PORZER FUSSBALLTICKER +++ Ausgabe 06 +++


30. September 2018


Logo Fussballticker





Premier de Bezirksliga:


bezirksliga

SpVg. Porz schlägt SC West mit 3:0 +++
SV Westhoven-Ensen erst am Dienstag (02.10.) bei TuS Marialinden +++




Premier A-League:


Kreisliga Logo

GSV Prometheus Porz unterliegt 2:3 beim SC Hitdorf +++


 




Premier B-Leauge:


KreisligaB Logo


RSV Urbach mit knapper 1:2-Niederlage bei Adler Dellbrück +++
 FC Germania Zündorf mit 10:2-Kantersieg vs. Borussia Kalk +++
 RSV Rath-Heumar verbucht 3:1 über Borussia Lindenthal IV +++
 


 


Premier C-League:


Kreisliga C 4c


Germania Zündorf II unterliegt 0:2 beim SV Gremberg-Humboldt II +++
TuS Langel besiegt VfL Poll III mit 2:0 +++
SV Westhoven-Ensen II mit bitterem 3:4 beim SC Dünnwald +++
 


 




 




 




 


 




 


 


 


________________________________________________________________________________________________________


 


Logo Fussballticker

 

Der Ergebnisdienst

 

bezirksliga                    18 19maxresdefault

 


Der Spieltag wird präsentiert von:

Mach7

 

6. Spieltag, 30. September 2018

 

05 This situation

 

 



tus marialinden 1946

 .... 02.10.18 .... 

sc westhoven ensen 1931

 

 

Die Meisterschaftspartie zwischen dem Tabellenachten TuS Marialinden und dem Tabellenelften SV Westhoven-Ensen wurde bereits vor etlichen Wochen im beiderseitigem Einvernehmen auf Dienstag, den 02.10.2018 um 19:30 Uhr verlegt!
match20reports

 

______________________________________________________________________________

 

 

spvg porz 1919

.... 3 : 0 ....

scwestkoeln

 

3 : 0! SpVg. Porz verbucht kniffeligen Arbeitssieg und rockt die Liga - Wendt-Elf knallt hoch auf Rang 2 und hofft auf weitere "grüne Punkte"!

Tugay Düzelten (2) und Tore Mertens sichern den vierten Sieg in Folge - SC West gab starke Visitenkarte in der ASS-Arena ab - Nächste Woche Reise zum Schlusslicht SSV Berzdorf!match20reports

 

Die SpVg. Porz bleibt in der Bezirksliga eine Macht. Mit dem 3:0 (1:0)-Erfolg über den SC West Köln feierte das Team von Trainer Jonas Wendt im Autohaus-Schmitz-Sportpark den vierten Sieg in Folge, mit dem die Rothosen auf den 2. Tabellenplatz vorrücktenPlatz 1 (13 Pkt.). Sollte das Bezirkssportgericht die im Raum stehenden Verfehlungen des SC Hürth II bestätigen und sanktionieren, bekäme die Wendt-Elf zwei weitere Zähler am grünen Tisch zugesprochen, womit die Equipe dann faktisch die Tabellenführung übernehmen würde.

Zürück zum West-Match: Das Ergebnis war klarer als der Spielverlauf. So hatten die Porzer nach dem Führungstreffer von Tugay Düzelten (7.) große Probleme mit dem Aufsteiger, der mit ein wenig Glück noch vor der Halbzeitpause den Ausgleich hätte machen können. Aber ein weiter Ball nach einem verunglückten Abstoß segelte zur Erleichterung der Porzer Fans dann doch deutlich am Tor vorbei (35.).

   jonas wendt 165274 4

 

"... Wir haben heute guten Fußball gespielt ..."

 

(SpVg-Trainer Jonas Wendt)

 

 Nach dem Seitenwechsel dominierte dann aber Porz und erarbeitete sich klare Chancen und ließ selbst kaum etwas zu. Es dauerte dennoch bis zur 75. Minute, um die Vorentscheidung herbeizuführen. Baran goal1Tatu setzte sich über die linke Seite überragend durch und hatte das Auge für Tore Mertens, der trotz energischer Bedrängnis seines Gegenspielers vollendete (2:0/75.).

In der Folgezeit gab es (fast) nur noch Tormöglichkeiten für die Hausherren, aber sowohl Kai Bockemühl (77.) als auch Baran Tatu (80.) scheiterten am Torhüter, ein Kopfball von Jan Bruns verfehlte das Ziel knapp (81.) und Tugay Düzelten traf mit einem Freistoß nur das Lattenkreuz (82.). Schließlich gelang Tugay Düzelten nach genialem Zuspiel von Michael Lejan dann doch noch das 3:0 (85.). Am nächsten Wochenende gastiert die Mannschaft beim noch sieglosen Tabellenletzten SSV Berzdorf.

