PORZER FUSSBALLTICKER +++ Ausgabe 17 +++

11. März 2019


Logo Fussballticker





Premier de Bezirksliga:


bezirksliga

SpVg. Porz nur 1:1 beim FC Hürth II +++
SV Westhoven-Ensen unterliegt FC Rheinsüd mit 1:3 +++




Premier A-League:


Kreisliga Logo

GSV Prometheus Porz vs. SV Schlebusch II wegen Sturm abgesagt +++





Premier B-Leauge:


KreisligaB Logo


RSV Urbach nur 2:2 vs. Borussia Kalk +++
 FC Germania Zündorf nimmt Hürde beim SV Botan Köln mit 2:0 +++
RSV Rath-Heumar verbucht 4:2-Sieg über den SV Deutz 05 III +++ 


 


Premier C-League:


Kreisliga C 4c


 FC Germania Zündorf II unterliegt SV Türk Genc II mit 0:3 +++
 TuS Langel spielfrei +++
SV Westhoven-Ensen II besiegt Borussia Kalk III 3:2 +++

 

 


 



 


 



Logo Fussballticker

 

Der Ergebnisdienst

 

bezirksliga                    18 19maxresdefault

 


Der Spieltag wird präsentiert von:

Mach7

+++++++++++++++++++++++++++++ 

 

NACHRUF:

 

oooooPorzer Sportkamerad Thorsten Röhl verstorben!ooo700

Warum nur ... ???

 

Viele hatten gerade einen fröhlichen Karneval hinter sich gebracht, da schlug diese Nachricht wie eine Bombe ein und zog einem regelrecht den Boden unter den Füßen weg:

„Unfassbar!!! Ex-Erfolgscoach Thorsten Röhl verstorben!“ ooo6

Danach entwickelte sich eine unglaubliche Anteilnahme in den sozialen Medien, wo viele ihre Gefühle einfach nicht in Worte fassen konnten. Gerade einmal 43 Jahre alt wurde der „Porzer Jung“, der von der Jugend an dem Porzer Fußball verbunden blieb. Thorsten war nicht nur ein verdammt guter Fußballer und Trainer, er war auch ein liebenswerter feiner Mensch, bei dem das Wohl der anderen immer an erster Stelle stand. Erst dann kümmerte er sich um sich selbst.  

 

ooo12Als Jugendlicher begann er beim SV Westhoven-Ensen und spielte dann über die Stationen Viktoria Köln (u.a. mit Hans Sarpei) und der SpVg. Porz (u.a. mit Carsten Cullmann) immer in den damaligen höchsten Jugendligen. Bei der SpVg. Porz wechselte er dann auch in den Seniorenbereich. Es folgten dann die Stationen SpVg. Porz-ooo17Gremberghoven und RSV Urbach. Insgesamt war es ihm vergönnt, fünf Landesliga-Aufstiege zu feiern, bevor er zum Abschluss noch einmal mit dem SV Westhoven-Ensen in die Kreisliga A aufstieg.

Aufgrund einer Sportverletzung musste er seine aktive Laufbahn früher als geplant beenden. Thorsten stieg ins Trainergeschäft ein und startete sein erstes Trainerjahr beim RSV Urbach II gleich mit der oooo2legendären und unvergessenen Meistersaison 2005/2006. Zwar ging es hier „nur“ um einen Kreisliga-Aufstieg, aber es war vor allem die Art und Weise mit der Thorsten seine Meisterkicker in den Erfolgsbann zog.

Aus einer vor der Saison eher mittelmäßig eingestuften Mannschaft trieb er junge Burschen wie Bormans, Hamper, Krause, Consiglio, Sanden, Figalski, Fabiano, Waidelich, Jell, Brandenburg, Barry, Besikler, Hochholz, Prusnat, Jansen, Co-Fritsch und wie sie nicht alle hießen Woche für Woche zu Höchstleistungen und schenkte ihnen am Ende das Gefühl eines Champions, wo jeder am eigenen Leibe spüren konnte wie es sich anfühlt, wenn man eine Meisterschale in den Himmel stemmen kann.

Das dieses phantastische Meistergefühl ausgerechnet beim damaligen Rivalen FC Germania Zündorfooo3 im Heerstadion vollendet wurde, setzte dem Ganzen die Krone auf. Aus dieser damaligen innigen Gemeinschaft entstanden große Freundschaften, die bis heute anhalten und wenn sich die einstigen Kicker von damals heute begegnen hört man sie oft schwelgen: „Weißt du noch damals, mit Thorsten als Trainer...“ Etwas später wechselte Thorsten als Coach zum SV Deutz 05, wo er in der Co-Funktion tätig war und wertvolle Erfahrungen sammelte.

ooo10Hier machte er einen Landesliga-Abstieg und einen Landesliga-Aufstieg mit. Als er dann 2015 nach Westhoven zurückkam titelte der Fussballticker Porz-Online.de „Thorsten is coming home...“, denn der „verlorene Sohn“ war nach Hause zurückgekehrt. Mitte 2017 zog er sich dann aus gesundheitlichen Gründen vom Fußball zurück und machte erst mal eine Pause. So ganz ohne Fußball konnte er dann doch nicht, so dass er den Alten Herren beim SVW treu blieb.

