuträger und eine starke offensive Mittelfeldreihe verhungert der Sturm wie ein laues Lüftchen. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Der Titelverteidiger aus dem Vorjahr, der FC Germania Zündorf, will seine errungene "Trophy" in der laufenden Saison unbedingt verteidigen. Herzlichen Glückwunsch an die Jungs. Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Tore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben.

 

weber20 minute nach

 

Die aktuelle GOALGUNNERS-Wertung 2018/2019

 Stand: 03.06.2019

28 zzz Gunner

 

cover hallimages

exel gunner

 

_____________________________________________________________________________________________________

 


 

 

18 19 2maxresdefault

Der Spieltag wird präsentiert von:

BUDDY BASH

 

28. Spieltag, 02. Juni 2019

 

05 This situation

 


  

sv botan koeln

.... 1 : 4 ....

rsv urbach 1912

 

Starkes 4:1! RSV Urbach gewinnt Hitzeschlacht beim SV Botan Köln - Drmonjic-Elf verdient sich Dreier in fairer Begegnung!

Denis Bernardo (2), Fabian Mehring und Marius Baar zeichnen für Erfolg verantwortlich - Alex is back! Großartiges Comeback von Alex "Horst" Manns - Am Sonntag letztes Liga-Match vs. SC Mülheim-Nord!match20reports

foul

Eine Woche nach dem ernüchternden 1:1 gegen die SpVg Flittard und dem damit verbundenen platzen der letzten Aufstiegsträume, wollte der RSV Urbach unbedingt wieder einen Sieg einfahren. Auch wenn es tabellarisch um nicht mehr viel geht, ein vernünftiger Saisonabschluss ist für die Jungs eine Frage der Ehre und entsprechend motiviert wurde die Sache angegangen. Leider gab es einige Ausfälle zu beklagen und Coach Mladen Drmonjic musste Improvisationstalent bei der Aufstellung beweisen. So spielte Denis Bernardo von Beginn an trotz seines erheblichen Trainingsrückstandes und auch Co-Trainer Christian Brendel musste auf der Ersatzbank Platz nehmen.

Die Anfangsphase wurde von den Gästen jedoch verschlafen, denn bereits in der 4. Minute hätte der SV Botan in Führung gehen können. Nach einem Fehler im Aufbauspiel verlor zusätzlich noch Markus Engelhardt seinen Gegenspieler aus den Augen und dieser stand plötzlich frei vor Schlussmann Niklas Kromen. Der Keeper war jedoch von Beginn an hellwach und verhinderte den Rückstand mit einer starken Fußabwehr. Auch in der Folgezeit tat sich der RSV schwer und bis auf einen auf der Linie geklärten Heber von Fabian Mehring in der 17. Minute gab es nach vorne nicht viel auf der Habenseite zu verbuchen. Botan ließ den Ball besser laufen und kam zu weiteren Möglichkeiten in der 20. und 21. Minute, die aber nichts Zählbares einbrachten.


  mladen 08c2071d 540b 4818 a3cc fe7deb1fad17

"... Neben dem Erfolg freue ich mich für Alex Manns ..."

(RSV-Trainer Mladen Drmonjic) 

 

Vereinbarungsgemäß wurde aufgrund der hohen Temperaturen eine Trinkpause eingelegt und scheinbar hat die Ansprache vom Coach gefruchtet, denn kurz nach Wiederanpfiff erzielte Fabian torrrr2Mehring den Führungstreffer zum 0:1 für die Gäste in der 33. Minute. Nach einem Zuspiel von Yannick Hennemann setzte sich Mehring elegant in der Sturmmitte durch und hämmerte den Ball aus 16 Metern unhaltbar für Botans Schlussmann Cafer Üstüner in die Maschen. Nur zwei Minuten später dann das 0:2 durch Denis Bernardo per Direktabnahme nach perfektem Zuspiel von Janik Scheer. Man hatte jetzt das Gefühl, dass die Gäste alles unter Kontrolle hatten und das Ergebnis wurde mehr oder weniger souverän verwaltet.