 

06 pz west

  Wohl dem der so einen zuverlässigen Joker wie Tore Mertens hat. Der lange Schlacks wurde seiner Joker-Rolle voll gerecht und erlöste die SpVg. mit dem vorentscheidenden Treffer zum 2:0 (Foto mit freundlicher Genehmigung von SpVg. Porz entnommen/WK). 

 

_________________________________________________________

 

 

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

 

Abpfiff LOGO

 

Kurzkommentar SpVg-Coach Jonas Wendt:

"Wir haben gegen den erwartet guten Gegner guten Fußball gespielt. Auch wenn wir Phasen hatten, in denen wir dem Gegner zu viel Ballbesitz gestattet haben, hätten wir das Ergebnis schon früher auf Sieg stellen können.“

 

 

mannschaftsaufstellung

 

So spielte die SpVg. Porz:

Lukas Tschunitsch (TW), Durdu Varol, Nils Jansen (33. Jan Winitzki), Jan Bruns, Chris Scholz (63. Tore Mertens), Tugay Düzelten, Nilson Santos, Michael Lejan, Thomas Mikhail, Baran Tatu, Gökhan Dumlupinar (71. Kai Bockemühl)

 

 

match report

 

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Peter Dicke

 

*************************************************************************************************************************************

 

 

Ticker

wendt5    

DER REDAKTIONSKOMMENTAR:

Das "Wendt´sche Projekt" fluppt ...

 

Wer derzeit einen Blick auf die Tabelle der Bezirksliga wirft dürfte sicherlich überrascht sein, dass man die SpVg. Porz auf dem 2. Tabellenrang, also einem Aufstiegsrang, mit 13 Punkten findet. Doch es kommt noch besser, denn wegen der sportlichen Verfehlungen des FC Hürth II werden der SpVg. wohl noch zwei weitere Punkte zugesprochen, womit sie dann mit 15 Punkten wendt7sogar Tabellenführer wären. Das „Wendt´sche Projekt“ scheint also voll aufzugehen und zu funktionieren. Wendt wendt4steht für Geradlinigkeit und Disziplin, was er eindrucksvoll auf seine Mannschaft überträgt und was er vorlebt.

Während sein Vorgänger Ralf Fielen in den letzten Jahren keine spielerische Qualität zur Verfügung stand und ihm somit Grenzen gesetzt waren, schleppte Wendt selbst neues Personal an und bastelte sich die eigene Qualität. Dabei profitierte der Vorzeigefußballer vergangener Tage natürlich aus der eigenen Erfahrung, aber auch aus den Trainer-Anfangslehrjahren in Bensberg, wo er sich innerhalb von 3 Jahren Autorität und Respekt als Aufstiegstrainer verschaffte. Bei der SpVg. arbeitet er heute an einem ausbaufähigen Projekt, wo noch sehr viel Luft nach oben ist.

Die Jungs müssen Spaß haben beim Fußball, ohne das erreichst Du nichts...“ ist sein Leitsatz, verbunden mit der Gabe seinem Team die alten Tugenden wie Bereitschaft, Kampf, Leidenschaft und Wille Woche für Woche mitzugeben. Und das funktioniert, die Mannschaft hört auf den Chef und setzt die Gedanken um. Behilflich sind dem Übungsleiter dabei die Co-Trainer Ignazio Giambrone und Michael Börger. Sie kennen sich aus alten Zeiten und wissen genau wie der Vorgesetzte Wendt tickt, setzen die Ansprüche des ehemaligen TOP-Fußballer wunderbar um und sind für Wendt unersetzbar.

wendt8

 

 

Mit Torwarttrainer Norbert Lissewski und den beiden Betreuern Bernd Schaap und wendt2Wolfgang Hamacher wird das Team komplettiert. Bei Wendt gibt es keine halbe Sachen: Alles ist geregelt, der Ablauf am Spieltag wie auch der Ablauf der Trainingseinheiten. Und dabei überträgt er den Spielern Verantwortung. Teamwork und Disziplin wird bei ihm großgeschrieben. Er selbst will gar nicht im Fokus stehen, einer der mit seinem Outfit keinen Hehl daraus macht das er ein großer Fan der amerikanischen Rockband „Guns N` Roses“ ist. Vor 6 Wochen wurde er stolzerwend Vater. Klar das sein Sprössling gleich den Namen Axl (von Roses-Frontmann Axl Rose) verpasst bekam.