Durch die Fußball-Berichterstattung beim Fussballticker Porz-Online.de kreuzten sich unsere Wege fast 20 Jahre lang und wir lernten Thorsten als sehr sympathischen Sportsmann kennen, der eine eigene Trainer-Philosophie hatte und mit seinen Statements und Analysen alles klar auf den Punkt brachte. Und selbst bei Niederlagen verlor „Pep-Röhl“, „Schoko“ oder einfach „der Blondschopf“, wie ihn seine besten Freunde nannten, nie den Humor.

Mit Thorsten geht ein ganz Großer von unserer Fußballbühne und aus unserer Mitte.

 

"Ich schäme mich nicht meiner Tränen, bin froh einen solch feinen Menschen
wie Dich gekannt zu haben. Mach´s gut mein alter Weggefährte."
(Werner Kilian)

 

Die Anteilnahme an diesem unfassbaren Schicksal ist auch heute noch ungebrochen und wird sicherlich noch lange anhalten. Wir alle aus der großen Fußballer-Familie sprechen der Familie und allen Angehörigen unser Beileid aus.

Die Beisetzung findet am kommenden Montag, den 18.03.2019 um 11:00 Uhr in Westhoven statt.

 

Die Sportkameraden Dany Habl und Florian Gebel richteten ein Spendenkonto über Paypal ein, um die Familie in dieser schweren Zeit zu unterstützen. Die Spendenaktion läuft noch diese Woche. Bis heute nachmittag gingen auf dem Spendenkonto bereits 3.511,32 EUR ein.

ooo701

Wer sich auch an dieser Aktion beteiligen möchte und Paypal als Zahlungsmittel besitzt, kann einen beliebigen Betrag spenden (Spendenkonto: Daniel Habl/Unser Freund Thorsten). Paypal-Kunden müssten unter dem folgenden Link gleich hinkommen (einfach kopieren und in den Browser setzen):

https://www.paypal.com/pools/c/8cOpzACJoI?fbclid=IwAR2HHJDzPvPutThQnIzBUp102tWWD-LtSjZGbZVOczAjsKLNk7azeGm_TnE

 

 

In Erinnerung an einen großen Sportsmann hier ein paar Foto-Impressionen

aus einer schönen Zeit in der Karriere von Thorsten Röhl

 

 ooo18  ooo702  ooo7

ooo4  ooo14

ooo1

  ooo3

ooo161

   ooo15

ooo2

  ooo16

ooo12

  ooo8   

 ooo17   ooo999 

ooo13

oooo2

  ooo99

ooo300

  ooo302

ooo301

 ooo6

 

 +++++++++++++++++++++++++++++ 

 

 

17. Spieltag, 10. März 2019

05 This situation


sc westhoven ensen 1931

 .... 2 : 1 .... 

fc rheinsüd 177420

SV Westhoven-Ensen in tiefer Trauer um Thorsten Röhl - Arendt-Elf und der FC Rheinsüd gedachten mit Schweigeminute und Trauerflor dem sympathischen Sportsmann!

FCR am Ende mit 3:1 siegreich - SVW nächste Woche beim FC Bensberg!

match20reports

Die gestrige Meisterschaftsspartie zwischen dem SV Westhoven-Ensen und dem FC Rheinsüd stand klar im Schatten derAusrufezeichen furchtbaren Ereignisse, die es in der letzten Woche aus Westhoven zu vermelden gab. Thorsten Röhl, der ehemalige Spieler und Trainer des SV Westhoven-Ensen, verstarb zu Wochenbeginn an einem Schlaganfall unfassbar im Alter von nur 43 Jahren (siehe Nachruf). Das Spiel stand daher unter dem Einfluß der Geschehnisse. 

Beide Mannschaften zollten dem sympathischen Porzer Sportkameraden in einer Schweigeminute die letzte Ehre und liefen mit Trauerflor auf. Die Partie endete am Ende 1:3 (0:2), wo das Ergebnis am heutigen Tag zum Teil nebensächlich war. Auch wenn wir (die Red.) wissen, dass es Thorsten´s Wunsch gewesen wäre, das wir vom heutigen Meisterschaftsspiel wie gewohnt ausführlich berichten, so möchten wir hier aus Respekt vor den Ereignissen die Berichterstattung kurz halten.

In einer schwachen Partie nutzten die Gäste noch vor dem Halbzeitpfiff zwei einfache Aktionen zur 0:2-Pausenführung. Westhoven ließ vor allem Laufbereitschaft und Einsatzwillen vermissen, so dass die Partie eher an ein Freundschaftsspiel erinnerte. Manderfeld stellte in der 65. Min den 1:2-Anschlusstreffer her, ehe man in der Schlussminute dann noch den 1:3-Endstandtreffer hinnehmen musste.

Kurzkommentar SVW-Coach Markus Arendt:

"Ich denke schon das die schlimme Geschichte mit Thorsten bei dem ein oder anderen im Kopf war. Wir haben im ersten Abschnitt ein sehr schlechtes Bezirksliga-Spiel abgeliefert, wo wir uns dann auch noch vor der Pause zwei unnötige Tore fangen. Wir waren nach dem Anschlusstreffer einfach nicht zwingend genug. Heute hat vieles an Einsatzwillen und Bereitschaft gefehlt. Auch wenn uns heute einige Spieler fehlten, darf das nicht als Entschuldigung gelten. Wir müssen uns erheblich steigern. Aber wie gesagt: Heute war ein besonderer trauriger Tag..."