Besonders auffällig war hierbei die Souveränität von Tobias Götz, der heute mit Kapitän Andi Kreusch in dersmilie top Innenverteidigung spielte. Der 22-jährige Defensivspieler hat in den letzten Monaten eine fantastische Entwicklung gemacht und ist aus der Startaufstellung gar nicht mehr wegzudenken, egal ob als Innenverteidiger oder links in der Kette. Nach dem Seitenwechsel waren die Verhältnisse klarer und die Gäste hatten deutlich mehr Spielanteile und kamen auch vermehrt zu Chancen, deren Ausnutzung aber weiterhin noch Verbesserungsbedarf hat. So dauerte es bis zur 70. Minute, ehe Denis Bernardo mit seinem zweiten Treffer das 0:3 markierte. Vorausgegangen war eine tolle Vorbereitung vom heute wieder einmal überragenden Fabian Mehring, der scheinbar unbeeindruckt von der Hitze ein Laufpensum abspulte, das dem gegnerischen Abwehrspieler jeglichen Spaß raubte.


 

28 foto mehr urbach

 (Foto mit freundlicher Genehmigung vom RSV Urbach (GK) und FuPa.net entnommen/WK).

Mehring hatte danach selbst noch zwei dicke Möglichkeiten, scheiterte aber etwas unglücklich am Keeper. Emotional wurde es dann smilie beifall1in der 80. Minute, als Alex Manns sein Comeback feierte. Fünf Monate nach seiner plötzlichen schweren Erkrankung stand „Horst“ wieder auf dem Platz und wurde von seinen Mitspielern und den Fans begeistert gefeiert. Vielleicht etwas zu viel, denn nur eine Minute später erzielte Botan den Anschlusstreffer zum 1:3 mit einem Freistoßtor von Ismayil Gündüz aus halblinker Position ins kurze Eck. Ein Platzfehler ließ Kromen etwas unglücklich aussehen, aber der RSV antwortete sofort mit gleicher Münze.

Ein Freistoß von Marius Baar brachte den 1:4-Endstand und beinahe hätte das Comeback von Alex Manns noch eine KrönungFussballer2 bekommen. Leider hat er die Doppelchance in der 87. Minute aber nicht nutzen können, was aber auch nicht weiter schlimm war. In einer fairen Begegnung ohne jede gelbe Karte ertönte kurz darauf der Schlusspfiff von Schiedsrichter Augustus John, der eine insgesamt ordentliche Vorstellung ablieferte, auch wenn er hüben wie drüben ab und zu mal nicht ganz richtig lag, was aber keine spielentscheidenden Auswirkungen hatte. Für Botan geht es in den beiden abschließenden Spielen noch gegen die Aufstiegsaspiranten TSV Merheim und Borussia Kalk, der RSV Urbach empfängt nächsten Sonntag den SC Mülheim-Nord und hat die Saison dann beendet.


 

28 foto mehring date

"Hast Du heute schon ein Date....??? (Beweislastiges Foto wurde mit freundlicher Genehmigung vom RSV Urbach (GK/WK) entnommen und sichergestellt).

  ____________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO


Kurzkommentar RSV-Coach Mladen Drmonjic:

"Die Mannschaft hat das heute sehr gut gelöst. Der Sieg hätte auch noch gut höher ausfallen können gegen sehr faire Botaner. Ich freue mich für Alex, dass er wieder dabei ist."

 

  

mannschaftsaufstellung

 

So spielte der RSV Urbach:

Niklas Kromen, Tobi Götz, Andreas Kreusch, Vlady Shykhov, Marius Baar, Denis Bernardo (82. Chris Brendel), Markus Engelhardt, Fabian Mehring, Dominik Krauskopf (80. Alex Manns), Janik Scheer und Yannick Hennemann

So spielte der SV Botan Köln:

Cafer Üstüner, Dogan Can, Ercan Karacan, Ilker Eredis, Adem Kelpetin (35. Alican Konak) (56. Erdogan Karacan), Ismayil Gündüz, Sahmet Demir, Bünyamin Durmus, Enver Alci, Osman Koyuncu und Ismail Kalkan

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Guido Kromen 

 

_____________________________________________________________________



  

sv gremberg humboldt 6062

.... abgebr. ....

zuendorffcgermania1913
 

Spielabbruch beim Stande von 1:9! SV Gremberg-Humboldt gingen die Spieler aus - Mule-Meisterjungs kommen aus dem Feiern nicht mehr raus!