Zurück zum Fußball: Für die SpVg. Porz ist das derzeitige Tabellenbild sicherlich eine freudige Momentaufnahme. Aber auch eine wendt3Bestätigung dafür, dass sie auf einem guten Weg ist, das Struktur und ein Plan im „Wendt´schen Projekt“ stecken. Auch wenn in den nächsten Wochen erst die richtigen Liga-Schwergewichte wie Westhoven, Hohkeppel, Rheinsüd, Worringen usw. zum Kräftemessen kommen, die Elf bis aufs härteste gefordert werden wird, werden alle weiter am Projekt arbeiten.

Und der größte Fan sitzt Woche für Woche draußen auf der Bank: Alt-Nationalspieler Wolfgang Weber,weber Ehrenmitglied bei der SpVg., der Zeitzeuge des legendären Wembley-Finale von 1966 und mit seinen fast 75 Jahren immer noch fit wie ein Turnschuh. „Die Mannschaft spielt einen tollen engagierten Fußball“, sind lobende Worte einer Fußball-Legende, wo sich auch ein abgezockter und cooler Übungsleiter Jonas Wendt geschmeichelt fühlen darf... (Werner Kilian)

 

*************************************************************************************************************************

 

  18 19maxresdefault

 



Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

Mach7
06 bzl erg
06 bzl tab
___________________________________________________________________________________________________________

 

 


 

 

 

18 19 logo 1024x591

Der Spieltag wird präsentiert von:

Hausmeisterservice
Robert Gebhard


 

6. Spieltag, 30. September 2018

 

05 This situation

 

 

1477654604

 .... 3 : 2 .... 

00003379

 

Bittere 3:2-Schlappe! Prometheus Porz verliert in Hitdorf durch einen Lucky Punch - Griechen weiter punktlos auf fremden Plätzen!

Dominic Spitalis Doppelpack reichte am Ende nicht - Coach Trovato verärgert über lethargischen ersten Abschnitt - Am Sonntag wieder südländischer Großkampftag vs. Türkischer FC!match20reports

Der GSV Prometheus Porz kann auswärts einfach nicht gewinnen. In Leverkusen gab es beim gestrigen Gastspiel beim SC Hitdorf eine unglückliche 3:2 (2:1)-Niederlage, womit die Mannschaft von Trainer Salva Trovato einfach nicht richtig aus dem Quark kommt. Dabei begannen die Griechen sehr gut, verloren aber schnell durch dumme Fehler die Ordnung und gerieten schnell in Rückstand. Bereits nach 20 Minuten lagen die Gäste durch Hitdorfer-Treffer von Dogan Uzungelis (16.) und Bastian Prensena (20.) mit 2:0 im Hintertreffen.

Das ließ nichts gutes verheißen, doch Prometheus stemmte sich mit allem gegen die drohende Niederlage. Dominic Spitali gelang kurz vor dem Pausenpfiff mit einem sehenswerten Freistoßtor der glückliche 2:1-Anschlusstreffer. In der Halbzeitpause gab es ein lautes Donnerwetter von Coach Trovato, der die Mannschaft für die bisherigen Darbietungen ordentlich zusammen stauchte. Als Spitali dann nach 65 Minuten mit seinem zweiten Treffer gar den 2:2-Ausgleichstreffer folgen ließ, schien sich im griechischen Lager alles zum Guten zu wenden.

 

Salvatore Travato

"... Eine sehr ärgerliche Niederlage ..."

(GSV-Coach Salva Trovato)

 

Prometheus war jetzt am Drücker und auf den dritten Treffer aus. Der SCH zog sich nun tief in die eigene Hälfte zurück und versuchte sich im Konterfußball. Auf griechischer Seite haderte man mit einigen Schiedsrichterentscheidungen des jungen Referee Niko Hellwig. Doch der finale Schlag war dem Gastgeber vorbehalten. Nach einem leichtfertigen GSV-Ballverlust im Aufbauspiel und in der Vorwärtsbegegnung waren plötzlich die Hitdorfer Akteure in Überzahl in der GSV-Hälfte.

SCH-Akteur Florian Kobling behielt die Nerven und lochte in der 87. Min. das Leder zum entscheidenden 3:2 für Hitdorf in den Kasten. Prometheus warf noch einmal alles in die Waagschale, wurde am Ende aber nicht mehr belohnt. Am nächsten Sonntag erwartet die Trovato-Elf den Tabellenvierzehnten TFC Köln zu einem weiteren südländischen Duell.