 

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Werner Kilian

 

______________________________________________________________________________

 

 

fc huerth

 .... 1 : 1 .... 

spvg porz 1919

Nur 1:1! Schwache SpVg. Porz sichert sich Remis in Hürth erst in der 89. Minute - Wendt-Elf auch im 16. Spiel in Folge  ungeschlagen!

Tabellenführer ließ im Salus-Park vieles vermissen - Equipe wachte erst nach dem Rückstand auf - Nächsten Sonntag Heimspiel gegen den TuS Lindlar!match20reports

Im vorgezogenen Meisterschaftspiel zwischen dem FC Hürth II und der SpVg. Porz sicherte sich der Primus der Liga erst in der 89.smilie wie bitte Min. mit dem Ausgleichstreffer zum 1:1 einen Punktgewinn in der Fremde. Dabei bekamen die Zuschauer in der nicht ganz ausverkauften Salus-Arena gerade im ersten Abschnitt sehr fade Fußballkost geboten. Der Tabellenführer kam gar nicht in die Partie herein und der FCH operierte aus einer verstärkten Defensive.

Einziger Aufreger war eine starke Aktion von Tugay Düzelten, der nach 20 Minuten prächtig von Baran Tatu in Szene gesetzt wurde, auf halblinker Seite durchbrach und das Leder aus spitzer Position knapp am Hürther-Kasten vorbei bugsierte. So war das beste in der 1. Halbzeit dann der Halbzeitpfiff von Referee Kohling. In der zweiten Halbzeit traten die Porzer dann etwas präsenter auf, ohne sich jedoch zunächst aussichtsreiche Torchancen zu erarbeiten.

tor 36Besser machten es dann die Hausherren. Zunächst hatte die SpVg. Glück, als ein FCH-Akteur mit einem Kopfball knapp scheiterte. Die Defensive des Tabellenführers ließ in dieser Phase die erforderliche Konzentration und Kompromisslosigkeit vermissen. Davon profitierten dann die Gastgeber, die nach 68 Minuten das Leder zur 1:0-Führung im Tschunitsch-Kasten unterbringen konnten. In einer Strafraumaktion konnte zunächst SpVg-Keeper Tschunitsch einen Ball reaktionsschnell mit einer Fußparade abwehren, die Abwehr ließ aber danach mehr als fahrlässig die Hürther weiter gewähren und bettelte regelrecht um ein Gegentor was dann auch im zweiten Nachschuss kam – 1:0.

   wendt6

  

"... Wir müssen uns gehörig steigern ..."

(SpVg-Trainer Jonas Wendt)

Jetzt war die Wendt-Elf gefordert, die fortan auch an spielerischer Linie zulegte. Die Sabel-Akteure zogen sich nun zurück und sahen sich einer drückenden Porzer-Elf gegenüber. Wendt schmiss mit Tore Mertens, Tugay düzeltenMichael Killich und Gökhan Dumlupinar weitere Offensivkräfte ins Rennen, womit er volles Risiko ging. Das es nicht zum Heimsieg der Hürther reichte, lag am Ende an Tugay Düzelten. Nach einem Foul an Norman Wermes an der Strafraumgrenze zirkelte Düzelten das Leder unhaltbar zum verdienten 1:1-Ausgleichstreffer in Hürther Netz (89.).

Die Gäste hatten in der Nachspielzeit durch Thomas Mikhail noch einen 100%igen auf demtor 31 Schlappen (90.+3) und 2 Minuten später scheiterte Durdu Varol mit einem Kopfball am guten Hürther-Schlussmann Feuerbach. Dann war Schluss. Die SpVg. Porz bleibt damit weiter Tabellenführer in der Bezirksliga, blieb im 16. Spiel in Folge ungeschlagen und erwartet am kommenden Sonntag den TuS Lindlar.

spvg porz 1919 575919 1

Nach der phantastischen Vorrunde und der Herbstmeisterschaft geht die SpVg. Porz nun an den zweiten und entscheidenden Teil der Saisonaufgabe. Beim FC Hürth II konnte die Elf zum Start allerdings nur einen Teilerfolg verbuchen, womit klar sein dürfte das da noch eine Menge Arbeit von Nöten ist. In diesem Jahr feiert der Club sein 100-jähriges Bestehen, wo man einem sportlichen großen Erfolg sicherlich nicht negativ gegenüberstehen würde (Foto wurde mit freundlicher Genehmigung von der SpVg. Porz entnommen/WK).

 ____________________________________________________________

 

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar SpVg-Coach Jonas Wendt:

"Wir haben erst in der Schlussphase das geschafft, was wir in der ersten Halbzeit nicht gezeigt haben. Da haben wir in der Offensive gar nicht stattgefunden. Der Punkt ist am Ende gerecht, wir haben uns das noch verdient, aber wir müssen uns gehörig steigern."

mannschaftsaufstellung

 So spielte die SpVg. Porz:

Lukas Tschunitsch, Thomas Mikhail, Jan-Hendrik Bruns, Daniel Varol, Nils Jansen (75. Michael Killich), Kevin Kosel (75. Tore Mertens), Tugay Düzelten, Michael Lejan, Chris Scholz, Baran Tatu (66. Gökhan Dumlupinar), Norman Wermes - Trainer: Jonas Wendt - Trainer: Ignazio Giambrone - Trainer: Michael Börger

 

So spielte der FC Hürth II:

Daniel Feuerbach, Johannes Behlau (86. Lukas Mozigemba), Christoph Stecker, Lennart Kappes, Patrick Kraemer, Sebastian Zinke, Thomas Frohn, Nils Brasche, Torben Odendall, Furkan Sarkin, Gürkan Sarkin (86. Fabian Montabell) - Trainer: Markus Sabel

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Peter Dicke & Werner Kilian

 

*************************************************************************************************************************************

   18 19maxresdefault

 


Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

Mach7
17 BZL Erg
17 BZL Tab
___________________________________________________________________________________________________________

 


 

 

 

 

18 19 logo 1024x591

Der Spieltag wird präsentiert von:

Hausmeisterservice
Robert Gebhard


 

17. Spieltag, 11. März 2019

05 This situation

 

 

00003379

 .... Abbruch .... 

schlebusch 4

 

match20reports

Die Meisterschaftspartie zwischen dem GSV Prometheus Porz und dem SV Schlebusch II musste gestern wetterbedingt abgebrochen werden. Referee Onur Celik pfiff die Partie zunächst an, musste sie dann aber schon nach kurzer Zeit wegen heftiger Windböen unterbrechen. Letztendlich entschied der frischgebackene Bezirksliga-Schiedsrichter-Aufsteiger Celik das Match komplett abzubrechen, da hier ein Fußballspiel einfach nicht möglich war und u.a. auch die Gesund der Akteure und auch der Zuschauer gefährdet war. Ein Nachholtermin der Begegnung steht noch nicht fest.

 

prometheusporz

Mit einer beeindruckenden Serie von 6 Siegen in Folge katapultierte sich der GSV Prometheus Porz zum Jahresabschluß noch auf den 2. Platz in der Premier A-League. Gestern blieb die Trovato-Elf notgedrungen spiellos, hat aber weiter gute Chancen im Kampf um den Vizemeistertitel. Am nächsten Sonntag gastiert die Elf beim SV Türk Genc (Foto wurde mit freundlicher Genehmigung von FuPa.net entnommen/WK).

_____________________________________________________________________________________________________

 


18 19 logo 1024x591

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:


17 A Erg
17 A Tab

 

_____________________________________________________________________________________________________

******************************************************************************************

 

cover für statistik Unbenannt

BEST GOALGETTER 2018/2019 IN TOWN

Herzlich Willkommen in der Torjäger-Abteilung des Fussballticker Porz-Online. Aufgrund der tollen Erfolge in den vergangenen Jahren haben wir es uns auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, u.a. für den besten Porzer Torschützen 2018/2019 einen Preis in Form des Torjäger-Pokalschuh, einer Urkunde und 100,-- EUR für die Mannschaftskasse auszuloben. Und das ist noch nicht alles. So sind weitere Preise in der großen Gewinntrommel (siehe unten). Jungs, da lohnt es sich Sonntag für Sonntag richtig ins Zeug zu legen.

Die letzte Goalgetter-Trophy 2017/18 ging an Jan Hammes vom SV Westhoven-Ensen, der mit sage und schreibe 30 Saisontoren in der Bezirksliga neue Maßstäbe setzte und die beste Quote seit Beginn der Tickeraufzeichnung in 2003 erreichte. Ermittelt wurde die Wertung nach einem bestimmten Quotientenschlüssel, der mehr Gerechtigkeit bei der Bewertung der Torjäger garantierte. Diese Art der Torbewertung der einzelnen Spielklassen hat sich bewährt und wird fortgeführt.

So dürfte jedem klar sein, dass es bspw. in der Bezirksliga schwieriger ist ein Tor zu erzielen, als in der Kreisliga C. Aufgrund aufkommender Anfragen in der Vergangenheit sei noch einmal auf die Regel hingewiesen, dass auch die Treffer mit in die Wertung genommen werden, die ein Spieler für einen Verein in zwei oder mehr Mannschaften erzielt. Das gilt insbesondere für die Torjäger, die bspw. nach einer Verletzungspause oder Formtief erst in der II. Mannschaft Spielpraxis sammeln, ehe sie dann wieder in der I. Mannschaft auf Torejagd gehen.

Der betreffende Spieler wird dann in den Tabellenlisten zwei Mal geführt, ein Mal in der I. Mannschaft, ein Mal in der II. Mannschaft. Zu Saisonende werden dann beide Positionen zu einer Gesamtposition zusammengeführt. Aufgrund der Tatsache das in den vergangenen Jahren nur sehr vereinzelt Berichte und Angaben über Torschützen von Porzer Mannschaften aus der Premier D-League geliefert wurden, wird diese Liga ab 2013/2014 nicht mehr mit in die Wertung genommen. Allerdings werden mit Saisonbeginn wieder Ergebnisse und Tabellen veröffentlicht.

 weber goal1966 AP660730017

Die aktuelle GOALGETTER-Wertung 2018/2019

 Stand: 11.03.2019

Top20

17 GOALGETTER

 

 ********************************************************

teaserbox 2470795706

exel goalgetter

 

**********************************************************

 

 BEST GOALKEEPER 2018/2019 IN TOWN

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de dem besten Porzer Torwart einen tollen Preis. Neben einer tollen Urkunde erhält der beste Goalkeeper neben einer Urkunde auch einen Prämienscheck in Höhe von 100,-- EUR für die Mannschaftskasse. Also wenn das kein Ansporn für die guten Porzer Keeper im Lande ist. In der letzten Saison ging der Preis an Chris Pluchino vom FC Germania Zündorf. Herzlichen Glückwunsch zur begehrten „Goalkeeper-Trophy 2018“.