Sportgericht muss Ergebniswertung noch bestätigen - Germania brennt auf das anstehende Derby vs. RSV Rath-Heumar - Coach Mule will 150 Tore-Marke knacken!

match20reports

meisterschalepreisterschale.jpg fa140e43 0f8b 45ca 8f84 75f595ca0cda

Die Partie zwischen dem SV Gremberg-Humboldt und dem frischgebackenen Meister FC Germania Zündorf wurde in der 65. Minute beim Stande von 1:9 für Germania Zündorf abgebrochen. Die Hausherren hatten zu Spielbeginn nur 11 Spieler zur Verfügung und handelten sich im ersten Abschnitt noch eine Rote Karte ein. Im zweiten Durchgang mussten weitere Gremberger Spieler den Wetterbedingungen Tribut zollen und schieden aus dem Spiel aus. Nach gut einer Stunde hatte der SVG nur noch 8 Spieler auf dem Platz, wonach das Spiel dann einvernehmlich abgebrochen wurde. Gem. den Statuten wird das Sportgericht einen kurzen Blick auf die Vorkommnisse werfen, die Partie wird dann wahrscheinlich mit dem 9:1-Resultat für die Elf von Trainer Angelo Mule gewertet. Bis dahin ist das Ergebnis nicht mit in die Tabelle eingearbeitet.


04zzzzzzzzgerm

Der FC Germania Zündorf befindet sich nach der verdienten Meisterschaft in den Feierwochen. Da kam den Germanen das Porzer Inselfest genau richtig. Am nächsten Sonntag kommt es gegen den RSV Rath-Heumar zum letzten Saison-Derby an der Heerstraße (Foto wurde mit freundlicher Genehmigung vom FC Germania Zündorf (WD/WK) entnommen).

  __________________________________________________
 

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO


Kurzkommentar Germania-Coach Angelo Mule:

"Bis zum Abbruch hat die Mannschaft das gut gemacht. Ich kann die Spielaufgabe auch nachvollziehen. Jetzt haben wir noch das heiße Derby gegen Rath-Heumar vor der Brust. Da wird noch mal alles reingelegt. Und im übrigen stehen wir ja bei den Fußballticker-Trophys nicht schlecht da. Vielleicht knacken wir noch die 150 Tore-Marke."

 

  

mannschaftsaufstellung

 


match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: FC Germania Zündorf 

 

_______________________________________________________

 


  

rathheumarrsv1920

.... 4 : 0 ....

sc koeln brueck 07

4:0-Show! RSV Rath-Heumar behält die Geduld und Ruhe und erledigt SC Brück - Eingewechselter Brömmel und Funder machen das Ding am Ende klar!

Brömmel (2), Karthäuser und Funder sichern schon jetzt eine TOP 4-Platzierung - Jetzt großer Showdown beim Meister Germania Zündorf - Kann Coach Kelly den Meistercoach Mule wieder ärgern?

match20reports

 

Mit dem klaren 4:0 (1:0)-Erfolg über den SC Brück hat der RSV Rath-Heumar seine Pflicht im Kampf um Platz 2, der zumfussball spieler design 1214 228 nachträglichen Aufstieg in die Kreisliga A berechtigt, erfüllt. Die Elf von Sean Kelly hat vor ihrem letzten Meisterschaftsspiel den 3-Punkte-Vorsprung (54) vor der Borussia aus Kalk (51) bewahrt, ist aber nach wie vor auf fremde Hilfe angewiesen. Zum einen heißt der letzte Gegner Germania Zündorf, zum anderen hat das Team im Vergleich zur Borussia die wesentlich schlechtere Tordifferenz.