 

 

 

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

 

 

Kurzkommentar Prometheus-Trainer Salva Trovato:

Eine ärgerliche Niederlage. Es ist schade dass wir auch diesmal auswärts nicht punkten konnten, gerade wenn man sieht dass die Mannschaften aus der oberen Tabellenregion alle Punkte gelassen haben. Wir hätten uns so oben festsetzen können, jetzt müssen wir die schwere Aufgabe am Sonntag gegen den Türkischen FC angehen und erfolgreich bewältigen."

 

 

mannschaftsaufstellung


So spielte der GSV Prometheus Porz:

Adem Uygur, Julian Potisk, Chafiq Maamoun, Erdem Uygur, Özbey Sercan Yilmaz, Kevin Martin Rountas (57. Tufan Zenginer), Dominic Spitali, Enes Celik (34. Kevin Liebenow), David Stollberg, Doriel Itumine Ngatseke, Yasin Dikbasan (77. Kubilay Türkoglu) - Trainer: Salvatore Trovato

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: GSV Prometheus Porz

 

_____________________________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________________________

 


18 19 logo 1024x591

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:


06 a erg
06 a tab

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

18 19 2maxresdefault

Der Spieltag wird präsentiert von:

BUDDY BASH

 

6. Spieltag, 30. September 2018

 

05 This situation

 

  

sportverein adler dellbrueck 1922

.... 2 : 1 ....

rsv urbach 1912

 

Knappes 2:1! RSV Urbach nutzt seine Chancen nicht und fährt ohne Punkte aus Dellbrück nach Hause!

Treffer von Marius Baar am Ende zu wenig - Drmonjic-Elf rutscht ins Liga-Mittelfeld - Nächsten Sonntag kommt der SV Deutz 05 III!match20reports

Als Schiedsrichterin Manuele Stüßer die Begegnung nach 96 Minuten abpfiff jubelten Dellbrücks Coach Mike Schnock und seine Mannen und freuten sich über einen knappen, wenn auch insgesamt nicht ganz unverdienten 2:1 Erfolg gegen den RSV Urbach. Bei schönstem Fußballwetter fanden rund 50 Zuschauer den Weg zum Thurner Kamp und bekamen leider keinen Fußballleckerbissen serviert. Die Adler aus Dellbrück wollten sich im oberen Teil der Tabelle behaupten und für den RSV ging es darum Wiedergutmachung zu betreiben für die peinliche 1:7-Schlappe in Zündorf vor 14 Tagen.

Die Voraussetzungen dafür waren jedoch alles andere als gut, da Coach Mladen Drmonjic auf sage und schreibe 13 Spielersmiley ängslich verzichten musste aufgrund von Verletzungen und diverser privater Verpflichtungen. Als dann auch noch der Ball nach 90 Sekunden im Tor von Niklas Kromen zappelte, musste man als RSV-Fan das Schlimmste befürchten. Nach einer Ecke fand zum wiederholten Male keine richtige Zuordnung statt und Moritz Moik konnte aus rund acht Metern völlig unbedrängt per Kopf das 1:0 für die Adler erzielen. Trotz der frühen Führung gelang es den Dellbrückern aber nicht, daraus Kapital zu schlagen.

Die Begegnung plätscherte so vor sich hin, Höhepunkte Fehlanzeige. Urbach wurde nach rund 25 Minuten besser, hielt jetzt gut dagegen und war in dieser Phase das bessere Team. Janik Scheer verzog in der 24. Minute über das Tor und in der 29. Minute konnte Alex Manns eine scharfe Hereingabe von Marius Baar nicht verarbeiten. Der heute sehr fleißige Yakup Canli wurde in der 38. Minute hart an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht und die Schiedsrichterin entschied auf Freistoß, was wohl die richtige Entscheidung war. Canli schoss selbst, verzog jedoch knapp und es blieb beim 1:0 der Hausherren.


  mladen 08c2071d 540b 4818 a3cc fe7deb1fad17

"... Heute war mehr drin ..."

(RSV-Trainer Mladen Drmonjic) 

 

Zwei Minuten später war es wieder Canli der einen 20 Meter Schuss nicht genau genug platzieren konnte. Urbach war klar am Drücker und der Ausgleich lag in der Luft und fiel dann auch. Nach einem Rückpass auf den Keeper attackierte Marius Baar und erzwang einen Fehler von Patrick Muntz und konnte sich dann selbst mit dem Tor zum 1:1 belohnen. Nur zwei Minuten später war es wieder Baar, marius baar 354913 2der schön frei gespielt wurde und dann über das Tor schoss. Die Adler waren froh als der Halbzeitpfiff ertönte und man konnte gespannt sein, wie sich die Begegnung in der zweiten Hälfte weiter entwickeln würde.

