"RAILROAD" will den Quo-Fans mit Hardrock´n´Boogie ein grandioses Finale liefern - Nordische Crew beendet am 26. Mai den deutschen Quoday!

Frontmann Arne Dieckmann hat mit Steffen Grund und Chris Hanson erfahrene Musiker im Team - Deutscher Quoday fehlte noch in der Railroad-Vita - Im September große Jubiläumsfeier!

Railroad 1

 

296e20dd2748afd27ac03eb1449388ee4067bc36

 

heute:   Mr. Arne Dieckmann

(Frontman bei der Hardrock´n´Boogie-Band "RAILROAD")

- for the english version imageplease scroll down -

 

392330 217251445019368 459573833 n

LIVE aus Friesland:

„RAILROAD" - Treibender Boogie-Hardrock aus dem hohen Norden“

 

Bravissimo! Mit der niederländischen Quo-Tributeband „Back to Back“, der belgischen Rockcoverband „HISTORY-X“, der deutschen Quo-Tributeband „PURE QUO“ und der deutschen Boogie-Rock-Formation „Railroad“ werden auf dem Status Quo Fan-Meeting, Vol. II, gleich vier phantastische Bands live auf der Bühne stehen. Doch wer sind diese Bands genau? Wer kennt schon ihre Geschichten?

Das war für uns Grund genug die Bands aufzusuchen und ihnen auf den Zahn zu fühlen. So werden wir die Band-Interviews in den nächsten Wochen präsentieren und in loser Folge hier vorstellen. Unsere nächste Reise hat uns in den hohen Norden geführt, zu den „Bad Boys of Boogie“, der Boogie-Rock-Formation von „RAILROAD“, wo wir Frontmann und Gründungsmitglied Arne Dieckmann aufsuchten.

 

Status Quo Fan-Meeting-Team:

„Hallo Arne. Toll das auch Du Dir ein wenig Zeit für uns genommen hast und für unsere Meeting-Fans Rede und Antwort stehst.“

Logo RailroadArne Dieckmann (Gründungsmitglied und Frontman bei "RAILROAD"):

„Zwischen all den TV und Radio-Interviews, welche ich täglich gebe, ist natürlich auch noch Zeit für euch :-)))... (...lacht...)“

 

 *********************************

 

 

 10953184 796599473751226 5358654260883815508 nStatus Quo Fan-Meeting-Team:

„Arne, mittlerweile stehst Du jetzt schon sage und schreibe 29 Jahre als Frontmann von „RAILROAD“ auf den Bühnenbrettern und hast sicherlich schon eine Unmenge an Gigs gespielt. Erzähl uns doch mal etwas zu deinem musikalischen Werdegang. Wie hast es bei Dir angefangen? Was hast Du vor „RAILROAD“ gemacht?“ 

 

 Arne Dieckmann (Gründungsmitglied und Frontman bei "RAILROAD"):

„Angefangen hat es eigentlich schon im zarten Alter von 7-8 Jahren. Damals war ich, zusammen mit meinem Cousin, verrückt auf Musik. Er an den Drums und ich an der Gitarre. Da wir beides nicht hatten, mussten die leeren Kaffeedosen und der Federballschläger herhalten und wenn dann The Sweet, Slade oder sogar Status Quo bei Ilja Richter's Disco zu Besuch waren, ging es los. Mein Traum war es immer, in einer Band zu spielen. Später bekam ich Gitarrenunterricht von einem Klassenkameraden, was mir aber nach 3 Stunden schon viel zu nervig war.“

 

 

  *********************************

  11406796 864287856982387 42166064924140573 n

"... Nach der French Quo-Party, dem Welsh Quofest, den Crossed Guitars in Holland sind wir stolz auch beim deutschen Quoday dabei zu sein ..."