In Rath entwickelte sich bei heißen Temperaturen auf Asche zunächst eine zähe Partie. Die Kelly-Ekf hatte zwar tor 33mehr Ballbesitz, hatte aber gegen kompakt stehende Brücker zu wenig Durchschlagskraft. Da half dann schon ein Zufallstor von Torjäger Karthäuser, der in der 29. Min. das 1:0 erzielte. Nach dem Wechsel hatte dann der Rather Coach mit den Auswechslungen ein goldenes Händchen. Er wechselte zunächst Maurice Brömmel und anschließend Christopher Funder ein – und genau diese beiden Spieler avancierten zu den Matchwinnern.



 

seankelly

"... Es war heute ein echtes Geduldsspiel ..."

(RSV-Coach Sean Kelly)

 

Zunächst knallte Brömmel (60.) das Leder aus 20m zum 2:0 in die Maschen und verwandelte kurz goaldarauf einen Strafstoß zur 3:0-Vorentscheidung (84.), Vier Minuten später sorgte Funder (88.) mit einem überlegten Flachschuss für das Endresultat. Vor dem schweren Gang zum verdienten Meister Germania Zündorf ist dem RSV nicht bange. Gerade im Hinspiel trat die Elf den Beweis an, dass man mit einer ausgefeilten Taktik, Geduld und Glück einer spielerischen Elf sehr wohl Sorgen und Probleme bereiten kann.


28 Brömmel

Maurice Brömmel (re.) machte im zweiten Abschnitt mit einem Doppelpack alles klar und ließ damit die mögliche Aufstiegschance weiter aufrecht leben (Foto wurde mit freundlicher Genehmigung von RSV Rath-Heumar (SK/WK) entnommen).

  __________________________________________________
 

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO


Kurzkommentar RSV-Coach Sean Kelly:

"Schon in der ersten Halbzeit hatten wir sehr diszipliniert gespielt. Der Gegner wurde immer wieder vor Aufgaben gestellt, musste sehr viel laufen, um Räume zu schließen. Wir können Leute von der Bank bringen, die in der Lage sind, Spiele zu entscheiden. Das ist unser großer Trumpf in dieser Saison. Es war heute ein Geduldsspiel. Wir müssen uns so ein Spiel erst mal erarbeiten, unsere Hausaufgaben machen und diszipliniert spielen. Das ist wunderbar aufgegangen."

 

  

mannschaftsaufstellung

 

So spielte der SC Brück:

Hüseyin Kilit, Sinan Yilmaz, Marcel Steinke, Pascal Mutke (35. Muhammed Ali Garanli), Yücel Kabatas (60. Fabian Stahlberg), Dean de Haan, Erkan Aksoy, Manuel Neubert, Ahmet Batum, Constantin Wrede, Florian Landmann - Trainer: Bekir Kabatas - Trainer: Dirk Schmidt

 

So spielte der RSV Rath-Heumar:

Christian Hahn, Jonas Kemp, Tobias Wittenburg, Tim Hölzemann, Gereon Gulle, Sascha Klingenberg, Paul Nett, Lars Karthäuser (68. Christopher Funder) (88. Markus Becher), Markus Hintzen, Philipp Reudenbach (33. Maurice Brömmel), Marc Fahrig - Trainer: Sean Kelly

 

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: RSV Rath-Heumar 

 

_______________________________________________________

 

 

 

KreisligaB Logo

18 19 2maxresdefault

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

28 BBBB Erg
28 BBBB Tab
________________________________________________________________________________________________________

 

Das Restprogramm der Premier B-League Aufstiegskandidaten 2018/2019: 

 28 B Zweiterrrrrrrrrrrr

 

 

____________________________________________________________________________________________________________________
KreisligaB Logo

104 up and down arrow icons 68697 

            zzz1819Season blk

So wird beim Aufstieg von der Premier B-League in die Premier A-League gerechnet:

Der Fussballkreis Köln hat in ihren Regularien alle möglichen Fälle bzgl. Auf-/Abstieg in der Kölner Kreisliga akribisch aufgelistet. Wäre heute Saisonschluss dann würde folgender Fall angewendet: 