Die Gäste konnten den Druck aber nicht weiter aufrecht erhalten und Dellbrück kam wieder deutlich besser ins Spiel. ohne jedoch spielerisch zu glänzen. Auffällig war nun jedoch die enorme Zweikampfstärke und die kopfballerische Überlegenheit der Hausherren. Ein Pfostenschuss in der 51. Minute hätte schon zum Erfolg führen können, es blieb aber vorerst noch beim Remis. In der 65. Minute war es dann aber soweit. Ein langer tückischer Ball aus dem Halbfeld konnte zunächst noch von Niklas Kromen gut pariert werden, gegen den Nachschuss von Fabian Studen war der Goalie jedoch chancenlos.

Der RSV musste erneut einem Rückstand hinterherlaufen und brachte mit Markus Engelhardt und Niko Efthimiadis frische Kräfte zur Unterstützung der Angriffsbemühungen. In der 80. Minute wurde Yakup Canli im Strafraum klar getroffen, fiel jedoch nicht hin, was die Schiedsrichterin vielleicht dazu bewogen hat nicht auf Strafstoß zu entscheiden. Insgesamt bot die Unparteiische aber, trotz dieser Fehlentscheidung, eine ordentliche Leistung mit einer konsequent großzügigen Spielleitung, die Akteure machten es ihr aber auch nicht schwer.


 

06 urb dell

In Dellbrück bekamen die Zuschauer eine umkämpfte Partie zu sehen, wo der RSV wahrlich nicht chancenlos war. Am Ende hieß es aber 1:2 aus RSV-Sicht, womit die Mannschaft ins Mittelfeld abrutschte (Foto mit freundlicher Genehmigung von RSV Urbach (GK) und FuPa.net entnommen/WK).


 

Auch die Situation in der 84. Minute wurde stark und unaufgeregt gelöst. Zunächst erhielt Yakup Canli die Rote Karte, weil erRespekt vermeintlich die Worte „dann f*** dich doch“ wählte, tatsächlich waren es jedoch die Worte „der schiebt mich doch“. Ein Dellbrücker Spieler klärte die Situation dann auf und das Missverständnis wurde mit Rücknahme der Roten Karte bereinigt. Hut ab und Respekt für dieses sehr faire Verhalten! Durch das Urbacher Anrennen in der Schlussphase ergaben sich zwangsweise Konter für die Adler, aber Kromen und der Pfosten verhinderten weitere Treffer.

In der Nachspielzeit gab es dann noch Chancen für die eingewechselten Urbacher Stürmer, aber das Glück war heute nicht auf Seiten des RSV, so dass es beim knappen Sieg des SV Adler Dellbrück blieb. Die Adler auf Platz 2 der Tabelle, Urbach abgerutscht auf den 9. Platz. Die Saison ist aber noch jung. Am kommenden Wochenende erwartet der RSV den Tabellendreizehnten SV Deutz 05 III.


 

06 urb dell3

Dickes Kompliment für Schiedsrichterin Manuele Stüßer. Sie nahm eine Rot-Entscheidung gegen Canli zurück, nachdem ein Adler-Akteur für Aufklärung eines Wortgefechtes sorgte und Frau Stüßer erkannte, das sie mit der Auslegung falsch lag (Foto mit freundlicher Genehmigung von RSV Urbach (GK) und FuPa.net entnommen/WK).


 

_________________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar RSV-Coach Mladen Drmonjic:

 "Für uns war heute mehr drin. In eingen Situationen stand uns das Glück nicht zur Seite. Wir müssen am Sonntag unbedingt nachlegen.

 

 

 

mannschaftsaufstellung

 


So spielte der RSV Urbach:

Niklas Kromen, Tobias Götz, Andreas Kreusch, Sven Czakalla, Fabio Grün, Kristiyan Stamboliev (69. Niko Efthimiadis), Marius Baar, Alex Manns (69. Markus Engelhardt), Roberto Herkendell, Yakup Canli und Janik Scheer

 

So spielte Adler Dellbrück:

Patrick Muntz, Fabian Studen (65. Tim Pilgenröder), Felix Bäcker, Michael Mathes, Jevgenij Lovkis, Moritz Bäcker (90. Armin Lercher-Dedic), Moritz Moik, Daryousch Argomand-Khageh, Silas Tobias Mitze, Paul Leander Dokkum (46. Tom Pietzonka) und Florian Semmler

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Guido Kromen

 

_________________________________________________________

 

 

zuendorffcgermania1913

.... 10 : 2 ....