(Arne Dieckmann)

 

 

 

Status Quo Fan-Meeting-Team:

„Wie kam es dann zu der Entstehung von „RAILROAD“? Was hat dich nach so vielen vorangegangenen Jahren immer wieder angetrieben??“ 

Arne Dieckmann (Gründungsmitglied und Frontman bei "RAILROAD"):

„Im Sommer 1989 saß ich in unserer Stammkneipe am Bahnhof und meine Kumpels Otto, Marco, Bedel und Goddel fragten mich, ob ich nicht in einer Band singen wollte. Ich dachte nicht großartig drüber nach und sagte "Ja". Damit war ich Mitglied einer Band, welche einige Wochen später den Namen „Railroad“ bekommen sollte und das aus zweierlei Gründen: Zum einen, weil unsere Stammkneipe direkt an einem Bahnhof lag und zum anderen natürlich auch, weil es einen gleichnamigen Quo-Song gab.

Meine Antriebsfeder ist in meiner Kindheit als Fußballer aktiviert worden. Ich habe es gehasst, wenn wir zurücklagen und hab Gas gegeben bis zur letzten Minute, um eine Niederlage zu vermeiden. Diese Eigenschaft treibt mich auch heute bei „Railroad“ an und mit Blut und Schweiß kann man auch was erreichen.“


 

 *********************************

 

 

Railroad logo tour 1170x383

 

Status Quo Fan-Meeting-Team:

„Warum habt ihr euren eigenen „Railroad-Boogie“ erfunden und wie bekommt man so eine markante dreckige „Whisky-Rock-Stimme“ wie Du? Ist Jack Daniels oder Jim Beam dein Favorit?“

Arne Dieckmann (Gründungsmitglied und Frontman bei "RAILROAD"):

„Der "Railroad Boogie" ist nicht erfunden, sondern entstanden aus all unseren musikalischen Einflüssen und der Mischung davon. Man komponiert keine Songs, die einem selbst nicht gefallen und aus diesem Grund gab es oft diese Mischung aus Hardrock und Boogie, welche anscheinend einen hohen Wiedererkennungswert haben und, so haben wir es schon von vielen Leuten gehört, doch "typisch Railroad" sind. Und was liegt da näher, diesen Stil "Railroad Boogie" zu nennen? (...lacht...).


Manche sagen, das die Wiedererkennung auch an meiner Stimme liegt, welche keine "Whisky-Orgien" mitgemacht hat. Im Gegenteil, ich bin Biertrinker und jeder Gesanglehrer wird mir davon abraten so weiter zu singen, weil die nicht vorhandene Gesangstechnik die Stimmbänder unnötig belastet. Aber "who cares"? Ich meine, ich mach das jetzt 29 Jahre…… (...lacht...).“

 

  *********************************

 

 

Status Quo Fan-Meeting-Team:29366183 1864992756867336 3307104605803905024 n

„In den vergangenen Jahren hat es immer wieder mal den ein oder anderen Wechsel oder Neubesetzung bei euch gegeben. Eine lange Zeit bestand die Band aus vier Bandmitgliedern. Heute sind es drei. Mit Steffen Grund am Bass, Chris Hanson an den Drums und Deiner Wenigkeit besticht die Crew mit einer ordentlichen Power. Kannst Du uns die beiden mal vorstellen? Was haben die beiden vielleicht für komische Angewohnheiten? Wo kommen sie her? Was ist außergewöhnlich bei Steffen & Chris? Was schätzt du besonders bei den beiden?“

Arne Dieckmann (Gründungsmitglied und Frontman bei "RAILROAD"):

„Natürlich kommt es in einer Amateurband mit Ambitionen im Laufe der Jahre zu Wechsel in der Besetzung. Da sind z.B. die Musiker die denken das alles von selbst geht und man nichts dafür tun muss, oder solche die ein paarmal im Ausland aufgetreten sind und sich damit für die Größten halten und vieles mehr.