108 Fingerzeig rechteHand 

Aus der Bezirksliga Staffel 1 steigt keine Kölner Mannschaft (SpVg. Porz, SG Worringen, FC Leverkusen, SV Westhoven-Ensen, SC West und VfL Poll) ab. Aus der Premier A-League steigt nur der Meister auf, der A-Liga-Tabellenzweite schafft nicht die Quotientenregelung:

… dann heißt das für die Premier B-League:

- Aufstieg der beiden Meister der Premier B-League Staffel 1 und 2

- plus Aufstieg der beiden Tabellenzweiten der Premier B-League Staffel 1 und 2 (also insgesamt 4 Aufsteiger)


So sieht es aktuell in der Premier B-League aus (Stand: 03.06.2019):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigen mit den beiden Meister Germania Zündorf  (Staffel 2) und DJK Südwest (Staffel 1), zusätzlich noch die beiden Tabellenzweiten RSV rath-Heumar (Staffel 2) und die SC SW Köln (Staffel 1) in die Kreisliga A auf

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 6 Mannschaften (je 3 aus der Staffel 1 und je 3 aus Staffel 2) in die Kreisliga C ab.


_______________________________________________________________


 

 

18 19

Die Liga wird präsentiert von:



 28. Spieltag, 02. Juni 2019

 

05 This situation

  

 

tus langel

.... 1 : 3 ....

sc dünnwald

 

Keine Infos

 

_____________________________________________________________________

 

  

sc holweide 68

.... 4 : 1 ....

sc westhoven ensen 1931

 


Keine Infos 
 

_________________________________________________________

 

 

  

zuendorffcgermania1913

.... abges. ....

fc energie

 


Keine Infos 
 

_________________________________________________________

 

 

18 19

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

28 C3 Erg
28 C3 Tab


 

Kreisliga C 4c

107 Auf uns ab

zzz1819Season blk

                               

So wird beim Aufstieg von der Premier C-League in die Premier B-League gerechnet:

Der Fussballkreis Köln hat in ihren Regularien alle möglichen Fälle bzgl. Auf-/Abstieg in der Kölner Kreisliga akribisch aufgelistet. Wäre heute Saisonschluss dann würde folgender Fall angewendet: 

108 Fingerzeig rechteHand 

Aus der Bezirksliga Staffel 1 steigt keine Kölner Mannschaft (SpVg. Porz, SG Worringen, FC Leverkusen, SV Westhoven-Ensen, SC West und VfL Poll) ab. Aus der Premier A-League steigt nur der Meister auf, der A-Liga-Tabellenzweite schafft nicht die Quotientenregelung:

… dann heißt das für die Premier C-League:

- Aufstieg der drei Meister der Premier C-League Staffel 1, 2 und 3.

- plus Aufstieg aller Tabellenzweiten der Premier C-League, Staffel 1, 2 und 3

- plus Aufstieg des besten Tabellendritten der Premier C-League, Staffel 1, 2 und 3 (also insgesamt 7 Aufsteiger)

 

 

 

So sieht es aktuell in der Premier C-League aus (Stand: 03.06.2019):

AUF up 97614 960 720Aktuell steigt aus der Premier C-League Bergfried Leverkusen II (Staffel 1), Casa Espana II (Staffel 2) und Borussia Kalk III  (Staffel 3) als C-Liga-Meister in die B-Klasse auf. Hinzu kommen noch die drei Tabellenzweiten aller drei C-Liga-Staffeln und der beste Tabellendritte aller drei C-Liga-Staffeln, der durch die Quotientenregelung ermittelt wird.

AUF arrows 147745 960 720Aktuell steigen 8 Mannschaften aus den drei C-Liga-Staffeln in die Kreisliga D ab.