00002876

 

 

10 : 2! Germania Zündorf veranstaltet nächstes Schützenfest und rammt die Borussen in Grund und Boden - Mule-Elf mit 5. Sieg im 5. Spiel!

Karic (3), Schmidt (3), Partika, Lawson-Hellu, Ala und Erdek machen es zweistellig - Germania jetzt absoluter TOP-Favorit - Jetzt Auswärtsreise zum SC Brück! 

match20reports

 Der Siegeszug des FC Germania Zündorf wurde auch am 6. Spieltag fortgesetzt. Am letzten Wochenende fiel die Begegnung beim Verfolger TSV Merheim aus (Nachholtermin ist der 11.10.18 um 19.00 Uhr), was aber der gestrigen Torhungrigkeit der GermanenNo. 1 keinen Abbruch tat. Am Ende hatte man es gegen die Borussia II aus Kalk gleich zweistellig gemacht, womit man nicht nur die Tordifferenz fürstlich aufwertete, sondern auch der absoluten Ausnahmestellung der Liga immer mehr gerecht wird.

Dabei hatte die Mannschaft von Trainer Angelo Mule am Anfang Glück, dass die Borussen bei einigen Angriffen nicht ins germanische Tor trafen. Aber selbst dass hätte am Ende den klaren Erfolg der Germania nicht gefährdet. Bereits in den ersten 45 Minuten hätte der klare Erfolg der Hausherren bewerkstelligt sein können. Doch der Reihe nach: Torjäger Bahaija Karic war es, der mit seinen Treffern in der 10. und 36. Min. nur eine 2:0-Führung für die Gastgeber herausschoss.

  Angelo

"... Wir haben jetzt in 5 Spielen 29 Tore geschossen, das zeigt einfach unsere starke Offensiv-Qualität ..."

(Germania-Coach Angelo Mule) 

 

Nach dem Wechsel brachen dann die Borussen komplett auseinander. Das lag aber auch daran, dass die Germanen nun im offensiven Abschluss wesentlich energischer und zielstrebiger zu Werke gingen. Die Elf dominierte die Partie nach Belieben und die Borussia lief nur noch hinterher. Andre Schmidt schraubte mit 06 zdffffffeinem Doppelschlag das Resultat auf 4:0 (50./55.). Karic ließ mit seinem 11. Saisontreffer nur 60 Sekunden später das 5:0 folgen. Schmidt stand dem nicht nach und markierte mit seinem dritten Treffer nach einer Stunde das 6:0. Für das 7:0 zeichnete Phillip Partika in der 76. Min. verantwortlich.

Auf der anderen Seite gelang Pino in der 78. Min. der 7:1-Ehrentreffer. Frank Lawson-Hellu markierte wiederum nur 60 Sekunden später das 8:1, worauf Pino erneut auf 8:2 verkürzen konnte (82.). In den Schlussminuten sorgte dann Kadir Ala mit seinem ersten Germania-Tor in der 87. Min. für das 9:2, worauf Seyhan Erdek in der Schlussminute das Resultat noch auf 10:2 schraubte. Die Gäste waren damit noch gut bedient. Der Chronistenpflicht sei noch geschuldet das Veton Balaj in der 44. Min. einen Elfmeter für die Hausherren verschoss. Am kommenden Wochenende gastiert das Germania-Ensemble beim SC Brück.


06 zdf kalk

Ohne große Mühe verbuchte der FC Germania Zündorf im Heimspiel gegen Borussia Kalk den nächsten Dreier und grüßt von der Tabellenspitze (Foto mit freundlicher Genehmigung vom FC Germania Zündorf (WD) entnommen/WK). 

 

_________________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar Germania-Coach Angelo Mule:

"An dem klaren Erfolg gibt es nichts auszusetzen. Wir haben jetzt in 5 Spielen 29 Tore geschossen und das zeigt einfach unsere Qualität in der Offensive mit den vielen Alternativen. Das stimmt uns positiv für die nächsten Wochen, zumal die Langzeitverletzten Werken und Inden in den nächsten 2 Wochen wohl wieder einsteigen können. Mann merkt einfach die Qualität in der Breite, so dass wir auch solche Ausfälle ohne weiteres kompensieren können und eine hohe Qualität auf den Platz bekommen."