Aus der Not geboren ist die Trio-Idee, da unser Stil eigentlich 2 Gitarren nötig hat bzw. hatte. Wir waren auch längere Zeit auf Suche nach jemanden, der sowohl musikalisch als auch menschlich passt. Zur gleichen Zeit begannen wir im Proberaum damit, unsere Songs zu dritt zu spielen und auch neue Stücke zu komponieren. Und dabei stellten wir fest, das wir uns immer besser ergänzten, der "Click" zwischen uns immer größer wurde und wir die zweite Gitarre nicht mehr benötigten.


shirt bbob blue shopJetzt zu meinen beiden Mitstreitern. Steffen, unser Mann am Bass, hat die lustige Angewohnheit, innerhalb kürzester Zeit ein Chaos an seinem Arbeitsplatz im Proberaum zu errichten. Er vergisst manchmal einfache Dinge, denkt aber auf der anderen Seite auch an Sachen, die niemand anders auf dem Zettel hat.


Unser Drummer Chris ist Werder Bremen-Fan, das an sich ist doch schon eigentlich komisch genug, oder? (… lacht sich kaputt...). Er hat deshalb gerade eine schwere Zeit durchgemacht, doch sein Zustand bessert sich von Woche zu Woche. Während Steffen ein gebürtiger Saarländer ist, stammt Chris aus Hamburg und ist auch ein typischer Hamburger.


Aber eines möchte ich ganz klar betonen: Was ich sehr bei den beiden schätze, ist ihre Loyalität und ihre Zuverlässigkeit.... und das sie es bis heute so lange mit mir ausgehalten haben und noch immer noch aushalten. Cheers Männer!“

 

 

  *********************************

 

 

11009096 805313792879794 7545230973438632187 nStatus Quo Fan-Meeting-Team:

"Arne, viele alte und gute Bands feiern in der Regel immer glatte Jahresjubiläen. Ihr habt euch entschieden am 01. September 2018 euer 29-jähriges Bandbestehen zu feiern und habt dazu "Dan Baird and Homemade Sin" aus den USA eingeladen, die extra über den Teich kommen. Wie ist es dazu gekommen? Wer hatte die Idee zum 29. Jahrestag und gibt es noch Tickets für das Event in Hamburg?“

Arne Dieckmann (Gründungsmitglied und Frontman bei "RAILROAD"):

„Weil wir ja schon so alt sind, wussten wir nicht, ob wir die 30 noch erreichen... (...lacht...). Wir sind natürlich besonders stolz drauf, das wir "Dan Baird and Homemade Sin" auf unserer Party haben, da Dan als Songwriter und Musiker natürlich auch Einfluss auf mich und meine Art Songs zu komponieren hatte und noch immer hat.


Der Kontakt zum Management und zur Band bestand schon länger, nur musste es auch terminlich mal alles zusammen passen. Warner Hodges wäre beinahe als Gastmusiker auf unserer letzten CD gelandet, genauso wie Loren Molinare von Little Caesar. Aus Zeitgründen ist leider aus beiden Vorhaben nichts geworden. Jetzt war der richtige Zeitpunkt, um dieses Event auf die Beine zu stellen und das noch an dem Ort, an dem wir unseren allerersten Auftritt 1989 hatten.“

 31287474 1905685482798063 828984630077030400 n

 

 

 *********************************

 

 Status Quo Fan-Meeting-Team:

„Und wer hatte die Idee zum untypischen 29. Jahrestag und gibt es noch Tickets für das Event in Hamburg?“

 

Arne Dieckmann (Gründungsmitglied und Frontman bei "RAILROAD"): 

„Diese Idee hatten wir drei alle zusammen. Ich denke wir haben da ein wenig vom Quo-Management gelernt ,, einfach etwas zu feiern, wenn es eigentlich nichts zu feiern gibt. Leider gibt es nur noch sehr wenige Tickets, wir wollen dabei den Party-Charakter erhalten und haben deswegen nur ein kleines Kontingent Karten im Verkauf. Ein weiterer Teil geht an treue Helfer, Producer, Sponsoren usw. Es wird auf jeden Fall eine entspannte Partyatmosphäre herrschen.“

 

 

 *********************************

 

 