Natürlich kann sich auch die glorreiche Abwehr mit dem tollen Preis rühmen, denn was ist schon ein grandioser Keeper mit einer grottenschlechten Defensive. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Wir sind gespannt, ob Chris in der jetzigen Saison seine „Trophy“ verteidigen kann und es endlich zum Aufstieg reicht. Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Gegentore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben.

keeper image 877772 galleryV9 sttj 877772

 

Die aktuelle GOALKEEPER-Wertung 2018/2019

 Stand: 11.03.2019

17 KEEPER99999

 

 

 ********************************************************

cover hall of fameindex

 

exel keeper

 

 

*******************************************************

 

 

BEST GOALGUNNERS 2018/2019 IN TOWN

Am Ende der laufenden Saison verleiht der Fussballticker der Porz-Online.de der torgeilsten Mannschaft einen tollen Preis für die meisten Tore aller Porzer Fußballklubs. Damit soll das belohnt werden, was die eifrigen Zuschauer und Kuttenträger am meisten sehen wollen: TORE, TORE, TORE. Neben einer tollen Urkunde erhält die torgeilste Mannschaft einen Prämienscheck in Höhe von 100,-- EUR für die Mannschaftskasse. Natürlich können sich auch die Spieler mit dem tollen Preis rühmen, die den Torkillern den tödlichen Pass zum Tor gegeben haben.

Denn ohne Zuträger und eine starke offensive Mittelfeldreihe verhungert der Sturm wie ein laues Lüftchen. Ihr seht, es lohnt sich in den Matches alles zu geben. Der Titelverteidiger aus dem Vorjahr, der FC Germania Zündorf, will seine errungene "Trophy" in der laufenden Saison unbedingt verteidigen. Herzlichen Glückwunsch an die Jungs. Errechnet werden die Platzierungen einfach mit Tore ./. Matches. Sollten von den ausgewiesenen Preisen gleich zwei oder gar drei Preise an die gleiche Mannschaft gehen, so wird automatisch der zweite Preis (und ggf. der dritte) an die Jugendabteilung des Vereins abgegeben.

 

weber20 minute nach

 

Die aktuelle GOALGUNNERS-Wertung 2018/2019

 Stand: 11.03.2019

17 GETTER GOAL

 

cover hallimages

exel gunner

 

_____________________________________________________________________________________________________

 

 


 

 

 

 

18 19 2maxresdefault

Der Spieltag wird präsentiert von:

BUDDY BASH

 

17. Spieltag, 10. März 2019

 

05 This situation

 

  

rsv urbach 1912

.... 2 : 2 ....

00002876

 

Wieder nur 2:2! RSV Urbach verspielt erneut eine komfortable Führung - Borussia Kalk gleicht in der 96. Minute noch aus!

Treffer von Hennemann und Mehring reichen nicht - Andi Kreusch verballert Elfmeter beim Stande von 2:0 - Am Sonntag Reise zum SC Brück!match20reports

Skispringen, Tischtennis und einige andere Sportarten hätten bei den stürmischen Bedingungen sicher nicht stattfinden können, insmiley ängslich Urbach waren sich aber alle einig, dass ein Fußballspiel in der Kreisliga-B definitiv nicht dem Wind zum Opfer fallen würde. Für Urbach war es die allerletzte Chance, wenn man doch noch irgendwie auf Platz zwei spekulieren wollte und für die Borussia aus Kalk läuft der Kampf um diesen 2. Platz mit dem TSV Merheim auf Hochtouren. Die Mannschaft aus Merheim war vor Ort, weil man selber ja spielfrei hatte. Bevor Schiedsrichter Kai Köhler die Begegnung anpfiff wurde noch eine Schweigeminute für den kürzlich verstorbenen Thorsten Röhl eingelegt, der ja während seiner aktiven Zeit auch in Urbach spielte.

Beide Teams traten zudem mit Trauerflor an. Ruhe in Frieden Thorsten, der RSV Urbach wird Dir immer ein ehrendes Andenken bewahren. Den etwas besseren Start erwischten die Gäste. Bereits nach 30 Sekunden ging ein Fernschuss knapp vorbei und in der Torwart1dritten Minute musste Patrick Bruder im Urbacher Tor erstmals sein Können unter Beweis stellen. Bruder stand für den erkrankten Niklas Kromen zwischen den Pfosten und machte seine Sache sehr gut. Es war für beide Teams schwer sich auf den extremen Wind einzustellen und bei nicht wenigen Aktionen war der Zufall oder das Glück mit im Spiel.

Der RSV tat sich zu Beginn etwas schwerer mit den Bedingungen und ein doch recht harmloser Schuss von Mirco Cwikowski in der 11. Minute war die magere Ausbeute in der Anfangsphase, obwohl die Urbacher (wenn der Wind mal nicht blies) die deutlich ausgereiftere Spielanlage an den Tag legten. Mehr Chancen hatten aber eindeutig die Gäste aus Kalk, so auch in der 16. Minute, als zunächst ein scharfer Schuss noch gerade so abgeblockt werden konnte und dann ein Kopfball knapp sein Ziel verfehlte. In der Folgezeit wurde die Mannschaft von Mladen Drmonjic aber besser.

mladen 08c2071d 540b 4818 a3cc fe7deb1fad17

"... Das ist mehr als ärgerlich ..."