 

 

mannschaftsaufstellung

 

So spielte die Germania:

*** Keine Infos übermittelt ***

  

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: FC Germania Zündorf

 

 

_____________________________________________________________________

 

 
rathheumarrsv1920

  .... 3 : 1 .... 

sc borussia lindenthal hohenlind

3 : 1! RSV Rath-Heumar lässt gegen die Borussen nichts anbrennen und schleicht sich auf Rang 3 - Kelly-Elf jetzt voll im Soll!

Jonas Kemp (2) und Tim Tonat sichern den nächsten Dreier in der Gröppersgasse - Borussia Lindenthal IV sorgte nur für kurzen Schockmoment - Nächste Woche im Kölner Norden bei Aufsteiger SpVg. Flittard II!

match20reportsStill und klammheimlich hat sich der RSV Rath-Heumar auf den 3. Platz in der Premier B-League vorgeschlichen. Am gestrigen Sonntag verbuchte das Team von Trainer Sean Kelly einen 3:1(1:0)-Erfolg über die Drittvertretung von Borussia Lindenthal-Hohenlind. Mit 11 Punkten aus 5 Spielen hat sich damit der etwas holprige Start des RSV zum Guten gewendet, was sicherlich alssmilie heimlich Überraschung angesehen werden kann.

Das Spiel startete direkt mit einer guten Tormöglichkeit von Reudenbach in der 3. Min., der knapp scheiterte. Das Team von der Porzer Eastside begann sehr druckvoll. In der 31. Spielminute schloss Jonas Kemp mit einem Schuss aus kurzer Distanz entschlossen ab und erzielte damit die 1:0-Führung für die Schwarzhosen. Schmitz und Reudenbach hatten in der Folgezeit auch das 2:0 auf dem Fuß, aber das Rather Sturmduo hatte gestern einfach kein Abschlussglück.


 

sean 46aa2867 4a15 478a 8324 14a60ed9cab6

"... Der Sieg geht absolut in Ordnung ..."

(RSV-Trainer Sean Kelly)

 

 

Damit waren die Gäste immer noch im Spiel und wurden nach der Pause stärker. Die Borussen bauten Druck auf das Heimtor auf, allerdings erspielte sich der Aufsteiger keine hochkarätigen Chancen. Als RSV-Neuzugang Tim Tonat nach 58 Minuten das 2:0 folgen ließ, schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Im Anschluss wären bei einer besseren Chancenverwertung noch weitere Treffer für die Rather möglich gewesen. Es war teilweise toooorfahrlässig, wie mit den klaren Chancen umgangen wurde.

Stefan Werker von der Borussia gelang 7 Minuten vor dem Ende der 2:1-Anschlusstreffer, womit es an der gefürchteten Gröppersgasse noch einmal richtig spannend wurde. Für den RSV war das dann noch mal ein Weckruf, den Kemp mit seinem zweiten Treffer zum 3:1-Endstand beantwortete. Am nächsten Wochenende muss der RSV in den Kölner Norden zum Aufsteiger SpVg. Flittard II.

 

13339644 735962339839469 5293392806248405870 n

Der RSV Rath-Heumar: Sie sind die Feierbiester der Premier B-League. Der gestrige 3:1-Erfolg über Borussia Lindenthal IV hofierte die Equipe auf den 3. Platz, der anschließend in der "Goldenen Brosche" ordentlich begossen wurde (Foto (RSV auf Mallorca-Tour) mit freundlicher Genehmigung vom RSV Rath-Heumar entnommen/WK). 

 

 

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar RSV-Coach Sean Kelly:

Der Sieg geht absolut in Ordnung, mit einer besseren Chancenverwertung, vor allem in der ersten Hälfte, hätte das Ergebnis auch durchaus noch höher ausfallen können. So mussten wir am Ende kurz zittern.“

  

 

mannschaftsaufstellung

 


So spielte der RSV:

*** Leider wurde von Vereinsseite keine Mannschaftsaufstellung übermittelt ***

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: RSV Rath-Heumar

 

_________________________________________________________

 

 


KreisligaB Logo

18 19 2maxresdefault

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

06 b erg123
06 b tab
________________________________________________________________________________________________________
___________________________________________________________________________________________________

 




 

 

 

 

 

18 19

Die Liga wird präsentiert von:



 6. Spieltag, 30. September 2018

 

05 This situation

  

 

sc dünnwald

.... 4 : 3 ....

sc westhoven ensen 1931

 

Schlimme 4:3-Schlappe! SV Westhoven-Ensen II gibt Sieg in Dünnwald in der 90. und 93. Minute aus der Hand - Dürscheidt-Elf verliert Anschluss an die Spitze!