 

_________________________________________

 


 

 

 


 

 

kreisliga d

 

Staffel 5 

28. Spieltag, 02. Juni 2019

05 This situation

 

 

18 19

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

28 D5 EEEEEERRRRR
28 D5 TAAAAABBBB


 _______________________________________________________________

 

GOAL 

 

Staffel 2 

 28. Spieltag, 02. Juni 2019

05 This situation

 

18 19

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

 

28 D2 Erg

 

28 D2 Tab

 

 

Kreisliga D    108 Fingerzeig rechteHand

 

Die Regularien des Fußballkreises Köln weisen für die Premier D-League in der aktuell geltenden Fall-Konstellation aus, dass neben den 5 Meister in der D-Liga, Staffel 1, 2, 3, 4 und 5 auch alle Tabellenzweiten aller Staffeln, direkt in die Premier C-League aufsteigen (somit insgesamt 10 Aufsteiger).

 

 

______________________________________________________________________________________________________

 

 

23 xxx
18 19 2maxresdefault

23 xxxx

 

Kreisliga A Frauen, Kreis Köln

02. Juni 2019

 

05 This situation

 


  

1477654604

.... 3 : 0 ....

spvg wahn grengel

 

Ärgerliches 3:0! SpVg. Wahn-Grengel verliert bei sengender Hitze unglücklich beim SC Hitdorf!

Hitdorfer Coach gab schlechtes Vorbild ab und wurde der Coachingzone verwiesen - Coach Strupp beklagt schlechte Chancenverwertung! match20reports

Die Damen von der SpVg. Wahn-Grengel mussten am gestrigen Sonntag beim SC Hitdorf eine 3:0-Niederlage einstecken. Beide Teams hatten mit den heißen subtropischen Bedingungen arg zu kämpfen, so dass die Zuschauer nur eine mäßige Partie geboten bekamen. Die Leverkusener kamen nach und nach besser ins Match und übernahmen die Spielkontrolle. Bis zur Pause aber tat sich nichts, so dass es mit einem torlosen Remis zum Abkühlen in die Kabine ging.

Gleich nach der Pause hatte die SpVg. zwei gute Einschussgelegenheiten, ließ aber im entscheidenden Moment den vielzitierten Killerinstinkt vermissen. Bei einer Gelegenheit mussten die Leverkusener schon dem Pfosten danken, wovon das Leder wieder zurück zur bereits geschlagenen Torhüterin sprang. Das alles regte den Hitdorfer Coach derart auf, das er in der Folgezeit zum HB-Männchen wurde. Er zeigte fortan ein schlechtes Vorbild weil er dauerhaft seinen Frust an den Spielerinnen und am Schiedsrichter ausließ.


SpVg Wahn

"... Heute hat die glücklichere Mannschaft gewonnen ..."

(SpVg-Trainer Matthias Strupp) 

 

Richtigerweise wurde er aus der Coachingzone verwiesen, was ihn aber nicht daran hinderte, weiter in unsportlicher Manier auf die Aktiven einzuwirken. Wie aus dem Nichts kamen die Gastgeber dann zum 1:0-Führungstreffer. Die SpVg. war nun gezwungen wesentlich offener zu spielen und entblößte damit ein wenig den Defensivverbund. C. Fama und K. Bienert hatten im Schlussabschnitt noch zwei Hochkarärer, als beide alleine auf den Hitdorfer Kasten zu liefen und anschließend unsanft von den Beinen geholt wurden.

Der Referee verweigerte in der Szene den Gästen den fälligen Elfmeter. In der Schlussphase legten die Hausherren gegen eine offene SpVg. noch zwei Treffer nach, womit das Resultat von 3:0 aber viel zu hoch ausfiel.

 

  _________________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO


Kurzkommentar SpVg-Trainer Matthias Strupp:

"Heute hat die glücklichere Mannschaft gewonnen. Wir müssen an unseren Abschlüssen arbeiten und in einigen Situationen robuster werden."


 

 

28 yyy Dam Erg
27 yyy tab

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: SpVg. Wahn-Grengel 

 



 

   ____________________________________________________________________________________________

www.Porz-Online.de Aktuelle Fußball-Berichterstattung aller Porzer Fußballvereine

Redaktion Porz-Online.de -Fußballticker- e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortlich i.S.d. Redaktion: Werner Kilian

________________________________________________