(RSV-Trainer Mladen Drmonjic) 


Als Bruder in der 31. Minute einen Erdabstoß ausführte wurde der Ball (durch den Wind) länger und länger und erreichte Dominik Krauskopf auf dem linken Flügel, der sich dann durchsetzen konnte und im entscheidenden Moment 17 Hennemannauf Yannick Hennemann abspielte, der keine Mühe mehr hatte seinen neunten Saisontreffer zu erzielen. Die 1:0 Führung beflügelte die Hausherren und Krauskopf hätte in der 34. Minute das 2:0 machen müssen, als er wunderschön freigespielt wurde und alleine vor Schlussmann Veli Kerik auftauchte. Der 19-jährige Keeper blieb cool und parierte zur Ecke, die dann aber nichts einbrachte. Große Aufregung dann in der 39. Minute als RSV-Keeper Bruder in seinem Fünfmeterraum resolut zur Sache ging.

Die gesamte Kalker Bank sprang auf und forderte Strafstoß, welchen ihnen Schiedsrichter Köhler aber verweigerte. Leider verletzte sich Bruder bei dieser Aktion an der Schulter und konnte danach nur noch unter Schmerzen weiterspielen. Als der Unparteiische gerade die Nachspielzeit angezeigt hatte, erkämpfte sich der heute sehr fleißige17 MEHRING Fabian Mehring den Ball im Mittelfeld und leitete einen Angriff ein, den er dann schlussendlich selber mit dem 2:0 abschloss. Die Halbzeitführung sah auf dem Papier beruhigend aus, aber man hatte auf Urbacher Seite noch die schlimme zweite Hälfte von Merheim im Kopf, wo man eine ebensolche Führung dann noch aus der Hand gab.

Das sollte diesmal auf jeden Fall vermieden werden und beinahe wäre auch sofort nach Wiederanpfiff das 3:0 gefallen, Kerik konnte aber in höchster Not noch gegen Mehring retten. In der 51. Minute ging es für Bruder dann nicht mehr weiter und Dirk Kalbitz aus der 2. Mannschaft nahm seinen Platz im Tor ein. Die Gäste nutzten diese leichte Unruhephase und kamen in der 55. Minute zum Anschlusstreffer durch den eingewechselten Sven Schmitz. Die Aufholjagd der Borussia war eingeleitet und beim RSV machte sich erneut eine Verunsicherung bemerkbar, die eigentlich gar nicht hätte nötig sein müssen. Nach etwas mehr als einer Stunde hätten die Hausherren aber alles klar machen können.

17 RSV

Auch beim RSV Urbach gedachte man mit einer Schweigeminute und Trauerflor an den viel zu früh verstorbenen Porzer Fußballer Thorsten Röhl. Röhl schnürte auch eine geraume Zeit für den RSV Urbach die Stiefel und war ein sehr gesehener Mensch auf der Sportanlage.

 

Nach einem Freistoß von Cwikowski parierte zunächst Kerik, kam dann aber gegen Mehring zu spät und brachte ihn zu Fall. Kapitän Andi Kreusch, eigentlich ein sicherer Elfmeterschütze, vergab jedoch kläglich. Im Anschluss lagen die Nerven auf Urbacher Seite bei einigen Spielern blank und Kalk investierte einfach deutlich mehr. Der Ausgleich lag förmlich in der Luft und in der 77. Minute knallte ein Freistoß an die Querlatte und auch der Nachschuss war brandgefährlich. Man muss den Kalkern ein großestor 30 Kompliment machen, denn sie rannten nicht blindlings an, sondern spielten es häufig gut aus.

In der Nachspielzeit gab es die nächste Möglichkeit in der 92. Minute, bei der die Gäste noch scheiterten, dann aber in der 96. Minute nach toller Kombination im Urbacher Strafraum durch Domenic Kuzia den hochverdienten Treffer zum 2:2 Ausgleich erzielten. So schön das Tor auch herausgespielt war, die Mannschaft des RSV Urbach mit ihren teilweise sehr erfahrenen Spieler, lies sich viel zu leicht abkochen, das darf eigentlich nicht so oft passieren, wie es das in den letzten Wochen leider passiert ist. Bei den anschließenden Jubelszenen trieben es einige Kalker etwas zu doll und vergriffen sich unter anderem auch in der Wortwahl gegenüber dem Schiedsrichter, was dieser aber souverän überhörte und auch die anschließende Entschuldigung der Kalker Akteure annahm.

smilie topDurch dieses Unentschieden haben beide Mannschaften weiterhin ihre Serien halten können. Urbach ist jetzt 11 Spiele ungeschlagen, bei Kalk sind es neun. Die jeweils letzte Niederlage gab es für beide Mannschaften mit 1:2 in Dellbrück. Kalk befindet sich nun punktgleich mit Merheim auf dem 2. Tabellenplatz, Urbach bleibt auf Rang 6.

_________________________________________________________

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO


Kurzkommentar RSV-Coach Mladen Drmonjic:

„So etwas darf uns nicht passieren. 2:0 geführt, einen Elfmeter verschossen und dann am Ende nur 2:2 gegen starke Borussen... das ist zu wenig..."