Status Quo Fan-Meeting-Team:11225201 911846748893164 9214382397142051506 n

„Jetzt steht ihr am 26. Mai 2018 beim Status Quo Fan-Meeting in Zülpich auf der Bühne. Wie sieht das aus, wie denkt ihr als Musiker über eine solche Veranstaltung? Ist es für euch eine besondere Herausforderung vor so vielen Quo-Fans zu spielen?“ 

 

Arne Dieckmann (Gründungsmitglied und Frontman bei "RAILROAD"):

„Wir sind natürlich besonders stolz, nach der French Quo-Party, dem Welsh Quofest und dem Crossed Guitars Festival in Holland, auch bei der deutschen Ausgabe des Status Quo Fan Meeting dabei zu sein. Es hat natürlich für uns Musiker zwei Seiten. Da wäre auf der einen die Tatsache, das es schwer wird mit Nicht-Quo Songs die Leute zu begeistern. Auf der anderen Seite ist es eine große Herausforderung gerade mit den eigenen Songs die Leute zu begeistern. Und gerade dieser Umstand macht es spannend und interessant vor der Meute zu spielen.“

 

 

 *********************************

 

Status Quo Fan-Meeting-Team: 

„Arne, die Zeit ist viel zu schnell verflogen. Wir bedanken uns recht herzlich für die kleine Interviewzeit, das leckere Grolsch und drücken euch die Daumen für das 29. Jubiläumsjahr.“

Arne Dieckmann (Gründungsmitglied und Frontman bei "RAILROAD"):

„Der Dank liegt ganz auf meiner Seite. Kommt gut nach Hause und dann werden wir das Meeting ordentlich rocken.“

 

 

Nach unserem Meeting am 26. Mai 2018 könnt ihr „RAILROAD“ weiter live sehen:

 

railroad 02

 

001

 

Wenn ihr in Kontakt mit den Jungs treten wollt, könnt ihr das gerne tun. Schreibt einfach eine E-Mail an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und eine Antwort ist euch sicher.

RAILROAD - unverwüstlicher Hard Rock'n'Boogie (WK)

 

 

 ********************************* 

 

(Interviewleitung und verantwortlich i.S.d. Red.: Werner Kilian)

 

___________________________________________________________________________________________________________________________

www.Porz-Online.de *** Überregionale Berichterstattung

Redaktion Porz-Online.de / e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sport / Musik / Kultur / Events

Verantwortlicher Redakteur: Werner Kilian

_______________________________________________________________________________________________________________

_______________________________________________________________________________________________________________

 

 

„RAILROAD“ wants to provide the Quo fans with Hardrock'n'Boogie a grand finale - Nordic crew finishes the German Quoday on 26th May!

Frontman Arne Dieckmann has experienced musicians in the team with Steffen Grund and Chris Hanson - German Quoday was still missing in the Railroad Vita - In September big anniversary celebration!

Railroad 1

 

 

296e20dd2748afd27ac03eb1449388ee4067bc36

 

Today on stage:   Mr. Arne Dieckmann

(Frontman by the Hardrock´n´Boogie Band "RAILROAD")

- for the german version 111 L151 Deutschland Fahne 150x90cm 1 please scroll up -

 

392330 217251445019368 459573833 n

LIVE from Friesland:

„RAILROAD" - Driving Boogie Hardrock from the far north

 

Bravissimo! The Dutch Quo Tribute band "Back to Back", the Belgian rock band "HISTORY-X", the German Quo Tribute band "PURE QUO" and the German Boogie rock band "Railroad" will be present at the Status Quo Fan Meeting. Vol. II, four fantastic bands live on stage. But who are these bands exactly? Who knows their stories?

That was reason enough for us to visit the bands and feel them on the tooth. So we will present the band interviews in the next few weeks and introduce them here in a loose sequence. Our next trip took us to the far north, to the "Bad Boys of Boogie", the Boogie rock formation of "RAILROAD", where we visited frontman and founding member Arne Dieckmann.

Status Quo Fan-Meeting-Team:

"Hello Arne. Great that you too have taken some time for us and for our meeting fans answer questions."