Treffer von Hoffmann (2) und Langer reichten nicht - Dünnwalds Konzept mit "langem Hafer" ging voll auf - Am Sonntag kommt TuS Langel!match20reports

Die Aufstiegsambitionen des SV Westhoven-Ensen II haben am letzten Sonntag erneut einen kräftigen Dämpfer bekommen. Beim SC Dünnwald kassierte die Mannschaft von Trainer Alex Adürscheidt eine unnötige 4:3 (1:1)-Auswärtsniederlage, womit sich der Abstand zur Spitze weiter vergrößert hat. Dabei war vor dem Match eines klar, dass man sich nur mit einem weiteren Dreier in der Spitzengruppe einnisten konnte. Beide Mannschaften schenkten sich von Anfang an nichts. Dadurch entwickelte sich ein offenes Spiel mit Gelegenheiten für beide Mannschaften in Führung zu gehen.

 

In der 25. Min. war es dann soweit, ein Dünnwalder Spieler setzte sich am linken Flügel durch, passte in die Mitte wo der Stürmer leichtes Spiel hatte und zur 1:0-Führung einschob. Aber die Gäste kamen noch vor der Pause durch einen Abstauber von Männi Hoffmann zum verdienten 1:1-Ausgleich. In der Halbzeit wurden die typischen lange Bälle der Dünnwalder angesprochen, mit denen der SVW doch seine Probleme hatte. Hier wurden kleine taktische Veränderungen angesprochen. Trotzdem kassierte die Elf in der 55. Min. nach einer Unachtsamkeit der SVW-Defensive das 2:1.


  18 dürscheidt

"... Das verschlägt mir echt die Sprache ..."

(SVW-Trainer Alex Dürscheidt) 

 

Wiederum war es Männi Hoffmann, der mit seinem zweiten Treffer nur 5 Minuten später den erneuten Führungstreffer egalisierte (2:2). Und als man dann in der 75. Min. nach einer Standardsituation Tristan Langer fand und dieser sehenswert das Leder zum 2:3 für den SVW einnetzte, wähnte sich die Dürscheidt-Elf schon auf der Siegerstraße. Die Partie war schon so gut wie gelaufen, da brach das fußballerische Schicksal noch einmal über die Gäste herein. Wieder war es in der 90. Min. ein langer Ball der nicht konsequent geklärt werden konnte und den die Hausherren mit dem 3:3 bestraften. Doch damit nicht genug, der SVW taumelte sichtlich. Der Gastgeber hielt an der Spielweise der langen Bälle fest und kam tatsächlich noch in der 93. Min. zum unfassbaren 4:3-Siegtreffer.

_________________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar SVW-Coach Alex Dürscheidt:

 "Ich bin echt fassungslos und sprachlos. Ich habe im Fußball bestimmt schon viel erlebt, aber ich muss feststellen: Man lernt nie aus.

 

Kurzkommentar SVW-Co-Coach Männi Hoffmann:

 "Das ist schon mehr als bitter wenn du in der Nachspielzeit noch zwei Topre kassierst. Jetzt heißt es aufstehen und das Derby am Sonntag erfolgreich bestreiten.

 

 

 

mannschaftsaufstellung

 


So spielte der SV Westhoven-Ensen II:

- keine Angaben übermittelt -

 

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: SV Westhoven-Ensen

 

_________________________________________________________

 

 

sv gremberg humboldt 6062

.... 2 : 0 ....

zuendorffcgermania1913

 

001 Keine Berichte

 

 

 

 

_________________________________________________________

 

 

 

tus langel

.... 2 : 0 ....

vfl rheingold koeln poll 1912

001 Keine Berichte 

 

____________________________________________________________________________________________

 

_________________________________________________________

_________________________________________________________

 

 

18 19

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

06 c erg
06 c tab


 

 


 

 

kreisliga d

 

Staffel 5 

 

 6. Spieltag, 30. September 2018

05 This situation

 

 

18 19

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

06 d5 erg
06 d5 tab


 _______________________________________________________________

 

GOAL 

 

Staffel 2 

 

 6. Spieltag, 30. September 2018

05 This situation

 

18 19

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

 

06 d2 erg

 

06 d2 tab

 

 

 

   ____________________________________________________________________________________________

www.Porz-Online.de Aktuelle Fußball-Berichterstattung aller Porzer Fußballvereine

Redaktion Porz-Online.de -Fußballticker- e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortlich i.S.d. Redaktion: Werner Kilian

________________________________________________