 

 

mannschaftsaufstellung

 

So spielte der RSV Urbach:

Patrick Bruder (51. Dirk Kalbitz), Jörg Bender, Tobias Götz, Andreas Kreusch, Sven Czakalla, Paul Sobczyk (71. Matthäus Burczyk), Yannick Hennemann (82. Janik Scheer), Markus Engelhardt, Dominik Krauskopf, Fabian Mehring, Mirco Cwikowski - Trainer: Christian Brendel - Trainer: Mladen Drmonjic

 

So spielte die Borussia II aus Kalk: 

Veli Kerik, Sascha Cappi (80. Sebastian Wellmann), Burak Canli, Can Sayan, Baris Akduman (71. Gülali Akyol), Özgür Ado, Burhan Akduman (46. Sven Schmitz), Domenic Kuzia, Jan Kürten, Can Daniel Prange, Miguel Pino - Trainer: Michael Wellmann - Trainer: Thomas Wirotius

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Guido Kromen  

_________________________________________________________

 

 

fc bosna koeln

.... 0 : 2 ....

zuendorffcgermania1913

 

Sicheres 2:0! Germania Zündorf lässt im botanischen Garten nichts anbrennen und erfüllt die Pflicht - Mule-Elf jetzt 11 Spiele in Folge ungeschlagen!

Kadir Ala und Daniel Werken treffen für die "Blues" - Auch zweiter Anzug der Germania passt - Am Sonntag Heimspiel vs. SC Mülheim Nord!match20reports

No. 1

Der FC Germania Zündorf verbuchte zum Rückrundenstart einen hochverdienten 2:0 (1:0)-Auswärtssieg beim SV Botan Köln. Damit blieb die Mannschaft von Trainer Angelo Mule auch im 11. Spiel in Folge ungeschlagen und konnte den 7-Punkte-Vorsprung an der Spitze wahren. Der TSV Merheim kann zwar noch bei einem Spiel weniger theoretisch bis auf 4 Punkte aufschließen, jedoch muss der TSV in 3 Wochen in das gefürchtete Heerstadion nach Zündorf.

Die derzeitige Aufstiegskonstellation (wahrscheinlich kein Absteiger in der Bezirksliga aus dem Kreis Köln) weist aus, dass der Tabellenzweite sehr gute Chancen hat in diesem Jahr mit aufzusteigen. Beim Gastspiel in Botan waren die Germanen auch gleich die spielbestimmende Elf. Zwar hatte die Equipe wie auch Botan wegen der vielen unberechenbaren Windböen Probleme mit einem geordneten Spielaufbau, doch das Chancen-plus lag ganz klar bei den Gästen.

Angelo

"... Die Mannschaft hat das heute souverän gelöst ..."

(Germania-Coach Angelo Mule) 

Bereits im ersten Abschnitt kam der Tabellenführer zu einer Fülle von guten Torchancen, die allesamt vergeben wurden. Lediglich Torjäger Kadir Ala behielt im ersten Abschnitt den Durchblick und zeichnete Kadir alafür eine hochverdiente 0:1-Pausenführung verantwortlich. Auch im zweiten Abschnitt blieb der Spitzenreiter die klar tonangebende Elf. Botan hatte dem nicht viel entgegen zu setzen und war mehr mit sich selbst beschäftigt. So geriet der nächste Auswärts-Dreier nicht in Gefahr, allerdings musste der mitgereiste Anhang bis in die Schlussminuten warten, ehe Daniel Werken mit seinem zweiten Saisontreffer zum 0:2 für ganz klare Verhältnisse sorgte.

Trainer Angelo Mule musste auf einige Spieler krankheitsbedingt verzichten, was aber der Aufgabenlösung nicht im Wege stand.smilie nachdenkliches gesicht png Am nächsten Wochenende empfängt der Tabellenführer den immer noch sieglosen Tabellenvorletzten SC Mülheim-Nord. Danach stehen für den Meisterschaftsfavoriten mit den Begegnungen beim RSV Urbach, zu Hause gegen den TSV Merheim und dann bei den Borussen in Kalk harte und wohl entscheidende Matches auf dem Zettel.

04zzzzzzzzgerm

Mit einer beeindruckenden Vorrunde schloß der FC Germania Zündorf die erste Serie als verdienter Herbstmeister ab. Auch der Rückrundenstart war nach Maß. In den nächsten Wochen misst sich die Germania mit der scharrenden Konkurrenz (Foto mit freundlicher Genehmigung von FuPa.net entnommen/WK).  

 

_______________________________________________________

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar Germania-Coach Angelo Mule:

"Die Mannschaft hat das souverän gelöst. Heute hatten wir wegen Krankheitsausfällen eine veränderte Startaufstellung, aber die Jungs haben sich voll reingehauen. Das einzige was ich zu bemängeln habe ist die Chancenverwertung. Denn dann hätten wir schon nach 45 Minuten Klarheit gehabt." 

mannschaftsaufstellung

So spielte Germania Zündorf:

Mehmet Caliskan, Tunahan Yüksel, Batuhan Yüksel, Dennis Fey, Rodrigue Kabeya, David Inden, Daniel Werken, Dennis Ambrosius (85. Frank Lawson-Hellu), Kadir Ala, Behaija Karic, Andre Schmidt (50. Seyhan Erdek) - Trainer: Angelo Mule

So spielte der SV Botan Köln:

Ercan Karacan, Ilker Eredis, Deniz Gündüz, Vural Karakas, Ismayil Gündüz, Ogulcan Ates (68. Emre Durna), Diyar Im (45. Özgür Düzgünkaya), Osman Koyuncu, Enver Alci (78. Dogan Can), Bünyamin Durmus, Ertan Capar - Trainer: Senol Beyaztas

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: Germania Zündorf  

_________________________________________________________

 

 

rathheumarrsv1920

.... 4 : 2 ....

svdeutz

 

Windiges 4:2! RSV Rath-Heumar fertigt Düx III ab und ist mit dem Wind im Bunde - Kelly-Elf weiter in guter Lauerstellung!