Logo Railroad

Arne Dieckmann (founding member and frontman "RAILROAD"):

"Between all the TV and radio interviews that I give daily, there is of course still time for you: -))) ... (laughs ...)"

 *********************************

 

 

10953184 796599473751226 5358654260883815508 nStatus Quo Fan-Meeting-Team:

"Arne, meanwhile, you are already standing for 29 years as the frontman of “RAILROAD” on the stage boards and have certainly already played a huge number of gigs. Tell us something about your musical career. How did you get started? What did you do before "RAILROAD"?”

Arne Dieckmann (founding member and frontman "RAILROAD"):

"It actually started at the tender age of 7-8 years. At that time, together with my cousin, I was crazy about music. He on the drums and me on the guitar. Since we did not have both, the empty coffee cans and the badminton racket had to serve and then when The Sweet, Slade or even Status Quo at “Ilja Richters DISCO” were visiting (in german TV), it started. My dream has always been to play in a band. Later I got guitar lessons from a classmate, which was too annoying after 3 hours."

   *********************************

   

  11406796 864287856982387 42166064924140573 n

"... After the French Quo-Party, the Welsh Quofest, the Crossed Guitars in Holland we are proud to be part of the German Quoday ..."

(Arne Dieckmann)

 

 

 

Status Quo Fan-Meeting-Team:

"How did the emergence of "RAILROAD" come about? What has driven you over and over again after so many years?"


Arne Dieckmann (founding member and frontman "RAILROAD"):

"In the summer of 1989 I was sitting in our local pub at the train station and my mates Otto, Marco, Bedel and Goddel asked me if I did not want to sing in a band. I did not think much about it and said "yes". So I was a member of a band, which was to get the name "Railroad" a few weeks later and for two reasons: First, because our local pub was right next to a train station and, of course, because there was a Quo song of the same name. My power spring was activated in my childhood as a footballer. I hated it when we were behind and kept it up to the last minute to avoid defeat. This feature drives me today at "Railroad" and with blood and sweat you can achieve something."

 

 *********************************

 

 

Railroad logo tour 1170x383

 

Status Quo Fan-Meeting-Team:

"Why did you invent your own “Railroad Boogie" and how do you get such a striking dirty "whiskey rock voice" like you? Is Jack Daniels or Jim Beam your favorite?"

 

Arne Dieckmann (founding member and frontman "RAILROAD"):

“The "Railroad Boogie" is not invented, but emerged from all our musical influences and the mix of them. You do not compose songs that you do not like and that's why there's often that mix of hard rock and boogie, which seems to have a high recognition value and, as we've already heard from many people, are "typical railroad". And what could be more appropriate to call this style "Railroad Boogie"? (... laughs ...).

Some say that recognition is also in my voice, which has not gone through any whiskey orgies. On the contrary, I am a beer drinker and every singing teacher will advise me to stop singing, because the lack of vocal technique unnecessarily pollutes the vocal cords. But who cares? I mean, I'm doing it now 29 years ...... (... laughs ...).”


 

 *********************************

 

Status Quo Fan-Meeting-Team:29366183 1864992756867336 3307104605803905024 n

"Over the past few years, there have always been a few changes or new appointments with you. For a long time, the band consisted of four band members. Today there are three. With Steffen Grund on bass, Chris Hanson on drums and yours truly, the crew impresses with a decent power. Can you introduce us to the two? What do you think the two have funny habits? Where are they from? What is extraordinary about Steffen & Chris? What do you appreciate most about the two?"

 

Arne Dieckmann (founding member and frontman "RAILROAD"):

"Of course it comes in an amateur band with ambitions over the years to change in the cast. There are some musicians who think that everything goes by itself and you do not have to do anything for it, or those who have performed a few times abroad and thus consider themselves the greatest and much more. Born of necessity is the trio idea, since our style actually has two guitars needed or had.