Reudenbach, Brings, Karthäuser und Schmitz machen den RSV froh - Equipe ist weiter voll im Saison-Soll - Nächste Woche Gastspiel beim SC Hitdorf II!match20reports

Durch den 4:2 (3:0)-Erfolg über den SV Deutz 05 III bleibt der RSV Rath-Heumar weiter in der Spitzengruppe der Premier smilie topB-League. Mit 29 Zählern aus 15 Matches liegt sie nur zwei Punkte hinter dem viel begehrten Vizemeisterplatz, der in diesem Jahr unter Umständen auch zum Aufstieg berechtigen wird. Dabei setzten sich die Kicker von der „East-Side“ unter ganz schwierigen Bedingungen an der Rather Burg durch.

Die Kelly-Elf kam mit der Windlotterie besser zurecht als ihr Gegner und ging am Ende als verdienter Sieger vom Platz. tor15Reudenbach, Brings, Karthäuser und Schmitz trafen. Die Hausherren dominierten fast komplett die erste Spielhälfte. Jedoch muss erwähnt werden, dass der kräftige Wind aus der Kölner Innenstadt den Schwarzhosen dabei half. Reudenbach (11.), Brings (17.) und Karthäuser (31.) brachten die komfortabel 3:0-Halbzeitführung.


seankellyhqdefault

"... Wir haben heute verdient einen Sieg eingefahren ..."

(RSV-Coach Sean Kelly) 

Nach der Pause kamen die Deutzer mit Wut im Bauch aus der Kabine und belohnten sich mit dem 3:1-Anschlusstreffer (55.). In der Folge spielten die Rather die Partie trotz erhöhtem Druck clever zu Ende und belohnten sich mit einem Tor von Stefan Schmitz (4:1/67.). Kurz vor dem Ende traf der Gast aus Deutz noch per Strafstoß zum 4:2 (81.). Am nächsten Sonntag reist der RSV-Tross zur Zweitvertretung des SC Hitdorf.

 

_______________________________________________________

13226731 735140599962491 3518911134447527628 n

Abpfiff LOGO

Kurzkommentar RSV-Coach Sean Kelly:

„Ich freue mich sehr für die Mannschaft. Der erste Heimerfolg seit September 2018 für uns und darüber hinaus auch noch absolut verdient.“

mannschaftsaufstellung

So spielte der RSV Rath-Heumar:

Christian Hahn, Kevin Kelly, Andre Brings (67. Gereon Gulle), Jonas Kemp, Tobias Wittenburg, Stefan Schmitz (84. Martin Neumann), Paul Nett, Kevin Menzel (74. Sascha Klingenberg), Markus Becher, Lars Karthäuser, Philipp Reudenbach - Trainer: Sean Kelly

So spielte der SV Deutz 05 III:

Thomas Kürten, Ilgin Ayhan (31. Alexander Kirchmeyer), Sascha Schatterjan, Andre Weber, Julian Oude-Wesselink, Benedict van der Straeten, James Webb (75. Ole Wiesen-Bergner), Max-Martin Stracke, Robin Wolff, Kevin Magnus, Ali Guelcicegi (63. Eseosa Philip Edosomwan) - Trainer: Andre Brenner

 

match report

Für die Redaktion Porz-Online.de berichtete exclusiv: RSV Rath-Heumar  

_________________________________________________________

 

 

KreisligaB Logo

18 19 2maxresdefault

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

17 B Erg
17 B Tab
________________________________________________________________________________________________________
___________________________________________________________________________________________________

 




 

 

 

 

 

18 19

Die Liga wird präsentiert von:



 17. Spieltag, 10. März 2019

 

05 This situation

  

 

sc westhoven ensen 1931

.... 3 : 2 ....

00002876

 

Keine Infos  


 _________________________________________________________

 

  

zuendorffcgermania1913

.... 0 : 3 ....

tuerk genc sv koeln

Keine Infos

 

_________________________________________________________

 

 

tus langel

.... X : X ....

1628 1475571764

 

 

 

 

18 19

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

17 C Erg
17 C Tab


 

 


 

 

kreisliga d

 

Staffel 5 

 15. Spieltag, 10. März 2019

05 This situation

 

 

18 19

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

17 D5 Erg
17 D5 Tab


 _______________________________________________________________

 

GOAL 

 

Staffel 2 

 15. Spieltag, 10. März 2019

05 This situation

 

18 19

Der Ligaüberblick wird präsentiert von:

 

17 D2 Erg

 

17 D5 Tab

 

 

 

   ____________________________________________________________________________________________

www.Porz-Online.de Aktuelle Fußball-Berichterstattung aller Porzer Fußballvereine

Redaktion Porz-Online.de -Fußballticker- e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortlich i.S.d. Redaktion: Werner Kilian

________________________________________________