We also spent some time searching for someone who fits both musically and humanely. At the same time we started in the rehearsal room to play our songs in threes and also to compose new pieces. And we realized that we were getting better and better, the "click" between us was getting bigger and we did not need the second guitar anymore.

shirt bbob blue shopNow to my two colleagues. Steffen, our man on the bass, has the funny habit of creating a chaos in his workplace in the rehearsal room within a very short time. He sometimes forgets simple things, but on the other hand also thinks of things nobody else has on the list.Our drummer Chris is Werder Bremen fan, which in itself is actually funny enough, right? (... laughs). He has been through a difficult time, but his condition is improving from week to week. While Steffen is a native of Saarland, Chris comes from Hamburg and is also a typical Hamburger.

But one thing I would like to emphasize very clearly: What I really appreciate about both of them is their loyalty and their reliability ... and that they have been able to endure it with me for so long and still endure. Cheers mates!"

  *********************************

 

 

11009096 805313792879794 7545230973438632187 nStatus Quo Fan-Meeting-Team:

“Arne, many old and good bands usually celebrate smooth annual anniversaries. You have decided to celebrate your 29th anniversary on the 1st September 2018 and have invited "Dan Baird and Homemade Sin" from the USA, who come over the pond. How come? Who had the idea for the 29th anniversary and are there still tickets for the event in Hamburg?"

 

Arne Dieckmann (founding member and frontman "RAILROAD"):

"Because we're so old, we did not know if we could reach the 30 ... (...laughs ...). Of course, we are particularly proud of having “Dan Baird and Homemade Sin” at our party, as Dan, as a songwriter and musician, naturally had an influence on me and my way of composing songs and still has them.The contact to the management and to the band existed for some time, only it had to fit all the time together. Warner Hodges almost landed on our last CD as a guest musician, as did Loren Molinare of Little Caesar. Unfortunately, due to time constraints, nothing came of either. Now was the time to start this event, and that was where we had our very first gig in 1989."

 20901616 1652904551409492 8779208862490743669 o

 

  *********************************

 

 Status Quo Fan-Meeting-Team:

"And who had the idea for the atypical 29th anniversary and are there still tickets for the event in Hamburg?"

 

Arne Dieckmann (founding member and frontman "RAILROAD"):

"We had this idea all three together. I think we learned a bit from the Quo-Management, just celebrate something when there's nothing to celebrate. Unfortunately the party is sold out. There will definitely be a relaxed party atmosphere."


 

 *********************************

 

 

Status Quo Fan-Meeting-Team:11225201 911846748893164 9214382397142051506 n

"Now you're on stage on 26th May 2018 at the Status Quo Fan Meeting in Zülpich. What does it look like, how do you as a musician think about such an event? Is it a special challenge for you to play in front of so many Quo fans?"

Arne Dieckmann (founding member and frontman "RAILROAD"):

"Of course we are especially proud to be part of the German edition of the Status Quo Fan Meeting after the French Quo Party, the Welsh Quofest and the Crossed Guitars Festival in Holland. Of course it has two sides for us musicians. On the one hand there is the fact that it is difficult to enthuse people with non-Quo songs. On the other hand, it is a big challenge to enthuse people with their own songs. And just this circumstance makes it exciting and interesting to play in front of the pack."

 

*********************************

 

Status Quo Fan-Meeting-Team: 

"Arne, time has gone by way too fast. We would like to thank you very much for the small interview time, the delicious Grolsch and keep your fingers crossed for the 29th anniversary year."

Arne Dieckmann (founding member and frontman "RAILROAD"):

"Thanks are on my side. Come home well and then we'll rock the meeting properly."

 

railroad 02

 

001

 

If you want to get in touch with the guys, you can do that. Just write an e-mail to Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! and one answer is sure.

RAILROAD - indestructible Hard Rock'n'Boogie (WK)

 

  ********************************* 

 

   (Interview leader and responsible for the editor: Werner Kilian)

 

___________________________________________________________________________________________________________________________

www.Porz-Online.de *** Supraregional reporting

Redaktion Porz-Online.de / e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sports / Music / Culture / Events

Responsible for the editor: Werner Kilian

_______________________________________________________________________________________________________________